Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 6
  5. Alle Motoren Mazda 6
  6. 2.3 MZR (166 PS)

Mazda 6 2.3 MZR 166 PS (2002–2008)

 

Mazda 6 2.3 MZR 166 PS (2002–2008)
22 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda 6 2.3 MZR (166 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von lexi.lind, September 2017

3,0/5

Der Mazda 6 Kombi wird seinem Ruf als Sport-Maschine äußerlich gerecht. Die Motor/Getriebe-Kombination nicht mehr so ganz, was hauptsächlich an der Automatik liegt. Dabei hätte das Fahrwerk durchaus potential.

Ist er sportlich abgestimmt und lässt sich leicht und auch flott durch Kurven dirigieren. Letztlich ist Mazda ein sehr guter Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort gelungen. Verzeiht das Fahrwerk Bodenwellen leichtfüssig und gibt die Unebenheiten der Fahrbahn nur leicht an mich weiter.

Angenehm leichtgängig zeigt sich auch die Lenkung, lässt aber trotzdem den nötigen Kontakt zur Straße nicht vermissen.

Die Verarbeitung außen ist sehr gut. Alles sitzt fest an seinem Platz, die Spaltmaße sind gleichmäßig und nicht zu groß geraten.Und auch die Innenverarbeitung wirkt und ist sehr hochwertig, alles ist da, wo es hingehört und trotz der Alu-Plastikkonsole wirkt nichts billig.

Besonders gut ist die Navigation gelungen, die ich über eine in der Mittelkonsole eingelassene, herausnehmbare Fernbedienung steuern kann. Eher nicht auf dem Stand der Zeit ist die Fernbedienung für die Zentralverriegelung. Diese wird, nicht wie üblich im Schlüssel integriert, sondern als extra-Teil mitgeliefert.

Der Kofferraum ist sehr geräumig und auch die Beladung fällt mir durch eine wenn auch recht hohe Ladekante leicht. Die Rücksitzbank kann ich sogar aus dem Kofferraum heraus umlegen. Die Heckklappe zum Kofferraum öffnet allerdings nicht sonderlich hoch, was für Menschen wie mich (mit über 1,80 m) doch recht gefährlich werden kann, da die Ecken sehr scharfkantig sind.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von manneken0815, Februar 2017

5,0/5

Einfach nur ein geiles Auto. Ich wollte von Anfang ein Auto mit ordentlich "Bums". 166 PS gepaart mit einer 2,3 Liter Maschine machen richtig Spaß. Die Lederausstattung samt Sitzheizung macht ordentlich was her. Von Hause aus war noch eine Bose-Soundanlage verbaut samt Subwoofer unter dem Reserverad im Kofferraum. Man bekommt einfach alles rein ins Auto was muss. Aufpassen muss man bei der Lederausstattung und der Verwendung von Kindersitzen mit Isofix. Das Leder vom Sitz wird permanent eingedrückt und wird rissig im Laufe der Zeit. Einfach eine kleine Decke drunter und nichts passiert. Wäre er nicht schon 8 Jahre alt geworden würde ich ihn heute immer noch fahren.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von Anonymous, August 2012

1,3/5

ich will es mal kurz machen
ich hatte noch nie so eine rostlaube... der unterboden ist das kalte grauen
die spur stimmt nicht udn vom spritverbrauch eines japaners kannman dank mazda 6 auch arg enttäuscht sein
rumd um aussen hui platz und sitzquali und unten pf.....

ich rate stark vom kauf ab

ich habe nun die logische konsequenz gezogen nd mache mit dme auto was man mit rost tut.... ich stosse ihn ab

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von thejoker1481, Mai 2012

2,9/5

Ich habe mir vor 2 Jahren einen Mazda 6 Kombi Active Plus mit der 2.3L 166PS Maschine gekauft. Kaufentscheidend war das für mich zu diesem Zeitpunkt recht gute Prei/leistungsverhältnis und die relativ gute Ausstattung für den Preis.

