Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan Note
  5. Alle Motoren Nissan Note
  6. 1.4i 16V (88 PS)

Nissan Note 1.4i 16V 88 PS (2005–2013)

Nissan Note 1.4i 16V 88 PS (2005–2013)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    65 kW/88 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    14.140 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2007–2008
HSN/TSN1329/ABV
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.386 ccm
Leistung (kW/PS)65 kW/88 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,1 s
Höchstgeschwindigkeit165 km/h
Anhängelast gebremst945 kg
Anhängelast ungebremst510 kg
Maße und Stauraum
Länge4.083 mm
Breite1.690 mm
Höhe1.550 mm
Kofferraumvolumen280 – 1.332 Liter
Radstand2.600 mm
Reifengröße175/65 R15 S
Leergewicht1.167 kg
Maximalgewicht1.546 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.386 ccm
Leistung (kW/PS)65 kW/88 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,1 s
Höchstgeschwindigkeit165 km/h
Anhängelast gebremst945 kg
Anhängelast ungebremst510 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt46 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,3 l/100 km (kombiniert)
7,9 l/100 km (innerorts)
5,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben150 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab14.140 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Nissan Note 1.4i 16V (88 PS)

3,7/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, Juni 2018

Bis auf die üblichen Verschleißteile gibt es nichts zu meckern,z.B. Auspuffendtopf erst nach 5 J. fällig.Bremsen vorne erst nach 90000 km
und das bei einem Kompaktwagen.Kein knistern und klappern. Eines der besten Autos( insgesamt 36) die je hatte. Verbrauch zw.4,8- 5,5 je nach Fahrweise.
Steuerkette= kein teurer Wechsel wie beim Zahnriemen und insgesamt frei von Überraschungen.Nach nun schon 9,5 Jahren und 160000 km bin ich immer noch froh diesen Wagen zu haben bis das der TÜV uns scheidet.Und da kaum Rost vorhanden wird das wohl noch dauern.
Sparsam im Unterhalt ( ein Diesel ist nicht viel günstiger), freie Fahrt egal wohin. Eine sehr gute Werkstatt mit einem der besten KFZ Meister.

5,0/5

Meinung von Anonymous, Januar 2018

Mein Nissan Note ist Baujahr 2006 und bin bis 146000 km gefahren .Es gab bis jetzt keine Probleme mit dem Auto ,die Bremsen vorn der Nachschalldämpfer und die Fahrwerksfedern mussten gewechselt werden, kosten etwa 700 Euro außerdem habe ich 2017 die Scheinwerfer tauschen müssen waren blind und gerissen kosten 350 Euro.Der Nissan Note ist ein sehr zuverlässiges Auto und nach 12 Jahren sind die Reparaturkosten sehr überschaubar.Ich hätte mir gern den Nachfolger gekauft ,der mich aber mit dem Kompressor Motor nicht überzeugen konnte .

5,0/5

Meinung von websche, März 2017

Preis/Leistung ist klasse! Note 2010 als Neuwagen gekauft. Nun 215.000 Kilometer mit der Acenta Ausstattung gefahren. Nur Verschleiß - Teile erneuert. Auto überzeugt
uns.
Licht könnte etwas besser sein- schon hellere Birnen verbaut. Sitze etwas zu kurze Auflage und Heizung recht mäßig.
Sonst aber ist der Note (14.000 € damaliger Neuwagen Preis) echt eine Empfehlung. Raumangebot gut. Verbrauch bei etwa 6,5 Liter Super bleifrei- bei bergigem Gelände.

