Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda Xedos 6
  5. Alle Motoren Mazda Xedos 6
  6. 2.0 V6 (140 PS)

Mazda Xedos 6 2.0 V6 140 PS (1992–1999)

 

Mazda Xedos 6 2.0 V6 140 PS (1992–1999)
2 Bilder

Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von apunktb, Februar 2017

4,0/5

Bis zum verkauf habe ich den Mazda sehr gemocht. Zwar sieht er von außen sehr nach "Opa"Auto aus, jedoch ist man mit ihm sehr angenehm gefahren. Auch die Ausstattung war für das Baujahr (1996) weit vor den deutschen Autos. Was mich am meisten beeindruckt hat, war der Tempomat. So etwas gab es zu der Zeit bei nicht sehr vielen Autos. Im Großen und Ganzen ein sehr gutes Auto.

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von Wardriver, August 2016

4,0/5

Ein kleiner 2.0L 6 Zylinder V6 mit Automatik. Kein Rennwagen, aber kultiviert und angenehm zu fahren. Keine technischen Probleme gehabt. Die Automatik ist leider etwas zu sanft abgestimmt und ermöglicht keine sportlichen Aktionen.
Verbrauch ca. 10L auf 100km. Was nettes zum gemütlichen Reisen. Für Leute ab 180cm Körperlänge zu eng.
Sauber abgestimmtes Fahrwerk, gute Geräuschdämmung, angenehme Klimaautomatik.
Mazda hat mit dem Xedos 6 und 9 gezeigt, das sie was in der gehobenen Klasse mit aussergewöhnlicher Optik anbieten können. Leider auch keine Chanche gegen Audi/BMW/Mercedes. Es fehlt das Image in dieser Preisklasse.

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von Anonymous, Juli 2013

4,5/5

Hi, 3 Jahre bin ich Xedos-Fahrer gewesen, jetzt gebe ich ihn schweren Herzens ab. Trotzdem erweise ich ihm mit diesem Erfahrungsbericht die letzte Ehre :-)
Erst einmal zur Optik: der Xedos war in seiner Formsprache Vorreiter für heutige "4 Türige Coupes" ala BMW 6 Grand Coupe, Mercedes CLS und co und sieht dementsprechend sportlich und elegant aus. Es gibt Xedos die einen kleinen Heckspoiler haben, der die Optik aber kaputt macht wie ich finde.
Verarbeitung: Der Xedos war solide verarbeitet, aber sicher nicht so hochwertig wie ein 80er / 90er Jahre Mercedes. ABER: Selbst nach 20 Jahren klappert nicht und die Oberflächen wirken nicht abgegriffen, das soll mal jemand nachmachen !
Zum Motor: Beim Xedos 6 gibt es einen 1,6er 4-Zylinder und einen 2,0er V6, letzteren hatte ich. Der Motor ist verhältnissmäßig Drehmomentstark, lebt aber ganz klar von der Drehzahl. Ab 4500 Umdrehungen ist dann richtig Zug da, in der Stadt kann aber gemütlich mit 1500 Umdrehungen gecruised werden (dh im 5. Gang) was sparsames Fahren fördert. Zudem läuft der Motor seidenweich und ist im Leerlauf nicht warzunehmen, das in meinem Fall bei über 300 tsd. km ! Es handelt sich hier also um einen echten Dauerläufer.
Platzangebot: Im Xedos finden 4 Erwachsene ausreichend, aber nicht übermässig viel Platz. Trotzdem würde ich ihn als geräumig bezeichnen, wir waren zu viert (4 Erwachsene) mit dem Fahrzeug auf einem Wochentrip, jeder eine Sporttasche als Gepäck, kein Problem.
Preis und Kosten: Xedos 6er sind mittlerweile spottbillig und zudem wahre Exoten. Gute Exemplare gibts für teilweise 2 - 3 tsd €. Günstige sogar weniger! Da die Motoren so gut wie unzerstörbar sind muss man lediglich auf die gängigen Dinge (Karosserie, Fahrwerk etc) achten. Die Versicherungsprämien sind günstig und Steuer bewegt sich dank Euro 2 auf angenehmen Niveau. Es können sich also durchaus auch junge Fahrer einen Xedos kaufen, ohne aufgefressen zu werden.

