Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Fiat Modelle
  4. Alle Baureihen Fiat Fullback
  5. Alle Motoren Fiat Fullback

Fiat Fullback Pick Up (seit 2016)

Alle Motoren

2.4 (154 PS)

0/0
Leistung: 154 PS
Neupreis ab: 26.656 €
Hubraum ab: 2.442 ccm
Verbrauch: 6,7 l/100 km (komb.)

2.4 (181 PS)

4,0/5 aus 1 Erfahrung
Leistung: 181 PS
Neupreis ab: 32.844 €
Hubraum ab: 2.442 ccm
Verbrauch: 6,9 l/100 km (komb.)
Auto speichern und vergleichen

Speichern und vergleichen

so funktioniert's

Auto speichern und vergleichen

Fügen Sie über das Speichern-Symbol Fahrzeuge hinzu und vergleichen Sie komfortabel Ihre Favoriten.

Fiat Fullback 2016

Neuling mit Ambitionen: Der Fullback Pick-up wird seit 2016 in der ersten Generation von Fiat gefertigt. Grundsätzlich wird diese von unseren Nutzern mit vier von fünf Sternen bewertet. Das spricht klar für den Pick-up. Zu diesem Ergebnis kommt allerdings bisher auch nur ein Erfahrungsbericht. Die Bewertungen auf unserer Plattform stammen von Fahrern sowie Fahrzeughaltern — auf diese Weise entstanden viele Aussagen, die zusammen einen guten Überblick über Vorzüge und mögliche Macken der jeweiligen Autos geben. Testberichte von sachkundigen Experten sind dagegen für diesen PKW bislang noch nicht verfügbar. Wir sammeln Tests aus der Fachpresse, um für mehr Transparenz und Information bei der Beurteilung der Fahrzeugmodelle zu sorgen. Sobald wir die aktuellen Testberichte von Auto-Journalisten für dieses Modell erhalten, findest du sie hier.

Mit Außenmaßen von 5.305 x 1.815 x 1.780 Millimetern und einem Radstand von 3.000 Millimetern in der kleinsten Ausführung entspricht der Wagen der typischen Größe eines Pick-ups. Den Wagen gibt es entweder als Zweitürer mit vier Sitzen oder als Viertürer zusammen mit gleich fünf Sitzplätzen. In der Baureihe ist der Pick-up von Fiat in 30 Ausstattungsvarianten erhältlich, Sonderausstattungen miteinberechnet. Ja, mit dem Modell leistet man sich etwas Kostspieliges. Der Basispreis beginnt bei 26.656 Euro, kommen noch zusätzliche Ausstattungs-Extras oder bestimmte Getriebe-Arten hinzu, kann der Neupreis auf bis zu 44.387 Euro in die Höhe schießen.

Das Fahrzeug ist nur als Diesel bei zwei Motorvarianten verfügbar. Falls du mal einen Anhänger mitnehmen möchtest, kann dieser bei Diesel bis zu 750 kg schwer sein. Die gebremste Anhängelast liegt je nach Motorisierung zwischen 2.700 kg und 3.100 kg.

Nach Meinung unserer Fahrer ist der 2.4 (181 PS) die beste Maschine, denn er wurde mit vier von fünf Sternen belohnt. Solltest du dich für viele PS interessieren, dann schau dir den 2.4 (181 PS) genauer an. Er hat davon in dieser Baureihe am meisten – und zwar 181. Aber es muss nicht immer ein PS-starker Antrieb sein, der überzeugt: Der 2.4 (154 PS) benötigt kombiniert nur sechs Liter Diesel pro 100 Kilometer (laut Herstellerangaben). Das macht ihn für alle spannend, die ihre Spritkosten möglichst gering halten möchten. Die Schadstoffklasse wirkt sich direkt auf Umwelt und Geldbeutel aus, denn daran orientiert sich die Höhe der KfZ-Steuer. Aber in diesem Fall liegt sie bei der sehr guten EU6. Trotzdem sind die CO2-Emissionen von 177 bis 196 Gramm pro 100 Kilometer bei einigen Varianten leider sehr hoch.

Und, haben wir dein Interesse für den Pick-up 2016 geweckt? Falls du dich für ihn entscheiden solltest, dann schreib hier gerne über deine Erfahrungen damit.