Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen C5
  5. Alle Motoren Citroen C5
  6. 2.0 HDi FAP (107 PS)

Citroen C5 2.0 HDi FAP 107 PS (2001–2008)

 

Citroen C5 2.0 HDi FAP 107 PS (2001–2008)
29 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS)

3,2/5

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von georghansel, Juli 2013

4,7/5

Meiner ist Baujahr 2001. Ich habe ihn gebraucht mit 70.000 gekauft und inzwischen 210.000 am Tacho. Bisher hatt ich keine Probleme und keine Reperatur. Mein Sohn fährt in weiter und kaufe mir das gleiche Modell etwas neuer Bj 2008. Er ist sehr sparsam. Ich brauche mit meiner sehr vorsichtigen Fahrweise 4,8 kombiniert!! Bei 130 auf der Autobahn mit Klima 5,3 . So soll ein Auto sein, läuft und läuft......Super Straßenlage, tolles Fahrgefühl, viel Platz fürs Gepäck

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von michaelprenner, Januar 2013

2,0/5

Sehr schlecht habe noch nieeeeee so ein schlechtes Auto gesehen bin jedes monat in der Werkstatt von den Hydrauliksystem über Airbag Elektronik dev. und viele kleinichkeiten bj. 2002

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von Anonymous, März 2010

2,7/5

ich fahre den wagen jetzt 8 jahre,hab ihn als jahreswagen gekauft, damals mit 7500km und bin jetzt bei 249560!.natürlich ist hier und da mal was kaputt gegangen,aber im grossen und ganzen war und bin ich immer noch sehr zufrieden mit der karre.das heckklappenschloss ist jetzt defekt was mich richtig nervt, ein kombi ohne heckklappe ist wie ein ferrari ohne motor.ansonsten werd ich wohl nochmal was investieren und hoffe der gute wird mit mir die 500000 feiern. unübertroffen ist das platzangebot und die federung.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von Anonymous, September 2009

3,2/5

Hallo,
ich fahre das Auto nun schon seid fast 2 Jahren. Positiv finde ich neben dem guten Fahrwerk mit angenehmen Fahrgefühl und bequemen Sitzen, was alles in allem sehr gut für lange Fahrten ist, das Getriebe. Gute Übersetzung, angenehmes Schalten. Alles im Innentraum recht übersichtlich angeordnet und gut erreichbar/bedienbar.

Bei manchen dingen bin ich aber so entäuscht, dass ich wohl behaupte, mein erster und letzter Citröen.
Bisherige Liste der defekten Dinge:
Sitzheizung, Schreibenheizung hinten, Lichsensor arbeitet sehr schlecht (da gebraucht gekauft - weiß ich nicht ob der wirklich von Werk so mies ist) - das gleiche mit dem Regensensor. Auch weitere techn. Spielereien wie der sich selbst abdunkelnde Rückspiegel funktionieren mal mehr mal weniger gut. Die Bemsbeläge und -scheiben hinten zu wecheln war eigentlich fast unmöglich. Schrauben alle so festgerostet da musste man mit Feuer und allen altbewerten Tricks arbeiten um die los zu bekommen ohne, dass sie abbrechen. Und der aufbau des Bremssattels - ein befreundeter KFZ-Meschaniker schüttelte mit mir einfach nur den kopf. Man kam gar nicht dran vorbei es so zu machen, dass man nicht ewig fliel Bremsflüssigkeit nachschütten musste, da man ein Lack verursachen musste!
Das aller schlimmste an diesem Fahrzeug finde ich ist es die Glühbirnen zu wechseln. Ganz ehrlich, das Team, welches das alles so entworfen hat - das müsste man zwingen da mal alle Glühbirnen zu wecheln!!! Bei so was hab ich kein verständnis. Es ist fast unmöglich ohne etwas auszubauen die Glühbirne vorn rechts zu wecheln. Das ist die schlimmste von allen. Auch in einer nicht vertagswerkstatt durfte ich beim zweiten mal (da hatte ich selbst keine Lust mehr das zu machen) etwas mehr bezahlen Aufgrund Mehraufwand. Nur noch eine Tür macht keine geräuche beim schließen. Und der Wendekreis ist nicht gerade der beste. Wo ich mit anderen Kombis so rumkomme - muss ich hier in zwei Zügen arbeiten.

