12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 11. August 2011

Neun Zentimeter kürzer, aber mit großer Heckklappe: Wer sich für den Chevrolet Cruze interessiert, hat jetzt die Qual der Wahl. Der jetzt vorgestellte Cruze mit Fließheck kostet genau so viel wie die viertürige Limousine - nämlich ab 14.990 Euro.

Dafür gibt es ein mit Ausnahme der Klimaanlage bereits recht komplett ausgestattetes Fahrzeug - das fehlende Kühlaggregat schlägt mit 1.000 Euro zu Buche. Die Ansprüche an die Fahrdynamik sollten allerdings nicht allzu hoch sein: Sowohl der 91 kW/124 PS starke 1,6-Liter-Motor als auch das 1,8-Liter-Aggregat (104 kW/141 PS) gehen zwar laufruhig, aber ohne besonderen Enthusiasmus ans Werk. Richtig Spaß macht hingegen der 120 kW/163 PS starke 2,0-Liter-Turbodiesel. Er kostet allerdings mindestens 22.450 Euro - auch deshalb, weil er zwangsweise an das höchste von drei Ausstattungsniveaus gekoppelt ist.

Im Vergleich zum viertürigen Cruze verliert der kürzere Fünftürer etwas an Kofferraumvolumen - nämlich von 450 auf 415 Liter. Die neun Zentimeter weniger beim neuen Modell können allerdings beim Einparken im Stadtverkehr deutlich spürbar sein. Außerdem finden wir den Fünftürer schöner - aber das ist reine Geschmackssache.

Das Fahrwerk ist eher komfortabel denn sportlich abgestimmt, ganz wie es sich für eine vernünftige Familienlimousine gehört. Das Armaturenbrett gestattet sich allerdings Anspielungen auf einen reinrassigen Sportwagen - nämlich die Corvette, von der die optisch zweigeteilte Armaturentafel entlehnt ist. Einen hübschen Akzent setzen die Applikationen aus Stoff oder Leder auf der Armaturentafel. Sie entsprechen den gewählten Sitzbezügen.

Der Cruze ist als Vier- und Fünftürer eines der günstigsten Angebote im Segment, keineswegs jedoch eines der schlechtesten. Und da er nicht nur einen guten Gegenwert repräsentiert, sondern auch noch ein wenig amerikanisches Lebensgefühl transportiert, dürfte seinem Markterfolg wenig entgegenstehen. Erst recht, wenn jener Turbo-Benziner das Angebot ergänzt, von dem bereits heute hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird.

Als Fünftürer ist der Chevrolet Cruze kompakter, schöner - und keinen Cent teurer als die viertürige Limousine.

Weiterlesen
Fazit
Als Fünftürer ist der Chevrolet Cruze kompakter, schöner - und keinen Cent teurer als die viertürige Limousine.

Quelle: Autoplenum, 2011-08-11

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2017-01-17

Gebrauchtwagen-Check: Chevrolet Cruze - Im Alter ein Abst...Gebrauchtwagen-Check: Chevrolet Cruze - Im Alter ein Absteiger
Im Alter ein Absteiger Gebrauchtwagen-Check: Chevrolet Cruze Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-08-19

GM ruft fast 340.000 Chevrolet Cruze in die WerkstättenGM ruft fast 340.000 Chevrolet Cruze in die Werkstätten
General Motors muss fast 340.000 Chevrolet Cruze in die Werkstatt zur Überprüfung des Bremssystems beordern. Betroffe...Ganzen Testbericht lesen
automobilmagazin
3.0 von 5

automobilmagazin, 2013-05-24

Chevrolet Cruze Station Wagon 2.0TD Test: Auftrag CruiserChevrolet Cruze Station Wagon 2.0TD Test: Auftrag Cruiser
Chevrolet Cruze Station Wagon 2.0TD Test: Auftrag CruiserGanzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2013-01-01

Cruze, Ceed und Octavia Combi: Kombi-Neulinge gegen Impor...Cruze, Ceed und Octavia Combi: Kombi-Neulinge gegen Importmeister
Chevrolet Cruze und Kia Ceed versuchen mit neuen Kombis, dem Skoda Octavia die Top-Position unter den Importmodellen ...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2012-07-06

Chevrolet Cruze Station Wagon 1.4 Turbo im TestChevrolet Cruze Station Wagon 1.4 Turbo im Test
Chevrolet Cruze Station Wagon im TestGanzen Testbericht lesen