Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C5
  5. Alle Motoren Citroen C5
  6. 2.2 HDi FAP (133 PS)

Citroen C5 2.2 HDi FAP 133 PS (2001–2008)

 

Citroen C5 2.2 HDi FAP 133 PS (2001–2008)
21 Bilder

Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Das Fahrzeug bietet insgesamt genug Leistung und eine gute Grundausstattung. Zudem ist der Verbrauch eher niedrig und der Wagen bietet auch für Familien ausreichend Platz. Vor dem Kauf sollte man Zahnriemen,Partikelfilter und Turbolader durchchecken.

Insgesamt ist der Motor mit 133 PS meiner Meinung nach die beste Wahl.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von CXFan, Januar 2013

4,0/5

In den 8 Jahren hat dieses Fahrzeug außer dem Ersatz der üblichen Verschleißteile keinerlei größere Reparaturen gehabt.
Jetzt kündigt sich jedoch ein Verschleiß der Gasdruckfedern für die Heckklappe an. Diese müssen nun getauscht werden.

Ansonsten hat mich das Fahrzeug bisher noch nie im Stich gelassen, im Gegensatz zu seinen Vorgängern wie CX und XM.

Das Fahrzeug kommt jedes Mal problemlos durch den TÜV.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Anonymous, Januar 2013

3,7/5

Hallo erstmal !
Habe mir das Fahrzeug vor anderthalb Jahren mit einem Kilometerstand von 174000Km gekauft und bin begeistert.Den Ausschlag dazu gab eine bekannte Autozeitung, die den C5 als guten Gebrauchten auswies, der aber eher ein Nischendasein fristet. Für mich ist dies ein sehr komfortables Auto,das m.E. wenig Wünsche offen läßt. Mit jährlich 40000 km Fahrleistung gehören wir schon zu den Vielfahrern. Bis jetzt gab es keine Probleme oder Störungen. Es gab auch schon einen Unfall, wo der linke Scheinwerfer und die Stoss-Stange kaputt gingen. Das sind die Dinge, wo es dann teuer wird, wenn die Reparatur von einer Fachwerkstatt ausgeführt werden muß ( >3000€ ). Die Teile selbst beliefen sich im Internet auf 500€ für den Scheinwerfer und ca.200 für die Stoßstange.- Begeistert hat mich der geringe Kraftstoffverbrauch von 6,5l - und das bei einem Leergewicht von 1,5 t ! Respekt !! Ich muß aber gestehen, das dies überwiegend auf Landstraßen und Autobahnen erreicht worden ist. Inzwischen ist der Kilometerstand bei 224000 Km.
Geärgert hat mich der hohe Steuersatz, trotz grüner Plakette und Partikelfilter. Vermute, das dies bei inländischen Fahrzeugen mit gleicher Motorisierung wesentlich günstiger ist! Wehe wer da Böses ahnt !!

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von semir, September 2012

3,5/5

Komfort, Komfort und nochmals Komfort. Ein tolles Fahrzeug, jedoch bin ich bei den Reparaturen sehr unzufrieden. Ich besitze das Fahrzeug seit Anfang 2009 und habe es mit 86000 km gekauft, fahre in etwa 15000 km im Jahr und habe zur Zeit einen Tachostand vom 157000 km.

Reparaturen: Alle 4 Bremsscheiben mit Klötze
Bremszylinder wurden bereits 6 neue eingebaut
Lüftung ist ausgerechnet bei der größten Hitze im Urlaub ausgefallen und ohne Klimaanlage und Belüftung war das ein Spaß
Steuergerät gewechselt
Diesel Kraftstoffadditivtank erneuert
Hydraulik tropft, wenn Fahrzeug auf Hebebühne
Und aktuell muss der Zahnriemen und der Dieselpartikelfilter gewechselt werden.
Zum Verbrauch des Fahrzeuges kann ich nichts sagen, da ich nicht mehr im Bordcomputer weiterschalten kann zwischen Verbrauch und dem aktuellen Datum.
Außerdem schaltet sich oft einfach so die gesamte Elektronik (inkl. Abblendlicht) unterm Fahren aus und das auch auf der Autobahn...

Alles in einem hat mich das Fahrzeug in 4 Jahren etwa 3500 euro an Reparaturen gekostet...