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von Anonymous, August 2012

4,3/5

Ich habe den Xedos 6 mit einer Laufleistung von 265.000 km ( ATM mit 160.000 km ) gekauft.
Der Wagen hat eine Gasanlage.
Bin jetzt ca. 60.000 km ohne Probleme gefahren.
Der Motor ist so leise das ich manchmal auf der Bahn nur beim zufälligen Blick auf den Drehzahlmesser feststelle das ich noch im 3. statt im 5. Gang bin.
Die Verbrauchskosten liegen mit Gasanlage bei knapp 10.-€ / 100km.
( Also ca. 11,5 l Gas plus Sprit )
Er hat einen Tempomat ein elektrisches Schiebedach, eine fette Anlage.
Alles super.
Der Wagen ist nahezu Rostfrei , bis auf den Teil oberhalb der Windschutzscheibe.
Hier hat wohl ein Glaser Mist gebaut als er eine Frontscheibe wechselte.
Defekte Frontscheiben kommen wohl häufiger vor, da der Wagen sehr flach ist.
Mängel die aufgetreten sind: defektes Kofferraumschloss ( kleine Druckplatte aus Guss ist gebrochen ) und Antenne vom Radio fährt nicht mehr aus.
Habe die Ursache nocht nicht gesucht.
Das Leder des Fahrersitzes ist brüchig und eine Naht ist gerissen.
Insgesamt fährt der Wagen sich super.

Von vorne kommt der Xedos wie ein Coupe daher, so flach ist die Schnauze gezogen, aber er hat vier Türen.
Meine Frau hätte lieber einen Kombi gehabt, sprich der Kofferraum kann für eine 4-köpfige Familie etwas knapp bemessen sein.
Dafür habe ich Dachgepäckträger und AHK.
Ich kann den Xedos nur als sehr bequemes , zuverlässiges und aussergewöhnlich designtes Fahrzeug empfehlen.
Zu bemängeln habe ich nur das sehr lieblos designte Cockpit, das mit seinem billigen Plastikcharme nicht wirklich punkten kann.

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von BUZZ666, August 2012

3,4/5

Guten Tag,
kleiner Post zu einem meiner alten Autos (besitze es leider nicht mehr).
Der Xedos ist für mich ein kommender Klassiker ^^
Das Design des Xedos zählt für mich zu den besten seiner Zeit.
Der Motor (2.0 V6) ist ein echtes Sahnestück ^^ er hört sich super an, hängt hervorragend am Gas und hält sogar bei Drehzahlen jenseits der 7.000 noch tapfer durch.
Den Motor und die Ausstattung des Wagens fand ich zu damaligen Zeit echt klasse (Schiebedach, Alcantara Sportsitze, Klimaautom., und der Klang eines V6 ;)
Klar manche Menschen erwarten mehr von einem Auto als etwas Design, Ausstattung und einen schönen Motorklang. Aber ich fand der Xedos war und ist ein ehrliches Auto, das alles mitbringt was man braucht.

Innenraum:
Mir gefiehl die recht tiefe Sitzposition und die Ordentliche Verarbeitung (glaubt mir manche Hersteller tun sich heute sogar noch schwer die Qualität des alten Xedos zu erreichen).
Alcantara Sitze, Lederlenkrad + Schaltknauf waren sehr gut und sogar Langsteckentauglich. Die Klimaanlage (wurde jährich Gewartet) hatte zwar nicht die Leistung einer Aktuellenanlage aber ich hatte ja noch das schöne Schiebedach. Der Platz in er hinteren sitzreihe war ausreichend für Erwachsene und im Kofferraum habe ich auch immer alles was mitmusste unterbekommen (nur die Schaniere des Kofferraumdeckels waren etwas störend).

