Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Lada Modelle
  4. Alle Baureihen Lada Niva
  5. Alle Motoren Lada Niva

Lada Niva SUV (1978–2013)

Alle Motoren

1.7 (80 PS)

3,6/5 aus 2 Erfahrungen
Leistung: 80 PS
Ehem. Neupreis ab: 10.221 €
Hubraum ab: 1.690 ccm
Verbrauch: 10,6 l/100 km (komb.)

1.6 (69 PS)

1,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 69 PS
Ehem. Neupreis ab: 10.221 €
Hubraum ab: 1.569 ccm
Verbrauch: 10,5 l/100 km (komb.)

1.7 (81 PS)

3,1/5 aus 11 Erfahrungen
Leistung: 81 PS
Ehem. Neupreis ab: 9.999 €
Hubraum ab: 1.690 ccm
Verbrauch: 9,5 l/100 km (komb.)

1.6 (73 PS)

3,6/5 aus 4 Erfahrungen
Leistung: 73 PS
Ehem. Neupreis ab: 9.709 €
Hubraum ab: 1.569 ccm
Verbrauch: 11,6 l/100 km (komb.)

1.7 (83 PS)

3,8/5 aus 16 Erfahrungen
Leistung: 83 PS
Ehem. Neupreis ab: 9.990 €
Hubraum ab: 1.690 ccm
Verbrauch: 9,5 l/100 km (komb.)

1.9 (64 PS)

1,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 64 PS
Ehem. Neupreis ab: 13.084 €
Hubraum ab: 1.905 ccm
Verbrauch: 0,0 l/100 km (komb.)

1.7 LPG (81 PS)

4,0/5 aus 3 Erfahrungen
Leistung: 81 PS
Ehem. Neupreis ab: 12.480 €
Hubraum ab: 1.690 ccm
Verbrauch: 10,5 l/100 km (komb.)

1.7 LPG (83 PS)

0/0
Leistung: 83 PS
Ehem. Neupreis ab: 12.840 €
Hubraum ab: 1.690 ccm
Verbrauch: 9,5 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Lada Niva 1978 - 2013

Die erste Generation des Niva SUVs von Lada wurde von 1978 bis 2013 vom Band gelassen. Das Modell hat ein stattliches Alter von 35 Jahren Falls es sich auch baulich noch im Originalzustand befindet, wären alle Kriterien für die Definition als Oldtimer erfüllt. Dieser Status hält, natürlich neben den attraktiven technischen Details, auch steuerliche und versicherungstechnische Vorteile bereit. Ganze 3,4 von fünf verfügbaren Sternen erhält das Fahrzeug im Durchschnitt, was es gegenüber Vergleichsmodellen seiner Klasse sehr vorteilhaft abschneiden lässt. Das Ergebnis wird aus der Summe von 38 Erfahrungsberichten gebildet. Die Bewertungen auf unserer Plattform stammen von Fahrern sowie Fahrzeughaltern — auf diese Weise entstanden viele Aussagen, die zusammen einen guten Überblick über Vorzüge und mögliche Macken der jeweiligen Autos geben. Was die Fachleute von diesem Modell halten, erfährst du in den fünf Tests oder Fahrberichten. In den Beiträgen geht es auch viel um Updates, Facelifts und die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten.

Das Fahrzeug fällt im Vergleich zu anderen Modellen seiner Fahrzeugklasse durchschnittlich groß aus. So misst die Karosserie in der Höhe je nach Motorisierung mindestens 1.640 Millimeter, in der Breite 1.680 Millimeter und in der Länge 3.720 Millimeter. Auch der Radstand mit 2.200 Millimetern zwischen Vorder- und Hinterachse entspricht dem mittelgroßen Standard, der dennoch genügend Platz im Innenraum aufweist. Den Russen gibt es mit drei Türen und vier Sitzen. Beim Kofferraumvolumen erwartet dich mit 982 Litern (bei heruntergeklappten Sitzen) ein solides Mittelmaß. So bekommst du einen komfortablen Spielraum beim Zuladen. Im Normalzustand beträgt das Volumen immerhin noch 263 Liter.

Das Fahrzeug ist in dieser Generation als Benzinmotor, Gasmotor und Diesel lieferbar. Die Wirkung des Leergewichts auf Fahrleistung und Verbrauch sollte man nicht unterschätzen, hier liegt es bei 1.210 kgDas heißt, dass du für eine manchmal notwendige schnelle Beschleunigung ordentlich PS unter der Haube brauchst. Falls du mal einen Anhänger mitnehmen möchtest, kann dieser zwischen 620 kg und 620 kg schwer sein. Die gebremste Anhängelast liegt bei Benziner, Gasmotor und Dieselmotor bei 1.490 kg.

Mit vier von maximal fünf Sternen zeigten unsere Nutzer deutlich, dass der 1.7 LPG (81 PS) unter den möglichen Antrieben ihr Favorit ist. Der PS -stärkste Motor der Baureihe ist der 1.7 LPG (83 PS). Er bringt mit 83 PS trotzdem eher eine leistungsschwache Leistung für ein SUV. Weniger PS, aber einen laut Herstellerangaben spürbar geringeren kombinierten Verbrauch unter den Verbrennungsmotoren bietet der 1.9 (64 PS).Er benötigt neun Liter Diesel pro 100 Kilometer. Damit ist er leider immer noch ein Schluckspecht. Der Russe ordnet sich je nach Motor zwischen den Schadstoffklassen EU5 und EU1 ein. Wenn du Wert auf Umweltfreundlichkeit legst, dann solltest du auf die bessere Schadstoffklasse achten. Auch die CO2-Emissionen spielen in Bezug auf die Umwelt natürlich eine Rolle. Sie variieren zwischen 225 und 282 Gramm pro 100 Kilometer.

Manchmal sagt auch ein Bild mehr als 1000 Worte, also schau dir auch die zwölf Bilder an, die wir vom Niva SUV haben.

Alle Tests

Lada Niva SUV (1978–2013)

Lada Niva Sondermodell - Garantie-Plus für den Geländewagen
Autoplenum

Garantie-Plus für den Geländewagen Lada Niva Sondermodell

Als Sondermodell „Spezial“ ist der Lada Niva 4x4 nun zu haben. Der Geländewagen bekommt eine Anschlussgarantie für das dritte Jahr sowie eine dreij...

Lada Niva-Sondermodell - California Dreaming auf Russisch
Autoplenum

California Dreaming auf Russisch Lada Niva-Sondermodell

Lada legt den Geländewagen Niva als Sondermodell „California“ auf. Zur Ausstattung zählen ein elektrisches Faltschiebedach, spezielle Felgen und ei...

Lada Niva - Der Preisbrecher wird noch billiger
Autoplenum

Der Preisbrecher wird noch billiger Lada Niva

Lada senkt den Preis für den Geländewagen Niva auf 8.990 Euro. Der spartanische Allrader ist damit 1.000 Euro billiger als zuletzt. Zur Ausstattung...

Lada Niva 1.7 - Retrospektive
Autoplenum

Lada Niva 1.7 - Retrospektive

Wie eine Zeitreise mutet jede Fahrt in einem Lada Niva an. Und wie damals ist er immer noch, eine sehr günstigste Möglichkeit einen Allradler zu fa...

Lada Niva 1.7i Autogas: Der Kurier des Sparens
auto-news

Lada Niva 1.7i Autogas: Der Kurier des Sparens

Das Allrad-Urgestein liebt das Grobe

Weitere Lada SUV