Trotz der vielen Kritik. Habe auch einige andere Autos gefahren die ebenso ihre Macken haben (BMW - der berühmte Schaltknauf ist ab, wie bei so vielen - etc.)
Unterm Strich ganz ok, für das was alles dabei ist - da kann halt auch viel kaputt gehen. Den von manchen oft beschriebene Ausfall der elektonik hatte ich bisher 2 mal - auch wärend der fahrt. Ich finde das aber zwei mal zu viel, denn ich denke mit 160 auf der Autobahn wäre mir das persönlich nicht sehr angenehm!
Doch wer ihn günsig bekommen kann und ihn für lange fahrten und den Alltag braucht - ist denke ich mit diesem Auto ganz gut bedient. Denn ob nun Citröen oder eine andere Marke - Macken haben sie alle. Und es ist nur die frage für welche man sich entscheidet...

Gruß Kai

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von Anonymous, August 2009

2,8/5

Also vorweg, mein C5 2,0 Hdi SX ist jetzt 6 Jahre alt und ich stehe auf dem Standpunkt, daß war mein erster und letzter Citroen.
Das lässt sich zum einen auf diverse Probleme mit der Elektronik
und mit dem Fahrwerk zurückführen. Nicht nur daß der Wagen von mir neu gekauft allein in den ersten 2 Jahren Garantiezeit 5 (!) neue Heckscheiben bekam, da immer die Heizdrähte unmittelbar nach dem einschalten durchbrannten, und man sich wegen recht eigenartiger Regelung des Fahrwerks ( ca. 30 min nach dem Abschließen immer noch) nicht mehr auf Supermarkparkplätze traut... Seit gut 2 Jahren fällt kurzfristig die Elektronik aus ( für mehrere Sekunden während der Fahrt) und meldet sich dann mit umfangreichen flackern der Warnblinkanlage und div. Fehlermeldungen im Cockpit wieder. Undichte Hydraulikzylinder der Hinterachse und feste Bremssättel runden da Bild der Unzufriedenheit dann ab!

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von Anonymous, Oktober 2008

2,0/5

Ich habe den C5 mit knapp 100.000 km gekauft und fahre ihn jetzt seit ca. 2,5 Jahren mit etwa 40.000 km im Jahr. Vorweg: mein erster und letzter Citroen. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll mit den Problemen. Das gravierendste Problem ist die Elektronik. Der C5 Bj. 2001 war einer der ersten Citroen mit vollständig Bus-absierter Elektronik und zentraler Steuerungseinrichtung. Bei mir sind mittlerweile etliche Funktionen seitens der Werkstatt komplett lahmgelegt, da diese ständig Fehlermeldungen ausgeben, die Ursache aber nicht zu beheben war.
Die Verarbeitung ist schlecht, der Wagen klappert vorne, hinten, an den Seiten. Die Glühbirnen brennen ständig durch (und müssen in der Werkstatt ausgetauscht werden, dauert ca. 0,5 h, da die Scheinwerfer so schlecht zugänglich sind).
Hinzu kommt die Werkstatt (Bleker in Borken), die eine echte Katastrophe ist. Service dauert lange, ist sehr teuer (kaum eine Inspektion unter 500 €). Ich verkaufe den Wagen jetzt und kann es kaum erwarten, ihn loszuwerden.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von Anonymous, Juli 2008

3,6/5

Im März 2003 neu gekauft, ist das Auto in den ersten 18 Monaten 12 x für insgesamt 3 Wochen in der Werkststatt gestanden. Dabei handelte es sich ausschliesslich um Elektronikdefekte: Ölstandssensor, Fehlermeldungen Airbag, Fensterheber, Steckdose der Anhängerkupplung, Innenraum-Lüfter.

