Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Kia Modelle
  4. Alle Baureihen Kia Venga
  5. Alle Motoren Kia Venga
  6. 1.4 CRDi (90 PS)

Kia Venga 1.4 CRDi 90 PS (seit 2009)

 

Kia Venga 1.4 CRDi 90 PS (seit 2009)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS)

3,4/5

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS) von Fuxfan, Januar 2018

3,0/5

Ich hatte einen Tag lang Gelegenheit, den Venga zu fahren, insgesamt waren es 230 km Stadt, Überland und Autobahn.
Erster Eindruck: Hübscher, kompakter Minivan, modische Form mit hochgezogenem Heck, sehr großer Frontscheibe, weit öffnenden Türen und erstaunlich viel Platz innen. Bequeme, guten Halt gebende Sitze, gut übersichtliche Armaturen. Sicht nach vorne sehr gut, aber sichtstörende A-Säulen in der Stadt. Schlechte Sicht nach hinten - dem modisch hohen Heck geschuldet.
Variabler Kofferraum, ausreichend groß. Vier Personen dürften im Kia auch auf langer Strecke angenehm reisen.

Der kleine Turbodiesel ist als Motor gerade noch ausreichend kräftig. Er hat eine deutliche Anfahrschwäche und will gedreht werden, wenn man zügig vom Fleck kommen will. Das Sechsganggetriebe schaltet sich sehr leicht und präzise, auch Kupplung und Lenkung sind auffallend leichtgängig. Häufiges Schalten ist dabei notwendig, denn allzu viel Drehmoment findet sich hier nicht. Immer wieder mal ist man beim Fahren ungewollt einen Gang zu hoch unterwegs. Zudem ist der Motor ab mittlerer Drehzahl deutlich präsent-brummend hörbar.
Der Kupplung fehlt mir ein definierter "Einkuppelpunkt," die Lenkung ist mir zu gefühllos-leichtgängig. Das mag in der Stadt angenehm sein, bei etwas engagierterer Fahrweise ist mir da zu wenig Rückmeldung.

Die Armaturen sind Asiaten-typisch teils um das Lenkrad angeordnet, teil in einer üppigen Mittelkonsole mit einer mir zu grellroten Beleuchtung, auch am Tag. Mit den etwas überladenen Lenkstockschaltern hatte ich etwas Mühe; ich verstehe nicht, warum man sämtliche Lichtfunktionen im Blinkerhebel unterbringen muss. Ein vernünftiger Licht-Drehschalter links im Armaturenbrett à la VW ist einfach praktischer. Die verbauten Materialien machen einen guten Eindruck und wirken nicht billig.
Klima/Heizung und Radiobedienung soweit gut, aber der Klang und vor allem Empfang des Radios waren bestenfalls mäßig. Prasseln und Senderaussetzer auch in guten Empfangslagen, Rauschen und ein eher etwas muffiger Klang - das geht heute wirklich besser.
Navi hatte der Kia nicht.

Zum Fahrverhalten: Solange man auf ordentlich gebauten, neuen Straßen unterwegs ist, tadellos. Wird der Belag aber uneben, ausgeflickt, zeigt das der Kia deutlich. Er entwickelt dann ein manchmal unangenehm werdendes, rumpeliges und auf Bodenwellen schaukeliges Fahrverhalten. Kurz: Er lässt seinen Fahrer nie über den Straßenzustand im Unklaren. Die montierten Ganzjahresreifen von Michelin mögen ihren Anteil daran gehabt haben; relativ lautes Abrollgeräusch.
Die Bremsen sind gut dosierbar, ein guter Druckpunkt und angenehmes Pedalgefühl vermitteln Sicherheit.

Mein Fazit: Der Venga ist ein kompakter Minivan mit erfreulich viel Platz innen und einem sehr variablen Innenraum. Er fährt sich angenehm, wird aber ab mittleren Drehzahlen recht laut. Fahrbahnsünden spürt man deutlich. Gute Sitze, sehr leichtgängige Bedienung, Radio mit mäßigem Empfang und dünnem Klang. Motor noch ausreichend, für Langstrecken oder beladene Fahrten würde ich einen stärkeren wählen.
Insgesamt ein gutes Konzept für einen Kompaktvan mit Optimierungspotenzial. Verarbeitung überall tadellos.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS) von brunojg42, Februar 2017

3,0/5

Der KIA Venga ist zwar das Auto meiner Frau, dennoch Habe ich mit dem Auto schon genug Erfahrungen gesammelt um eine Rezension dazu verfassen zu können. AN sich ist das Auto von der Preisleistung her nicht schlecht. Wir zahlten damals mit ein paar Sonderausstattungen circa 19.000€. Das Fahrzeug wirkt zwar nicht sehr hochwertig von der Ausstattung aber man bekommt halt immer was man bezahlt. Das Fahrgefühl ist in Ordnung aber gerade bei scharfen Kurven hat immer das leichte Gefühl, dass das Auto ausbrechen könnte. Weiterhin funktioniert die Berganfahrhilfe nicht und das Start-Stopp-System ist verglichen mit dem deutscher Automarken ein Witz. Abgesehen davon ist die Haltbarkeit vorbildlich. Das Auto hat mittlerweile ungefähr 150.000 km runter und läuft soweit ohne Probleme. Einzig der Reifendrucksensor ist einmal ausgefallen und musste für 350€ repariert werden.

Wer also ein geräumigeres größeres Fahrzeug sucht, ist mit dem KIA Venga gut aufgehoben, muss sich aber darauf einstellen, diverse Abstriche machen zu müssen.

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS) von inesb, Dezember 2015

3,7/5

Der Kia Venga sieht man eher selten auf den deutschen Straßen.
Der Venga ist mit 90 PS gut unterwegs und erreich zirka 170 kmh.
Der großzügige Innenraum (im Vergleich zu den Konkurrenten) gefällt.
Der Venga hat ein Kofferraum in den 2 Kisten Sprudel passen.
Ein weitere Vorteil sind die relativ günstigen Fixkosten...

Erfahrungsbericht Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS) von cashbass1956, Mai 2012

4,0/5

Fahre Ihn jetzt seit 10 Monaten und muss ehrlich sagen, ich bin positiv überrascht. Jahressteuer als Diesel 132,00 € - dann der Dieselverbrauch der zwar nicht an die versprochenen 4,7 l kombiniert kommt, sich aber bei zügiger Fahrweise bei 5,5 l einpendelt. Das sind alles Gründe für ein sehr ausgewogenes Preisleistungsverhältnis. Kompetente Mitarbeiter im KIA Vertragshaus in Wesel, sprechen für sich. Die Materialanmutung und Verarbeitung des Fahrzeuges ist durchaus dem günstigen Preis angemessen und muss sich meiner Meinung nach nicht mehr hinter dem Wettbewerb verstecken. Im täglichen Gebrauch ist es ein sehr wirtschaftliches und multifunktionales Fahrzeug, denn der Innenraum ist großzügig auch für 4 Insassen. Und zum Beladen ist er ein Wucht und kommt mir als Musiker ebenfalls sehr entgegen. Also ganz klares Daumen hoch oder in Facebook Sprache ausgedrückt, I like !

Alle Varianten
Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    14,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    16.185 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2011
HSN/TSN1260/ACH
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.396 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h14,5 s
Höchstgeschwindigkeit167 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.068 mm
Breite1.765 mm
Höhe1.600 mm
Kofferraumvolumen314 – 1.341 Liter
Radstand2.615 mm
Reifengröße195/65 R15 T
Leergewicht1.345 kg
Maximalgewicht1.800 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.396 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h14,5 s
Höchstgeschwindigkeit167 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Kia Venga 1.4 CRDi (90 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt48 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,7 l/100 km (kombiniert)
5,6 l/100 km (innerorts)
4,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben124 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen148 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Kia Venga berechnen!