Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Kia Modelle
  4. Alle Baureihen Kia Opirus
  5. Alle Motoren Kia Opirus
  6. 3.5 V6 (203 PS)

Kia Opirus 3.5 V6 203 PS (2003–2010)

 

Kia Opirus 3.5 V6 203 PS (2003–2010)
21 Bilder

Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von renerivard6, Februar 2017

5,0/5

Für seine einzigartige Version, denkt der Opirus groß. Er erhält in der Tat eine "große" V6 Benzin 3,5 l beide glatt und still. Wie edel, hat der V6 S-Type einen niedrigeren cubing 1 Liter. Aber es ist auf einer Stufe mit Leistung: 204 PS gegen 203. Wenn diese Kräfte anständig sind, haben sie nichts gekräuselt, wenn es darum geht, über 1700 kg über ein Automatikgetriebe zu schleppen

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Anonymous, Januar 2017

3,0/5

gutes zuverlässiges Fahrzeug aber seit einiger Zeit nervt der Wagen mit Elektronik Problemen, die Werkstatt fand den Fehler nicht, nach 14 Tagen ist die Batterie leer wenn der Wagen nicht bewegtelefonisch wird, deshalb kann ich das Auto und die Marke Kia nicht weiter empfehlen. Ich werde keinen Kia oder Hyundai kaufen, dass sind ja vermutlich alles die gleichen Teile!

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Waldeck, Januar 2017

3,0/5

Der OPI ist Mltorisch generell eine Fehlkonstruktion da durch die Thermik keine 200 000 km ohne Pleuel oder Kopfschaden möglich ist.
Korea Schrott .
Aber wenn er funzt dann ist er einfach nur easy und ein geiler Schlitten zum langsam fahren ansonsten ist er gleich eleminiert.
Zahnriemen Spanner giebt nach und er überspringt um einige Zacken.
Türverkleidung und Lenkrad sind minderwertig und bei ca 90000 km abgegriffen.

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Pimkie68, November 2016

4,0/5

ich habe den Wagen seit 2010 und habe momentan 71000 km. Größere Rep. gabs bis jetzt nicht, das Beste an dem Wagen ist der Motor, leider braucht der Wagen auf Kurzstrecken 14 Liter...., daß muss man zahlen können, Gas hat mich nie interessiert, wg, Problemen, ein großer Nachteil ist die Größe in engen Straßen, ansonsten toller Komfort auf Langstrecken, der Wagen ist wie gemacht für die Autobahn. Ich finde er ist immer noch zeitgemäß ausgestattet, gut Naviradio....., na ja heut geht es anders, dann PDC an der Front fehlt auch......, aber ansonsten ein gutes zuverlässiges Auto. Leider gibt es momentan doch einige Probleme, seit ca. 3 Jahren ist nach 2 Wochen nach dem Urlaub die Batterie leer, irgdenwas zieht Strom, die Kiawerkstatt ist überfordert, habe die Suche aufgegben, zu teuer der Arbeitslohn. Habe ein Erhaltungsgerät zu Hause, bis jetzt springt der Wagen jeden -Tag an. Dann das ewige Lenkradzittern, nach div. Felgen und Reifensätzen ist es nie verschwunden, ich habe noch die Hoffnung, dass es nach dem Bremsscheibenwechsel besser wird, ich habe noch vorne und hinte die ersten Scheiben, ansonsten ist der Wagen zuverlässig, wäre da nicht die schlechte Kiawerkstatt, sie hatten mir bisher noch gar nicht geholfen, weder bei dem Batterieproblem noch bei dem Lenkradzittern, tja wa soll ich als Fazit sagen, wer so was kauf ist selbst schuld? Oder tolles Auto? Zverlässig_ Jein. -Einen weiteren Kia tue ich mir nicht mehr an, leider überwiegen die negativen Erlebnisse die ich aber hauptsächlich in Richtung schlechter Kia Werkstätten schiebe, muss man so sagen, freie Werkstätten waren auf der Fehlersuche, man muss aber fairerweisse sagen, daß die auch nie was gefunden hatten. Jetzt bin ich wirklich am überlegen ob ich in 2017 immer noch den Opirus weiterfahren werde oder mich von ihm trennen werde, die meisten hätten den Wagen mit Sicherheit schon verkauf, alleine wegen des hohen Benzinverbrauchs, ich habe es aber durchgezogen den Wagen von km Stand 500 bis 71000 und aktuell werden es mehr, weiterzufahren, ausser den erwähnten Problemen für die ich ehrlicherweise nur 1x 200 Euro für die Fehlersuche ausgegeben hatte, haben mich die Probleme 2 Felgensätze Borbet gebraucht zu ca. zus 5oo Euro gekostet ansonsten gabs null Reparaturkosten bei dem Kia ausser vorne Bremsbeläge wechseln und hinten, aber nur Beläge....., ich denke ich bekomme für den Wagen eh nix mehr an Euros, schaun mer mal was 2017 so bringt und wie es mit dem Kosten weiter geht, ach ja der Zahnriehmen kostete 670 Euro an Reparatur.

