Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan Juke
  5. Alle Motoren Nissan Juke
  6. 1.5 dCi (110 PS)

Nissan Juke 1.5 dCi 110 PS (seit 2010)

 

Nissan Juke 1.5 dCi 110 PS (seit 2010)
77 Bilder

Alle Erfahrungen
Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS)

4,0/5

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS) von jud194, Februar 2017

5,0/5

Der Nissan Juke ist ein kleiner SUV, der einen ausreichend starken Motor hat. Er lässt sich sehr leicht fahren und die Schaltung hat angenehm kurze Schaltwege.

Er verfügt über verschiedene Einstellmöglichkeiten für das Getriebe und die Klimaanlage (Normal, Sport, Eco), die den Verbrauch regelt, indem die Leistung entsprechend eingeschränkt wird.

Insbesondere die Getriebeeinstellung Sport macht sehr viel Spaß, da die Beschleunigung spürbar höher ist als in den anderen Modi.

Die Klimaanlage macht einen sehr guten Job, so ist die Frontscheibe im kalten Wetter durch die Lüftung sehr schnell freigepustet.

Ich würde den Wagen uneingeschränkt weiterempfehlen!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS) von Karl20132, Februar 2017

4,0/5

Auch hier ist der Spritverbrauch mit fast 8 l etwas sehr hoch. Das Design und die Innenausstattung gefällt mir hingegen gut. Toll ist auch die gut funktionierende Einparkhilfe. Wenige gut ist manchal die Sicht wegen der breiten Holme an den Ecken.
Ich bin mit dem Auto bereits einmal in den Urlaub gefahren (als Mietwagen), würde ihn mir aber ggf. auch kaufen. Das Fahrgefühl im Urlaub war toll und insbesondere auch die Dämpfung und das Fahrgeräusch gefallen.
Hauptproblem ist für mich der Benzinverbrauch - da bin ich aber auch anspruchsvoll. Da ich den Wagen nur kurz hatte, kann ich zu Reparaturen nicht viel sagen. Ein Kollege meint, dass dies nur sehr selten nötig wäre.

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS) von juragagarin, Februar 2017

2,0/5

Wir haben uns für einen Juke 1.5 dci Tekna entschieden,denn dieser Motor ist ein schon bewährter Renault Motor,der problemlos ist und auch ein 6-Gang Getriebe im Gegensatz zum 1.6 Benziner,der nur. Ein 5-Gang Getriebe bestitzt,hat.
meine Schwiegermutter hat uns diesen Motor empfohlen,da sie Geschäftsführerin eines Nissan Autohauses ist,glaube ich nicht,dass sie uns ein schlechtes Fahrzeug verkäuft.
Fährst du viel Autobahn,dann sowieso der Diesel,denn durch den fehlenden 6 Gang beim Benziner ist bei höheren Geschwindigkeiten die Drehzahl höher,was sich negativ auf den Verbrauch und die Lautstärke auswirkt.

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS) von Anonymous, Januar 2017

5,0/5

ich fahre dieses Auto jetzt seit ca. 20.000 km und
bin total zufrieden! Ich habe nichts zum aussetzen!
Vor allem bei meinen Langstrecken finde ich die Sitze sowie die Bedienung und die Fahrgeräusche im Innenraum mehr als nur angenehm.
Das einzigste was mich stört ist der zu kleine Kofferraum, damit kann ich aber leben!
Ansonsten habe ich bis jetzt nur einmal 0,5 Liter Öl nachfüllen müssen!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS) von APmedia, Februar 2016

4,1/5

Gleich vorweg - ich habe mir den Juke 1,5 dCi in der Acenta-Version gekauft - gebraucht mit 40-t Km...und ich bin begeistert!

Auf jeden Fall ist der Juke ein Auto, das optisch polarisiert...es gibt glaub ich hier nur zwei Lager: entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn *g* Meine Frau gehört(e) zu Letzteren, ich natürlich zum ersten Schlag. Mir hat er auf den Pics schon gut gefallen, in Echt dann noch mehr (hier meinte meine Frau, dass er doch gar net sooo schlecht aussieht *g*), und nach der Probefahrt war klar: der MUSS her!

Natürlich hat er - wie so gut wie jedes Auto - ein paar Nachteile: dazu gehört das recht geringe Kofferramvolumen (wer mit der gesamten Family in einen längeren Urlaub aufbricht, sollte wie wir über die Anschaffung einer Dachbox nachdenken) und der Platz im Fond: größere Leute auf der Rücksitzbank werden mit dem Kopf den Himmel streicheln :) Da unser Sohnemann erst 6 Jahre alt ist und auch selten sehr große Leute mitfahren, ist er für mich perfekt, vorne finde ich den Platz vollkommen ausreichend!
Ein Punkt, der noch auffällt: er hat ein sehr hartes Fahrgestell - kleinere Huckel auf der Straße merkt man beim Überfahren recht deutlich...mich stört das überhaupt nicht, deshalb konnte ich diesen Minuspunkt als nichtig ausblenden.

Nun zum Positiven:
für alle Individualisten (so wirbt auch der Hersteller für den Juke) ist natürlich die Optik sehr geil - hebt sich einfach von der Masse ab, mir gefällt er super!
Auch im Innenraum sieht er top aus - modern mit vielen optisch gelungenen Spielereien (auch der Motorradtankähnliche Gangschaltungsbereich). Die (modern gehaltenen) Anzeigen finde ich gut einsehbar angebracht, bequem erreichbar und sinnvoll. Hervorheben möchte ich hier die Möglichkeiten, drei verschiedene Drive-Modi wählen zu können: Eco, Normal und Sport. Bei der Dieselvariante greifen diese Modi "nur" in die Lenkung und in die Klimaanlage ein, beim Benziner auch in den Motor. Einen gewissen Unterschied merkt man tatsächlich - bei "Sport" reagiert die Lenkung fast wie bei einem Kart, find ich persönlich ziemlich cool, ABER: die Lenkung beim Juke ist allgemein sehr direkt, was ich sehr gut finde.

Neben dem Bordcomputer, bei dem ich alle wichtigen Infos zum Verbrauch etc durchschalten kann, habe ich in der Acentaversion auch sowohl einen Tempomat als auch einen Begrenzer (wer dazu neigt, innerorts gern mal die Geschwindigkeitsbegrenzung zu "vergessen", ist damit echt gut bedient *g*).

Ansonsten habe ich ein Multifunktionslenkrad mit wirklich allen wichtigen Funktionen für Bordcomputer, Radiosteuerung und Telefonie vor mir. Und damit komme ich auch zum Radio:
Ich habe ein CD-Radio mit mp3 und Bluetoothschnittstelle für Audiostreaming und Telefonie - das war mir persönlich sehr wichtig, da ich fast ausschließlich meine Automusik von meinem Smartphone nutze (80 Rock-Alben drauf). Das Radio hat einen sehr guten und klaren Sound, tolle Bässe und klingt auch bei höheren Lautstärken noch wirklich gut.

Bevor wir zum Fahrerlebnis kommen, noch schnell die Infos bzgl. Ablagen: ich habe tatsächlich schon Autos mit mehr Ablagemöglichkeiten gehabt, aber das Wichtigste hat Platz, ist auch gut erreichbar, und mein Gebrauchter war mit ner zusätzlichen Mittelarmlehne gepimpt (gibt's für wenige Zehner im Internet zum Nachbestellen), die aufklappbar ist und mir nun somit wirklich für ALLES Platz bietet. Bin also hier perfekt zufrieden.

So, jetzt zum Fahrerischen:
die recht direkte Lenkung und die etwas härtere Federung hab ich ja schon angesprochen - ansonsten muss ich sagen: ich bin begeistert! Meine 110-PS-Version des Diesels hat trotz des Fahrzeuggewichts einen echt guten Abzug, er fährt sehr ruhig und zuverlässig, ich finde auch den Lautstärkepegel im Innenraum absolut OK. Vom Verbrauch bin ich begeistert - wie bei jedem KFZ kann man zu den Herstellerangaben mal nen Liter dazurechnen - ich bin inzwischen über 1.000 km gefahren und habe einen kombinierten Verbrauch von genau 5,8 Liter auf 100 km. Unsere längere Urlaubsfahrt steht noch an, aber nach meinen bisherigen Erfahrungen (und ich habe die letzten Wochen wirklich sehr genau den Verbrauch bei verschiedenen Fahrweisen und -strecken im Auge gehabt) dürfte ich auf Langstrecken ausserhalb bei halbwegs gleichmäßiger Fahrweise vermutlich auf maximal 4,4 - 4,8 L kommen. Das finde ich absolut perfekt für ein Auto dieser Klasse.
Der Juke hat eine 6-Gang-Schaltung, was ich sehr angenehm finde.
Die Sitzhöhe und somit Übersicht ist wie ich finde hervorragend, merkt man nicht nur beim Fahren, sondern auch beim Einsteigen.
Ein klitzekleines Minus: durch seine Aussenform kann es bei Schneefall passieren, dass etwas der weißen Pracht beim Öffnen der Türe auf den Fahrersitz fällt - so war's bei mir Vorgestern. Aber das ist ja schnell heruntergewischt, so dass auch der Sitz nicht nass wird (o:

FAZIT: ich bin begeistert vom Nissan Juke und meine Entscheidung, ihn zu kaufen, war perfekt! Sieht inzwischen übrigens auch meine anfangs sehr skeptische Frau so *g* Würde diesen Wagen jederzeit wieder kaufen.

Noch eine Empfehlung für alle, die auch nur ansatzweise darüber nachdenken: verlasst Euch optisch NICHT auf die zahlreichen Fotos, die ihr im Internet findet - schaut ihn Euch in Real an, das überzeugt vermutlich auch ein paar Skeptiker! Er sieht in Echt wirklich noch ne ganze Ecke schöner aus als auf vielen Fotos!

Allen zukünftigen Juke-Fahrern und -käufern wünsche ich viel Fun mit diesem tollen "Individualisten"!

Erfahrungsbericht Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS) von MainCoon, April 2015

4,0/5

Wir sind vom Qashqai auf einen Juke umgestiegen,weil wir ihn "nur"als Zweitwagen brauchen.
Vom Styling war ich bei Marktstart nicht wirklich überzeugt,ich fand ihn eher häßlich. Aber über die Jahre hat man sich wahrscheinlich dran gewöhnt.
Die Probefahrt hat uns dann aber überzeugt. Leichtgängige Lenkung, spritziger Dieselmotor und innen ein knuffiges Design.
So kauften wir den Juke als Jahreswagen mit 22.000km auf der Uhr.
Ausstattungsmäßig gab es nichts auszusetzen, es war ein Tekna und somit recht gut ausgestattet, inkl. Rückfahrkamera und Nissan Connect II.
Der Dieselverbrauch liegt nach weiteren 15.000km bei 5,3 Litern, da kann man nicht meckern. Erreicht wird der Verbrauch beim Fahren im Normal-Modus. Es gibt noch einen Eco-Mode und Sport-Mode.
Im Eco-Mode wird wohl die Einspritzmenge reduziert, der Motor wirkt wie zugeschnürt und der Verbrauch sinkt auch nicht, weil man automatisch mehr Gas gibt.
Im Sportmodus beißt der Juke beim Beschleunigen noch etwas heftiger, die Lenkung wird direkter und spitzer, aber z.B. im Stadtverkehr recht nervöses Gefahre,der beste Kompromiss ist der Normalmodus.
Das Auto ist routiniert verarbeitet, nichts klappert und auf Grund seiner geringen Länge recht wendig und agil.
3 Dinge sollte man sich sehr genau anschauen und überlegen:
1. Der Kofferaum ist recht klein. Ein normaler Einkauf mit 2 Klappkisten und einer Bierkiste geht haarscharf in der Kofferraum, mehr geht nur, wenn man die Sitzlehnen umklappt, hat dann aber keine ebene Ladefläche.
2. Die Vordersitze der Tekna-Version sind recht stark konturiert und fangen nach einer Stunde an, einen normal gebauten Menschen in der Seite zu drücken. Das fällt natürlich bei einer kurzen Probefahrt nicht auf.
3. Der Fahrkomfort:
Solange die Straßen eben und glatt sind, macht der Juke wirklich Spaß. Aber wehe die Strasse ist wellig doer Kopfsteinpflaster droht.
Dann fährt sich der Juke wie ein Hoppelkaninchen auf Grund des kurzen Radstandes und der straffen Federung, die auf der anderen Seite wieder für strammes Kurvenfahren sorgt, was wiederum Spaß macht.
Ich kann also jedem nur empfehlen, eine ausgiebige Probefahrt auf verschiedenen Strassenuntergründen zu machen um dann genau abzuwägen, ob man das wirklich möchte.
Auf Grund der Komfortschwächen würden wir uns einen Juke nicht wieder kaufen.
Ansonsten sind wir mit dem Auto zufrieden, auch was die Unterhaltskosten betrifft.
Update 24.3.16:
Leider hat ein X5 unserem Juke bei Tempo 60 die Vorfahrt genommen. Der Juke ist ein Totalschaden, ebenso der BMW.
Jetzt kann ich auch was zur Crashsicherheit sagen. Er ist vorn rechts heftig getroffen worden,alle Airbags sind aufgegangen,Gurtstraffer hat auch ausgelöst. Alle Türen liessen sich ohne Kraftanstengung öffnen, meine Frau entstieg dem Auto ohne Verletzungen,lediglich heftige Prellungen im Brust-Beckenbereich durch den Gurt.
Letzlich hat der Juke seine Insassen hervorragend geschützt. Danke Nissan für dieses sichere Auto.

Alle Varianten
Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS)

  • Leistung
    81 kW/110 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    18.540 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2010–2013
HSN/TSN1329/AFB
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.250 kg
Anhängelast ungebremst640 kg
Maße und Stauraum
Länge4.135 mm
Breite1.765 mm
Höhe1.565 mm
Kofferraumvolumen251 – 830 Liter
Radstand2.530 mm
Reifengröße205/60 R16 T
Leergewicht1.285 kg
Maximalgewicht1.750 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.461 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
Anhängelast gebremst1.250 kg
Anhängelast ungebremst640 kg

Umwelt und Verbrauch Nissan Juke 1.5 dCi (110 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt46 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
5,9 l/100 km (innerorts)
4,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben129 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,8 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen154 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c