Außen: von außen gefiehl mir der Xedos auch sehr gut. ein langes flaches klargezeichnetes Auto.
Mit den Sehrienmäßigen 15 Zoll Alulelfen sah er auch schon recht ordentlich aus (nicht zu viel und nicht zu wenig)
Nur für meine Verhälnisse muss ich sagen war der Wagen recht unübersichtlich (aber nach dem ich einen aktuellen OPEL Corsa gefahren bin muss ich sagen ... der Xedos war garnicht so unübersichtlich ^^)Rost gab es bei meinem Xedos nicht.

Technik:
Motor war immer ohne Probleme gelaufen.
Nur die Kupplung sammt Ausrücklager wurde bei 140tkm gewechselt.
Der Wagen hatte am schluss ca. 160 tkm drauf und lief immer noch wie am ersten Tag. Öl und Filter habe ich selbst immer alle 6 tkm gewechselt (bei einem hochdrehenden V6 Motor sollte man den Ölwechsel nicht vergessen).
Nur die Klimaanlage wurde mal komplett erneuert (Kondensator undicht). An alles an das ich dran muste im Motorraum kam ich auch dran (bei Arbeiten am Xedos sollte man schmale Hände haben).

So wie Ihr alle bemerkt habt war der Bericht bis jetzt sehr positiv ;)
Nun zu 1-2 nicht ganz so positiven eigenschaften des Wagens.
Ich bin ja eher der etwas zügigere Fahrer ^^ und bei mir hat der Xedos unverschämte 12-18 liter geschluckt (hatte auch schon Autos die mehr als 30 Liter verbrand hatten aber das mit rund 450 PS).
Klar ein so schöner V6 muss am Leben gehalten werden und mit 5-7 Litern ist das bei solch einem Motor nicht möglich.
Und die Bremse, hatte auf mich nicht den besten Eindruck gemacht.
Ich habe Scheiben und Beläge (rundherum) von verschiedenen Herstellern versucht, aber nie ein richtig gutes Ergebniss erziehlt.
Das Fahrwerk ist in seinen Dimensionen etwas zu klein geraten (einfach mal einen Blick unter den Wagen riskieren ;)
Spurstangen, Querlenker usw. haben die Ausmasse von kleinwagenbauteilen.

Kosten:
Gebraucht findet man diese Wagen schon recht günstig, nur man sollte schauen das man sich keine Bastelbude zulegt, dann kann es nämlich im Falle eines Xedos recht teuer werden. Steuer ist angemessen, nur die kosten für Versicherung fand ich etwas zu hoch (Bezahle für mein jetziges Auto -opel Signum 1.9 Cdti rund 30 % weniger bei gleichem Versicherungsumfang)
Verschleisteile sind beim Xedos dank des Internets recht günstig zu bekommen (Mazda-Vertragshändler waren in meinen Fällen überteuert).
Nur Kosten für Batterie (hier passt kein Baumarkt Akku ^^) und Zahnriemen fand ich etwas überteuert.

Also alles in allem halten sich die Kosten in einem überschaubaren Rahmen.

Fazit/Empfehlung:
Der Xedos ist ein Ehrliches Auto, das ich aber nur Leuten Empfehlen würde die täglich keine großen Stecken zurücklegen müssen.
Leute die einen schönen Motorklang lieben und gerne etwas anders sind als andere sind mit dem Xedos genau richtig.

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von cartronik79, März 2012

4,5/5

Fahre den Xedos nun fast ein Jahr.

Noch nie habe ich ein Auto gefahren, dass so gut bei niedriger Drehzahl anspricht!

Mit welchem modernen Auto könnt Ihr in der Stadt im höchsten Gang fahren? Mit dem Xedos geht es.

Ok, kleines Manko. Verischerung stufen das Auto falsch ein. Und wer zuviel Gas gibt, zahlt!

Aber vernünftigt gefahren, wird euch der Xedos überraschen!

Mein pers. Rekord: 960km mit einer Tankfüllung auf der Autobahn!
49l Super. Ok. Human gefahren mit gleichmässigen 120-130km/h!

Aber wer sich für den Xedos entscheidet, der wird ihn lieben!