Ich habe folgende Ausstattung die ich auch gleich dazu bewerten möchte:

Motor:
--------
Motor: 2.3l Vierzylinder mit 122 KW/166 PS der Motor ist eine einzige Katastrophe, meiner hat bei 65.000 Kilometern den Geist aufgegeben, Mazda verweigert jede Kulanz, bei meiner Suche nach einem passendem Spenderherz bin ich erst dem ganzen Ausmaß der Katastrophe mit diesem Motor auf die Schliche gekommen. Die Pleuellager des Motors versagen recht häufig ihren Dienst so sind bei den einschlägigen Gebrauchtbörsen zwar massenhaft Mazda 6 in nicht fahrfähigem Zustand aber allesamt ohne funktionstüchtigem Motor. Auch im Gespräch mit Autoverwertern ernetet man nur ein mitleidiges Lächeln wenn man nach einem Motor für den Mazda fragt. Meist erhält man die Antwort: " Ja die sind sehr selten weil die so oft den Dienst versagen das die auf dem Markt sind auch meist schnell weg sind, zudem werden astronomische Preise für Gebrauchte genommen." Erschwerend kommt hinzu das es den 2.3 Liter Motor in 2 Varianten gibt die sich bis auf ein bis zwei kleine Details kaum unterscheiden aber nicht untereinander Kompartibel sind. Zudem sei jeder gewarnt, der Mazda 6 verfügt nicht über eine Ölmangelkontrolle, daher sterben die Motoren entweder an den bescheiden verarbeiteten Pleuellagern oder an den folgen von Ölmangel, denn selbst bei völlig furztrockenem Motor "verschwindet" das Motoröl wie von Geisterhand aus dem Motor, so habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht mit JEDER Tankfüllung auch den Ölstand zu checken. Denn alle 2-3 tsd. Kilometer ist ein ein Liter fällig.
Die Leistung für 166 PS ist grade npch Vertretbar, ein BMW ist in Sachen Leistungsausbeute und Fahrkomfort Welten vom Mazda entfernt.

Getriebe:
-----------

Das 6 Gang Getriebe lässt sich vom 1. bis zum 5. Gang erstaunlich gut schalten, die Übersetzung ist recht sportlich gewählt und lädt zum fahren in hohem Drehzahlbereich ein, der Wechsel vom 5. in den 6. ist etwas hakeliger.

Bremsen:
------------
Die Bremsen sind auch ein Schwachpunkt an dem Auto und neigen gerne zum "rubbeln". Dies wurde bei mir noch auf Kulanz behoben, hierfür wurden die Vorderbremsen ausgetauscht.

Abgassystem:
-----------------

Alle Abgaswerte entsprachen stets allen Werten, von den beiden Endrohren kommt ein angenehmer Vierzylinder typisches Geräusch zurück, sehr unaufdringlich für einen "Sportkombi" fast ein bischen zahm, Korrosion hält sich in Grenzen und scheint auch in Zukunft kein Probelm zu werden.

Fahrwerk:
------------
Das Fahrwerk ist sauber abgestimmt, relativ straff und lässt somit auch mal eine sportliche Kurvenfahrt zu wenn die Elektronik einem nicht den Strich durch die Spaßrechnung macht.

Lack:
-------
Über den Lack und die Lackierung kann ich mich nicht beschweren, Top verarbeitet. Und fast alle Standardfarben machen einen guten Eindruck das angebotene "Festivalschwarz" ist allerdings sehr gewöhnungbedürftig.