Ich kann das Fahrzeug weiterempfehlen, jedoch nur dann, wenn man ein motorisiertes Sparschwein braucht.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Anonymous, Juli 2011

3,9/5

Habe mir heute einen C5 in der Ausstattung Exclusive gekauft, mit
55 000 Km. Bin heute ca. 200 Km gefahren und muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht bin. Das Fahrverhalten ist sehr angenehm, das hydropneumatische Fahrwerk tut gute Arbeit und man gleitet regelrecht dahin. Der Wagen hat so ziemlich alles an Extras was man bestellen kann und alle Extras funktionieren einwandfrei. Viele Leute sind im Bezug auf das Fahrzeug zwar skeptisch, wer sich allerdings informiert -bspw. beim ADAC, der wird feststellen, dass die Fahrzeuge nicht so schlecht sind wie ihr Ruf vermuten lässt.

Ich werde nun mal abwarten wie sich das in Zukunft verhalten wird und bald wieder etwas detaillierter über die Erfahrungen mit dem C5 berichten.

2. Teil

Bin nun 2000 Km mit dem C5 gefahren und muss sagen, dass mein erster positiver Eindruck sich bisher voll und ganz bestätigt hat.
Das Auto gleitet regelrecht dahin und es ist wirklich extrem gemütlich mit dem Fahrzeug über Autobahn und Landstraße zu fahren. Wer ein als Gebrauchtwagen regelrecht günstiges Auto erwerben will der muss bei dem C5 auf nichts verzichten. Ein Passat, Vectra oder Audi A4 kann sich vom Fahrgefühl und Platzangebot nicht mit dem C5 messen.Der Verbrauch liegt bei mir so um 7,5 L, wobei ich mal zügig und mal gemütlich fahre. Das schöne ist ja, das man das Auto, wenn man Zeit und Muse hat, auf der Autobahn mit 100 - 120 Km/h locker mit 5-6 L fahren kann, was bei den aktuellen Spritpreisen ja nicht ganz uninteressant ist. Der Motor ist durchzugsstark, die Automatik funktioniert tadellos, man hat stets genügend Reserven um zu überholen - cruisen mit dem Tempomat - einfach herrlich ;-) .

Gerade auf Langstrecken ist die Fahrt in dem C5 ein wahrer Genuss. Bin bisher schon diverse Fahrzeuge gefahren, allerdings gefällt mir der C5 vom Fahrgefühl bisher am besten.

Ich bin begeistert und kann jedem zum Kauf anraten.

Allzeit Gute Fahrt allerseits

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Anonymous, März 2011

3,6/5

Habe mich nachdem mein Opel Vectra B 1.6 16V den Geist aufgegeben hat ( Ventile vegebrannt die schöne 16Ver Krankheit ) nach einem neuen Wagen umgeschaut.
Gefunden hab ich dann einen C5 2.2 HDI mit Exklusive Ausstattung sprich Ledersitze, Klimatronic, Regen- und Lichtsensor , Sitzheizung usw.
Ich war anfangs etwas skeptisch, was sich allerdings sehr schnell gelegt hat. Der Wagen hat Platz, einfach richtig viel Platz. Die Verarbeitung mag nicht so gut sein wie bei einem VW oder Mercedes aber sie ist keinesfalls schlecht. Es knarrt nichts und alles sieht noch richtig neu aus obwohl der Wagen nun fast 8 Jahre alt ist.
Der Motor hat mehr als genung Kraft, besitzt ein kleines Loch beim Anfahren aber dann rennt das Auto und zieht richtig. Tempo 220 ist kein großes Problem für dieses Schiff.
Das Hydraaktiv Fahrwerk ist eine feine Sache. Es regelt die Bodenfreiheit voll automatisch und passt den Wagen so jeder Geschwindigkeit und jedem Untergrund an.
Was man hier so liest von wegen schammiges Fahrwerhalten oder das Auto würde "schwimmen" stimmt zum Teil. Der C5 ist kein Sportwagen mit super straffen Fahrwerk. Er ist dafür gebaut sanft und bequem über die Autobahn zu gleiten und Entspannt am Reiseziel anzukommen. Und darin ist er fast unschlagbar.
Trotzdem ist das Fahrwerk für die größe des Wagens und die Masse vollkommen OK und mit der Sporteinstellung wird es auch ein wenig straffer und direkter.