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von Anonymous, September 2010

4,0/5

Hallo liebe Leute, ich fahre den Mazda Xedos 6 nun seid ca 1 Jahr und muss echt sagen das Auto gefällt mir zu sehr. Es ist in sachen Versicherung recht günstig was mich schonmal sehr erfreute als ich es erfuhr. Über den motor kann ich nur gutes sagen- er läuft sehr leise, hat ausreichend ps für den Alltag, und es macht einfach Spaß das auto zu fahren. Was mich persönlich immer ein wenig ärgert ist das viele sagen was ich mit so einer Rentnerkarre will. Ich bin 22 Jahre und daher kommen solche dummen Sprüche weil unter den jungen Leuten wird meist ein Polo oder Golf gefahren. In meinen Augen sind das die letzten Dreckkarren. Die haben keine ahnung weil die mit Ihren Golf oder Polo so ein fealing nicht haben wie wir im Xedos. Kann den kauf echt nur weiterempfehlen. Ich hatte vor in meinen Leben die ps zahl mit jedem Auto zu steigern, und gäbe es den Xedos mit noch einer Variante von motor würde ich ihn sofort wieder kaufen. Ich persönlich hätte den Xedos gerne noch mit einen 3.2 liter V6 gesehen dann wäre das mein nächstes Auto. 241 ps und ein anderes Fahrwerk wären schon ein Traum, somit habe ich noch mehr Fahrspaß und komfort zugleich.

Das war es von meiner Seite, liebe gruße aus Thüringen an alle Xedos Fahren

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von marcojuliano, September 2008

4,3/5

Mazda Xedos 6 2,0 24V Business

Im Zeitraum zwischen Januar 2006 und Januar 2007 konnte ich einen Xedos 6 mein Eigen nennen. Da mein damaliges Vorgängerauto einen Motorschaden erlitt musste ich schnellstmöglich für Ersatz sorgen. Bei einem befreundeten Autohaus wurden mir diverse Autos vorgestellt, welche allesamt leider nichts für mich waren.
In der Gebrauchtwagenabteilung sah ich dann einen silbernen Xedos 6, dieses Auto war mir bis Dato absolut unbekannt. Zwar kommt der Wagen als 4 türige Limousine daher, wirkt aber auf Grund der Form und des Designs eher wie ein Sportcoupé. Es sollte auch das Fahrzeug sein, welches mich mit dem Virus Mazda infizierte.

Die Eckdaten stimmten für mich als Vielfahrer absolut überein: nur 22.000 km gelaufen, aus 1. Hand und ein 140 PS starker V6.

Motor:
Der Sechszylinder V-Motor mit 24 Ventilen ist ein absoluter Topmotor. Aus 2 Litern Hubraum schöpft er eine Leistung von 140 PS, welche sich als äußerst spritzig erwiesen haben. Das Aggregat ist kaum zu hören, bei der ersten Probefahrt habe ich den Wagen gleich zweimal gestartet. Auch bei hohen Drehzahlen nimmt man den Motor kaum wahr, weswegen sich der Xedos bei mir auch als ideales Autobahnfahrzeug bewährt hat.
Die Höchstgeschwindigkeit von reellen 221 km/h (gemessen mit GPS) kann sich auch sehen lassen.

Fahreigenschaften:
Der Xedos ist ein absolutes Autobahnfahrzeug. Die Abstimmung des Fahrwerks ist nicht zu straff und sehr komfortabel, wirkt aber niemals als schwammig. Allein die Lenkung ist nicht so direkt wie ich es mir gewünscht hätte.

