Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Tata Modelle
  4. Alle Baureihen Tata Xenon
  5. Alle Motoren Tata Xenon
  6. 2.2 (140 PS)

Tata Xenon 2.2 140 PS (seit 2007)

 

Tata Xenon 2.2 140 PS (seit 2007)
2 Bilder

Alle Erfahrungen
Tata Xenon 2.2 (140 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von Anonymous, Februar 2018

4,0/5

Ich habe nun 152.000 km auf der Uhr stehen. Mein Xenon läuft absolut störungsfrei! Ersatzteile können schon einmal 1 bis 2 Wochen dauern aber das ist nicht schlimm denn mein Bedarf ist eher gering. Mein Urteil: zuverlässig aber nicht so leicht und komfortabel zu fahren wie ein PKW. Es ist und bleibt ein Nutzfahrzeug. Wer Wert auf Chrom, Spaltmasse, Haptik und sinnlosen "Bling Blang" legt ist mit dem Xenon schlecht beraten.

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von syntony1, September 2016

3,0/5

Nun melde ich mich zum zweiten mal hier, denn nach über 125.000 Kilometern mit dem XENON kann ich Einiges erzählen. Bis heute keine nennenswerten Defekte, keine Panne, Ausfälle o. ä. Auch Rost ist ein Fremdwort. Auf Ersatzteile warte ich nie länger als eine Woche! Ich kann da die Sorgen der anderen nicht Teilen. Natürlich wird der Wagen regelmäßig gewartet und auch Verschleißreparaturen wurden getätigt - aber da das normal ist will ich hier nicht weiter darauf eingehen. Übrigens, jetzt gab es einen neuen TÜV-Stempel bis 08/18. Der KFZ-Meister vom TÜV sagte nur, der Wagen ist gut für 200.00 KM und auch mehr. Wer dem Auto ein Mindestmass an Pflege und Wartung zukommen lässt, hat mit Sicherheit einen treuen Begleiter.

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von schafhalter, November 2015

3,8/5

Ich hatte meinen TATA Xenon Doppelkabiner im April 2010 bei einem TATA Händler im Saarland gekauft. Es handelte sich um einen Vorführwagen mit Vollausstattung (Allrad, Hardtop, Anhängerkupplung und weitere diverse Sonderausstattung). Da ich Schafhalter bin und mein Gelände nur über unbefestigte Wege zu erreichen ist, die zudem bei schlechter Witterung auch aufgeweicht und in einem schlecht zu befahrenden Zustand sind, kam für mich schon länger als nächstes Fahrzeug nur ein Allrad, vorzugsweise Pick Up, in Frage. Das Fahrzeug hatte bei Übernahme 8400 km Fahrleistung. Heute sind es 85000 km. Ich bin mit dem Fahrzeug im Prinzip hoch zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis, die Nutzungsmöglichkeiten (bei Menschen sagt man: sowohl in Jeans wie auch in Abendgarderobe), kurz gesagt die Alltagstauglichkeit ist schon enorm. Wenn ich etwas besseres will, muss ich natürlich auch mehr Geld anlegen. Das sollten sich viele Kritiker einmal vor Augen halten. Ich kann mit meinem Pick Up 1 Tonne laden und 2 Tonnen ziehen. Für mich als Schafhalter einfach ideal. Der Xenon ist ein richtiges Arbeitstier, das mich noch nie im Stich gelassen hat. Er wird von mir ja auch gut behandelt. Eine regelmäßige Wartung ist nun mal notwendig, wenn man sich immer auf sein Fahrzeug verlassen will. Ich habe, wenn ich nach so vielen Jahren (April 2010 bis November 2015) Bilanz ziehe, eigentlich nur einen, und in diesem Falle schwerwiegenden Negativpunkt zu beanstanden. Und das können mir bestimmt alle anderen TATA Besitzer bestätigen: Das ist und bleibt, ich erlebe es jetzt zum 2. Mal, die katastrophale Ersatzteilversorgung. Auch an einem gut gewarteten Fahrzeug geben einmal gewisse Verschleißteile, wie Bremsen, Kupplung, etc. ihren Geist auf. Ein ganz normaler Vorgang. Da kann es aber nicht sein, dass man 2 Monate und länger auf seine Teile warten muss, weil der Alleinversorger aus Ansbach offenbar seinen Laden nicht geregelt bekommt. Wie gesagt, das ist der einzige Negativpunkt, den ich bei meinem Xenon zu beanstanden habe. Wenn ansonsten das Fahrzeug auch noch unzuverlässig wäre, hätte ich ihn schon längst, vermutlich mit Verlust, abgestoßen. Wäre die Ersatzteilversorgung auch noch so vorbildlich wie das Fahrzeug, hätte ich ein Fahrzeug, wie ich es zuvor hinsichtlich der Qualität noch nie hatte. Zur Information: Ich fahre seit 1974 ununterbrochen Auto und habe in dieser langen Zeit viele verschiedene Fabrikate besessen.

