Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Kia Modelle
  4. Alle Baureihen Kia Venga
  5. Alle Motoren Kia Venga
  6. 1.6 CRDi (128 PS)

Kia Venga 1.6 CRDi 128 PS (seit 2009)

 

Kia Venga 1.6 CRDi 128 PS (seit 2009)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von papajoeroe, Februar 2017

4,0/5

Tolles Auto für das Geld. Ich fahre den Kia seit nunmehr 3 Jahren ( habe ihne als 2 Jahres Wagen für knapp 10.000 ) Euronen gekauft. Bisjetzt hat er außer Verschleissteile, die jedes Auto nun mal braucht kaum Mucken gemacht. Meine Söhne fahren auch gerne den anzugsstarken kleinen, aber trotzdem geräumigen Flitzer. Mit der 7 Jahres Garantie ( gut ich muss jedes Jahr zur Inspektion, kostet immer so 250 - 300 € ) bin ich gut abgesichert und muss mir in den nächsten Jahren sicherlich keinen Kopf machen. Er ist voll ausgestattet ( nur kein Navi und Tempomat ) hat aber ansonsten alle sicherheitsrelevanten Einbauten.
Auf jeden Fall eine preisgünstige Alternative zum Golf+.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von Andrich09, April 2016

3,5/5

Kia - Black Colection ! Baujahr 2011

Der Wagen wurde von mir 2014 mit einem Km-Stand von rd. 19.000 Km gekauft. Bislang habe ich bei der täglichen Fahrt zur Arbeit (ca. 50 Km) und einige längere Autobahn Fahrten, rd. 50.000 Km "erfahren".
Da fange ich mal oben an:
Panoramadach - Super Sache, lässt sich in verschiedene Positionen einstellen (Schiebe- Hubdach). Bei der Fahrt in der Stadt und Überland eine schöne Zusatzausstattung. Allerdings werden ab 80 Km/h die Fahrgeräusche unangenehm laut. Eingebaute Sonnenblenden schützen ausreichend vor allzu starken Sonneneinstrahlungen.
Rundumsicht - Nach hinten kann man sich nach einiger Zeit, auch unter Zuhilfenahme der Außenspiegel ganz gut orientieren. Besser geht es natürlich mir der Einparkhilfe (hier Serie). Diese gibt leider auch schon den ersten Anlass zur Kritik. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs ging nach kurzer Zeit weder das Rückfahrlicht noch der Rückfahrsensor an. Erst mehrmaliges vorsichtiges Schalten führte zum Erfolg.
Die Sicht nach vorne links wird durch die breite A-Säule erschwert und macht so manche Linkskurve zum Blindflugabenteuer.
Kofferraum - Durch den zusätzlichen Einlegeboden (hier Serie) ist der Kofferraum sehr flexibel. Er kann damit leicht in zwei unterschiedliche Höhenbereiche eingeteilt werden. Mit der nach vorne verschiebbaren Rücksitzbank kann man zusätzlichen Raum gewinnen.
Sitze - Diese bieten einen relativ guten Seitenhalt, sind straff und von guter Verarbeitungsqualität. In Verbindung mit der Sitzheizung (hier Serie) eine angenehme Ausstattung. Die Höhenverstellung sorgt für eine angenehme hohe Sitzposition und guten Einstieg. Der Beifahrer sich lässt sich nicht in der Höhe verstellen. Die Armlehne am Fahrersitz ist zwar auch ganz angenehm, stört aber beim Schalten.
Instrumente - Aller nötigen Infos (Temperatur, Km, Tempo usw.) können gut abgelesen werden.
Technik - Hier taucht ein Phänomen auf, dass ich auch in vielen Foren wieder gefunden habe. Die ESP-Leuchte leuchtet teilweise, auch während der Fahrt auf. Das führt dazu, dass die Bremslichter nicht mehr funktionieren. Bis dato konnte auch die Werkstatt den Fehler nicht finden. Unbedingt bei der Probefahrt beachten bzw. nachfragen.
Motor - Ein Rennwagen fährt sich sicherlich anders, aber das ist ja auch keiner. Die 128 Pferdchen kommen etwas müde zum Antritt, insbesondere wenn die nötige Drehzahl fehlt. Da kommt es schon mal vor, dass der Druck aufs Gaspedal nicht den gewünschten Erfolg bringt sondern der wagen statt zu beschleunigen eher gemächlich dahin rollt. Überholmanöver also mit Bedacht wählen.
Der Verbrauch hat sich im Drittelmix bei 5,1 bis 5,5 l/100 Km eingependelt. Die versprochenen 4,7l konnte ich auch bei vorsichtigster Fahrweise nicht erreichen. Dennoch ein sehr guter Wert wie ich finde. Die Höchstgeschwindigkeit liegt so bei 185 Km/h (laut Tacho).
Karosserie - Türen / Klappen sind bis jetzt ohne jedwede Korrosionsansätze. Im Motorraum hingegen zeigt sich an allen Metallteilen die braune Pest in ihren Anfangsstadien. Was mich ein wenig enttäuscht, da der Wagen ansonsten einen recht guten Eindruck vermittelt und von mir entsprechend gepflegt wird. Dafür ist das Preisleistungsverhältnis recht gut.
Anschaffungspreis - 11.500,00 €
Fazit - Ein gutes Auto mit dem sich preisgünstig und Bequem von A nach B kommen lässt. Das auch auf längeren Touren Spaß macht und im Alltag durchaus als Familien tauglich bezeichnet werden kann.
Nicht Rasen sondern Reisen ist die Devise !
In diesem Sinne viel Spaß bei einer Probefahrt.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von AmHarz, Juli 2013

3,0/5

Hallo Kia Fans! Heute will ich meine Erfahrung mit meinem Venga mitteilen. Das Fahrzeug ist im März 2010 an mich als Neuwagen ausgeliefert worden.Seitdem bin ich 75000km damit gefahren.
Technisch ohne Probleme aber jetzt rosten beide hinteren Türen oben an dem Scheibenrahmen.
Das ist schon schlimm genug,aber zu allem Überfluß ist der GARANTIEANTRAG !!! von Kia bis heute nicht bearbeitet worden.
Gestellt ist der Antrag im Mai 2013 mittlerweile ist es mitte Juli.
Was nutzten 7 Jahre Garantie auf die Technik,wenn das Kfz bis dahin weggerostet ist?
Mein Fazit: nie wieder

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von Anonymous, März 2013

4,0/5

Hallo
Ich habe im Januar 2011 den Venga Crdi mit 128 PS neu gekauft.
Damals trotz reichliche Austattung nur 14.999 Euro bezahlt.(U.V.P.des Herstellers 22.500 Euro,) Laut des Verkaufers kam der hohe Rabatt von 33 % nur Zustande,weil "Ein Diesel ist sehr schlecht zu Verkaufen"
POSITIVE ERFAHRUNG:
Nach 2 Jahren und eine Laufleistung von 52.000 Km.
Ich bin sehr Zufrieden mit dem Auto.
Der Verbrauch bewegt sich Jahresdurchschnitt um die 4,5 Ltr/100 Km.
Anmerkung:Die Pflege und Wartung,mache ich selber.
Ich verwende nur" Synthetische Motoren-und Getriebeoele" und das Auto rollt auf Eco-Reifen der Marke Michelin.
Durchschnittliche Unterhaltskosten betragen nur 21,9 Cent pro Km.
NEGATIVE ERFAHRUNG:
Sehr schlechte Erfahrung mit Vetragshandler/ Werkstatt/Service.
Meine negative Erfahrung habe ich schriftlich -KIA-Deutschland-,bereits mitgeteilt.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von Anonymous, Februar 2012

3,8/5

Also, nach 30 Jahren Citroen war´s schon eine Umstellung. Härter gefedert, anderes sitzen, kein französischer Charme mehr...
Aber bin sehr zufrieden.Habe nach einem Jahr und fast 30.000 km davon viel Strecke und ca. 5000 Km mit Eriba-Caravan eine gute Meinung über das Auto. I.bes. federt das Fahrzeug bei Caravanbetrieb nicht mehr durch und lässt deutlich mehr Bodenfreiheit.
Kein außerplanmässiger Werkstattaufenthalt. Relativ gute Verarbeitung bis auf mässige Scheibenwischergebnisse.
Bedienung nichts außergewöhnlich Schwieriges.
Verbrauch gut. Durchschnittl. auf das Jahr incl. Caravanbetrieb
6,4 l/100KM.
Komplettausstattung mit Sitzheizung, Tempomat, Rückfahrkamera (brauchbare Spielerei).
Flott im Anzug. Könnte ein bisschen leiser ab 130 Km/h sein.
Hatte alternativ Golf Plus , C4, C4 Picasso oder Peugeot 3008 in`s Auge gefasst.
7 Jahre Garantie oder 150.000 Km. Kia scheint von seinem Produkt überzeugt.
Mal sehen was bei der Jahresinspektion passiert.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von superroli01, November 2011

4,2/5

Hallo,

bin seit einer Woche stolzer Besitzer eines Kia Venga CRDI mit 128 PS. Die Black Collection sieht ansprechend aus und ist gut ausgestattet.
Meine Erfahrungen nach 600km:

Verarbeitung geht für den Preis sehr in Ordnung. Es knattert nichts.
Beleuchtung der Amaturen gut, könnte aber umfassender sein.
Bedienung ist intuitv. Wer vorher einen Deutschen gefahren ist, findet sich schnell zurecht.
Ab 140 km/h verhältnismäßig laute Fahrtgeräusche. Liegt aber wohl am hohen Auto.
Verbrauch bei 5,7 Liter laut Anzeige (Winterreifen). Fahre aber bis jetzt sehr gemächlich.
Fahrverhalten gut. Höherer Schwerpunkt als bei einem "normalen" Auto wirkt sich kaum negativ aus.
Einstieg und Panormadach sehr gut. Vor allem: Das Panoramadach lässt sich öffnen :-)
Sitze sind bequem.
Kofferraumvolumen vollkommen ausreichend.

Werde mich in ein paar Wochen wieder melden. Hoffe, dass ich bis dahin noch so zufrieden bin.

Update 18.10.12

Heute war die erste Inspektion (210 €) und er hat mittlwerweile 18500km drauf.
Der Verbrauch pendelt sich mittlerweile so bei 6 Litern ein.
Fahren lässt sich der Venga nach wie vor gut. Auf der Autobahn wird er aber jenseits der 140 km/h laut (Windgeräusche).

Es traten 2 kleinere Mängel auf: die ESP-Leuchte ging drei Mal an und in der Kofferraumabdeckung knirscht etwas. Dies wird aber nächste Woche auf Garantie (jetzt sind es "nur" noch 6 Jahre) anstandslos behoben werden.

Einige Vorteile aus dem Alltag:
Der hohe Einstieg erleichtert den Zustieg erhebliich (leichtes SUV-Feeling).
Es gibt keinen Kabelkanal im Fonds, d.h. es können lange Gegenstände wie Schirme oder Skistöcke problemlos unter der verstellbaren Sitzbank gelagert werden.
Die Höhe des Autos ermöglicht es "andere" Gegenstände als in einem Golf mitzunehmen (z.B. Sessel von IKEA).
Bluetooth/Freisprecheinrichtung funktioniert super.
12V. Steckdosen überall (Heck 1x; Front 2x) ist praktisch.
Sehr übersichtliches Cockpit ohne zu viel SchnickSchnack und dabei intuitiv zu bedienen (Radio, Sitzheitzung etc.)
Der Durchzug ist ausreichend (wenn man keinen Rennwagen erwartet).

Sobald sich etwas neues ergibt, werde ich mich melden.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS) von ambodensee, Februar 2011

4,3/5

Wir haben den Venga seit neuestem als Zweitwagen und meiner Meinung nach ist es ein Super Fahrzeug und ich hätte nicht gedacht dass die (Billig)- Konkurrenz zu den D Herstellern schon so aufgeholt hat.
Einige Fakten:
- Das Fahrzeug ist nicht zu groß nicht zu klein.
- Sieht elegant und modern aus. Kein Asialook.
- Anscheinend hat es in Crashtests sehr gut abgeschnitten
- Gutes Kofferraumvolumen und insgesamt gute Detaillösungen
- Sehr spritzig und sparsam
- Der Rückfahrbildschirm im Rückspiegel ist der Hit (wir haben Ausstattung MIND)
- Fährt sehr leise
- Tolle höhere Sitzposition
- Wurde Ruck- Zuck ausgeliefert (1 Woche Lieferzeit)
- Kostet knapp 10.000 Euro weniger wie eine ähnlich ausgestattete und ähnlich große A Klasse. Nachdem ich mit D Herstellern schon nach wenigen Betriebsjahren aufgrund Qualitätsmängel Ärger hatte und einen Haufen Geld für Reparaturen ausgegeben habe fahre ich mit Kia jetzt 7 Jahre sorglos. S….. Egal wenn jetzt der Motor explodiert oder das Getriebe nach 4 Jahren den Geist aufgibt. Kia zahlt mir 100 % der Reparatur bis 7 Jahre oder 150.000 KM

Mankos: Es gibt für den Wagen kein modernes 6-Gang Automatikgetriebe wie es z. B im Sorento verbaut wird.
Für eine günstige Versicherung muss man lange suchen sind schliesslich bei WGV fündig geworden.

Summa Summarum: Empfehlenswert

Alle Varianten
Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS)

  • Leistung
    94 kW/128 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    18.755 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2011
HSN/TSN1260/ACJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.582 ccm
Leistung (kW/PS)94 kW/128 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.068 mm
Breite1.765 mm
Höhe1.600 mm
Kofferraumvolumen314 – 1.341 Liter
Radstand2.615 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.356 kg
Maximalgewicht1.810 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.582 ccm
Leistung (kW/PS)94 kW/128 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,1 s
Höchstgeschwindigkeit182 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Kia Venga 1.6 CRDi (128 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt48 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
5,8 l/100 km (innerorts)
4,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben129 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,0 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen158 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b