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Pimkie68, November 2016

4,0/5

h aber hauptsächlich in Richtung schlechter Kia Werkstätten schiebe, muss man so sagen, freie Werkstätten waren auf der Fehlersuche, man muss aber fairerweisse sagen, daß die auch nie was gefunden hatten. Jetzt bin ich wirklich am überlegen ob ich in 2017 immer noch den Opirus weiterfahren werde oder mich von ihm trennen werde, die meisten hätten den Wagen mit Sicherheit schon verkauf, alleine wegen des hohen Benzinverbrauchs, ich habe es aber durchgezogen den Wagen von km Stand 500 bis 71000 und aktuell werden es mehr, weiterzufahren, ausser den erwähnten Problemen für die ich ehrlicherweise nur 1x 200 Euro für die Fehlersuche ausgegeben hatte, haben mich die Probleme 2 Felgensätze Borbet gebraucht zu ca. zus 5oo Euro gekostet ansonsten gabs null Reparaturkosten bei dem Kia ausser vorne Bremsbeläge wechseln und hinten, aber nur Beläge....., ich denke ich bekomme für den Wagen eh nix mehr an Euros, schaun mer mal was 2017 so bringt und wie es mit dem Kosten weiter geht, ach ja der Zahnriehmen kostete 670 Euro an Reparatur.

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Anonymous, November 2015

4,5/5

Als der Opirus 3,5 im Jahr 2003 auf den deutschen Markt kam, war ich sofort interessiert. Inzwischen fahre ich den dritten Opirus und bin vollauf zufrieden. Was Porsche-Machos oft vergeblich versuchen, nämlich Aufmerksamkeit zu bekommen, gelingt mit dem Opirus locker.
Keiner weiss, was für ein Auto das ist. Es ist aber nicht zu übersehen :
prächtiges Design, toller Auftritt. Die Angeber und Analphabeten aus fernen Kulturkreisen mit neuesten,getunten Mercedes-Karossen sind
verunsichert - was ist das denn für ein Auto ? Allein dieser Effekt lohnt die Anschaffung eines Kia Opirus.

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Anonymous, Oktober 2013

3,2/5

Seid dez 2006 - zwischenzeitlich 156000 km - eu-imprort - damals 20.000 euro - positives - gute bis excellente ausstattung - gute verarbeitung - 2100 zuglast - sehr bequem leise und konfortabel - guter einstieg
negatives - hoher reifenverscleiss vorne incl. fahrwerksteile - zahnriemenwechsel teuer - kein bordkomputer - verbrauch nicht unter 10 liter - keine durchlademöglichkeit
fazit - für dieses geld einmaliges fahrzeug doch recht guter qualität
in dieser hinsicht einmalig und zu empfehlen - muss man bis zum ende fahren - hat keien hohen wiederverkauswert

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von biokill, Juni 2012

4,4/5

Inverkehrsetzung 2008, gekauft 2011, für einen Drittel vom Neupreis, mit 36000 km. Zustand: wie neu, luxeriöse Vollausstattung, sauber und gepflegt, neu bereift, 1 Jahr Garantie! Kein Prestigefahrzeug, dafür viel Auto für wenig Geld. Viel Platz, gute Beinfreiheit, Sitzheizung auf allen Sitzen individuell regelbar und nicht zu vergessen ein grosser Kofferraum. Man spürt, dass der Wagen für die USA gebaut wurde. Wie ein Amerikaner, nur besser! Es fehlt nur noch ein elektrisches Glasschiebedach, dann wäre der Komfort perfekt. Die Motorisierung ist gut, sehr ruhiger Motorlauf, aber etwas mehr Drehmoment im unteren Bereich wäre wünschenswert. Das äussere Erscheinungsbild wirkt für mich altgebacken bzw. bieder. Schade, hier hat wohl der Mut für ein modernes Design gefehlt. Die Servolenkung ist sehr weich, das Fahrzeug ist bequem, ideal für Langstrecken. Ein guter Cruiser! Für Kurvenfahrten wirkt das Fahrwerk etwas schwammig, was aber per Knopfdruck auf Sportfahrwerk wieder kompensiert werden kann. Der Verbrauch liegt wie in den technischen Daten beschrieben im Mix bei ca. 11,4 Litern, was für einen 3,5 Liter V6 Motor im Rahmen liegt. Das Interieur in Beige wirkt hell und freundlich, die Fahrgeräusche sind minim, nur das Abrollgeräusch der Reifen fällt mir etwas negativ auf. Es könnte an den neuen (wohl etwas im unteren Preissegment liegenden) aisatischen Ganzjahresreifen liegen, diesbezüglich würde ich mich bei einem künftigen Reifenwechsel zuerst beraten lassen. Fazit: von der Technik sowie im Preis-/Leistungsverhältnis (vor allem als Gebrauchtwagen) würde ich dieses Fahrzeug sofort weiterempfehlen! Soviel Auto bekommt man sonst nirgends für sein Geld! Vom Erscheinungsbild (Design) würde ich als Ami- Fan lieber wieder einen Amerikaner kaufen.

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Pimkie68, September 2011

3,7/5

Ich fahre seit einem Jahr dieses Luxusauto und bin bis auf Kleinigkeiten sehr zufrieden mit dem Wagen. Wenn ich allerdings den Neupreis von 44t Euro bezahlt hätte, dann sähe meine Bewertung anders aus. Positiv überzeugt der Komfort, man hat fast alles an Bord. Das Platzangebot ist riessig, das Fahrwerk poltert manchmal das kann so gar ein kleiner BMW Compact aus 98 den ich auch besitze viel besser. Die Automatik ist etwas träge beim Runterschalten auf die Auffahrt auf die Autobahn z. B.Wenn man auf eine Ampel zufährt schaltet die Automatik zwar runter, aber ein Abbremsen ist wenig zu merken, dass konnte man e39 523 besser, da brauchte man nicht so viele Bremsbeläge, allerdings muss ich sagen, daß man auch manuell per Tiptronic rauf und runterschalten kann, aber wenn ich schalten will dann kaufe ich mir gleich einen Schaltwagen oder nicht? Was noch ein Nachteil ist, der Wagen hat einen Zahnriemen der alle 7 Jahre im schlecht zugänglichen Motorraum erneuert werden muss, für schlaope 800 Euro, BMW hat eine Kette, also null Kosten! Der Frontantrieb ist auch ok, sogar im Winter bin ich mit Ganzzjahresreifen in der Pfalz selbst bei Schnee sehr gut zu Rande gekommen. Der Verbrauch liegt jetzt im Sommer zwischen 13 und 14 Liter, im Winter bei 15. Ich fahre hauptsächlich Kurzstrecken so ca. 8km auf die Arbeit einfach. Was mich seit Tagen nervt ist, daß ich mir einbilde das Lenkrad sei schief, es zeigt beim Geradeausfahren immer etwas nach links, kommt es von den schlechten abfallenden Straßen, ist es das Gewicht? Man muss immer etwas nach links lenken. Der Meister bei Kia meinte, die Spur wäre nicht verstellt. Man merkt es aber erst ab 80km/h da muss man immer etwas gegenlenken, komisch. Diie Bremsen könnten etwas fester zupacken. Der Preisverfall ist bei dem wagen eklatant. Der Motor ist trotz des Gewichtes sehr lebendig. Die Verarbeitung ist gut, das Leder ist allerdings ist nicht sehr hochwertig, es mag gar keine Krümel , ich hatte mal das Leder sauber gemacht mit einemn Schwamm und ratz fatz war ein kleiner Riss drin, Ölwechsel hatte ich auch gemacht zuletzt und 125 Euro bezahlt für eine 3,5 Liter Maschine ok, bei BMW kostet es für meinen 323ti 200 Euro. Was mir auch nicht so gefällt ist der Service bei KIA, ich habe das Auto wo anders gekauft 500 km weit weg von meinem Wohnort und das haben die Händler hier überhaupt nicht gerne, wenn man was fragt beim örtlichen Kia -Händler kommt man sich manchmal als Störfaktor vor, der Meister vermittelt einem den Eindruck das er keine Zeit hat etc. also der Service war bei BMW um Welten besser. Man wurde immer freundlich bedient der Meister nahm sich Zeit und das ist bei Kia bis jetzt nicht mein Eindruck. - So gute Seiten hat der Kia natürlich auch, der Anschaffungspreis ist ok, Service ist billiger wie bei BMW, Zuverlässigkeit, darüber kann ich bei 12tkm noch nichts sagen, die Versicherung ist günstig in der Einstufung, tja mein Fazit fällt unter dem Strich nüchtern aus, vom Preis her gesehen ist alles im grünen Bereich (Anschaffung), aber Service, so weit ich das bist jetzt beurteilen kann, eine glatte Schulnote 4, besser ist es nicht.

Erfahrungsbericht Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS) von Rudirastlos, September 2011

4,4/5

Habe mit meinem ersten Opirus mit Gasanlage ca.130,000 KM zu meiner vollsten Zufriedenheit bequem und zügig zurückgelegt.
Wartungs/Unterhaltskosten in Relation zum Gebotenem halte ich für günstig.Unsere drei deutschen Nobelhersteller schlagen da deutlich teurer zu Buche und können es auch nicht wesentlich besser,außer beim Image,aber das ist mir persönlich völlig egal.Ich definiere mich nicht über mein Auto.
Bequemlichkeit und Zuverlässigkeit ist mir wichtiger.Und das kann der Opirus ganz hervorragend.
Habe mir jetzt einen weiteren mit ganz wenig KM zugelegt.Der bekommt auch eine Gasanlage.
Habe vom Käfer bis zur S-Klasse alle möglichen Autos gefahren in über 30 Jahren. Bisher habe ich mir kein Auto 2 mal zugelegt!
Aber nun ist es passiert.DANKE KIA.

Alle Varianten
Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS)

  • Leistung
    149 kW/203 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    39.490 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2003–2006
HSN/TSN8253/353
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum3.497 ccm
Leistung (kW/PS)149 kW/203 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.979 mm
Breite1.850 mm
Höhe1.486 mm
Kofferraumvolumen580 Liter
Radstand2.800 mm
Reifengröße225/55 R17 W
Leergewicht1.897 kg
Maximalgewicht2.390 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum3.497 ccm
Leistung (kW/PS)149 kW/203 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,2 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Kia Opirus 3.5 V6 (203 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,4 l/100 km (kombiniert)
16,9 l/100 km (innerorts)
8,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben273 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Kia Opirus 3.5 V6 203 PS (2003–2010)