Ausstattung:
Mein Xedos hatte eine traumhafte Ausstattung, welche man in Limousinen deutscher Hersteller aus vergleichbaren Baujahren vergeblich suchen würde. Klimaautomatik, Tempomat, Alcantara Lederausstattung, Mittelarmlehne und elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, um nur einiges zu nennen. Wenn man bedenkt, dass der Wagen in der Ausstattung schon Anfang der 90er Jahre gebaut wurde, zählen die genannten Teile wirklich zum Luxus.
Die Anordnung der Instrumente und Bedienelemente hat sich im Laufe der Zeit immer als unproblematisch erwiesen, man kann den Wagen intuitiv bedienen.
Sowohl auf den vorderen Sitzen als auch im Fond hat man genügend Platz und kann auch längere Strecken sehr gut erfahren, die Sitze sind darüber hinaus äußerst bequem. Einzig die Pflege der Alcantara Sitze erweist sich gegebenenfalls als schwierig: Flecken sollte man mit Spezialreiniger pflegen, unter Umständen können die Sitze im fortgeschrittenen Fahrzeugalter ein bisschen speckig werden und glänzen. Eine professionelle Sitzreinigung beim Fahrzeugaufbereiter hat mir hier sehr geholfen.
Der Kofferraum ist sehr geräumig, bietet allerdings eine sehr geringe Höhe, das Volumen wird durch die hohe Tiefe erreicht. Dies war aber nie ein Problem für mich.

Wartung:
Wie für einen Sechszylinder üblich ist auch der Xedos 6 sehr genügsam was die Wartung angeht. Außer der Betankungen musste ich dem Wagen keine Pflege gönnen. Nicht mal Öl hat der Motor während einem Jahr fahren und abgespulten 60.000 km benötigt. Alle 15.000 km habe ich ihm aber einen Ölwechsel gegönnt. Da der Motorraum aber sehr ausgefüllt ist habe ich den Ölwechsel in einer Werkstatt machen lassen, die Hebebühne hat sich auf jeden Fall als Erleichterung erwiesen.

Unterhalt:
Durch den für einen Sechszylinder eher geringen Hubraum und der Seltenheit des Xedos liegen die Beträge bei Steuer und Versicherung im unteren Bereich, man kann den Wagen wirklich günstig bewegen. Der Kraftstoffverbrauch lag im Durchschnitt bei 8,5 Litern, bei hohen Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h über einen längeren Zeitraum können es allerdings auch mal 11 Liter werden.

Fazit:
Der Xedos wird zu Recht auch als Japan-Jaguar bezeichnet, die Optik des Wagens ist (wenn man andere Autos von Anfang der 90er mit ihm vergleicht) eine absolute Augenweide.
Technisch auf Höchstniveau und die Fahreigenschaften sind auch mehr als positiv. Für mich der zweitbeste Wagen den ich jemals gefahren bin! Und der Vorteil: da er sehr unbekannt ist zieht er auch die Blicke auf sich, was sonst nur der Luxusklasse vorbehalten zu sein scheint.
Ein Xedos ist darüber hinaus auch wirklich Alltagstauglich, trotz des großen Platzangebotes sind die Abmessungen noch human, so dass man auch in der Innenstadt ohne große Probleme Parklücken findet.

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von XEDOS, Dezember 2007

4,0/5

Fahre meinen Xedos seit ich 18 bin.
mittlerweile sind es mehr als 100 000 gefahrene km (insgesamt ca. 230 000), lief alles einwandfrei, es gab nur einen Zwischenfall: geplatzer Kupplungsschlauch.
Gute Ausstattung, einmalige Optik.
Der Motor ist sehr drehfreudig und verbraucht ca. 9,0 Liter. (min. 7,5 L, max. 12.2 L)

Erfahrungsbericht Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS) von mkh, Juli 2007

3,5/5

Habe diese Fahrzeug einige Jahre bewegt.

Der Motor war drehfreudig und das Auto hatte eine gute Strassenlage.

Der Verbrauch lag bei normaler Fahrt bei ca. 7,5 - 8,0 Liter.
Bei Vollgas :-) jedoch lag der Verbrauch bei ca. 11,0 -12,0 Liter.

Einziger Schaden waren die Stabiknochen hinten, die brachen nach einiger Zeit und kosteten ca. 106 DM das Stück ohne Einbau.

Spass fährt mit. :-))

Alle Varianten
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.034 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1998–1999
HSN/TSN7118/462
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,4 s
Höchstgeschwindigkeit214 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße195/60 R15 87V
Leergewicht1.190 kg
Maximalgewicht1.710 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,4 s
Höchstgeschwindigkeit214 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Mazda Xedos 6 2.0 V6 (140 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,0 l/100 km (kombiniert)
12,5 l/100 km (innerorts)
7,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben224 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse