Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan X-Trail
  5. Alle Motoren Nissan X-Trail
  6. 2.0 dCi (150 PS)

Nissan X-Trail 2.0 dCi 150 PS (2007–2014)

Nissan X-Trail 2.0 dCi 150 PS (2007–2014)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.320 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2007–2010
HSN/TSN1329/ABN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,5 s
Höchstgeschwindigkeit181 km/h
Anhängelast gebremst1.350 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.630 mm
Breite1.785 mm
Höhe1.680 mm
Kofferraumvolumen479 – 1.773 Liter
Radstand2.630 mm
Reifengröße215/60 R17 H
Leergewicht1.712 kg
Maximalgewicht2.170 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,5 s
Höchstgeschwindigkeit181 km/h
Anhängelast gebremst1.350 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,1 l/100 km (kombiniert)
10,5 l/100 km (innerorts)
6,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben216 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,3 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen218 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab33.320 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Nissan X-Trail 2.0 dCi (150 PS)

4,3/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, Januar 2017

Angenehmes sitzen . Viel Platz auch auf den Rücksitzen .Gute Rückfahrkamera und auch so ein Übersichtliches Fahrzeug . Was weniger schön auffällt ist das Getriebe ,es schaltet sich nicht weich und ich würde daher bei dem Fahrzeug immer ein Automatikgetriebe wählen. Auch ist der Wagenheber nicht wirklich gut zu handhaben und macht . Aber im grossen und ganzen ist es ein tolles und zuverlässiges Fahrzeug was nur etwas teuerer ist wenn man in die Werkstatt muss .

4,0/5

Meinung von guenterjaeger50, Januar 2017

Der Wagen wurde von mir neu angeschafft, in der Top-Ausstattung (Xenon, Leder, Klimaautomatik, elektr. Panoramaschiebedach, Sitzheizung, elektr. Sitze) und wurde bisher, nunmehr im 10. Jahr 234.000 km gefahren. Außer Jahresservice, Bereifung und Treibstoff sind in normalen Abständen Bremsbeläge und Scheiben gewechselt worden, 1x ein gesamter Satz Injektoren (Hersteller Bosch), die mit weit über 3.200 € zu Buche schlugen. Ansonsten problemlos.
Verbrauch (bei flotter Fahrweise) 8,0l Diesel -
gute Fahrwerte, gutes Platzangebot, bequemer Reisewagen, im Winter sehr verlässlich durch Allrad. In 10 Jahren noch immer die 1. Xenon-Lampen(ob man das später von den hochgelobten LED-Leuchten auch sagen kann?)
Kritik: Innenspiegel nicht abblendend, Fahrwerk könnte komfortabler sein, Seitenhalt der Sitze schwach.
Werde mir wieder dieses Modell kaufen, da es eine mechanische Handbremse hat, neben all den anderen Vorzügen.

4,3/5

Meinung von Juwary, November 2015

Ich fahre bereits meinen 2ten X trail, mit den ersten habe ich 178000 km ohne Reparatur geschafft, trotzdem ich viel mit einen Pferdeanhänger unterwegs war. Mein jetziger Bj. 2008 hat nun auch schon 194000 km runter, bis auf Federbeine vorn und Stoßdämpfer, habe ich noch keine großen Reparaturen gehabt. Ein sehr zuverlässiges Auto, leider gefällt mir die neue Karosse nicht mehr, deshalb werde ich mir keinen Nissan mehr kaufen. Schade, den ich war immer mit dem Fahrzeug zufrieden.

