Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mitsubishi Modelle
  4. Alle Baureihen Mitsubishi ASX
  5. Alle Motoren Mitsubishi ASX
  6. 1.8 DI-D (116 PS)

Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 116 PS (seit 2010)

 

Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 116 PS (seit 2010)
257 Bilder

Alle Erfahrungen
Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS) von Computerfreak, Februar 2017

3,0/5

Hallo,

meine Eltern haben den Mitsubishi als Neuwagen im Sommer 2015 gekauft. Bereits nach einem Monat war die Frontscheibe gerissen (also man sah über Nacht auf der Fahrer-Seite einen deutlichen ca. 15 cm langen Riss), vermutlich infolge eines Steinschlags?! Die Ursache wurde nie richtig aufgeklärt, jedoch: Meine Eltern waren auf den doch hohen Kosten hängengeblieben bei einem nicht mal 1-Monate-alten Fahrzeug, da wohl kein Garantiefall. Die Verarbeitung scheint insg. nicht die beste zu sein, aber seit diesem einen Fall waren keine weiteren Reparaturfälle aufgetreten. Innen bietet es genug beinfreiheit, obwohl unser früherer Space Wagon (Van) da bequemer war und auch deutlich mehr Stauraum hatte. Jedem das sein :).

Erfahrungsbericht Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS) von Anonymous, Januar 2017

5,0/5

Habe jetzt etwa 20.000 Km. am Tacho ist ein Bj. 2014. Läuft wie von Anfang
wie eine Eins!! Hat einen kräftigen,leisenDieselmotor, Verbrauch um die 6,6 Lt.
obwohl sehr viel kurzstrecken fahre! Zwei kleine Nachteile sind vieleicht schon zum
Anmerken! das markante Turboloch unter 1.850 Touren ,(Gewohnheitssache),
und vieleicht beim Getriebe, die Ersten zwei Gänge sind schon stur zum Schalten,
wobei man sagen muss das man bei allen Gängen langsam zur Sache gehen muss.

Erfahrungsbericht Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS) von savefuel, Juli 2012

4,4/5

Wie ´meine´anderen Fahrzeuge auch, beurteile ich hier den ÀSX`low CO2 vor allem aus der Optik des effizienten Sparfahrers.
Nach ein paar Tausend Kilometern mit der 150 PS Dieselversion (welche 'Autobahn-Fernfahrer-Tempo' mit Verbraeuchen unter der 4 Liter Marke belohnt) war ich besonders gespannt ob die 116 PS Version (mit rund 1/6 tieferem EU-Verbrauch) die Erwartungen erfuellt.
Im Gegensatz zum enttaeuschten Besitzer Philipp habe ich positive Erfahrungen gemacht. Die 116 PS Version (ich fuhr das Auto über ca. 2700 km) ist tatsaechlich noch einen Tick sparsamer!
Der Minderverbrauch gegenueber der 150 PS Version ist aber nicht ganz so signifikant und beträgt weniger als die 16% Unterschied die der EU-Normverbrauch erwarten lassen!
Beachtlich ist die enorme Reichweite: Wer den Tank gut fuellt (!) und gerne sparsam gleitet erreicht Rekordreichweiten und schmunzelt an der Tankstelle...

Mit einem serienmaessigen ASX fuhr ich vom Kt. Solothurn in der Schweiz via Arlbergpasshöhe, St.Johann im Tirol, Salzburg nach Wien und einen Tag spaeter via Muenchen, Zürich und Luzern zurück.
Nach 1629 km meldete die Tankanzeige 'noch 10 Liter'. So fuhr ich noch eine Zusatzrunde via Basel und Delemont. Nach 1779 km meldete das Treibstoffsystem 'noch 5 Liter' (= rasches Blinken des Tanksymbols). Nach weiteren 78 km (also nach 1857 Tachokilometern) suchte ich dann vorsorglich eine Tankstelle auf...
Ich konnte total 68.22 Liter einfüllen (12 (!) Tankvorgänge je vor und nach der Fahrt!). Gesamtdurchschnitt 74 km/h, HD > 8600 m Die Fahrt enthält Stadtpassagen in Wien, München, Basel und Delemont.

Mitsubishi gibt einen EU-Normverbrauch von 4.8 Litern an, eine m.E. ehrliche Ansage!

Mit Ausnahme von gelegentlichem leichtem Motorenruckeln bei Gebrauch des Tempomaten auf der Autobahn kann ich nichts Negatives vermelden.

Ende Oktober/Anfang November 2012 war's wieder mal soweit:
den ASX wirklich voll betanken (volltanken, schütteln, volltanken -dann- 16 (!) kurze Nachbetankungen mit jeweils einigen hundert Metern Fahrt 'mit Wankbewegungen' dazwischen und siehe da: es gingen nochmals 12,91 Liter in den Tank...)
Ziel war diesmal 'das Ende von Europa': Cabo Finisterre in Galizien - mit einer Tankfüllung!
Nach knapp 27 Fahrstunden und 1871 Tachokilometern mit gemäss GPS datalogger > 16000 kumulativen Metern Gesamt-Höhendifferenz, verteilt auf 3.5 Tage steuerte ich in Berdeogas (nach Fototermin vor dem Finisterre Leuchtturm) die dortige Petronor Tankstelle an.
Zu zweit ging's dann auf den Heimweg: 10 Ferienfahrtage, durch Nordspanien, die Pyrenäen und Zentralfrankreich, abseits der Autobahnen, auf Nebenstrassen und über unzählige Pässe. Zurück in der Schweiz errechneten wir einen Generaldurchschnitt von 4.24 L / 100 km (212.08 Liter für 5002 km). Ok, wiederum seeehr behutsam gefahren (Gleiten satt Hetzen) doch im ASX ist Fahrspass auch Sparspass. Die enorme Reichweite verblüfft jedes Mal: Da tankt man in Andorra für 1.14 Euro pro Liter und erreicht locker die Schweiz oder Süddeutschland und hat noch mehrere hundert km Reichweite.

Das Motorruckeln war weg, die Genauigkeit des BC lag nun innerhalb von +/- 0.1 Liter. Einziger Wermutstropfen: das NAV-Gerät startet nach jedem Anlassvorgang via Zündschlüssel neu auf...

Erfahrungsbericht Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS) von phillip, März 2011

2,3/5

habe seit ende oktober den MITSUBISHI ASX 1.8 DI-D 2WD.
mir wurde das auto als äusserst sparsam verkauft.

leider sind die abweichungen zum normverbrauchswert sehr hoch, anstelle der 5,5 l/100 km sind bei sparsamer fahrweise kaum 7,5 l/100km zu unterschreiten.
auf einer von mir regelmäsig zu fahrender strecke benötigt der ASX um 1,1 l/100km mehr als mein vorhergehendes auto (markteinführung 2002) mit einem um 0,2 l/100km höheren normverbrauchswert.

besonders ärgerlich ist der bordcomputer, der sich nicht individuell einstellen läst (tankstop - tankstop) und um mehr als 35% schwindelt. nach dem volltanken zeigt der computer noch 1500km an, nach 650 km kommt bereits das erstemal die tankwarnung und nach 800 km ist der tank leer.

probleme macht die heizungsregelung die nicht ordentlich funktioniert und das radio sowie die usb schnittstelle sind mangelhaft.

das ein moderner dieselmotor alle 15.000 km zum service muß (je €400,00) ist nicht zeitgemäß, konkurenzfabrikate z.B. ix35 oder kia sportage müssen nur alle 30.000 km zum service und haben 5 bzw 7 jahre garantie statt 3.

ich war in den ersten 3 monaten zweimal in der werkstätte, anstelle die oben angeführten mängel zu beheben wurde die motorsteurung so verstellt, dass das auto nicht mehr richtig fahrbereit war.

eine mängelrüge nach dem ersten werkstättenaufenthalt wurde durch den anwalt des verkäufers bzw. mitsubishi austria beantwortet und die mängel als nicht existent erklärt.

weder die werkstätte noch mitsubishi austria haben sich bisher bemüht die mängel zu beheben.
anstelle der mängelbehebung wurde mir ein rückkaufangebot mit einem wertverlust von € 1.200,00/monat gemacht.

wer mit dem hohen verbrauch, den hohen wartungskosten, der geringen garantiezeit, unkulanter werkstätte und markenvertretung sowie unbehebbaren mängeln leben kann, bekommt ein nettes auto ohne eigenschaften die das auto über den durchschnitt heben.

ich werde meinen asx, auch wegen dem verhalten von mitsubishi und der unfähigkeit die gravierenden mängel zu beheben, wieder abstoßen.
schade, dass auto hat mir einmal gefallen.

 

Mitsubishi ASX SUV seit 2010: 1.8 DI-D (116 PS)

Eher zurückhaltende Bewertungen bekam der 1.8 DI-D (116 PS) von den Mitsubishi-Fahrern. Während der ASX SUV 2010 insgesamt durchschnittlich 4,1 Sterne erhielt, schneidet diese Maschine nur mit 3,7 von fünf Sternen ab. Für den SUV sind folgende zwei Ausstattungsvarianten vorhanden: Inform und Invite. Je nach Ausstattung variiert der Neupreis der Baureihe zwischen 21.490 bis 23.490 Euro. Beim Getriebe bist du auf die manuelle Schaltung mit sechs Gängen festgelegt. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund fünfeinhalb Liter Diesel.

Umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, können mit dem 1.8 DI-D beruhigt sein. Mit der Schadstoffklasse EU5 darf er Umweltzonen befahren. Die genauen Angaben findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 145 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Alles in allem ist der 1.8 DI-D ein empfehlenswerter Motor von Mitsubishi, auch wenn unsere Nutzer mit einigen Eigenschaften unzufrieden sind.

Alle Varianten
Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS)

  • Leistung
    85 kW/116 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.490 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2010–2011
HSN/TSN7107/ADD
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.798 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/116 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.295 mm
Breite1.770 mm
Höhe1.615 mm
Kofferraumvolumen419 – 1.219 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße215/65 R16 H
Leergewicht1.495 kg
Maximalgewicht2.060 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.798 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/116 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Mitsubishi ASX 1.8 DI-D (116 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,5 l/100 km (kombiniert)
6,7 l/100 km (innerorts)
4,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben145 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen175 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c