Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Subaru Modelle
  4. Alle Baureihen Subaru Outback
  5. Alle Motoren Subaru Outback
  6. 2.0D (150 PS)

Subaru Outback 2.0D 150 PS (2003–2009)

Subaru Outback 2.0D 150 PS (2003–2009)
22 Bilder
Varianten
  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.930 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2008–2009
HSN/TSN7106/ABG
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.730 mm
Breite1.770 mm
Höhe1.545 mm
Kofferraumvolumen459 – 1.649 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße215/55 R17 94V
Leergewicht1.505 kg
Maximalgewicht2.030 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,8 l/100 km (kombiniert)
7,1 l/100 km (innerorts)
5,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben153 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,8 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen181 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab33.930 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Subaru Outback 2.0D (150 PS)

3,1/5

1,0/5

Meinung von Anonymous, Oktober 2017

In der Werbung und auf allen Prospekten wurde es als ein gutes robustes zuverlessiges Auto dargestellt. Doch leider ist es nicht der Fall wie man so schön sagt "der Schein trügt".Bei sage und schreibe 149000 Motorschaden. Keine Kulanz von der Subaru Seite. Das Angebot was man dann einem unterbreitet, neuer Motor dass ist aber fast so viel Wert wie das ganze Fahrzeugt. Man muss dazu sagen es handelt sich hier um den 2.0 Boxerdiesel. Also Finger weg lieber ein gescheites Fahrzeug kaufen wo die Motoren langlebieger laufen da gibt es viele anständige Hersteller aber das hier ist wirklich ein Schrott.

2,0/5

Meinung von Anonymous, Oktober 2016

Motorschaden bei 124.000 km.
Davor zig andere Reparaturen wie z. Bsp Radlager, Scheibenwischerantrieb, Klima defekt , Airbagleuchte ging an, Anlasser defekt etc etc.

War ein geräumiges aber spartanisch ausgestattetes Auto.Das Plastik klapperte und die Dichtungen Erfüllten nicht Ihren zweck. Der Boxerdiesel konnte die kraft leider nicht auf die strasse bringen. In sachen Laufruhe sind moderne konventionelle Dieselfzge. Dem Subaru überlegen.

Der Wagen tut sich an Bergen, im Stadtverkehr, und einparken schwer.
Das Turboloch und die ständigen Regenerationsfahrten nerven.

Am liebsten mag der Subaru Diesel in der Garage bzw. In der Werkstadt stehen.

2,0/5

Meinung von herbertfischer51, Oktober 2016

Subaru Outback 05.2010 gekauft mit 11000 Km, , Erstzulassung Jan. 2010, 11000 Km gefahren, also bei 22000 Km 1. Kupplung rutscht. Garantiefall. Nach weiteren 26000 Km, Anfang März 2013, also bei 48000 Km, 2. Kupplung rutscht , dreht beim Beschleunigen, auch in den kleinen Gängen, durch. Garantie Jan. abgelaufen, Material wird auf Kulanz bereitgestellt aber 500,- € Rep.kosten selbst bezahlt. Danach wurde die Software erneuert. Habe jetzt mit der 2. Kupplung 52000 Km gefahren, also 100300 Km insgesamt und Kupplung fängt wieder an zu rutschen, 5. u. 6. Gang . Kann doch eigentlich nicht sein. Was ist hier los, habe schon bei den anderen Reparaturen nachgeforscht und erfahren, dass andere auch ähnliche Probleme haben. Es entstehen hier Kosten für mich die ich nicht verursacht habe, sondern es ein Technikproblem vom Hersteller her ist. Wieso soll da der Kunde dafür bluten. Soviel ich gehört habe, kennt man das Problem bei Subaru Deutschland aber man geht nicht auf die Betroffenen zu. Grüße an alle Leser und oder Betroffene . Herbert Fischer

4,8/5

Meinung von littleidiot, März 2011

Fahre den Outback nun seit einem Jahr. Lebe im hohen Norden Norwegens und damit wurde er unter allen möglichen Bedingungen getestet. Ich freu mich auf jede kurze und lange Strecke mit dem Outback!!!

3,9/5

Meinung von Anonymous, Oktober 2010

Km-Leistung bisher: 39000km, Durchschnittsverbrauch: 6,8 ltr.,
Motor laufruhig u. durchzugsstark, gute Reiseeigenschaften, sehr gute
Bremsen, würde mich immer wieder für 2,0D entscheiden.
Kritik: Windgeräusche bei hoher Geschwindigkeit,
Habe vorher ( 160000km ) Outback 2,5 mit LPG gefahren, war sehr
zufrieden. Tankstellensuche in Süddeutschland war zu umständlich,
deshalb jetzt Diesel.

4,6/5

Meinung von Anonymous, Juni 2008

Der Subaru Outback Diesel ist mit Abstand das beste Auto, dass ich je gefahren bin.
Der Motor (7,2 Liter im Durchschnitt bei zügiger Fahrt 65% Autobahn ohne Tempolimit) ist von der Laufkultur und Leistungsabgabe ein Traum. Die Verarbeitung ist super. Der permanente Allradantrieb ist ein echter Sicherheitsgewinn und das Navi ist besser und aktueller als beispielsweise das Command-System von Mercedes.
Die Geländegängigkeit ist absolut ausreichend. Mehr brauchste nur... wenn du durch die Sarah willst..
Interessant ist, dass Subaru kein Untersetzungsgetriebe anbietet. Das macht Sinn, weil die ersten beiden Gänge lang übersetzt sind. Das ist optimal im Gelände. Im Alltag fährt man den Diesel dadurch wie ein Benziner (man gewöhnt sich schnell daran).
Das schönste ist aber die Lässigkeit des Outbacks. Man gleitet absolut stressfrei wegen des tollen Fahrwerks und dem ruhigen Motor durch die Gegend. Eine Erholung nach einem superstraff abgestimmten Audi oder BMW.
Ich fahre den Wagen in Vollausstattung, aber Vollausstattung heißt hier nicht Entmündigung des Fahrers. Ich habe keine überflüssigen Extras wie Abstandsradar, automisches Einparksystem oder Duftspüher..lach.
Praktisch ist auch, dass das Licht automatisch mit der Zündung ausgeht und das fast(siehe unten)kein gebimmel stattfindet.
Ach ja...der rennt weit mehr als die angegebenen 200 km/h.

Kritik:
Das Heck ist schon ein wenig koreanisch geworden. Image Kia - Preis 5er BMW.
Das Leder scheint nicht das stabilste zu sein. Premium ist das nicht.
Die Bremsen sind durchshcnittlich (ok. mein letztes Auto hatte 350 PS + Brembo Rennbremsanlage...vielleicht bin ich da nicht ganz objektiv).
Das Gebimmel beim NICHT Gurt anlegen ist an Nervigkeit nicht zu überbieten.

Fazit:
Kauf Ihn und du denkst nie wieder an Ingolstadt..lach

3,4/5

Meinung von Anonymous, Juni 2008

Da ist Subaru nun der erste Hersteller, der einen Boxer-Diesel auf den Markt gebracht hat. In den einschlägigen Fachzeitschriften ist ja schon viel (meist Gutes) über den Motor geschrieben worden. Da bin ich natürlich neugierig geworden und habe kurzerhand eine Probefahrt mit dem Outback 2.0D Trend gemacht. Hier meine Eindrücke in Stichpunkten:

Positiv:
- sehr leiser Motor, im Stand kaum zu hören
- angemessener Verbrauch
- ordentliches Platzangebot
- gute Verarbeitung und angenehme Materialien
- schönes Nachtdesign der Instrumente

Negativ:
- indirekte Lenkung
- schwammiges Kurvenverhalten
- deutliche Anfahrschwäche
- sehr schmal nutzbares Drehzahlband (erst ab 2.000 U/min. gehts los und bei 3.000 U/min. ist schon wieder Ende)
- nur durchschnittlicher Durchzug
- Sitze mit wenig Seitenhalt
- schwache Türöffner und -aufhalter

Ein bisschen Feintuning (der neue Legacy/Outback kommt ja bald) ein der einen oder anderen Stelle und die Bewertung würde positiver ausfallen.