3,9/5

Meinung von PJBu, Mai 2015

Wir haben den Nissan 4x4 2,0 L Diesel Automatik mit Kicktronic (Bauj. 2007) 2009 mit 40.000 km gebraucht gekauft. Der Wagen hat allen möglichen Schnick-Schnack (Ledersitze, Sitzheizung, Schiebedach, Kicktronic und vieles vieles mehr), der uns anfangs nicht wichtig war, wir aber heute nicht mehr missen möchten. U.a. die Rückfahrkamera, eine super Einrichtung.
Verbrauch auf 100km: von 7,8 L (Autobahn 140km/h) bis 9,5 L (Stadt)

Vorteile:
- geräumiger Laderaum
- für die Klasse gute Fahreigenschaften (der Ganzjahresreifen von Hankook ist sehr gut, Continental dagegen etwas schwammig)
- sehr gute Bremsen
- bequeme Sitze
- sehr umfangreiche Ausstattung
- kultivierter Motor, läuft wie eine Nähmaschine, gutes Durchzugsvermögen
- bis Heute alle TÜV-Untersuchungen ohne jegliche Beanstandungen
- Bisher keine Reparaturen, außer Verschleißteile (km-Stand heute: 120.000)

Nachteile:
- der Partikelfilter muss alle paar Monate "gereinigt" werden -s.u. bei Empfehlung-
- der Unterboden ist nicht gut geschützt (wird auch in der Bedienungsanleitung erwähnt)
- Bremsen vorne ca. alle 50.000 km komplett erneuerungsbedürftig
- Hinten ist der Platz für 3 Erwachsene etwas eng gestaltet, 3 Kinder gehen ohne Probleme
- KFZ-Steuer 301 Euro/Jahr

Empfehlung:
- den Unterboden, besonders im Motorraum konservieren, bzw. mit einem Spezialöl einsprühen, der Rost entfernt
- wenn die Partikelfilterlampe leuchtet, dann genügt es, wenn man ca. 30 Minuten den Motor immer über 2.000 Touren laufen lässt (geht auch im Stadtverkehr)
- der Motor ist von Renault (Megane), was für freie Werkstätten wichtig ist beim Einsatz eines Diagnosesystems
- das Auto ist kein (!) Geländewagen, abseits der Straße so fahren, als wenn man mit einen normalen PKW fährt (steht auch in der Bedienungsanleitung)

Der Allradantrieb ist nicht permanent, schaltet sich aber automatisch zu, wenn Räder durchdrehen wollen. Permanent einschaltbar, allerdings nur bis 20km/h, danach wieder auf automatischen Allrad. Wir sind sehr zufrieden mit dem System, es hat uns bisher aus jedem Schlammassel geholfen.

Wir sind vom X-Trail überzeugt, besonders auch im Hinblick als Familienfahrzeug.

4,8/5

Meinung von klausjohn, Januar 2015

Liebe X-Trail FahrerIn/Interessierte!

Damit keine Missverständnisse entstehen, ich bin Kunde und möchte gerne meine positiven X-Trail-Erfahrungen weitergeben.

Wir haben unseren ersten X-Trail Baujahr Aug. 2007, Anfang 2009 als Vorführwagen mit 15.000 km und 173 PS gekauft. Kaufentscheidend war, dass wir drei erwachsene Kinder mit in den Urlaub nehmen wollten. Das hat bei Audi Q5, BMW X3 und VW Tiguan nicht geklappt, da die hinteren Bänke kaum für drei Erwachsene für längere Fahrten ausgelegt sind! Der einzige der das noch konnte war der Land Rover Freelander, denn beide Fahrzeuge haben etwa die Selben Abmessungen und sind sehr ähnlich konzipiert. Der Nissan X-Trail ist 4,635 m lang, besitzt 479 L Kofferraumvolumen oberhalb des doppelten Bodens bzw. 603 L Kofferraumvolumen, wenn dieser entfernt wird. Der Kofferaum ist durch ein Fach und eine Schublade organisiert. Lässt man, die obere Abdeckung vom Fach und der Schublade weg, können Sie ihre Einkäufe organisieren. Taschen können ohne sich tief in den Kofferraum zu bücken über die Schublade vorgezogen werden.
Warum wir uns schlussendlich für den X-Trail entschieden haben, war das Preisleitungsverhältnis, denn Land Rover ist bei vergleichbarer Ausstattung preislich höher positioniert.

Am Ende waren die Nullfehlertoleranz der japanischen Hersteller ebenfalls kaufentscheidend.
Nach drei Jahren und 60.000 km stand eine neue Kaufentscheidung an. Wir haben das neue Model 2012 aber diesmal nur mit 150 PS gekauft (ist ein geringer Unterschied und für die Stadt vollkommen ausreichend) und sind immer noch zufrieden mit dieser Wahl. Die Werkstatt sieht uns nicht häufig. Es gab anfangs Probleme mit dem Rußpartikelfilter, da wir nur in der Stadt fahren (das ist leider bei vielen Herstellern ein Problem – Infos hierzu finden Sie beim ADAC), das wurde von Nissan mittlerweile für den X-Trail 2012 gelöst durch kürzere Reinigungsintervalle. Beim Modell 2007 wurde noch angezeigt, wann der Filter freigefahren werden sollte, ab dem Modell 2012 gibt es keine Anzeige mehr – sonst setzt das Motornotprogramm dem ganzen ein Ende, d.h. ab in der Werkstatt, Freibrennen und Ölwechsel – ist uns leider auch durch Unachtsamkeit passiert. Immer auf diese Information sorgsam achten (nur möglich beim Modell 2007) da nach ca. 70 km das Notprogramm anspringt, damit der Rußpartikelfilter nicht zerstört wird.

Das Modell 2012 ist fast identisch mit dem Modell von 2007. Im Modell 2012 ist der Motor reibungsärmer (verbrausärmer mit ca. 0,5 L Diesel auf 100 km zum Vorgänger) und noch ein bisschen leiserer geworden. Die Motoren 173 PS und 150 PS sind durchzugsstark 370 Nm bzw. 320 Nm Drehmoment. Der Motor vom X-Trail 2012 besitzt die Schadstoffklasse Euro 5, das Vorgängermodell die Schadstoffklasse 4. Der Motor MR9 war Engine of the Year 2009 (jährlicher Preis der an die Autobauer vergeben wird). Das Modell 2012 ist verbrauchsarm in der Stadt knapp unter 8 L Diesel (schwankt leider durch die Verkehrsdichte) und auf der Landstraße 6,5 L Diesel bei normalem Mitfahren im Verkehr.

Die Verarbeitung ist solide und hat eine gute, hohe Passgenauigkeit. Es wirkt alles sehr ästhetisch zusammengestellt mit vielen Ablagen. Hochwertige Kunststoffe, auch von der Haptik, wenig Hartplastik in der Konsole (Dashboard). Es wirkt für ein SUV alles gediegen, kratzfest; schreit nach Schlamm, Matsch und unbefestigten Straßen, Spaß und nochmals Spaß.
Bei Fahrten ins Gelände bitte auf das fehlende Untersetzungsgetriebe achten, den Böschungswinkel, Watttiefe von maximal 35 cm achten ...

Das Fahrwerk ist beim Model 2012 nicht zu straff aber doch sportlich abgestimmt ohne, dass alle Unebenheiten in die Kabine übertragen werden. Es wurde eine Mehrlenkerachse verbaut (ursprünglich wurde diese von Mercedes 1982 für die E-Klasse entwickelt). Damit lassen sich insbesondere unterstützt durch den Allradantrieb hohe Kurvengeschwindigkeiten in Autobahnauf- oder -abfahrten fahren (aus meiner eigenen Erfahrung mit einem Mini Cooper den ich zum Vergleich gefahren bin, steht dem nicht viel nach). Die Wankneigung ist gering und das Fahrwerk mit dem Motor bzw. Fahrzeug nicht überfordert. Das Model 2007 war etwas weicher gefedert aber immer stabil auch bei hohen Geschwindigkeiten.

Das Audio System ist von Alpine, das mitgelieferte System (kein Navi) ist sehr gut (6 Lautsprecher) und hat einen hochwertigen Klang der feinjustiert werden kann (es stehen ebenfalls verschiedene Klangprogramme zur Verfügung – Live, Enhanced und Acoustic). Das Navi entsprach nicht dem Stand der Technik, wenn Sie ein modernes Tablet hierzu vergleichen. Ein Tablet kann da mehr. Diese Phänomene finden Sie z.Zt. bei den meisten Herstellern. Die Navis sind häufig überteuert für das was sie bieten! Da das Multimediasystem des X-Trails nicht in das Fahrzeugmanagement eingreift, also keine Stoßdämpfer oder die Lenkcharakteristik umschaltet, können Sie es getrost weglassen. Nehmen sie eine Halterung für ein externes Navi, das sie auf der Mittelkonsole über dem Radio z.B. im darüber liegenden Fach befestigen, dann können Sie es von der Fahrer- oder Beifahrersitzposition gut bedienen, sie sparen viel Geld. Pioneer bietet ein Nachrüstnavi an, dazu die Mittelblende nach vorne abziehen und das Gerät einbauen.
Die Koppelung von Musik oder Kartenansagen aus Handy oder Pad kann durch einen extern im Handel erworbenen Bluetooth Adapter erfolgen, der an den Aux-Eingang gesteckt wird. Über das Lenkrad können alle Audiofunktionen des Alpine Systems ausgeführt werden, leider keine Musiksteuerung über das Handy oder Tablet. Das Alpine System unterstützt leider kein Bluetooth Musikstreaming sondern nur das Protokoll zum telefonieren. Das Handy kann mit dem integrierten Bluetooth direkt mit dem Alpine System gekoppelt werden und es lässt sich ebenfalls auch vom Lenkrad einfach telefonieren bzw. Sprachsteuerung (ist abhängig von Ihrem Handy). Das iPhone lässt sich problemlos koppeln und per Sprache bedienen.

Es gibt auch eine Cruse Control am Lenkrad, tolle Sache, sie ist sehr intuitiv anzuwenden. Über eine Schaltwippe können Sie die Geschwindigkeit in 1,5 km/h-Schritten erhöhen oder verringern. Zusätzlich gibt es einen Ausschalter, den können Sie so einsetzen, dass sie zum vorfahrenden Wagen die momentane Geschwindigkeit der Cruse Control durch den Ausschalter beenden, sich rollen lassen, beschleunigen oder abbremsen, bis sie die gewünschte Geschwindigkeit erreicht haben und anschließend diese neu durch die Set-Taste setzten.
Die Lenkung können sie von der Charakteristik verändern indem Sie von 2-Wheel auf 4-Wheel/Automatik umschalten, dann erhalten Sie eine straffere Lenkung. Das erfolgt durch den zugeschalteten Hinterradantrieb (den Allrad-Wahlschalter hierzu auf Automatik stellen) der variabel mitarbeitet. Der X-Trail fährt sich dann straffer und der
Verbrauch steigt auch nicht an – konnte wir bisher nicht feststellen.

Die Sitzanlage ist sehr gut und auch langstreckentauglich mit ausreichend langen und breiten Sitzauflagen (das ist heute nicht mehr überall üblich - es gibt wohl einen neuenTrend zu schhmaleren Sitzen siehe z.B Opel Mokka oder BMW Active Tourer) inkl. Lordosenstütze und aktiven Kopfstützen.
Das Lenkrad ist in der Höhe und länge einstellbar, so lassen sich bequeme Sitzpositionen finden. Der Einstieg in das Fahrzeug ist sehr bequem, Sie müssen nicht rauf oder runter, einfach nur horizontal den Unterkörper reinsetzen. Der Fahrersitz ist mechanisch höhenverstellbar. Die hintere Sitzbank ist 40:60 inkl. Skidurchreiche umklappbar bzw. sind die Lehnen jeweils 40 und 60 einzeln in der Neigung verstellbar, was auf längeren Strecken zum Schlafen sehr angenehm ist. Die mittlere Kopfstütze ist komplett in der Lehne versenkbar. Der Abstand zwischen Rückbank und Vordersitzen bietet für groß-gewachsene Erwachsene genügend Platz. Der Mitteltunnel ist nicht zu breit und hoch, somit ein passabler Fußraum für den Mittelplatz.

Die Beleuchtungsanlage vorne besitzt Linsenscheinwerfer und LED Standlicht – leider ist das eine Mogelpackung, denn es werden zwei 5 W Glühbirnen eingesetzt, die das LED Licht simulieren. Das hat aber auch einen Vorteil, damit haben beide Lichtquellen die gleiche Lichtfarbe.
Es gibt eine Lichtautomatik, damit wird das Standlicht und Abblendlicht automatisch an und ausgeschaltet je nach Tageslicht. Tagfahrlicht (hier Abblendlicht vorne) kann nur in der Werkstatt aktiviert oder deaktiviert werden.
Die Rückleuchten bestehen aus LED Abblend- und LED Bremslichtscheinwerfer, die Blinker, Rückfahr- und Nebelscheinwerfer sind konventionell ausgeführt.

Der Scheibenwischer arbeitet mit oder ohne Regensensor, funktioniert prima. Es gibt ganz selten Situationen bei denen auf manuellen Intervall oder Dauerbetrieb umgeschaltet werden muss. Das automatische Intervall kann verlängert oder verkürzt werden, damit es passt. Sogar für das Reinigen der Heckscheibe gibt es einen Dauer- oder Intervallmodus. Das Scheibenreinigen funktioniert ebenfalls durch Anstoßen eines Intervalls für die vordere wie hintere Scheibe automatisch.

Die Sicherheit ist ebenfalls auf der Höhe der Zeit, 6 Airbags, Antiblockiersystem (ABS), Elektronischer Schleuderschutz (ESP), Elektronischer Bremskraftverteiler (EBD) und Kopplung des Allradsystems mit dem ESP (erhöht die Fahrzeugstabilität). Der Allradantrieb unterstützt auch bei hohen Geschwindigkeiten (wirkt mit einem kleinen Anteil auf die Hinterräder zur Stabilisierung) auf der Autobahn und unterstützt sogar beim Spurwechsel individuell jedes einzelne Rad.
Es besteht sogar die Mäglichkeit die Achsen zusperren für entsprechende Untergründe, welches über die vier Scheibenbremsen erfolgt (somit entspricht das keinem mechanischem Sperren der Achsen). Es hat den Vorteil, dass ab 50 km/h automatisch diese Funktion gelöscht wird ohne einen mechanischen Getriebeengriff durchführen zu müssen. Sie fahren einfach weiter. Wenn Sie bei Regen richtig Gas geben, dann wissen Sie das System anschließend zu schätzen, denn der Antrieb wird von Vorderradantrieb (ziehen) auf Ziehen und Schieben (max. 50:50) umgeschaltet. Es wird ständig dafür der Schlupf gemessen. Der Vorderradantrieb ist beimX-Trail dominant ausgelegt.
Für die Bergauf- oder Bergabfahrt gibt es einen Berganfahr- bzw. Bergabfahr Modus, klappt prima und verhindert, das der X-Trail zu schnell oder wird oder ausbricht. Würde von uns auf schneeglatten Pisten probiert und funktioniert zuverlässig. Auf schrägen Hängen hält die Parkbremse für ca.10 Sekunden den X-Trail automatisch fest, ohne dass Sie die Handbremse hinzuziehen müssen um anfahren zu können.

Der Schlüssel ist leider nicht sehr attraktiv, d.h. es ist ein Schlüssel ohne einklappbarem Bart, schade. Dafür sehr schlank und mit zwei Knöpfen (schließen bzw. öffnen) versehen.

Abschließend möchte ich auch im Vergleich zu den vergleichbaren Fahrzeugen (siehe oben) dieser Klasse anmerken: Qualität, Platz, Antrieb, Sitze, Fahrwerk, Anhängerlast und Verbrauch stehen den anderen Fahrzeugen der Deutschen Hersteller nicht nach. Es ist eine echte Alternative und ein gutes Preisleitungsverhältnis.

3,6/5

Meinung von guenterjaeger50, Oktober 2014

positiv:
gute Maaterialqualität
sehr gute Verarbeitung
hohe Alltagstauglichkeit
großer Kofferraum
sehr bequember Reisewagen
gute Übersichtlichkeit
ausreichend motorisiert, günstiger Verbrauch

ich fahre den X-Trail in der LE Version (Topausstattung mit Leder, Xenon und Panoramadach) seit 7 Jahren, habe bisher 195.000 km gefahren (150PS Diesel); außer normalem Service bisher keine Reparaturen.

schade dass der Nachfolger lediglich ein XL-Qashqai ist; der Markt verlangts eben.

4,5/5

Meinung von alfsee, Februar 2014

Fahre den X-Trail seit gut einem Jahr.(Bj 2012)
Habe das Fahrzeug mit 6600 Km als Vorführwagen gekauft.
Mitlerweile habe ich mit dem X-Trail 25000 Kilometer problemlos
zurückgelegt,davon ca 2000 Km mit Wohnwagen(1800 Kg).
Verbrauch solo ca 7,5l/100 KM, mit Ww ca 12l/100 Km.

Positiv: Preis/Leistung, Verbrauch, Platzangebot...
Negatv: Audioanlage

Fazit:
Der X-Trail, eine gute und günstige Alternative zu Tiguan und Co.

Beim nächsten evtl 173 PS

4,2/5

Meinung von Anonymous, Februar 2012

Das Auto steht in einem sehr guten Preis/Leistungsverhälnis.
Nach 16.0000 KM keine Probleme. Verbrauchsangaben stimmen.
Vieleicht das nächste Modell höher Motorisieren. Macht dann noch mehr Spass.

4,0/5

Meinung von moose1566, Juli 2011

Eigentlich eine Wucht und absolute Kaufempfehlung, aber...

Das Fahrzeug hat ein wirklich ghutes Preis/Leistungsverhältnis wären da nicht so ein paar ärgerliche Sachen die das ganze etwas versalzen. Mein Fahrzeug ist von Januar 2008 und jetzt, im Juli 2011 treten an der Heckklappe, rund um die verchromte Griffmulde schon Rostblasen hervor. Sehr ärgerlich und zudem noch unschön. Des weiteren ist die Frontscheibe von absolut minderer Qualität. Ich habe manchmal das Gefühl man braucht sie nur anzuhusten und schon ist ein Steinschlag drin. Bei mir ist mittlerweile schon die dritte Scheibe im Einsatz und die nächste ist schon fällig. Darüber hinaus ist die Ersatzteilbeschaffung der Scheibe eine Farce die sich zum Glück etwas gebessert hat. Zu Anfang musste man bis zu 4 Wochen darauf warten. Letzter Kritikpunkt ist eine Sache die ab der zweiten Wartung vermehrt, mittlerweile dauernd, aufgetreten ist. Will man wirklich einmal mit voller Leistung beschleunigen wirkt der Wagen plötzlich wie zugeschnürt. Keine gleichmäßige Leistungsentfaltung. Zudem bei Lastwechsel merkwürdige Schleifgeräusche aus dem Antriebsstrang. Für mich als Maschinenbau-Techniker klingt es wie ein unwuchtig laufender Turbolader. Da dieser Fehler auch meist beim Beschleunigen aus Kurven auftritt würde es meine Vermutung bestätigen. Das Wartungsteam von meiner Nissan-Werkstatt habe ich mehrfach darauf aufmerksam gemacht, aber es wird immer als nicht existent oder als Verwindungsgeräusch des Motorblocks dargestellt. Das ist einfach nicht akzeptabel.
Diese Sachen werden wahrscheinlich niemanden Kratzen, der das Fahrzeug mit ca. 10-15 Tsd Kilometer im Jahr bewegt, bei mir sind es deren 35-40 Tsd und deshalb ärgerliche Kleinigkeiten.
Ansonsten macht das Fahrzeug wirklich sehr viel Freude. Vielseitig, ein warer Lastesel, sehr viele gut durchdachte Kleinigkeiten, Stauräume satt, bequem auf langen Reisen, sehr gut und passend Motorisiert und dadurch recht genügsam mit dem teuren Liquid, Ausstattung sehr gut.
Fazit: Als Neuwagen klare Kaufempfehlung und mit den oben genannten Kleinigkeiten unbedingt den Leuten bei Nissan auf den Nerv gehen. Als Gebrauchter ist eine längere Probefahrt mit gespitzten Ohren unabdingbar.

4,6/5

Meinung von tobi2010, August 2010

Geniales Fahrzeug!
Zieht problemlos unseren 1,8t Wohnwagen und ist dabei nicht aus der Ruhe zu bringen.
Die ganze Familie ist begeistert von unserem X-Trail.