Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Kia Modelle
  4. Alle Baureihen Kia Stinger
  5. Alle Motoren Kia Stinger

Kia Stinger Limousine (seit 2017)

Alle Motoren

2.0 T-GDI (255 PS)

5,0/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 245 PS
Neupreis ab: 44.490 €
Hubraum ab: 1.998 ccm
Verbrauch: 7,9 l/100 km (komb.)

3.3 T-GDI (370 PS)

5,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 366 PS
Neupreis ab: 55.900 €
Hubraum ab: 3.342 ccm
Verbrauch: 10,5 l/100 km (komb.)

2.2 CRDI (200 PS)

0/0
Leistung: 200 PS
Neupreis ab: 45.590 €
Hubraum ab: 2.199 ccm
Verbrauch: 5,6 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Kia Stinger 2017

Ein Neuling, der kaum zu übersehen ist: Die Stinger Limousine wird seit 2017 in der ersten Generation von Kia gefertigt. Erst eine Generation dieser Baureihe wurde bislang produziert und ihre Bewertungen liegen bereits im guten bis sehr guten Bereich — beste Voraussetzungen für eine einträgliche Perspektive. Mit einem hohen Rating von fünf von fünf maximal möglichen Sternen wird die Limousine im Durchschnitt ausgezeichnet. Das Ergebnis stützt sich leider nur auf wenige Aussagen (drei Erfahrungsberichte). Die Bewertungen ergeben sich aus den Erfahrungen unserer Nutzer mit dem Stinger Limousine. Was die Fachleute von diesem Modell halten, erfährst du in den drei Tests oder Fahrberichten. In den Beiträgen geht es auch viel um Updates, Facelifts und die verschiedenen Ausstattungsvarianten.

Das Fahrzeug fällt im Vergleich zu anderen Modellen seiner Fahrzeugklasse durchschnittlich groß aus. So misst die Karosserie in der Höhe je nach Motorisierung mindestens 1.400 Millimeter, in der Breite 1.870 Millimeter und in der Länge 4.830 Millimeter. Auch der Radstand mit 2.905 Millimetern zwischen Vorder- und Hinterachse entspricht dem mittelgroßen Standard, der dennoch genügend Beinfreiheit im Innenraum aufweist. Den Südkoreaner gibt es mit fünf Türen und fünf Sitzen. Das Kofferraumvolumen liegt bei 406 Litern oder 1.114 Litern, wenn die Sitze eingeklappt werden. Der Kia wird insgesamt in zwei Ausstattungsvarianten angeboten, deren Verfügbarkeit je nach Motorisierung variiert. Es wird vermutlich kaum überraschen, dass der Anschaffungspreis für das Modell höher ausfällt. Und auch weitere Extras in der Ausstattung oder spezifische Getriebearten schlagen zu Buche. So bewegt sich der Preis für einen Neuwagen zwischen 44.490 und 55.900 Euro.

Verkauft wird der PKW in zwei Kraftstoffvarianten – als Benziner und als Diesel. Dank des kleinen Leergewichts von bis zu 1.933 Kilogramm fährt der Wagen kein unnötiges Gewicht herum und er kann schwer beladen werden, ohne dass das zulässige Gesamtgewicht schnell überschritten wird. Bei allen Motorisierungen beträgt die ungebremste Anhängelast 750 kg. Die gebremste Anhängelast variiert zwischen 1.000 kg und 1.500 kg.

Nach Meinung unserer Nutzer ist der 2.0 T-GDI (255 PS) die beste Maschine, denn er wurde mit fünf von fünf Sternen belohnt. Der PS-stärkste Antrieb dieser Baureihe ist der 3.3 T-GDI (370 PS): Seine PS-Leistung entspricht einem typischen Wert für eine Limousine. So bekommt er noch 5,0 von fünf Sternen von unseren Fahrern. Aber es muss nicht immer ein PS-starker Motor sein, der überzeugt: Der 2.2 CRDI (200 PS) verbraucht kombiniert nur fünf Liter Diesel pro 100 Kilometer (nach Herstellerangaben). Das macht ihn für alle spannend, die ihre Spritkosten möglichst gering halten möchten. Der Mittelklassewagen ordnet sich in allen Varianten in der Schadstoffklasse EU6 ein und überzeugt damit in puncto Umweltfreundlichkeit. Die CO2-Emissionen variieren je nach Motorvariante von 147 g bis zu 244 g pro 100 Kilometer.

Noch Fragen? Dann klick dich ruhig nochmal durch unsere Testberichte. Falls du dich für den Kia entscheiden solltest, dann schreib hier gerne über deine Erfahrungen mit der Limousine.

Alle Tests

Kia Stinger Limousine (seit 2017)

Test: Kia Stinger - Der Korea-Kracher
Autoplenum

Der Korea-Kracher Test: Kia Stinger

Die haben schon Mut, die Koreaner. Bauen einen Gran Turismo, fahren damit einfach mal frech in die Domäne der deutschen Hersteller und machen dabei...

Kia Stinger - Koreanischer Stachel
Autoplenum

Koreanischer Stachel Kia Stinger

Wer Peter Schreyer, den deutschen Chefdesigner von Kia, nach seiner liebsten Schöpfung mit Kia-Logo fragte, hörte Erstaunliches. Er nannte kein akt...

Detroit 2014: Kia GT4 Stinger concept
auto-reporter.net

Detroit 2014: Kia GT4 Stinger concept

Zu den Design-Details des GT4 gehört das neueste Kia Gesicht, vertikale LED-Scheinwerfer, ein Carbon Front-Spoiler sowie 20-Zoll-Räder Der neue 2,...

Weitere Kia Limousine