Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan Juke
  5. Alle Motoren Nissan Juke
  6. 1.6 DIG-T (218 PS)

Nissan Juke 1.6 DIG-T 218 PS (2010–2019)

 

Nissan Juke 1.6 DIG-T 218 PS (2010–2019)
77 Bilder

Alle Erfahrungen
Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS)

2,1/5

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, September 2022

1,0/5

Habe dieses Juke Kleinst-SUV mit dem zickenden Turbolader (Ladeluftkühler defekt,Schläuche selbstständig gelöst u.s.w.) nach 61.962 km als Wertverlust Fahrzeug mit viel Ärger und noch mehr Stress wieder verkauft.
Dieses Juke Modell ist ein extremer Spritsäufer mit kleinem Tankinhalt,sehr mäßigem Nissan Kundendienst ohne Kulanzleistungen,hohen Unterhalts/Wartungskosten,mieser Ersatzteilversorgung und hohem Wertverlust beim Wiederverkauf!
Leute,lasst die Hände von diesem Blender in der Einstufung hochgezüchteter Miniatur Crossover SUV.
Faktisch ein Auto das ausschließlich für große Sorgen und reichlich Ärger bekannt ist.Ein Albtraum ohne Ende!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Juli 2022

1,0/5

Ein echtes Spaßmobil ist dieser NISSAN Juke mit Abgasturbolader nicht.
Mein Juke beglückte einzig den Nissan Werkstätten Service,kostete darum enorm viel Geld und war für einen extremen Nervenkrieg stets zu haben.Ich kam zu dem endgültigen Schluss,daß dieses Vehikel,so außergewöhnlich und polarisierend es auch optisch war,letztendlich nur dem Nissan Autokonzern damals gewisse lukrative Geldsummen einbrachte.Als Neuwagen bei Nissan bestellt und gekauft,war dann nach einem Gesamtkilometerstand von 37.888 Ende.Kapitaler Getriebeschaden!
Bauteile des Turboladers defekt,und Lenkgetriebe kaputt.
Kein Auto für die Ewigkeit,sondern eher zum Verzweifeln.

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Juli 2022

1,0/5

Bei Kilometerstand 42.566 abrupt auf der Autobahn stecken geblieben,eiligst den ADAC-Pannenservice herbeigeholt.Kam ja auch bald.Wurde dann abgeschleppt und zur nächst erreichbaren Autowerkstatt verbracht.
Nun steht der Juke schon seit zwei Wochen in der Autowerkstätte.Lieferschwierigkeiten bei der Ersatzteilbeschaffung.Fehlerdiagnose lag beim Versagen der Autoelektrik.Scheint generell ein Problem beim Juke zu sein.
Mietwagen besorgt.Nur Ärger mit dieser Kiste von Nissan.
Wer in diesem Forum noch mal ernsthaft behauptet,dieser Nissan Juke sei ein „tolles“ Auto,der redet absoluten Unsinn,und fuhr in Wahrheit nämlich noch nie solch ein desaströses Auto!

Unbedingt Pfoten weg von diesem Kraftfahrzeug.

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Juli 2022

1,0/5

Dieser verschleißfreudige Nissan ist mittlerweile so extrem selten auf den Straßen zu sehen,wie niedrige Benzinkosten weit unter der 2 €uro Grenzwerte pro Liter Super!

Ich fuhr diesen hochgezüchteten Kleinwagen mit 218 PS insgesamt drei Jahre mit einer Kilometerleistung von 21.000 km und verkaufte ihn ebenfalls,wie andere Nissan Besitzer vorweg wegen hier geschilderter Probleme mit der Technik der Autoelektrik an diesem Nissan.Die wiederkehrenden hohen Reparatur -und Wartungskosten überstiegen bei weitem den Nutzen dieses Autos.

Es scheint real gesehen aber nur sehr wenige User,bzw. Fürsprecher dieses kleinen Fahrzeugs zu geben,die ihm hier spontan fünf Bewertungssterne verleihen.Und es ist laut dieser flüchtigen,informationsarmen Aussagen wohl davon auszugehen,daß es womöglich nur Liebhaber dieses Kleinwagens sind,die weder Besitzer noch Fahrer sind,da sie diesen exotischen Nissan (aus welchen unplausiblen Gründen auch immer) so attraktiv finden. Eventuell ist es ja die optische Erscheinung,denn exakt deshalb orderte ich damalig diesen Wagen.Aber ich habe es heute sehr bitter bereut.

Es wundert mich nicht,daß dieses Fahrzeug unter seinen ehemaligen Besitzern so unbeliebt war,denn die negativen Aussagen gleichen sich hier,sie stimmen ergo exakt überein,und sind darum der unanfechtbare Beweis für ein Automodell,daß eben leider nicht überzeugen konnte,und deswegen bereits längst aus dem Modellprogramm dieses Autoherstellers endgültig herausgenommen wurde!

So traurig es klingt,man sollte sich nun endlich einmal damit abfinden,daß der Nissan Juke 1,6 DIG-T die hohen Erwartungen seiner Ex-Piloten absolut nicht erfüllen konnte,und aufgrund dieser Tatsachen die Produktion eiligst eingestellt wurde.
Zudem scheint es wahrhaftig extrem naiv zu sein,diesen Kleinwagen wegen seines hohen Benzinverbrauchs,überzogen hoher Ersatzteile-und Werkstattkosten,und frühzeitigem Verschleiß auf Platz 1 in der Bewertungsskala zu hieven!

Eventuell taugt dieses Auto allenfalls noch als mahnendes Bespiel völlig unwirtschaftlicher und kostenträchtiger Eigenschaften in einem Youngtimer-Auto-Museum für die Nachwelt ausgestellt zu werden,dies würde diesem Kleinwagen gerecht werden! Und wer es bis jetzt noch immer nicht weiß,dem sei hier erneut mitgeteilt,daß die Uhr für alte Verbrenner und benzindurstige Kleinwagen in dieser Kategorie alsbald abgelaufen ist! Also,folglich noch ein stichhaltiger Grund dafür,diesen winzigen Juke als Mahnmal exzessiver Verschwendung dauerhaft ins Auto-Museum zu verbannen!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Juni 2022

5,0/5

Moin

Wollte Mal meine Meinung zum Juke Nismo abgeben.
Ich liebe den kleinen fetzigen weißen Renner.

Er ist seit 4 Jahren in unserer Familie und hat uns bis heute keinerlei Probleme gemacht.
Verschleiß sowie Spritverbrauch sind vollkommen in Rahmen. Wenn man den kleinen Mal die Sporen gibt sind natürlich 2stellige Werte drin - sollte aber zu erwarten sein. Bei den aktuellen Spritpreisen fährt man sowieso entweder entspannt oder man kann es sich leisten und drückt auch Mal durch.

Von mir volle Punktzahl. Ich bin kein Vielfahrer aber nach über 70300km steht er top da.
Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Juni 2022

2,0/5

Gerne vergeben wir insgesamt 2 Sternchen in der Bewertungsskala,bei einem Kilometerstand von insgesamt 6.300 und einem durchschnittlichen Benzinverbrauch von 11-12 Liter Superbenzin. Darunter verbrauchen nur schleichende Nissan Juke Besitzer. Einzig die Innenausstattung und die kurze Fahrzeuglänge waren okay. Nun wurde er mit enormen Preisverlust von einem Autohaus in Zahlung genommen,weil sich über lange Zeit gar kein Privatkäufer für diesen „ tollen“ Nissan interessierte! Dies ist Fakt,weil diese sehr exotische Nissan Juke Modelltype von Anbeginn seiner Auslieferung zu Recht ein echter Ladenhüter bei Nissan war.Da gibt es absolut rein gar nichts zu beschönigen! Wir wurden leider auch durch sein auffälliges Erscheinungsbild geblendet,und fielen auf das ungewöhnliche Design herein.
Daß dieses seltene „Rennbrötchen“ im Zeitalter der weltweit erhöhten Kraftstoffpreise nun sowieso nicht mehr nachgefragt wird,liegt auf der Hand.

Und die ulkige Bezeichnung „Montagsautos“ gibt es seit dem Einzug der modernen Automation,bei der flinke Roboter die Fertigung in Autofabriken kostensenkend übernehmen, seit Beginn der Industriealisierung nicht,denn in Handarbeit gefertigte Automobile,wie z.B. hochpreisige italienische Luxus-Sportwagen aus Bologna,bilden hier die Ausnahme.Hiervon ist der Juke natürlich total ausgeschlossen,denn er wird auch nur von Industrierobotern zusammengebaut, und rangiert lediglich in der Klasse der Kleinwagen.Somit bleibt die Betitelung „Montagsauto“ eine sehr naive Behauptung,die überhaupt wohl ausschließlich von Laien geäußert wird,und jeder realen Grundlage entbehrt.

Daß die Kundennähe und Werkstattkosten bei Nissan seit Jahrzehnten eher schlecht ist, steht nicht nur in einschlägigen Foren. Die Zurückweisungen von Garantieleistungen sind jedoch leider nicht nur bei Nissan bekannt.

Es mag vielleicht einige wenige Individualisten geben,die wahrscheinlich über jede Panne ihres Nissan Juke großzügig hinwegsehen,wir (2 Personen) haben diesbezüglich mit dem besagten „Rennbrötchen“ hingegen sehr wenig Freude gehabt,und sind Realisten,keine Träumer.Etliche Defekte und Störungen (Getriebe und Elektrik) sind von Nissan hausgemacht,dies ist kein Geheimnis mehr.Wer anderes behauptet,fuhr in Wahrheit noch nie einen Nissan Juke.

Elektrische Störungen,spontane Startschwierigkeiten trotz neu eingebauter Batterie,und ein hoher Benzinverbrauch bei winzigem Tankvolumen zwangen uns dazu,bei Autobahnfahrten immer rechtzeitig Ausschau nach der nächst erreichbaren Tankstelle zu halten.Des Nissan Juke bester Freund ist die Tankstelle!

Ganz ehrlich,wir sind wirklich froh daß unser Juke nun nicht mehr bei uns ist,denn Verbrenner sind zukünftig nun echte Auslaufmodelle geworden,aber es soll Leute geben,die das aktuell noch nicht auf dem Schirm haben!

Kaum verwunderlich,daß dieser spezielle Juke kaum noch auf den Straßen zu sehen ist.Das spricht generell gegen dieses kleine Fahrzeug.

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Avrae, Juni 2022

5,0/5

Jemand sollte mal diese ganzen 1 Sterne Bewertungen entfernen. Es ist mehr als offensichtlich das es immer die selbe Person ist, die diese Beiträge verfasst hat. Wahrscheinlich ein Montags Auto ohne Absicherung erwischt bei diesem offensichtlichen hass.

Jedes mal genaue Kilometerstände unter 5000km, jedes mal wird über Nissan massiv hergezogen, es werden immer die selben Probleme erwähnt. Auch steht witziger weise immer sowas wie "nie wieder Nissan!" bei jedem Beitrag. Des weiteren liest man "Unglücksauto" in jedem Beitrag, ich hab in meinem Leben noch niemals jemanden dieses Wort nutzen gehört lol.

Um zum Eigentlichen Punkt zu kommen. Der Juke ist natürlich nicht der Typische Wagen den man auf den Straßen sieht. Ich bin ihn mehrfach probe gefahren, hab mich leider nie für einen entschieden da ich damals auf einen Langstrecken Diesel umsteigen musste.

Jedoch fährt mein bester Freund einen Nismo RS mit 218 PS (2016BJ) und der Wagen hat mittlerweile etwas über 100tkm auf der Uhr. Der Wagen läuft beinahe wie ein Uhrwerk und musste bis auf einen Defekten Scheinwerfer und einen Bremsanlagen Tausch in der Front die "böse Nissan Werkstatt" nur zu geplanten Öl, Filter und Reifenwechsel besuchen.

Man fühlt sich echt wohl in dem Wagen, er hat mehr als genug Zug und das Fahrwerk ist in den Berg und Tal-Straßen auf der Schwäbischen Alb wirklich ein spaß Faktor. Für meinen Geschmack ist der Innenraum auch nach 6 Jahren noch super, könnte aber eventuell für die ein oder andere Person noch etwas "hochwertiger" sein - die Grundausstattung ist aber vollkommen ausreichend. Ich kann den 360° View nur empfehlen.

Negative Punkte die zu einem Crossover SUV eben gehören sind natürlich dinge wie das Platz Angebot und die Größe des Kofferraums, auch könnte natürlich der Tank etwas größer ausfallen. ( Und nein der Wagen säuft keine 10-12 Liter bei normalem gebrauch...) Aber ich denke die genannten negativ Punkte sollten für einige vorher klar sein wenn man sich für einen Crossover mit dieser "schnittigen" Karosse entscheidet.

Alles in allem ein echt cooles Paket, für mich auch nach Jahren neben vielem "Einheitsbrei" ein echter Hingucker auf der Straße. Ich freu mich jedes mal aufs neue Beifahrer zu sein oder auch hin und wieder mal selbst ans Steuer bei diesem KFZ zu dürfen. Klare Empfehlung von mir!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Juni 2022

1,0/5

Das kleinste Blender SUV,das jemals gebaut wurde! Nur Probleme ohne Ende!
Hände weg von diesem „Unglücksauto!“

Enormer Benzinverbrauch (11,9 Liter Super/100 km!!! )schon bei ruhiger Fahrweise,kleiner Aktionsradius weil winziges Tankvolumen bei gesamt 46 Liter,zittrige Lenkung,unruhiges bockiges Fahrwerk,Probleme der Elektrik,hohe Anschaffungskosten,mäßige Innenausstattung,miserabler Nissan Kundendienst, und die Aufzählung der negativen Erfahrungen findet kein Ende!

Liebe Leute,erspart euch bitte den Ärger und den ohnmächtigen Stressfaktor und meidet darum diesen zappeligen Pseudo-Sportwagen von Nissan!
Hier wird die größte Enttäuschung zur traurigen Realität!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, November 2021

1,0/5

Hoher Benzinverbrauch,völlig überzogene Werkstattkosten bei Nissan,ständige Engpässe bei der Ersatzteilbesorgung,Turbolader mit großen Problemen und extrem sparsam aufgebrachter Lack machen dieses Crossover Coupé nicht unbedingt attraktiv! Ein kleines unzuverlässiges SUV,das bereits aus der Modellliste des Nissan Autobauers ersatzlos gestrichen wurde.In der Anschaffung schon sehr teuer,und als Sport-SUV nicht zu gebrauchen,da exakt dieses Modell gerne lieber längere Standzeiten in der Autowerkstatt verbringt! Vergesst dieses Pseudo Automobil,es macht nur Ärger und leert das Portemonnaie in kürzester Zeitspanne! Ein Auto,das nicht hält,was es versprach.Nissan nahm dieses SUV wohl nicht ohne Grund,bzw. freiwillig vom Markt,dies ist ganz sicher! Ein echtes Ärgernis,sonst eigentlich nichts!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS) von Anonymous, Oktober 2021

1,0/5

Bei mir konnte dieser Juke Nismo RS gar keine Pluspunkte erwerben.Ein Auto,das überwiegend wegen gravierender Fahrzeugdefekte (Abgasturbolader,Elektrik,Starterbatterie,Ölverluste,Auspuffanlage,Motorsteuerung etc.) volle 2 Monate in der Nissan Vertragswerkstatt stand,und obendrein für immense Kosten sorgte.Garantieleistungen lehnte Nissan vehement ab!
Bei einem Kilometerstand von gerade einmal 2.066km war dann schließlich Feierabend,ich hatte endgültig genug von diesem Nissan Nismo RS „Sportwagen“,der zudem in der Stadt locker 8 bis 9,5 Liter Benzin verlangte! Solch einen unsoliden Wagen kann man nicht getrost weiterempfehlen.

 

Nissan Juke SUV 2010 - 2019: 1.6 DIG-T (218 PS)

Vergleichsweise schlechte Nutzerurteile bekam der 1.6 DIG-T (218 PS) für den Juke SUV 2010 von den Nissan-Fahrern. Sie gaben der Maschine im Schnitt nur 2,4 von fünf Sternen. Für den Wagen steht mit "Nismo RS" nur eine Ausstattungsvariante, dafür aber gleich eine Gehobene zur Verfügung. Beim Getriebe bist du auf die manuelle Schaltung mit sechs Gängen festgelegt. Der Verbrauch liegt bei etwa 7,2 Litern Benzin auf 100 Kilometern.

Falls auch Fahrten in Umweltzonen geplant sind, solltest du den 1.6 DIG-T in einer Variante mit der Schadstoffklasse EU6 wählen, denn auch Varianten mit EU5 werden angeboten. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 168 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Leider schneidet der 1.6 DIG-T mit 218 PS von Nissan bei unseren Nutzern trotz aller Pluspunkte nicht besonders gut ab, wie die Bewertungen mit harschen Kritikpunkten beweisen. Insofern solltest du neben dem hier auch andere Motorisierungen in Betracht ziehen, bevor du dich entscheidest.

Alle Varianten
Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS)

  • Leistung
    160 kW/218 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    29.115 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2014–2019
HSN/TSN1329/AIW
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.618 ccm
Leistung (kW/PS)160 kW/218 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,0 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst671 kg
Maße und Stauraum
Länge4.135 mm
Breite1.765 mm
Höhe1.565 mm
Kofferraumvolumen354 – 797 Liter
Radstand2.530 mm
Reifengröße225/45 R18 V
Leergewicht1.342 kg
Maximalgewicht1.760 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.618 ccm
Leistung (kW/PS)160 kW/218 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,0 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst671 kg

Umwelt und Verbrauch Nissan Juke 1.6 DIG-T (218 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt46 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,2 l/100 km (kombiniert)
9,5 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben168 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Alternativen

Nissan Juke 1.6 DIG-T 218 PS (2010–2019)

{"make":52,"model":19542}