4,0/5

Meinung von Eishackler, Februar 2017

Dieses Auto hatten wir aus Platzgründen erworben. Es bietet auf sehr kompakten Raum soviel Platz wie kaum ein anderes seiner Klasse. Nette Gimmicks wie die kleinen Tischchen im Fond und den doppelten Boden im Kofferraum sind ebenso vorhanden wie intelligente Ausstattungen.
Während der Nutzung zeigte sich uns dann immer mehr, dass wir einen absoluten Exoten auf deutschen Straßen erworben haben. Es gab z.B. lange keine Scheibenwischer im Zubehör sondern nur original von Nissan, gleiches galt vor einiger Zeit auch noch für Ersatzteile wie Bremsen etc.

Gewöhnungsbedürftig ist die Seilzugbasierte Schaltung, die wir als sehr hakelig empfanden.

Das Auto hatte während unserer dreijährigen Nutzung keinerlei ausserplanmäßiger Werkstattaufenthalte. Im Rahmen der Lackgarantie wurde einmal ein Lackierfehler ausgebessert für uns kostenlos, was sehr erfreulich war.

Dafür schlugen die regelmäßigen Wartungsintervalle derart zu buche, dass wir anfangs an einen Fehler der Werkstatt glaubten. So wollte die Werkstatt für eine Inspektion ohne Sonderarbeiten inklusive Öl 508€, was exakt doppelt soviel war, als für das Erstfahrzeug einen Audi in der Audiwerkstatt. Auch die Kosten in der Versicherung waren anfangs niedrig aber wurden trotz Preisvergleiche derart hoch, dass wir uns irgendwann entschlossen haben, das Auto gegen ein anderes zu tauschen, das weniger Unterhaltskosten aufweist, ein Volumenmodell.

Beachtet bei Eurer Kaufentscheidung auch, dass es nicht allzuviele Nissanhändler gibt, und wie bei uns der nächste schon mal 30km entfernt sein kann. Bis auf die angesprochenen Unterhaltskosten können wir das Auto uneingeschränkt empfehlen.

2,0/5

Meinung von Anonymous, September 2016

Fazit nach 6 Jahren:
Nach gerade mal 80.000 Kilometern schon gebrochene Feder gehabt, Drosselklappe gereinigt, KAT getauscht, Kabel Brüche in der Heckklappe repariert, einen Elektronikfehler (leuchtende gelbe MKL), der immer wieder kommt, spinnende ZV, getauschter Scheinwerfer wegen abgebrochener Leuchtmittelhalterung....
Kurz: ist zum weinen das Auto! Es hat immer wieder unangenehme Überraschungen für einen in petto. Hab mir mittlerweile ein Lesegerät gekauft- um wenigstens durch den TÜV zu kommen ;-) und überprüfen zu können, dass die gelbe MKL ohne Grund leuchtet. Aber mit gutem Gefühl fahr ich das Auto nicht mehr. Sehr schade!!!

3,0/5

Meinung von Anonymous, August 2016

Fahre den Nissan seid einem Jahr.Als ich aus dem Urlaub kam,zog er am Berg nicht mehr ich mußte auf die rechte Spur ausweichen um hoch zu kommen.Zuhause angekommen ging das Licht Motor an .Motor lief nur noch auf Notgeschwindigkeit(ca 20 Stkm).In der Werkstatt wurde die Drosselklappe gereinigt.Auto lief dann kurz und der Fehler tauchte wieder auf.Beim auslesen konnte kein Fehler entdeckt werden Ich soll solange fahren bis der Fehler vielleicht wieder auftaucht.

3,1/5

Meinung von Anonymous, Januar 2016

Also wenn man kein großes Auto haben möchte, aber viel zu verstauen hat, dann MUSS man sich einfach den Nissan note holen.
Ich hab ihn mit einer 1,4 l Maschine und 88 PS als Schalter. Ich bin sehr zufrieden!
Besonders gefällt mir der freie Raum innen und der Kofferraum (ist variabel durch flexiboard). Man kriegt einfach alles irgendwie untergebracht. Nicht nur Gepäck hat platz, sondern auch 4 Leute, also super als Limousinenersatz. Aber leider gefällt mir die Qualität der Verarbeitung nicht all zu gut. Ich hab viel Rost im Motor und an dem Heckstoßdämpfer gefunden, darf eigentlich nicht sein.
Der Verbrauch passt auf meine Fahrweise. Ich fahr sehr zügig und jage um einige Kurven, da liegt der Verbrauch durchschnittlich bei 6-7 Liter pro hundert kilometer. Der Motor gefällt mir sehr gut, er surrt leise dahin und macht keine Probleme bisher. Eine günstige Alternative für die Stadt und man kann auf teure große Autos verzichten!

2,4/5

Meinung von olli68, Juni 2014

hallo mal ne frage ich besitzt einen nissan note 1.4 l. baujahr 2009
ich möchte vor weg nehmen das ich den wagen seit 2010 habe dort eine inspektion gemacht wurde.dann hab ich keine gemacht jedoch ölwechsel.
nun war die steuerkette hin werkstatt und neu.jetzt 3 tage nach dem werkstattbesuch verbrennt das auto öl in 3 tagen 3.5 liter.erneut werkstatt man sagte mir das es die kolbenringe sein können.ist das normal und was kostet das.
ich weis das ich keine inspektion gemacht mache,aber kann das nach dem werkstattbesuch sein?
danke

2,9/5

Meinung von Anonymous, Oktober 2013

Ich fahre seit 06.2013 den Note in der I-Way Version. Gut ist die umfangreiche Ausstattung, der variable Kofferraum mit dem Flexiboard,
der durchschnittliche Verbrauch von etwa 6,8 l und die Größe des Innenraums. Dieser ist für einen Kleinwagen enorm. Was in der Breite fehlt, macht er in der Länge wieder gut, so dass vier Personen bequem sitzen können. Negativ sind die schlechte Verarbeitungsqualität (Rostige Schrauben, Unterlegscheiben, Federblech im Motorraum, Klapperndes Airbagmodul im Lenkrad.) Dazu kommt eine relativ hohe Einstufung in der Versicherung. Das Fahrwerk ist einem "Mehrzweckfahrzeug" entsprechend hart und der Lack ist sehr dünn und empfindlich.
Ich habe das Kfz als 5 Monate alten Vorführwagen sehr preisgünstig erworben. Er ist billig im wahrsten Sinn.

4,1/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2012

Ich fahre den Nissan Note 1,4 jetzt seit März 2009. Aktuell habe ich 76000 km auf der Uhr. Und ich muß sagen, für ein Auto das so gar nicht meinen Geschmack traf, ist es echt ok.
Gut, die hinteren Bremsbeläge mußten erneuert werden weil eine Bremsbacke hängengeblieben ist und sich bis auf das Metall abschliff. Das war schon bei 20000 km. Ansonsten......nix zu meckern.
Ein Auto für Raser ist es nicht. In den Bergen mit Gepäck etwas schwächlich, aber bei 88 PS weiß man das. Und auf der Autobahn etwas laut, so ab Tempo 120. Das geht bestimmt besser.
Übersichtlich, einfach zu händeln,sehr zuverlässig. Ich habe eine Komplettausstattung die an Wünschen nichts offen läßt...gut ein 6. Gang wäre nicht schlecht. Aber sonst ist es so wie es ist, vollkommen ok. Der Verbrauch lag immer so mit normalem Sprit lt. meiner Rechnung bei 6,7 Litern. Ich habe nach langer Überlegung jetzt eine Gasanlage einbauen lassen. Das bedeutet das ich mich von meinem Wägelchen wohl so schnell nicht wieder trennen werde. Allerdings machte sich dabei die Mulde für das Notrad unangenehm bemerkbar. Etwas sehr flach, was den Einbau eines größeren Gastanks verhinderte.
Fazit: Ein Auto das für den normalen Alltag vollkommen ausreicht, in das Dank flexiblen Laderaums alle Einkäufe reinpassen und das sehr zuverlässig ist.