Alles in allem kann ich sagen :
Wer ein Auto sucht mit guter Ausstattung und viel Platz, wer reisen will wie Gott in Frankreich und auch die nötigen PS haben will um mal ordentlich Gas zu geben: Dem kann ich den C5 nur ans Herz legen.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Erniee, Oktober 2010

4,7/5

Hallo zusammen,

habe meinen C5 mit 8 Jahren und 65.000 km gekauft. Das Auto habe ich in Top Zustand von Privat bekommen. Ich bin nach 1,5 Jahren fast über 30.000 km gefahren und kann nur sagen, der Kompfort ist außerordentlich gut und ich hatte noch keine Panne oder sonstige Ausfälle. D.h. Reparaturkosten: 0 €.
Allerdings sollte man erwähnen, dass das Aufo eher für Langstrecke gebaut ist, da es auf der Autobahn nur so dahin gleitet. Andererseits in der Stadt ist es ein Schiff in schmalem Gewässer: Aufgrund der Trägheit der Maschine und der Unübersichtlichkeit zur Seite und nach hinten, macht es dort keinen Spaß. Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,5 l Diesel, da ich recht sparsam fahre. Mit entwprechender Eco-Bereifung (z.B. Goodyear) - kann man nochmal 0,2-0,4 l sparen.

Pluspunkte:
+Kompfort
+viele Extras
+sparzam
+zuverlässig
+günstig in der Anschaffung (gebraucht)
+rel. niedrige Einstufung in d. Versicherung
+leise
+hohes Drehmoment (wenn Turboloch überwunden)

Minuspunkte:
- Ausgeprägtes Turboloch (träges Anfahren)
- unübersichtlich (Holmen vorn zu breit!)
- Elektronik feuchtigkeitsanfällig (--> besser in Garage stellen)
- Service sollte nur in Fachwerkstatt geschehen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Elektronik bei hoher Feuchtigkeit (Regen, bzw. Temp um 0°C) Probleme machen kann. Bei mir treten immer wieder seltsame Fehlermeldungen auf, die allerdings von selbst wieder verschwunden sind - also nicht wirklich ein echtes Problem verursacht haben.
Auch habe ich bereits gehört, dass man aufpassen muss, dass man eine schwache Batterie schnell wechselt, da es ebenfalls zu Fehlermeldungen der Elektronik führen kann.
Eine freie Werkstatt hat übrigens nicht einmal einen Ölwechsel ohne Probleme hin bekommen - dh. mein Tipp: immer schön in die Fachwerkstatt von Citroen bringen.

Fazit: Ein günstiger Mittelklassewagen mit sensationellem Federunskompfort (lange Bodenwellen) und viel Platz. Da dem Deutschen an sich, nichtdeutsche Technik suspekt ist, wird das Auto von den meisten deutschen Verbrauchern verschmäht: Schade!, sonst hätten auch freie Werkstätten mehr Erfahrung damit und man bekäme auch leichter Teile vom Autoverwerter - falls dies im Laufe des Autolebens notwendig werden sollte.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von jens300041, April 2009

4,1/5

Allen Skeptikern zum Trotz, ich bin zufrieden.
Seit vier Jahren fahren wir den 2,2 HDI FAP C5 und er hat uns noch nie im Stich gelassen. Das Fahrzeug ist von 02 und wurde von uns gebraucht erworben, seitdem hat er nur einmal die Werkstatt gesehen, alles an Durchsichten, wie Ölwechsel, Bremsen usw. mache ich selber, die Teile (Erstausrüster Qualität) bekommt man im Internet und wer ein bißchen techn. Verständnis und Lust hat, kommt mit der Technik klar. Zum Auslesen von Elektronic und Fehlern besuche ich die Werkstatt und geb was in die Kaffeekasse. In der ganzen Zeit war an "Reparaturen" eigentlich nur das Heizungsmodul zu wechseln, ansonsten die normalen Intervalle von Ölwechsel samt Filter, Bremsklötzer usw., rundum ein sehr gelungenes Fahrzeug und mit einem Verbrauch, überwiegend Stadtverkehr, von ca. 7,9l kann ich damit leben. Für das Gewicht und der Ausstattung meiner Meinung nach gut, auf Autobahn, Langstrecken und bei sinniger Fahrweise schaffen wir es sogar auf einen Durchschnitt von 6,9 - 7,3 l. Muß noch ehrlicher weise sagen, bei 43000 km hab ich ein Chiptuning verbaut, das steigert die Leistung von 314 Nm auf 376 Nm / ca. 160PS, habe bedenken gehabt das der Motor und die Elektronik damit Probleme haben werden, aber nichts davon ist eingetreten, habe jetzt 114395 drauf und ich liebe den Gedanken, da ist doch noch was! Durchzugsstark aus den unteren Drehzahlen und das bei dem Verbrauch, auch die Befürchtung einen erhöhten Verbrauch in Kauf nehmen zu müssen bewahrheitete sich nicht, im Gegenteil, ich bin der Meinung mit dem Mehr an Leistung im Stadtverkehr kann sich der Verbrauch sehen lassen. Bei ca. 60.000 km war ein wechsel der vorderen Bremsklötzer fällig, Ölwechsel (5W-40) samt Filter, Kraftstofffilter wechsel ich spätestens nach 30.000 km. Jetzt bei 120.000km sind die Bremsscheiben, Klötzer, Steuerriemen, Flachrippriemen und Bremsflüssigkeit dran, alles normale Arbeiten. Schade finde ich, das es keine Reparatur Literatur gibt und wenn ja dann nur in English. Fazit: Wenn ich könnte, dann würde ich mir den neuen C5 kaufen, die Vorurteile kann man vergessen, Citreon hat viel gelernt, Qualität, Preis-Leistung und Design brauchen keine Vergleiche zu scheuen. Wer auch gern an seinem C5 baut, Tipps und Tricks zum Besten geben kann oder wer Fragen hat, bin über jede Mail dankbar und gern bereit mit meinem Wissen zu helfen. Viel Spaß noch und immer gute Fahrt

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Anonymous, Januar 2009

4,0/5

Auf langen Strecken gleiten, dabei Automatik und Cruise Control auf Mitschwimmen, gute Musik in gepflegter Lautstärke - das gepflegte Ambiente in Leder und Holz geniessen - und völlig entspannt aussteigen. Fahren wie Gott in Frankreich. Bei minus 23 Grad einsteigen - und das Auto springt an, fährt einfach - und nach 5 Minuten merkt man, dass es irgendwo "wärmer" wird. Auf Schnee und Eis Automatik auf Winterbetrieb stellen, Kurven etwas gefühlvoller anfahren - den Rest regelt die Elektronik.
Im Stadtverkehr und beim Parken am Wendekreis leiden, die automatische Spiegeleinstellung für Einparken und Einparkhilfe geniessen. Keep cool - relax - enjoy. Wer lieber mit BMW heizt soll es halt tun.
Zuverlässig, sparsam, komfortabel und so "herrlich beruhigend" - Citroen C5 Exclusive Automatique.
Bj. 2001, 60 tkm, 7,5 Liter Diesel/100km.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS) von Anonymous, Januar 2009

4,0/5

Ich möchte auch einmal für den C5 eine Lanze brechen.
Ich fahre einen 2,2 HdI mit Chiptuning (ca. 160 PS).
Ich denke mit ca. 45000 km/Jahr weiß man die Qualität eines Autos einzuschätzen. Ich werde der Marke Citroen wohl treu bleiben.

Ich knacke gerade die 200.000 km Marke und der Wagen ist wirklich noch gut in Schuß.

Reparaturen? ... muß ich schwer nachdenken ... der einparksensor hinten war irgendwann einmal verstopft oder hatte einen Wackelkontakt ... wurde kostenfrei behoben. Nach 85000 km wurden die Bremsbeläge gewechselt (Kommentar der Werkstatt (mit den Belägen hinten hätten sie noch nen Laster bremsen können) bei 170.000 km wurden dann nochmals die Beläge gewechset und auch die vorderen Scheiben. Ach ja, habe bei 80.000 km und bei 160.000 das Öl wechseln lassen.

Wie man merkt ... man kann eigentlich nicht von Reparaturen sprechen, sondern nur vom allernötigsten. Die Wartungsintervalle habe ich absichlich vernachlässigt, da ich mal sehen wollte was passiert wenn mann nicht alle 30.000 km zur Inspektion geht und 150.- bis 300,- Euro abdrückt. Ach ja Reifenverschleiß ... erster Satz bis 80.000 km und zweiter Satz hielt bis etwa 160.000 km. Ich fahre Durchschnittlich schnell ... Autobahn meist 150-190 km/h wenn möglich. mein durschschnittsverbrauch liegt bei 7,3 - 7,7 l Diesel/100 km ... ich denke damt kann man leben. Das Chiptuning kostet etwa 0,7-1 L/100 km extra. Der Wagen hat aber deutlich leichteres Spiel mit dem hohen Gewicht.

Der Federungskomfort und auch die Geräuschentwicklung sind auß höchstem Niveau ... Die hydropneumatische Federung und das aktive Fahrwerk lässig genial. Man fährt mit dem besten aus zwei Welten. Weich wenn es drauf ankommt und straff wenn es besser ist. Weder in Kurven noch beim Bremsen/Beschleunigen nickt der Wagen nennenswert ein ... in der Sporteinstellung fast gar nicht mehr. Man fährtdas sagenumwobene Brett auf der Fahrbahn denkt aber man hat eine Sänfte unter sich. Auch lange Strecken von 800 km am Tag sind sehr komfortabel zu ertragen ... die Sitze sind sehr bequem aber keine Sportsitze. Wer Sportlich fahren will ist bei deutschen Marken besser aufgehoben ... aber man sollte nicht denken damt wesentlich schneller unterwegs zu sein. Die 160 PS sind gut für etwa 215 km/h Tachostand dann etwa 225 km/h) wenn man etwas Geduld hat ... bis 190 km/h zieht der Motor gut.

Kritik? ... das Styling der ersten C5er war nicht der Hammer ... zumindest von vorne könnte er etwas fetter rüber kommen. Auch innern war es etwas bieder, aber nicht so schlimm das es mein ästetisches Empfinden störte. Dafür bietet der Innenraum extrem viel Platz und jede Menge praktischer Staufächer (ein gekühltes Handschuhfach in dem man echt 2 große Flaschen unterbringen kann.

Die Ausstattung läßt wenig wünsche offen, so wie man es von den Franzosen kennt. Allerdings kann man bei deutschen Autos der Mittelklasse gegen gutes Geld besseres bekommen. Die franzosen haen nicht so viele Sonderausstattungen im Programm, beiten dafür in ihren Paketen sehr sinvolle Ausstattungsmerkmale an (el. einklappende Rückspiegel wenn das Auto verschlossen wird, Sensoren für autom. Licht und Regensensor für die Intervallschaltung, Fernbedienung für die Zentralverriegelung, Lenkradbedienung für Radio/Computer, Niveauregulierung, Einparkhilfe, Mittelarmlehne doppelt, Klimaautomatik etc.).

Fazit: Hohe Zuverlässigkeit auch bei hoher Beanspruchung, hoher Fahrkomfort sowohl in der stadt als auch auf Landstraße und Autobahn. Auch wenn es sich fast so anhört als wäre ich gekauft ... alles ist so wie ich es schreibe. Ich bin ein zufriedener C5-Fahrer und kann diesen wagen nur empfehlen.

Alle Varianten
Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS)

  • Leistung
    98 kW/133 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    26.130 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2001–2003
HSN/TSN3001/736
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.179 ccm
Leistung (kW/PS)98 kW/133 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,9 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.617 mm
Breite1.770 mm
Höhe1.476 mm
Kofferraumvolumen456 – 1.310 Liter
Radstand2.750 mm
Reifengröße205/65 R15 V
Leergewicht1.560 kg
Maximalgewicht1.985 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.179 ccm
Leistung (kW/PS)98 kW/133 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,9 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C5 2.2 HDi FAP (133 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt68 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,4 l/100 km (kombiniert)
8,8 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben168 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen195 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 e

Alternativen

Citroen C5 2.2 HDi FAP 133 PS (2001–2008)