Interieur/Innenausstattung:
----------------------------------

Die Lederausstattung ist angenehm aber von mäßiger Qualität, es zeigen sich recht schnell Knuautsche und Risse (trotz regelmäiger Behandlung mit Pflegemitteln. Die Sitze lassen in Sachen Seitenhalt zu wünschen übrig warum man ein doch recht sportliches fahrwerk mit völlig unsportlichen Sitzen kombiniert ist mir ein Rätsel. Die Verstellmöglichkeiten der Sitze sind ihrer Zeit hinterher. Insgesamt macht alles auf den ersten Blick einen recht hochwertigen Eindruck der beim zweiten Blick aber enttäuscht wird. Da wo andere mit Leder arbeiten wird bei Mazda mit Plastik verkleidet vor allem fällt das beim Armaturenbrett auf. Das Cockpit wirk übersichtlich und aufgeräumt die meisten Schalter und Knöpfe lassen sich intuitiv bedienen. Der Apple-Adapter ist zwar mit einem i-pod kompartibel aber hat mit dem iphone seine Schwierigkeiten.

Bose Soundsystem:
-----------------------
Das Bose sich überhaupt traut sowas unter seinem Markennamen zu verkaufen ist schon ein hartes Ding. Ich fuhr vorher einen Opel Signum und das Premium Soundsystem war um Welten besser als das vielbeworbene Bose des Mazdas welches Blechern und unrund klingt, grade im Radiobetrieb ist es sehr enttäuschend, da will man nicht wissen wie grottig das Standardsystem ist.

Das Navi:
------------
In meinem ist ein nachgerüstetes Navi der Firma VDO verbaut, ausgehend vom Baujahr 2007 ist es schon bei Installation veraltet gewesen und verfügt über kaum Features wie Spurwechselassistent u.ä. . Die Ansagen kommen meist zu spät manchmal auch garnicht oder sind zweideutig "rechts" kann z.b. "halbrechts" aber auch nur "rechts" sein.

Das Raumkonzept:
-----------------------
Super! Der eigentliche Grund warum ich mich zum Kauf dieses Autos "durchgerungen" habe, die große Stärke dieses Autos, Sitze umklappen leicht gemacht durch einen Hebelgriff im Kofferraum. Die Kofferraumabdeckung wird mit einem Handgriff zum Hundefangnetz und lässt sich bei Nichtgebrauch super einfach demontieren. Wer viel Sportgepäck hat oder mit der Familie in den Urlaub will der wird (solang der Motor läuft) mit dem Kombi seinen Spaß haben.Auch wer mal mit 4 Erwachsenen im Auto unterwegs ist muss keine Angst haben, dass die hinteren Passagiere Platzangst bekommen.

Die Klimaautomatik:
-----------------------
Funktioniert recht gut doch gute Klimaanlagen pusten den Innenraum erst mal mit Volldampf auf die eingegebene Temperatur und fangen dann an diese zu halten, dies kann die im Mazda verbaute nicht. Außerdem riecht Sie trotz gewechselter Filter immer etwas komisch.

Mein Fazit:
eigentlich ein schönes Auto, doch die Teufel stecken im Detail, auch die schlechte Kulanzbereitschaft von Mazda tragen dazu bei das ich mir nicht wieder einen kaufen würde.3,5 Jahre und 65.000 Kilometer sind ne ziemlich schlechte Vorstellung für nen Motor. Beim Gebrauchten lohnt es sich schon eher einen mit mehr Kilometern oder einen vllt 2 Jahre älteren zu nehmen und dann einen Mercedes oder BWM zu kaufen oder wie in meinem Fall 3-4 tsd Euro mehr auszugeben. Das lohnt sich vor allem wenn es um die Versorgung mit günstigen Ersatzteilen geht.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von DonBoldi, Januar 2011

4,4/5

Der Mazda 6 Kombi Sport hat mich schon bei der Probefahr sehr beeindruckt, Sportliches Design , Super Vollausstattung und Grosser Platzbedarf für eine Familie.

Zum Motor:
Beissender Motorsound, Brummende Auspuffrohre, Direkte Gangschatung, Direkte Lenkung, Sportlicher Anpressdruck in den Sitzen wenn man mal ein bisschen mehr in die Pedale tritt und Sportliches Fahrwerk machen den Mazda 6 Kombi zu einen Familien- und Spassmobil für Jung und Alt.