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von tatarene, November 2014

2,6/5

Hallo
habe einen Tata Xenon gebraucht mit 43000 Km gekauft und habe mit ihm 20000Km jetzt gefahren .Nach etwa 3 Wochen fing es an, das Gummilager der Kardanwelle def. wurde vom Autohaus auf Garantie erneuert. Dann habe ich eine Zusatzgarantie für Motor ,Achsen Getriebe und Antriebswellen abgeschlossen ,was sich als absolut richtig erweisen sollte,2 Monate später das Lenkgetriebe verliert Öl Druckseitig der Servolenkung ,im Autohaus gemeldet den Schaden nach 1 Monat bekam ich ein neues Lenkgetriebe die Versicherung zahlte, alles gut bis Mai 2014 . Dann kam der Hammer, das Schaltgetriebe defeckt .Im Autohaus gemeldet er wurde sofort abgeholt und dann begann das Drama, im Autohaus holte man ein Angebot ein beim Importeur ca 3500€ Neupreis oder Regeneriert 1500 €unabhängig davon ,lies ich auch ein Angebot beim Importeur erstellen Neupreis ca 800€ billiger und regeneriert ca 400€ billiger beim selben schabearbeiter die machen Preise wie sie wollen . die Versicherung zahlte aber nur 2000 € na gut den Rest bezahlt wollte ja mein Auto wieder .Das Getriebe ( Neu ) wurde bestellt mitte Mai beim Importeur nach laaaaaaaaaaaaaaangen warten mitte Oktober kam das Getriebe , es wurde eingebaut alles super bis zur Testfahrt doch dazu Kam es nicht er sprang trotz voller Batterie nicht an.Man sagte vermutlich ist es der Kurbelwellensensor ( er bekommt keinen Sprit und spritzt nicht ein )gut Kurbelwellensensor bestellt beim Importeur Lieferzeit 3 Wochen nun gut als es länger dauerte fragte die Werkstatt nach,als Antwort bekamen sie das Teil sei inzwischen verkauft man hat einfach vergessen das bezahlt Teil mal der Autowerstatt zu schicken.Nächste Lieferung im Januar (Importeur Green-Rent ).Hoffe er Läuft dannden dann wird er verkauft nieeeeeeee wieder TATA

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von vonrouen, September 2014

2,0/5

Um es vorweg zu nehmen, das Fahrzeug ist eine einzige Katastrophe. Und ich kann jedem nur empfehlen, Hände weg!! Die bisherigen, doch recht positiven Erfahrungen, kann ich in keinster Weise teilen. Ich hebe mit dem Fahrzeug (Dienstfahrzeug) in 3 Jahren gut 50000 km weg. Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei gut 9 l. Mal abgesehen davon dass das Fahrzeug eigentlich jenseits der Sicherheitsstandards liegt, gibt es auch null Komfort. Der Wagen ist so laut, das man kein Radio braucht, man hört eh nichts von selbigen Gerät. Der Lack ist so dünn, dass das Streifen einer kleinen Hecke schon Lackschäden produziert. Die größte Katastrophe ist jedoch die Ersatzteilversorgung. Meine Werkstatt wartet jetzt seit 5 Wochen u.a. auf einen Nockenwellensensor. Das Relais für den Scheibenheber brauchte auch 4 Wochen. Trotz wechseln der Spurstangenköpfe und Querlenker, fahren sich die Reifen schon nach 10000km ungleichmäßig ab. Trotz Allrad ist die Wintertauglichkeit doch eher mäßig. Trotz Klimaanlage braucht man etwa 30 km, damit der Fahrgastraum halbwegs überschlagen ist. Größere Regenmengen sollte es auch nicht geben,da die Nebelscheinwerfer und das Rücklicht als Aquarium fungieren. Abschließend kann ich für mein Fahrzeug nur sagen, eigentlich gehört das nicht in den Verkehr gebracht

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von Anonymous, August 2014

4,0/5

Hallo an alle,
Ich fahre jetzt den Tata Xenon 4x4 doublecab ca. seit 8 Monaten und habe in dieser Zeit als Vielfahrer 23000 km zurückgelegt. Dazu gehörte ein großer Umzug, das tägliche Gependel zur Arbeit sowie die Nutzung des Fahrzeugs als Lastentier für eine Kinder und Jugendeinrichtung aus der offenen Jugendarbeit. Bisherige Ausfälle und Probleme: KEINE, auch wenn Tati einer gewissen Pflege Bedarf, ich bin hellauf von Preis Leistung begeistert.
Mann muss jedoch dazu sagen, Tati ist kein moderner Pickup und verlangt vom Fahrer Einfühlungsvermögen und Routine ab, kein ESP und kein ABS, stattdessen Heckantrieb und Trommelbremse, kernige Blatt- und Drehstabfederung, Keine Airbags, wenig Elektronik. Ein moderner Spartaner eben.

Trotz der wenigen Elektronik verfügt der Xenon über einen OBD Steckplatz , die sich mit einem OBD Stecker mit originalen ELM Chip über jedes Android Smartphone auslesen und erweitern lässt.
Da die Elektronik des Tati aus Bosch und Siemensteilen besteht
nutze ich die sehr hilfreiche und kostenlose Analyse App FUN2DRIVE der Firma Bosch. Hier ist ein zusätzlicher Bordcomputer vorhanden der neben den Motor, Temperatur und anderen Leistungsdaten mögliche Fehlerdaten an Boschdatenbank sendet, vorhandene Ersatzteile anbietet und bei Bedarf die nächste Boschwerkstatt um den aktuellen GPS Standort aufzeigt.

Der bisherig geleistete Pflege und Wartungsaufwand bestand bisher aus folgenden 10 Punkten:
1.Ölwechsel Motor / Getriebe / Achsen (ca.200 € dafür aber hochwertige Öle)
2. Konservierung der Ladefläche durch Bitumenaufstrich und Fett (10€)
3. Konservierung des Rahmens, Radkästen und Fahrwerks durch Maschinen- und Titanfett ( 15 €)
4. Schmierung der Kardernwelle mit Maschinenfett ( der Xenon hat dazu zwei fettnippel an der Welle)
5. Reparatur der Lüfterstellung im Innenraum durch einen Kabelbinder (0,10€)
6. Ein Satz Sommerreifen (ca.300 € mit Einbau)
7. Nachziehen von der ein oder anderen Schraube sowie der Schlauchschelle am Turbolader, Einsprühen aller Schlauchverbindungen mit Silikonspray (5€)
8. Ab und zu ne Wäsche
9. sowie alle 3000 km eine limo von liquimoly um das Gesamtsystem sauber zu halten.
10. Einfach alles was nicht heiss wird regelmäßig Fetten und Schmieren

Mein Verbrauch liegt inklusive Stadtverkehr im Durchschnitt bei 6,0 bis 7,5 Litern, womit ich wirklich zufrieden bin.

Für mich ist zusammenfassend zu sagen:
Alles im Allem Ein sehr guter Sport Utility Truck mit überdurchschnittlicher Gelände- und Alltagstauglichkeit für aktive Individualisten mit mittleren Budget.
Dieses Auto ist gedacht für Gegenden mit wenig Infrastruktur und Werkstattnetzen.
Wer also Bereit ist einfach mal selber unter den Truck zu kriechen und die Schmierstellen zu fetten, wird von der Dankbarkeit des Spartaners überrascht sein. Ein echter Volkswagen eben.

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von syntony1, Juni 2012

3,7/5

Nun habe ich auch einen XENON gebraucht gekauft und habe ca. 10.000 km zurück gelegt. Sicher kein Plüsch-Auto sondern eher ein zäher Arbeitsgaul. Er wurde bereits im Offroadpark getestet mit dem Ergebnis das er zwar nicht alles, aber vieles kann. Ich fahre fast ausschließlich Bundesstraße und Autobahn, bin immer sinnig unterwegs. Der Verbrauch liegt dann bei nur bei unglaublichen 6,5-7,0 l. Max.-Verbrauch war einmal bei 8,5 l. Reparaturen gab es bisher keine, nur ein regelmäßiger Service wurde von mir (und dem Erstbesitzer) durchgeführt. Ich habe übrigens eine LKW-Zulassung erhalten, das senkt die Fixkosten ganz enorm! Meine Meinung zum XENON: hart, laut, schwammig und dennoch ein Auto mit Suchtpotential!!! Ich würde mich gern mit anderen TATA-Eignern austauschen.

Erfahrungsbericht Tata Xenon 2.2 (140 PS) von alleine65, August 2010

4,8/5

Bin jetzt nicht der Berichteschreiber, aber ich bin mehr wie zufrieden mit meinem Tata! In der Stadt, beim Arbeiten mit Anhänger - max 8,5l Verbrauch - selbst bei fast 2 to Anhängerlast!!!
Kosten mit seitlichem Unterfahrschutz, Anhängerkupplung und CD-Radio NEU 16.700€!(Gibt auch andere Anbieter als der Green-Rent - das ist der teuerste!!!)
Klar, daß bei der Verarbeitung nicht die hochwertigsten Materialen verwendet wurden, aber selbst nach über 5.000km sehen die Sitze noch gut aus (Mangelbericht in einigen Foren)! Ladefläche von Anfang an durch Alu-Blech geschützt, daher da auch keine Probleme!
Kleiner Kampf mit Finanzamt, da zwar als LKW zugelassen, aber die wollten doch glatt die PKW-Steuer! Muß man halt darum "kämpfen"...
Super auch die Werkstattgarantie! Egal was ist, ich kann in jede Meisterwerkstatt gehen und Kundendienst etc. erledigen lassen....
Tata ist ein Virus! Die meisten, die ihn sehen und auch fahren, werden davon infiziert!!

 

Tata Xenon Pick-up seit 2007: 2.2 (140 PS)

Der 2.2 mit 140 PS im Xenon Pick-up 2007 wird von den Tata-Fahrern bei uns mit 3,5 von fünf Sternen bewertet. Je nach Ausstattung variiert der Neupreis der Baureihe zwischen 16.990 bis 24.790 Euro. Alle Varianten sind mit 5-Gang-Schaltgetriebe versehen. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund achteinhalb Liter Diesel.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem 2.2 beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU4 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 224 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Alles in allem ist der 2.2 ein empfehlenswerter Motor von Tata, auch wenn unsere Nutzer mit einigen Eigenschaften unzufrieden sind.

Alle Varianten
Tata Xenon 2.2 (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Ehem. Neupreis ab
    18.290 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Tata Xenon 2.2 (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseTransporter
KarosserieformDoppelk.Pritsche
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2009–2012
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.179 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge5.125 mm
Breite1.860 mm
Höhe1.765 mm
Kofferraumvolumen
Radstand3.150 mm
Reifengröße205/80 R16 104R
Leergewicht1.910 kg
Maximalgewicht2.800 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.179 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Tata Xenon 2.2 (140 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,5 l/100 km (kombiniert)
10,3 l/100 km (innerorts)
7,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben224 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse