Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Subaru Modelle
  4. Alle Baureihen Subaru WRX
  5. Alle Motoren Subaru WRX
  6. 2.5 Turbo (230 PS)

Subaru WRX 2.5 Turbo 230 PS (2000–2007)

 

Subaru WRX 2.5 Turbo 230 PS (2000–2007)
41 Bilder

Alle Erfahrungen
Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS) von Anonymous, Juni 2012

3,7/5

Fahre bereits den 3 Subaru Impreza WRX. immer jeweils 4 Jahre lang (Leasing). Die ersten beiden waren Limousinen und hatte die 2 Liter Maschine mit 215 bezw. 225 PS. Mein jetziger ist ein Combi, hat die 2,5 Liter Maschine und ab Werk 230 PS. Combi deshalb, weil in den Limousinenkofferraum mein Segway XT nicht hineinpasste.
Jedes Mal wurde im Prospekt eine Leistungssteigerung UND eine Senkung des Verbraues versprochen. Leistungssteigerung von 215 auf 225 PS war nicht merkbar. Benzinverbrauch identisch: Verbrauch über jeweils ca 80000 km 11,6 Liter Eurosuper 95.
Der jetzige bekam ein kleines Chiptuning uns sollte ca 260 PS haben. Das Autop fühlt sich auch so an, die Kupplung ist bei dieser Leistung leicht überfordert. Verbrauch über 4 Jahre und ca 70000 km 11,5 Liter Eurosuper 95.
Eigentlich sollte ich mich um ein Nachfolgeauto umsehen, doch im Moment gibt es rein gar nichts um diesen Preis (ca 33.000 Euro).
Der neue Subaru/Toyota Sportwagen könnte es eventuell werden, das hieße "back to the roots" der wäre eine sympatische Heckschleuder. Leider ist da keine Anhängekupplung möglich (??), also werde ich den WRX Combi wohl weiterfahren. Ja und keiner der drei Autos hatte jemals irgend einen Defekt! Jeder bekam einmal die vorderen Bremsbeläge erneuert (nicht aber die Scheiben, die man mir gerne angedreht hätte...
Der Combi ist das ideale Understatement Auto: keiner kennt den Combi, die Buchstaben WRX am Heck wurden jeweil am Tag des Kaufes entfernt, ebenso wie die Heckspoiler der ersten beiden Wagen. Der Spoiler des Combi ist erträglich.
Mir macht das Auto einfach Spass.....

Erfahrungsbericht Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS) von Anonymous, Mai 2008

4,0/5

2001 habe ich den Subaru Impreza WRX beim Händler in meiner Region gekauft.

Seit der Anschaffung war der Subaru an keinem Tag fehlerfei. Später werde ich auf die teilweise erheblichen Mängel und auf den Service der Werkstatt und von Subaru Deutschland eingehen.

Der Subaru beeindruckte mich 2001 durch die Technik, das Preis-/Leistungsverhältnis und die fast durchweg guten Kritiken bzw. Erfahrungsberichte. Ich sollte bitter enttäuscht werden.

Der Service - der viel gelobte - erwies sich als unwillig und unfähig. Schwerwiegende Mängel wurden nicht erkannt. Jedesmal hörte ich "Lobenhymnen" - ein Subaru kann keine Fehler haben!.

Zu aller Überraschung wurde mir dann - nach Ablauf der Gewährleistung - angeboten, die vorher negierten und ingnorierten Mängel auf meine Kosten zu beheben.

Im ersten Jahr versagte die Batterie. Die 48Ah und die Qualität der Batterie "fühlten" sich im Subaru nicht wohl. Unzähliche Starthilfen, mehrere Werkstattbesuche, der zweifache Austauch des Akkus halfen nicht. Endlich im 2002 wurde mir ein gebrauchter (beachte!!) Akku mit 60Ah eingebaut und siehe von nun an konnte ich ohne Starthife starten. Allerdings musste ich mir etliche unprofessionelle Kommentare des Firmeninhabers gefalllen lassen.

Weiter:

- im kalten Zustand lässt sich der 2. Gang nicht bzw. nur mit "roher" Gewalt einlegen
nach ca. 1 km hakeln mit der Schaltung funktioniert die Schaltung in der Subaru typischen Weise. Der Mangel wurde ignoriert und besteht bis heute (2008)

- zeitweise zeigt die Lenkung ein Verhalten, welches ich nur von amerikanischen Wagen älterer Bauart kenne.
Die Lenkung ist nahezu "gefühllos" (extrem schwammig) und der Wagen bricht leicht überwiegend nach rechts aus. Service: siehe oben

- die gelbe Motorkontrolleuchte erlischt nicht. Nach jedem Werkstattbesuch (jeweils verbunden mit 210 km Fahrstrecke)wurde die Leuchte "zurückgesetzt" und beim nächtsen Anlassen hatte ich wiederum Dauerbleuchtung.
Service: siehe oben

TÜV kann ich nur in der Subaru-Werkstatt bekommen (beachte!!!). Der TÜV an meinem Wohnort wurde mir deshalb aufgrund erhebliche Mängel versagt.

- 2006 hatte ich heftiges "Schlagen" in der Lenkung, beim Bremsen auf der Autobahn hat mich das in eine kritische Situation geführt.
Die Subaru-Werkstatt meinte, es seien die Reifen - also neue Reifen (nach einer Laufleistung von unter 20.000 km).

Das "Schlagen" in der Lenkung blieb. 2007 (der Wagen wurde aufgrund der mässigen Fahrfreude nur wenig genutzt!!) stellte ich den Werkstattinhaber "deutlich zur Rede".

Und siehe da: die Bremsscheiben hatten Risse und die Bremsanlage musste in Teilen erneuert werden (auf meine Kosten).

Übrigens der Verbrauch liegt regelmässig bei 20 l/100km. Ich habe auch schon 25l/100 km verbraucht (Autobahn Langstrecke). Die Werkstatt erzählt von Kunden mit 8l/100 km bei zügiger Fahrt!?. Ansonsten wurde wie meistens meine Einlassung völlig ignoriert.

Diese Liste kann bei Weitem nicht vollständig, sie soll jedoch einen hinreichenden Eindruck vermitteln und meine Wertung des Subaru Impreza WRX belegen.

Erfahrungsbericht Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS) von frp84, September 2007

3,4/5

Der Subaru Impreza WRX - selten habe ich mich auf eine Probefahrt so sehr gefreut, wie bei diesem Fahrzeug. Eigentlich wollte ich den leistungsstärkeren Impreza WRX STi fahen, allerdings war das nicht so ohne Weiteres möglich - immerhin sei es schon schwierig einen WRX einfach mal so fahren zu dürfen.

Leider schneidet er in meiner Bewertung mit 3 Sternen etwas mager ab. Subjektiv würde ich ihm im Gesamtpaket gerne 4 von 5 Sternen vergeben, allerdings fand ich keine Kategorie, in der ich hätte einen Stern mehr vergeben können.

Das Preis- / Leistungsverhältnis ist bei diesem Auto noch als gut zu erachten. Man bekommt ein Fast-Rallye-Fahrzeug für die Straße zu einem normalen Preis, allerdings kommt auch Subaru so langsam auf den Geschmack für ihre Fahrzeuge ein wenig mehr zu verlangen. Subaru wird zu einem Begriff unter Fahrzeug-Freunden und somit steigt die Nachfrage, die die Preisschraube gleich mit dreht.

Das Design ist für meinen Geschmack nicht perfekt - einen Tick zu asiatisch ausgefallen. Ich bin persönlich kein Freund der japanischen, respektive asiatischen Formgebungskultur. Allerdings wirkt er nach meiner Probefahrt auf mich ein wenig attraktiver, was wohl eher an der Technik liegt, als das ich mich an sein Äußeres gewöhnt habe. Das Heck wirkt sehr solide entworfen und mit seinem dezenten Heckspoiler (beim WRX nicht Serie und für mich damit ein Pluspunkt) kommt keiner so schnell auf die Idee in dem Fahrzeug vor sich eine Kampfmaschine zu vermuten. Die Front ist mit den Lampen und dem Kühlergrill nicht so mein Fall, allerdings bin ich ein Freund der Lufthutze, die auch von der Fahrerposition aus gut zu sehen ist und einem ein Gefühl dafür vermittelt, was eigentlich unter der Motorhaube so steckt.
Alles in allem ist es ein Wolf im Schafspelz und verdient sich damit noch 3 von 5 Sternen - ich liebe dezente Autos, die ihre Kraft nicht überall zeigen zu brauchen.

Die Verarbeitungsqualität hat auf mich sehr ordentlich gewirkt. Während der ausgibigen Probefahrt hat weder etwas geklappert noch hat irgendwas einen billigen Eindruck vermittelt. Die gewählten Materialien wirkten zwar nicht übermäßig hochwertig, aber auch nicht aus der Preisschublade genommen, allerdings machte das Interieur insgesamt nicht einen sonderlich hochwertigen Eindruck, weniger von den Materialen, als vom sehr konservativem Design.
Zur Langlebigkeit kann ich keine Auskünfte geben, da ich das Fahrzeug lediglich ca. 150km gefahren bin.

Der Verbrauch hingegen war nicht sonderlich berauschend gering. Allerdings muss ich fairer Weise erwähnen, dass man das bei einem 4 Zylinder Boxermotor mit dieser Leistung auch nicht erwartet hätte. Durch meine nicht gerade zurückhaltende Fahrweise durfte ich an der Tankselle dann auch etwas tiefer als gewöhnlich in die Tasche greifen. Leider kann ich keine Zahlen für den Verbrauch nennen, da die Probefahrt schon etwas zurückliegt und die Werte auch nicht so astronomisch waren, dass sie sich gleich in meinen Kopf gebrannt hätten. Deswegen gibt es solide 2 Sterne für den Verbrauch, da er für dieses Fahrzeug angemessen war, aber absolut gesehen etwas hoch liegt.

Jetzt komme ich zur großen Domände des Impreza WRX. Die Technik. Hier möchte ich nicht nur auf die Motorisierung eingehen, sondern auch auf das Fahrwerk und den gesamten Antriebsstrang.
Dieses Fahrzeug war das erste Fahrzeug, welches ich selber bewegen durfte, was mehr als 200 PS hatte. Mein erster Eindruck war: "Das ist ja, wie Motorradfahren nur mit vier Rädern.". Dieser Eindruck hat sich auch über die gesamte Probefahrt hin gehalten. Ich weiß nicht, ob die oben stehende Angabe über das Leergewicht so korrekt ist, da ich der Meinung bin, dass im Fahrzeugbrief ein Leergewicht von lediglich 1275kg stand.
Ich fange mal beim Motor an. Spaß pur! Kraft in jeder Lebenslage. Ein Turbo und ein Intercooler beschleunigen den Impreza vor allem auf Landstraßenniveau wie eine Rakete. Kommt man in höhere Geschwindigkeitsbereich wird der Drang nach vorn etwa durch das für meinen Geschmack für ein Rallyefahrzeug zu langes Getriebe gebremst. Ein kürzer abgestimmtes Getriebe mit einem zusätzlichen 6. Gang wäre hier vielleicht der richtige Weg.
Auf der Landstraße hat man aber das Gefühl ein vollwärtiger Rallyefahrer zu sein. Der 4 Rad-Antrieb trägt sein übriges hierzu bei. Über mangelnde Traktion kann man sich im Impreza nie beschweren. Egal wann und egal wo - der Impreza beißt sich vehement in den Untergrund und dabei spielt es keinerlei Rolle ob es Asphalt, Schotter oder Schnee ist. Er maschiert überall und das außerordentlich sicher mit einem guten Feedback an den Fahrer. Man fühlt sich stets sicher und in der Lage das Fahrzeug zu beherrschen.
Das Getriebe ist knackig kurz zu schalten ohne dabei zu eng zu wirken. Man hat nicht das Problem sich einmal zu verschalten oder in Unsicherheit zu wiegen. Man hat stets ein sicheres und solides Gefühl.
Das Fahrwerk ist super sportlich abgestimmt, wer allerdings Bandscheibenprobleme hat, sollte sich lieber ein anderes Auto zulegen. Typisch Rallye kann ich da nur sagen.

Die Alltagstauglichkeit ist bei diesem Fahrzeug auch mit nur einem Punkt Abzug gegeben. Er hat alles, was ein Fahrzeug braucht. Einen großen Kofferraum, einen vernünftigen Fondbereich und Platz, so dass auch großgewachsenen Personen kein Problem haben ihre Einstellung zu finden. Lediglich die harte Abstimmung könnte im Alltag etwas nerven. Wenn man jeden Bahnübergang oder jedes mittlere Loch auf der Straße spürt, dann kann das sicherlich auf die Dauer ein wenig lästig wirken.

Die Unterhaltskosten bekommen 2 punkte Abzug. Zum einen für den erhöhten Verbrauch und die für einen 2,5 Liter Motor hheren Steuern, sowie für die relativ hohen Ersatzteilkosten für japanische Automobile. Wie groß de Serviceintervalle festgesetzt sind, weiß ich an dieser Stelle genauso wenig, wie die dafür anfallenden Kosten. Da ich diese Punkte nicht einschätzen konnte spielten sie für mich bei der Bewertung auch eine neutrale Rolle und wurden bei der Einschätzung außer acht gelassen.

Fazit: Wer ein Rallyefahrzeug zu einem finanzierbaren Preis mit alltagsambizionen haben will, der ist mit dem Subaru Impreza WRX sehr gut bedient. Er vereint eine ungeahnte Sportlichkeit in seiner Klasse mit hervorragender Technik und einer Verarbeitung, die nichts zu wünschen übrig lässt. Und wer sich an einer zu harten Federung stört entscheidet sich sowieso nicht für ein Fahrzeug mit diesem Konzept.
Der Subaru Impreza WRX ist also ein Rallyefahrzeug für Jedermann.

Alle Varianten
Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS)

  • Leistung
    169 kW/230 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    31.760 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    10,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2005–2007
HSN/TSN7106/417
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.457 ccm
Leistung (kW/PS)169 kW/230 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,9 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.465 mm
Breite1.740 mm
Höhe1.440 mm
Kofferraumvolumen401 Liter
Radstand2.525 mm
Reifengröße215/45 R17 87W
Leergewicht1.410 kg
Maximalgewicht1.860 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.457 ccm
Leistung (kW/PS)169 kW/230 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,9 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Subaru WRX 2.5 Turbo (230 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben10,3 l/100 km (kombiniert)
14,4 l/100 km (innerorts)
7,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben244 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Subaru WRX 2.5 Turbo 230 PS (2000–2007)