Dass Fahrverhalten ist sehr einzugrenzen, denn man merkt wenn ein paar Kilo in dass Fahrwerk drücken.

Innenausstattung:
Leder, Sitzheizung, Bose lautsprechersystem, Klimatronic,Einparhilfe, Navi, grosser Kofferraum machen den Mazda im grossen ganzen zum Perfekten Kombi

Kosten für Versicherung gegenüber VW,Audi,BMW,MB sehr gering.

Nachteile an den Mazda sind leider die Ersatzteile, zum Teil viel zu Teuer und meistens nur über Original Mazda zu erhalten.
Man sollte doch schon bei der Anschaffung drauf achten dass die Motorlager, Radlager, Bremsen, keinen schaden aufweisen sonst zieht dass den Geldbeutel schon weit auf.

Rostmängel sind bei meinen Mazda mit den Bjh 2002 nicht so treffend wie andere das immer schreiben oder sagen.
Pflege nach jeder Autowäsche dass Standwasser wegzuwischen sollte schon den Rost vorbeugen.Insbesondere Heckklappe Alle Türen und Motorhaubenführung.
Rost an Radkästen bei meinen Fehlanzeige, Top Pflege ebend!!!

Am normalen Anzug muss ich leider auch Berichten wie soviele es auch schon getan haben, der Mazda 6 kommt erst bei 2000 Umdrehungen in den Spuren.

Fazit:

Super Kombi mit allen drum und dran mit dem man der Konkurenz zeigen kann das auch Mazda 6 eine Sehr gute Alternative ist.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von palapu, November 2010

4,4/5

Ich fahre den Mazda 6 seit März 2008 und bin absolut begeistert. Das Design und der attraktive Preis für die Aktiv Plus Ausstattung (Ledersitze, Tempomat, Bose Sound, Xenon Licht usw.) führten zur Kaufentscheidung. Zudem hatte ich vorher einen MX-5 und war auch damit sehr zufrieden. Bis jetzt bin ich ca. 35.000 km gefahren und hatte noch kein Problem. Nur die Batterie wurde getauscht, sie ließ sich nicht mehr aufladen (Garantiefall).

Mazda ist es gelungen, sportliches und elegantes Design zu verbinden. Ich empfinde die Scheinwerfer und Heckleuchten als Highlight, Metalliclackierung und die serienmäßigen 17“ Leichtmetallfelgen runden das Gesamtbild perfekt ab.

Der Eindruck setzt sich auch bei der Innenausstattung fort, hochwertige Materialien und sehr gute Verarbeitung. Man findet viele Ablagen und eine angenehme Beleuchtung, auch dort ist die Ausstattung komplett (z.B. beleuchteter Make-Up Spiegel). Es gibt auch keine unnötigen Design-Experimente, alles ist auf Komfort ausgerichtet. Die Bedienelemente sind gut Platziert und leicht verständlich, das Platzangebot ist sehr großzügig. Die Vordersitze bieten Platz auch für großgewachsene Menschen und sind für lange Strecken geeignet. Hinten sitzt man ebenfalls sehr bequem, ich fahre oft Taxi (Mercedes E-Klasse) und dort hat man bei weiten nicht so viel Beinfreiheit. Der Kofferraum ist gross genug und lässt sich leicht beladen, besonders praktisch finde ich die umklappbaren Sitze mit einer Handbewegung entsteht eine riesige, ebene Ladefläche. Mir fehlt nur eine Kleinigkeit und das ist die Komfortschaltung zum blinken (1 mal betätigen-3 mal blinken).

Die Motorisierung ist absolut ausreichend und bietet jederzeit genug Reserve. Ohne viel zu schalten kann man den unteren Drehzahlbereich ausfahren oder auch zügig beschleunigen, ab ca. 3800U/Min gibt es dann noch einen richtigen Schub. Das Getriebe ist gut abgestimmt und lässt ist leicht und präzise Schalten. Für mich könnte der sechste Gang noch länger übersetz sein, aber das ist Ansichtssache. Damit kommen ich zum Verrauch, der ist bis jetzt immer unter 9l/100km. Bewegt sich zwischen 8,6l und 8,9l je nachdem ob Sommer- oder Winterreifen aufgezogen sind, das ist nicht Rekordverdächtig aber auch nicht zu viel.

Das Fahrverhalten ist gutmütig und es gibt keine bösen Überraschungen, die Federung ist straff und sorgt für eine gute Kurvenlage, die Dämpfung könnte ein wenig feinfülliger sein. Für einen Kombi ist die Abstimmung aber gut gelungen, wer sportlich fahren möchte, sollte einen Sportwagen kaufen.

Versicherung ist günstig VK mit 150 Euro SB + TK ohne SB ca. 310,00 Euro pro Jahr (HUK24).

Alles in allem ist der Mazda 6 ein gelungenes Auto, es stimmt einfach das Aussehen, die zuverlässige Technik, die umfangreiche Ausstattung, er ist Alltagstauglich und auch für Langstrecke geeignet. Zur Familientauglichkeit kann ich nichts sagen, habe keine Kinder. Preis-Leistungsverhältnis TIP TOP.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von Anonymous, März 2009

4,0/5

Meinen Mazda 6 Sport Kombi (2,3 l, Bose Soundsystem, Xenon-Licht) fahre ich jetzt seit anderthalb Jahren. Hatte ihn mit knapp 40.000 km gekauft (für nur 8.000,- Euro) und jetzt hat er ca. 75.000 km drauf. Mein Vorbesitzer hatte mit überwiegend Stadt- und Überlandfahrten einen Verbrauch von 10,2 l/100 km, mein Verbrauch liegt zwischen 9,2 und 9,7 l/100 km bei Fahrten überwiegend auf Autobahn und Landstraße. Bald sind für die 18" Alufelgen neue S-Reifen fällig und ich muss so ca. 800 Euro dafür ausgeben. Auch daher und wegen der recht teuren Versicherung finde ich Unterhalt und Verbrauch Mittelmaß. Aber wenn ich die günstige Anschaffung bedenke: ein echtes Schnäppchen. Der Wagen hat noch keine Probleme gemacht. Weder bei meinem Vorbesitzer (kenne ich persönlich, daher wohl auch der faire Preis) noch bei mir. Es macht wirklich richtig Spaß mit dem Mazda 6 zu fahren. Er hat eine wirklich ordentliche Beschleunigung und ein gutes Handling. Er ist sehr geräumig (bin 1,90 m groß und wiege 105 kg und habe mehr als genug Platz!), der Sitzkomfort ist sehr gut und die Ladefläche ist nicht nur üppig sondern auch sehr praktisch nutzbar. Ich würde ihn auf jeden Fall wieder kaufen und hoffe ihn noch einige Jahre fahren zu können. Ein kleines Manko: Die Versiegelung an Heckklappe und an drei der vier Türen muss bald erneuert werden, da sich kleine Rostblasen gebildet haben. Aber bei 12 Jahren Garantie auf die Karosserie ist das ein Garantiefall.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von gerdmakowka, März 2009

4,1/5

Mein Mazda 6 Kommbi hat jetzt 29.000 km gelaufen. Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Wagen.

Positiv sind die Zuverlässigkeit (bisher kein Ausfall), Reisetauglichkeit, Bequemlichkeit, Platzangebot, Verarbeitung, faire Betreuung durch die Werkstatt (2 Jahresinspektionen waren sowohl fachlich als auch preisliche ok).

Mein Verbrauch liegt bisher bei 9,5 l Super für die gesamte Laufzeit bei einem 2,3 l Motor mit 122 KW (166 PS).

Ich hatte bisher zwei außerplanmäßige Werkstattaufenthalte.
Bei ca. 20.000 km fiel die Fernbedienung beim Erstschlüssel aus, der Schlüssel wurde kostenlos ausgetauscht und neu programmiert. Bei ca. 24.000 km verspürte ich beim Bremsen ein Zittern in der Lenkung. Die Ursache war eine ungleichmäßige Abnutzung der Bremsscheiben. Sie wurden kostenlos neu eingeschliffen, das Problem ist bisher nicht wieder aufgetreten.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von hoop85, September 2008

3,9/5

Der Mazda 6 Sport Kombi mit 166PS leistet meinem Vater seit 2002 treue Dienste. Ich selbst bin den Wagen mehrer Monate gefahren.

Alles Begann 2002, unsere alter Mazda 626 gefiel nicht mehr, der neue 6er musste her. Also wurde ein roter Mazda 6 2.3 Sport Kombi mit fast allem geordert was es gab.
Leder, elektrischer Fahrersitz, Sitzheizung, Xenon, Klimaautomatik, Bose Soundsystem. Hinzu kam noch ein Dachkantenspoiler und größere Endrohre rechts/links.

Nun hat er ca. 70.000km drauf und 6 Jahre sind vergangen.
Eins vorne weg, ein wahnsinnig zuverlässiger Life Style Kombi.

Fangen wir mal vorn an, also beim Motor. Mit 166Ps ist der Mazda vollkommen ausreichen motorisiert. Er sprintet schnell an der Ampel los, beim überholen auf der Landstraße muss man zwar runterschalte, weil der Motor sehr nach Drehzahl giert, aber das macht eher Freude, weil sich das Getriebe schön knackig schalten lässt. Der Motor klingt schön kernig. Nur der 6. Gang fehlt, was gerade auf der Autobahn stört. Bei 230km/h laut Tacho ist schluss.
Leider ist der Motor auch aufgrund des fehlenden 6. Gangs sehr durstig. Mein Vater brauch in der Stadt fast 12l, ich bei 70% Autobahn gute 10-11l. Ist einfach zuviel. Auch hätte man den Hubraum besser auf 6 Zylinder verteilt.

Die Karosserie ist ein Problemkind. Schon 3 mal wurden die Kotflügel hinten neu gemacht. Immer wieder rosten sie. Trotz Garagenwagen und sehr guter Pflege. Mazda bekommt das Problem einfach nicht in den Griff. Bis jetzt zwar alles Garantie und Kulanz, aber nervt trotzdem.

Im Innenraum hat man schön viel Platz. Man sitzt traumhaft auf den Ledersitzen, auch hinten. Die Bedienung klappt ganz gut. Nur die Radiobedienung ist typisch japanisch bisschen verwirrend. Auch das man entweder die Uhr oder den Bordcomputer anzeigen kann, stört. Der Kofferaum ist schön groß, das Karakurisystem überzeugt voll und ganz.
Die Verarbeitung ist ebenfals gut, nur der Dachhimmel und die nichtmal beleuchteten Makeupspiegel in den billigen Sonnenblenden trüben das Bild gewaltig.
Was hingegen mehr stört ist die fehlende Colourverglasung. Trotz Klimaautomatik (die in der Automatik zuoft die kalte Luft direkt ins Gesicht bläst), knallt die Sonne nur so ins Auto.

Das Fahrwerk hingegen ist für mich sehr viel Licht und nur ganz wenig Schatten. Der Wagen liegt schön sportlich ohne dabei unkomfortabel zuwirken. Die 215er Reifen auf 17 Zoll sind ein guter Kompromiss aus Optik und Komfort. Nur auf allzuschlechten Straßen holperts bissl, aber das machen sehr viele andere auch.

