Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle
  4. Alle Baureihen Renault Scenic
  5. Alle Motoren Renault Scenic
  6. 1.5 dCi (106 PS)

Renault Scenic 1.5 dCi 106 PS (2009–2016)

 

Renault Scenic 1.5 dCi 106 PS (2009–2016)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS) von Anonymous, Juli 2012

3,7/5

HALLO,
nachdem ich nunmehr ca. 85.000 km auf dem Tacho habe, hier nun meine Erfahrungen.
Gekauft als Jahreswagen mit ca. 42.000 km, Preis 16.000,00 Euro.
Ich fahre jeden Tag zur Arbeit und zurück 120 km. Da ich sehr zeitig wegfahre und sehr, sehr früh und nicht rase (Schnitt ca. 80 km/h, maximal 100 km/h, früh fast keine LKW`s), verbrauche ich im Schnitt ca. 3,9 l bis knapp 5 l Diesel.
Ich fahre den Wagen spritsparend, beschleunige sanft, fahre vorausschauend usw. usw. - eben so, dass ich möglichst wenig
Diesel verbrauche.
Unter 4 Liter zu fahren ist durchaus realistisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hatte ein mal genügend Zeit und bin sehr vorsichtig gefahren bzw. geschlichen. Geschwindigkeit um die 80 km/h. Da lag mein
Dieselverbrauch lauf Bordcomputer bei 3,7 Liter !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ansonsten sehr zufrieden. Wenig Fahrgeräusche, wenn ich will spurtet er blitzschnell. Ein sehr angenehmes fahren ist auch mit 5 Personen möglich. Platz ist da, recken und strecken kann man sich..
Für die hinteren Fahrgäste wird es ein bischen eng (bin 1,80 m groß), ansonsten angenehmer Fahrkomfort.

Wenn ich es eilig habe (ca. mindestens 150 km/h bis 190 km/h)
Verbrauch ca. 7,5 l bis 8,00 l, Besetzung mit bis zu 3 Personen, fährt er so, wie ich es möchte. Spritzig, zuverlässig. Sobald ich wieder Stadtverkehr fahre, stop and go, viele Ampeln, Verbrauch ca. bis max. 6 l, geht also auch.
Ich würde sage, daß mein durchschnittlicher Spritverbrauch für Fahrten Stadt / Land / Autobahn insgesamt bei rund 6 Liter Diesel liegt.
Heute nun ist mein Road Runner knapp über 2 Jahre alt.

MÄNGEL bis jetzt:

1 mal H 7 defekt (kann man selbst wechseln, meine Frau hat kleine
Patschhändchen, kann es besser wie ich), etwas Übung und es klappt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei gewissen CD`s donnert rechter Lautsprecher (Bass), ansonsten Radio- CD klang gut

im Winter bei MINUS 22 Grad ist mein Diesel eingefroren??????????????????????????
Habe geschimpft wie ein Rohrspatz, Dieses war flockig (konnte man
in Leitung sehen). Warnleuchte ging an----- SOFORT HALT ANSONSTEN DROHT MOTORSCHADEN (oder so ähnlich) stand im Display. Habe es gerade noch bis zum Renault Händler geschafft. Habe gesagt, Fahrzeug muß kurzfristig fahrbereit sein. Sein Kommentar-geht nicht so schnell,da etliche Renault Dieselfahrzeuge ebenso nicht fahrbereits sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Standen alle im Hof, waren etliche.

Bei denen sind auch Leitungen versulzt /verflockt.
Also, Diesel aus Leitung entfernt, neuer Filter, Rechnung hierfür ca. E U R O 270,00.
Seit dem fahre ich mit Zusatz im Winter (bei Renault war Zusatz ausverkauft). Deshalt Besuch und Kauf bei ATU.

Nächster Mangel (bin sehr, sehr S A U E R und ENTTÄUSCHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
D I S P L A Y schwarz. Muß dringenst gemacht werden, da ich nicht weiß, wie schnell ich fahre, wann ich tanken muß ... usw. ........
KFZ ist 8 Tage über Garantiezeit (Garantie 2 Jahre). A C H T T A G E drüber.
KOSTEN für komplettes Auswechseln ca. EURO 650,00.
Kann an Wackelkontakt Platine liegen, schlecht verschweißt, irgendwo kleinster Riß oder oder. Renaultwerkstatt hat keine Zeit zu suchen, wird anscheinend auch zu teuer, daher einfach kompletter Ausbau sowie Einbau neues Display. Ich habe gesagt, dass ich N U L L Euro zahle, wohlgemerkt, KFZ ist knapp über 2 Jahre und hat Paarundachtzig Tausend Kilometer drauf.

Renaultwerkstatt wolltre klären und hat in Aussicht gestellt, statt Euro 650 00 eventuell nur Euro 260,00, vieleicht Kulanz oder oder oder?!???????????????.
Ich habe gesagt, daß mir selbst Euro 260,00 zu teuer sind!!!!!!!!!!!!!!
Ich habe gedroht, daß ich ansonsten zu Toyota gehe und mir neuen Wagen kaufe. Habe bisher etliche Renaults gefahren, aber EURO 650,00 nach 2 Jahren ist mir zu viel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich werde berichten, wie es weitergeht. KFZ ist heute schon 2 Tage in der Werkstatt, muß also morgen fertig sein.

Ansonsten habe ich Kauf nicht bereut, Preis für 4 Winterreifen mit Aluminiumfelgen ca. Euro 1.000,00 insgesamt geht auch in Ordnung.

Was noch störend ist, bedingt durch Karosserieform.....
Das Heck (Heckklappe sowie Heckscheibe und hintere Kotflügel) sind ständig stark verschmutzt, daher häufiges säubern in Waschhalle.

Weiterer Mangel-Drehknopf von Lendenwirbelstütze am Sitz ist
defekt bzw. löst sich, da Halteknopf fehlt. Dieser Halteknopf ist
dermaßen teuer !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!, so dass ich diesen Mangel belasse. Ich habe Hebelchen festgeklebt.

Weiterer Mangel - an Heckklappe fehlt eine kleine Plastikabdeckung,
ist nur sichtbar bei geöffneter Heckklappe. Die andere Abdeckung (1 x rechts, 1 x links) ist ebenfalls lose und wird von mir ab und zu wieder festgedrückt. Ist aber Kleinigkeit bzw. Schönheitsfehler.

Teilweise ist die Verarbeitung Kupplung und Sitze zu billig bzw. fehlen Abdeckungen, so daß Kanten zu sehen sind.

Störend ist für mich, daß man die Scheibenwischer nicht abklappen
kann. Im Winter waren sie deshalb sehr oft festgefroren und mußten, um das Wischergummi zu schonen bzw. nicht zu beschädigen, mittels Enteisungsspray von der Scheibe gelöst werden
So, es langt. Ich melde mich erneut, sobald Ergebnisse vorliege.

Alle anderen gute Fahrt und tschau!

Weiterhin bitte ich um Verständnis für die von mir entdeckten und geschilderten Mängel. Bei einem Neupreis von ca. EURO 26.000,00 kann man jedoch schon genauer hinsehen und offen sowie konkret
Details "preisgeben"..........

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS) von ingo87, August 2011

4,1/5

Ich habe mit dem Renault Scenic (Mietwagen) über 2000km zurückgelegt und möchte hier meine Erfahrungen mit dem Auto mitteilen.

Design/ Styling:
Bekanntlich ist Design auch immer eine Frage des Geschmacks. Mir gefällt der Scenic sehr gut. Wegen der kurzen Überhänge und dem scharfen Design der Frontscheinwerfer wirkt das Auto sportlich. Das Design der Rückleuchten gefällt mir besonders obwohl keine LEDs verbaut sind. Die Franzosen sind einfach mutiger als die Deutschen was das angeht. Im Innnraum fällt erstmal auf, dass die Tachoeinheit in der mitte liegt und Digital ist. Ansonsten wirkt alles frisch und modern.
Note: 2

Qualität/ Verarbeitung:
Die Verwändeten Materialien im Innenraum machen einen Wertigen eindruck. Nur die Bedienungseinheit des Radios wirkt billig (Knöpfe aus Hartplastik). Nichts klappert oder Knarzt auch bei Fahrten über Kopfsteinpflaster ist nicht zu hören.
Note: 2

Motor/ Getriebe:
Der kleine Diesel hat ausreichend Leistung, ist sehr laufruhig und vibrationsarm. Selbst höhere Drehzahlen sind nicht unangenehm. Der Turbo setzt etwa bei 1500 U/min ein. Der Motor ist für einen Diesel drehfreudig und die Leistungsentfalltung ist sehr geschmeidig. Das Typische Dieselnageln ist im Innenraum nur dezent im Hintergrund zu hören. Das Getriebe lässt sich knakkig schalten. Der 6. Gang könnte etwas länger übersetzt sein um den Verbrauch zu senken.
Note: 1-

Fahrkomfort/ Fahreigenschaften:
Das Fahrwerk ist wirklich gelungen. Es ist ausreichend straff ausgelegt und bügelt alle Bodenwellen recht gut weg. Auf der Autobahn wird man bei kurzen Bodenwellen ein wenig durchgewackelt, ist aber für den Radabstand in Ordnung. Das Fahrwerk bietet zudem große Reserven im Grenzbereich. Wenn diese überschritten werden, regelt das ESP sehr stark ab. Die Lenkung ist für mich zu leichtgängig und gefühllos. Also für sportliche Autofahrer leider nicht präzise genug. Man hat den Eindruck Playstation zu spielen. Der Druckpunkt für die Bremse ist ebenso zu gefühllos. Man gewöhnt sich nach kurzer Zeit aber dran. Das Geräuschniveu ist wie schon oben erwähnt excellent. Vieleicht kommt mir das aber auch nur so vor, weil mein kleiner Lupo auf der Autobahn besonders laut ist.
Note: 2

Karroserrie/ Innenraum:
Besonders positiv bin ich von der Sitzposition überrascht. Sie ist nicht zu tief und nicht zu hoch wie bei anderen Vans. Die Sitze sind bequem, könnten aber ein wenig mehr Seitenhalt geben. Das Einstellen der Sitzposition gelingt sehr gut. Das Lenkrad lässt sich weit herausziehen, was bei anderen Autos meistens nicht der Fall ist. Sonst sitze ich meistens zu nah an den Pedalen oder zu weit vom Lenkrad weg. Aber beim Scenic passt es wunderbar. Die Innsaßen in der 2. Sitzreihe sitzen alle auf verschiebbaren Einzelsitzen. Sie lassen sich einzeln umklappen und auch ausbauen. Dadurch resultiert ein ebener Laderaum. Die Ladekante liegt sehr niedrig und die Öffnung des Kofferaums ist ausreichend groß. Für viele Ablagen ist gesorgt. Besonders in der 2-Teiligen Mittelkonsole/ Armablage passt viel hinein. Die Armablage ist in der Länge verstellbar. Die Übersicht nach hinten könnte besser sein. Parksensoren sind hier besonders empfehlenswert. Nach Vorne ist die Übersichtlichkeit durch die große Frontscheibe gut.
Note: 1-

Bedienbarkeit:
Das Schlüsselsystem ist für mich überflüssig. Erstmal ist die Schlüsselkarte zu groß geraten und wirkt auch nicht besonders wertig. Um den Motor zu starten muss man die Karte erst in den Schlitz stecken und dann den Start-/ Stop- Knopf drücken. Also eher spielerei wie ich finde. Gut gefällt mir die elektronische Parkbremse. Das spart platz und sichert das Auto gut an Abhängen. Die digitale Tachoeinheit tront zentral in der Mitte. Am anfang gewöhnungsbedürftig aber ok. Sinnvoller ist aber immer noch wenn Geschwindigkeits- und Drehzahlmesser analog vor dem Fahrer positioniert ist, wie ich finde. Nachts ist das TFT-Display zu hell beleuchtet und man muss die Helligkeit manuell nachstellen. Der Bordcomputer zeigt alle Information die man sich wünscht, aber es dauert zu lange die Informationen durch zu scrollen. Überhaupt ist auch die Bedienung vom Radio nicht immer intuitiv. Es wird enweder über die "Padelknöpfe" hinterm Lenkrad bedient was ganz gut geht oder am Radio selbst was eher umständlich ist. Wenn ein Radio keine Drehknöfe hat, ist es immer ein schlechtes Zeichen. Der Klang ist aber gut und ein Chinchanschluss ist auch vorhanden. Praktisch sind die drei Steckdosen die im innenraum verteilt sind. Über die Leistung der Klimaanlage kann ich nichts sagen, da sie an meinem Mietwagen defekt war (Klimaflüssigkeit läuft aus).
Note: 3

Verbrauch:
Landstraße: 4,3 l/100km
Stadt: 6 l/100km
Kombiniert: 5,5 l/100km (Überwiegend Autobahn bei 130km/h)
Autobahn (130km/h): 6 l/100km
Autobahn bleifuß: ca. 9-9,5 l/100 km
Die Verbrauchswerte können sich sehen lassen auch ohne Blue- oder Green- dingsbums Marketing quatsch. Das viele sich immer beschweren, dass sie die Werksangaben nicht einhalten, kann ich nicht nachvollziehen. Man muss einfach nur wissen wie man ein Fahrzeug sparsam bewegt.
Note: 2+

Fazit:
Auch wenn der Renault kein Auto ist, dass mir liegt, kann ich es aber absolut empfehlen für Leute, die ein Auto mit kompakten Ausmaßen und mit geräumigen innenraum suchen. Der Komfort ist sehr gut und der Verbrauch ist niedrig.

+ und -

+ Viel Platz im Innenraum
+ geringes Geräuschniveau
+ komfortables Fahrwerk
+ elastischer, laufruhiger Motor
+ knackiges 6. Gang Getriebe
+ geringer Verbrauch
+ gute Verarbeitung

- umständliche Bedienung des Radios
- Digitale Tachoeinheit
- große Schlüsselkarte

Gesamtnote: 2

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS) von dresslek, Januar 2011

4,2/5

Ich fahre den Scenic seit ca. 3000 km und wollte allen Interessierten meine Meinung Kundtun:

Motor/Antrieb: Nach langem Studium von Testberichten (Fazit: der kleine Diesel reicht!) habe ich mich für den DCI 110 FAP entschieden. Ein Rennauto ist der Scenic mit diesem Motor nicht,
er ist aber völlig ausreichend motorisiert; auf keinen Fall ist der Wagen untermotorisiert. Das 6-Gang Getriebe ist eng abgestuft und gut zu schalten. Der 6. Gang ist für meinen Geschmack etwas zu kurz übersetzt, aber man kann ja nicht alles haben: kleiner Motor und lange Übersetzung. Die Übersetzung beim DCI 130 ist im übrigen ähnlich kurz.

+ für den kleinen Diesel überraschend flott und elastisch
+ recht sparsam, wenn man ihn sanft anfasst, aber kein Sparwunder
+ wahnsinnige Traktion: unglaubliche Steigfähigkeit auf verschneiter oder eisglatter Fahrbahn. Mein erster Skiurlaub ohne Schneeketten.
Und dauernd die Frage: der hat Allrad, oder? - Nein, hat er nicht, aber es fühlt sich so an. (Winterreifen: Conti WinterContact TS830)
+ Sehr leise, sowohl Motorgeräsche, als auch Wind- und Fahrbahngeräusche.
- unter 1500 U/min tut sich kaum was
- das Fahrzeug ist sehr schwer

Karosserie/Design: Über Geschmack kann man nicht streiten. Ich finde ihn Bildhübsch (Farbe: himmelblau-metallic).

+ sehr schön gezeichnetes MPV, gerade im Vergleich zu den anderen Kästen die sonst so rumrollen (z.B. VW Touran, Opel Zafira)
+ gute Verarbeitung, gleichmäßige Spaltmaße, alles wirkt solide
+ Tank ohne extra Tankverschluss. Nur noch: Klappe auf, und Rüssel rein. Eine sehr schöne Lösung!

Fahrwerk/Fahrverhalten: befriedigender Komfort, straffe Abstimmung, bei langen Bodenwellen und voller Beladung wirkt es etwas unterdämpft. Bisher waren die Straßenverhältnisse nicht zum Testen eines Fahrwerks geeignet. (Schnee)

Innenraum: Auch hier wieder: über Geschmack kann man nicht streiten. Ich finde es sehr schön und edel.

+ Gute Verarbeitung, hochwertig anmutende Kunststoffe
+ Tolle Variabilität (3 Einzelsitze im Fond: verschiebbar, umklappbar, ausbaubar; Beifahrersitz umklappbar, drei 12V Steckdosen im Auto verstreut)
+ Multifunktionsdisplay: Tacho, Drehzahlmesser, Tank, Temperatur, Telefon, Audiosystem, Bordcomputer, Parkpieper, Tempomat, ... einem TFT-Display vereint. Was wichtig ist, oder gerade
benutzt wird erscheint automatisch im Vordergrund. Sehr schön gemacht, 6 verschiedene Looks auswählbar.
+ Sehr bequeme Sitze (meine Frau hat einen Bandscheibenvorfall und kann das daher sehr gut beurteilen!)
- Sicht nach hinten beim Rückwärtsfahren stark eingeschränkt. Einparken muss neu erlernt werden ;-)

Funktion: Auch hierbei gibt es wenig zu meckern. Ein Minuspunkt bezieht sich auf die Bedienung des Scheibenwischers. Die Wischleistung selbst ist gut.
Sehr zu empfehlen ist das (meiner Meinung nach) recht günstige Xenon-Kurvenlicht. Wahnsinn was man plötzlich sieht, wenn man in eine Kurve fährt.
Auch gut ist das Arkamys Plug-and-Music (USB-Anschluss): während der Sound mMn befriedigend ist, ist die Funktion des USB Anschlusses überragend. So spielt er nicht nur nach einem
Neustart des Wagens da weiter, wo man gerade dran war (nach meiner Erfahrung bei integrierten Systemen keine Selbstverständlichkeit) sondern auch, wenn man zwischendurch den Stick entfernt hat. Toll! Was habe ich mich gefreut!

+ Arkamys USB-Anschluss: Funktioniert super! (Siehe oben!)
+ Xenon-Kurvenlicht: nehmt den kleinen Motor und bestellt dafür lieber Xenon!!! Die Nacht wird zum Tag!
+ Arkamys TomTom: Günstig und gut, einfache und trickreiche Bedienung
+ Bedienungssatellit an der Lenksäule: erfordert zugegebenermaßen etwas Übung, danach gehts wie von selbst!
+ Für den kleinen Diesel wird es im Innenraum erstaunlich schnell warm. Hatte mir das sehr viel schlimmer vorgestellt.
- Bedienung der Scheibenwischer: Heckscheibenwischerintervallschaltung ist zu schnell! Frontscheibenwischer: Einmal-Tippen: Einmal-Wischen Funktion fehlt :-(
Scheibenwaschanlage reinigt auch jedes Mal die Xenon-Scheinwerfer --> hoher Wischwasserverbrauch (Audi kann das besser, da wird nur jedes 3. Mal oder nach einer längeren Zeit der Scheinwerfer geputzt.)
- Bedienung der Sitzheizung: Rädchen an der Außenseite der Vordersitze. Gut erreichbar und gut bedienbar, aber nur ein Kontrolllämpchen in der Armaturentafel für beide Sitze. Blöd!

Fazit: Ich bin sehr angetan von dem neuen Auto, meinem ersten Renault. Umgestiegen bin ich von Audi nachdem dieser in immer kürzer werdenen Abständen Defekte hatte und eigentlich alle Audis im Bekanntenkreis kapitale Schänden hatten. Weg damit, bevor es mich auch trifft. Über die Zuverlässigkeit kann ich hier natürlich keine Angaben machen und durch die schlechte Presse der vergangen Jahr bezüglich der Zuverlässigkeit von Renault habe ich mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Allerdings kann man bei der ADAC Pannenstatistik einen eindrucksvollen Trend ablesen der belegt, dass Renault scheinbar ernst macht, mit der Zuverlässigkeitsoffensive. Als Absicherung habe ich mir aber die Garantieverlängerung gleich mitbestellt.
Die Nachteile, die mir aufgefallen sind, sind zwar ärgerlich, aber nichts womit man nicht leben könnte.
Von mir gibt es eine glasklare Kaufempfehlung.

Update vom 01.07.2011: Laufleistung: 20000 km.

Bisher keine besonderen Vorkommnisse. Der Wagen läuft wie ein Uhrwerk.
Habe eine abnehmbare AHK montieren lassen, allerdings nicht die von Renault Angebotene. (viel schöner, weil unsichtbar in abgenommenen Zustand)
Habe die Smartkey-Funktion schätzen und lieben gelernt, die nicht nur ohne Knofpdruck selbsttätig öffnet und die Zündung anschaltet, sonder den Wagen beim weggehen auch wieder selbststängig schließt. Toll! Das mit dem selbsttätigen Abschließen kannte ich bissher noch nicht. Normalerweise muss man ja ein Knöpfchen auf dem Türgriff drücken um abzuschließen (Toyota, Audi, BMW, ...)
Verbrauch: zwischen 5,8 und 7,2 l/100km. Für 7,2 muss man schon richtig heizen. Der Normale Verbrauch liegt im Bereich 6 bis 6,4 l/100km.
Erreichte Spitzengeschwindigkeit: 202 km/h (Tacho!). Bis 180 geht es für den kleinen Motor und das große (hohe!) Auto sogar recht zügig.

Fazit: Ich bin immernoch mehr als zufrieden mit diesem Auto und würde es nicht eintauschen. Versuche gerade meiner Schwiegermutter nen Grand Scenic schmackhaft zu machen ;-)

Update 17.11.2011: Bald wird mein Scenic ein Jahr alt und gefahren sind bissher immerhin gut 35000 km. Die fällige Inspektion erledigte der freundliche Renault-Mensch für gut 200 € incl. ALLEM! Bin begeistert. Der Verbrauch: zwischen 5,0 und 8,0 l/100km. Bei dem einen Tank hatte ich viiiiel Zeit, bei dem anderen hatte ich es seeeehr eilig. Der normale Verbrauch beläuft sich nach wie vor auf 6,0-6,4 l/100km. Bin als Renault-Neuling restlos überzeugt, bis jetzt läuft der Wagen ohne jegliche Einschränkung wie ein Uhrwerk. Wenn das so weitergeht hat Renault einen bleibenden Kunden gewonnen. Ich freue mich über dieses Auto jedes mal wenn ich einsteigen kann!

Update 14.06.2012: Die 50000 km-Marke ist schon übersprungen. Nach wie vor keinerlei Vorkommnisse. Der kleine Diesel schnurrt wie ein Kätzchen und Abnutzungserscheinungen sind für mich keine zu erkennen. Bin begeistert!

Update 25.07.2013: 75000 km sind geschafft! Was soll ich sagen!? Außer Spesen, nichts gewesen! Keine Defekte, nur normale Inspektion bei 60000 km, das war alles. Alterserscheinungen sind keine zu entdecken. Ich vermute, dass die hinteren Bremsen beim nächsten Service mal fällig werden. Verbrauch liegt so bei ca. 5,6 bis 6,0 l/100 km.

Erfahrungsbericht Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS) von Anonymous, Mai 2010

4,1/5

Nach ca. 3000 km möchte ich meine Erfahrungen so zusammenfassen:

Positiv
+ Solide Verarbeitung außen und innen.
+ Niedriges Geräuschniveau
+ Ansprechendes Styling
+ Gute Spurhaltung und Staßenlage
+ Motor relativ sparsam
+ viele Ablagen und Gepäckraum

Minus
- - - Fahrwerksabstimmung, Federung
- Motor läuft etwas rauh bei niedrigen Drehzahlen
- Vibrationen durch rauhen Motorlauf
- Fondpassagiere sitzen teilweise auf Gurtschlössern

Ein schwerwiegender Nachteil ist die Fahrwerksabstimmung u. Federung. Das Auto neigt stark zum Stuckern (vertikale Schwingungen) und Schlingern (horizontale Schwingungen) bei unebener Straße. Noch nie wurde ich in einem Auto so durchgeschüttelt. Wer ein ruhig dahingleitendes Auto sucht, sollte etwas anderes kaufen.

 

Renault Scenic Van 2009 - 2016: 1.5 dCi (106 PS)

Der 1.5 dCi (106 PS) ist eine der beliebtesten Motorisierungen für den Scenic Van 2009 und erreicht in Summe 4,0 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Für den Van sind folgende zwei Ausstattungsvarianten vorhanden: Expression und Dynamique. Beim Getriebe bist du auf die manuelle Schaltung mit sechs Gängen festgelegt. Der Verbrauch liegt bei etwa fünf Litern auf 100 Kilometern. Getankt wird Diesel.

Bei der Schadstoffklasse gibt es allerdings Unterschiede, sie ordnen sich zwischen EU5 und EU4 ein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 135 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Test und Nutzerbewertungen zeigen es, und die technischen Daten sind ebenfalls ausgezeichnet: Mit dem 1.5 dCi (106 PS) ist Renault ein sehr gutes Gesamtpaket gelungen, welches das Fahren zum Vergnügen macht.

Alle Varianten
Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS)

  • Leistung
    78 kW/106 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2009–2011
HSN/TSN3333/ATI
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)78 kW/106 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,4 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst730 kg
Maße und Stauraum
Länge4.344 mm
Breite1.678 mm
Höhe1.678 mm
Kofferraumvolumen470 – 1.870 Liter
Radstand
Reifengröße205/60 R16 H
Leergewicht1.460 kg
Maximalgewicht1.944 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)78 kW/106 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,4 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst730 kg

Umwelt und Verbrauch Renault Scenic 1.5 dCi (106 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,0 l/100 km (kombiniert)
6,1 l/100 km (innerorts)
4,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben135 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen165 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b