12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 22. April 2014
Während BMW i3 und Tesla Model S hier in Europa für mächtig Aufsehen sorgen, hat sich das erste Elektroauto von Denza heimlich und leise auf den chinesischen Markt geschlichen.

Denza ist der Name des gemeinsamen China-Konzerns von Daimler und BYD (Build your Dreams). Auf der Auto China in Peking wurde das erste Elektroauto von Denza der Öffentlichkeit präsentiert. Im September soll der Konkurrent für den BMW i3 in den Handel kommen - erst einmal nur in China. Auffällig sind sein betont europäisch-gefälliges Design und eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern; rund 30 Prozent mehr als der bayrische Hauptwettbewerber. "Unsere chinesischen Kunden bekommen mit dem Denza das sicherste, zuverlässigste und durchdachteste Elektrofahrzeug auf dem Markt", sagt Hubertus Troska, verantwortlich für das China-Geschäft von Daimler, "Entwicklung, Design und Produktion in China und für China."

Der Denza wird von einem 86 Kilowatt starken Elektromotor angetrieben, was einer PS-Leistung von 116 PS entspricht. Die Fahrleistungen von 290 Nm maximalem Drehmoment und einer abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h sind für die verstopften chinesischen Metropolen allemal ausreichend. Der Elektromotor wird von einem 47,5 kWh großen Akkupaket versorgt. Pro 100 Kilometer sollen die Stromkosten bei weniger als 20 RMB, umgerechnet 2,35 Euro, liegen. Das Elektromobil ist in den zwei Ausstattungsvarianten Lifestyle und Executive zu bekommen. Multifunktionsbildschirm, 18-Zoll-Felgen und Ledersitze sind immer an Bord. Das Topmodell bekommt zusätzlich Xenonscheinwerfer, Navigation und Harman-Kardon-Sound.

Wenn der fünfsitzige Denza nach dem Sommer auf den Markt kommt, soll er bei 369.000 RMB starten, was einem Einstiegspreis von knapp 43.000 Euro entspricht; erst mit staatlichen chinesischen Zulagen sowie entsprechenden Vergünstigungen in Distrikten wie Shanghai oder Shenzen von 120.000 RMB (rund 14.100 Euro) fällt der Kundenpreis knapp unter die 30.000-Euro-Marke. Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber: "Der Denza ist das erste Fahrzeug, das Daimler von Null an außerhalb Deutschlands entwickelt hat und ein wichtiger Baustein unserer Elektrofahrzeugstrategie für China."
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2014-04-22

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-18

Test: Mercedes X 350d - Zwischen den StühlenTest: Mercedes X 350d - Zwischen den Stühlen
Zwischen den Stühlen Test: Mercedes X 350d Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-07-10

Mercedes C111 - Der heiße WeißherbstMercedes C111 - Der heiße Weißherbst
Mercedes hat in seiner Historie viele spektakuläre Sportwagen gebaut, doch wohl kaum einer ist derart grandios wie de...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-04-19

Mercedes AMG GT R Pro Coupé - Schwaben-PfeilMercedes AMG GT R Pro Coupé - Schwaben-Pfeil
Der Mercedes AMG GT R Pro ist ein Rennwagen mit Straßenzulassung. Die vielfältigen Einstellmöglichkeiten des Fahrwerk...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-04-18

Mercedes GLC - Mehr Extras für VielfahrerMercedes GLC - Mehr Extras für Vielfahrer
Mehr Extras für Vielfahrer Mercedes GLC Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-03-26

Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine - Die Kraft der StufeMercedes-AMG A 35 4Matic Limousine - Die Kraft der Stufe
Die Kraft der Stufe Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine Ganzen Testbericht lesen