Jetzt würde ich was über Defekte erzählen, aber nunja, es gibt nix. Doch einmal war der Xenonbrenner defekt, wurde auf Garantie getauscht und das Heckrollo hat geklappert (auch Garantie). Das wars.

Aber unsere Mazda Werkstatt. Naja sauteuer (teurer als bei mir Audi), wenig Kompetenz, Sachen werden gemacht, die gar nicht im Auftrag standen,...

Abschließend:
Ein optisch sehr schicker und mit legendärer Zuverlässigkeit ausgestatteter Kombi. Der zu hohe Verbrauch trübt, wie einige billige Details das Gesamtbild. Aber das ändert nichts daran, dass der 6er von Mazda ein toller Life Style Kombi ist. Und er fällt in der Masse der öden Vectras, Mondeos und Passats garantiert auf. Und sieht die Werkstatt garantiert viel seltener.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.3 MZR (166 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,4/5

Fahre einen der ersten Modelle (9/2002) nun seid knapp 6 Jahren. War am Anfang sehr begeistert.
Benzinverbrauch bei meinem rasanten Fahrstiel 9,4l/100km - finde ich bemerkenswert.
Anzug, Beschleunigung gut.
Endgeschwindigkeit(gem. Tacho 238km/h) bei 166PS ebenfalls gut.
Die Begeisterung sank jedoch erstmals als sich bei
ca. 3000 km die inneren Carbonoptikleisten unten am Armaturenbrett sowie die Griffschalen an den Vorder- und Hintertüren lösten. Mehrfache Versuche durch die Fachwerkstatt diese zum halten zu bringen scheiterten.
Neue passende Griffschalen wurden ebenfalls nicht aufgetrieben (gem. Werkstatt gab/gibt es mehrere Hersteller) so das ich das Elend nach 11 Bestellungen aufgegeben habe.
Schwerer Wermutstropfen waren dann die Alufelgen.
Trotz Winterstahlfelge fingen die Alufelgen im 2. Sommer an zu gammeln - Garantieumtausch durch Mazda - 2. Satz Alufelgen gammelte bereits nach einem weiteren Sommer = KEINE Garantieleistung mehr !!!
Dann kam der Rost! Wurde aber ohne Probleme bis heute auf Garantie erledigt - nur langsam sieht man die Nachlackierungen.
Ölverbrauch (ca. 1 Ltr. auf 5000 km) seid Km-Stand 55000.
Bis Km-Stand 153000 nur normale Verschleißteile und Inspektionen - Preise OK.
Bis Km-Stand 162000 keinen Ausfall.
Nun Getriebe defekt!
Neupreis bei Mazda inkl. Steuer ohne Einbau 4589,-€. Gleichzeitig muss die Kupplung neu (verschlissen) - Preis noch nicht bekannt - plus Arbeitslohn für Aus- und Einbau!?!?
Würde mir aber wieder einen Kaufen denn die anderen Fahrzeuge die ich hatte (VW-Passat, Renault Espace, BMW 323i, Opel GTS) waren bedeutend häufiger, zu bedeutend höheren Preisen in der Werkstadt und um einiges durstiger(12-15 Ltr./100km)

Alle Varianten
Mazda 6 2.3 MZR (166 PS)

  • Leistung
    122 kW/166 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    28.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Mazda 6 2.3 MZR (166 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2005–2008
HSN/TSN7118/256
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.261 ccm
Leistung (kW/PS)122 kW/166 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit209 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.710 mm
Breite1.780 mm
Höhe1.480 mm
Kofferraumvolumen505 – 1.712 Liter
Radstand2.675 mm
Reifengröße215/45 R17 V
Leergewicht1.480 kg
Maximalgewicht2.000 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.261 ccm
Leistung (kW/PS)122 kW/166 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit209 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 6 2.3 MZR (166 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,8 l/100 km (kombiniert)
11,7 l/100 km (innerorts)
7,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben210 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Mazda 6 2.3 MZR 166 PS (2002–2008)