Leider konnte KEIN einziger Fehler (von der Vertragswerkstatt) wirklich beseitigt werden. Die Ölstandskontrolle wurde per Computer einfach abgeschaltet, mittlerweile ist die 3. Steckdose der AHK verbaut, und auch die ist wieder verrostet, sodass ich keinen Anhänger ziehen kann. Lüfter und Fensterheber wurden von einer freien Werkstatt (dauerhaft) repariert.

Das scheint mir aber weniger am Auto, als an der Inkompetenz des Citroen-Vertragshändlers zu liegen.

Trotzdem hat mich der C5 immer zuverlässig ans Ziel gebracht, immerhin bis jetzt 62000 km.

Super ist der Fahrkomfort (Hydropneumatic), das Platzangebot und das Raumgefühl, der Verbrauch (ca. 6,5 / 100) sowie die Variabilität. Wieviel man in das Auto reinpacken kann ist wirklich erstaunlich.

Auch beim TÜV (2006 + 2008) hat es bis jetzt keine Probleme gegeben.

Der Preis war seinerzeit wirklich günstig, ich habe inkl. AHK und 6 Lautsprechern, Sonderfarbe Schwarz und weiteren Kleinigkeiten 19.500,- Euro bezahlt.
Ein fairer Preis, zumal statt der Basisausstattung X das SX Armaturenbrett inkl. Bordcomputer und umfangreicheren Anzeigen verbaut war. Ein positiver "Werksfehler"?

Von der Motorleistung (107 Ps mit Partikelfilter) darf man bei dem schweren Auto nicht allzu viel erwarten, Reisen statt rasen heisst hier die Devise.

Alles in allem ein zuverlässiger Gleiter, kein Raser.
Für Gebrauchtwagenkäufer mit Familie oder grossem Platzbedarf ein echter Tipp, zumal der Wertverlust beim Neuwagen sehr gross ist.

Erfahrungsbericht Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS) von ahundert, Mai 2008

4,6/5

Ich habe den C5 vor 3 Jahren, als mein VW Passat Variant TDI wegen eines Motorschadens nach 11 Jahren den Geist aufgab, für meine Begriffe günstig (9600€) gebraucht von privat gekauft.
Der Kilometerstand war damals ca 119000. Jetzt bin ich aktuell bei 161000 km.

Vorzüge des Fahrzeuges:

viel Platz auch bei 5 Personen und mit Gepäck,
sehr bequemes Fahrzeug insbesondere auf langen Strecken,
sereienmäßig eingebauter Partikelfilter,
relativ günstige Verbrauchswerte (Im Durchschnitt über 3 Jahre 5,9 l/100km),
günstiger Preis

Nachteile des Fahrzeuges;

relativ schlechter Wendekreis,
braucht viel Platz zum Parken besonders in engen Parkhäusern,
relativ schlechte Übersichtlichkeit insbesondere beim Rückwärtsfahren,
Inspektionskosten relativ hoch

Aufgetretene Mängel:

1. Radio
Nach ca. 6 Monaten Radio defekt -
wegen der hohen Kosten des Originalradios (330 € einfaches CD - Radio) habe ich für insgesamt ca. 100 €, inclusive eines einfachen Radios, auf ein Standardradio umgebaut. Dadurch funktioniert die Lenkradbedienung nicht mehr, was mich aber nicht stört.

2. Klimaanlage
Nach ca. 2 Jahren Klimaanlage funktionierte nur noch im Notbetrieb (d.h. links voll Heizen, rechts voll kühlen) was sehr störte, da mitten im Sommer auf einer Fahrt in England aufgetreten. Eine englische Werkstatt wollte oder konnte das nicht reparieren, so dass ich mir durch entfernen der entsprechenden Sicherung erst einmal weiter helfen konnte.
Hier in Deutschland konnte mir dann erst die 3 Citroenwerkstatt weiterhelfen, die kannten den Fehler und haben für ca. 65 € einen Umschalter gewechselt. Die anderen Werkstätten wollten alle das Fahrzeug komplett auseinander nehmen (Armaturenbrett ausbauen) mit ca. 10-16 Stunden Aufwand.

3. Stabilisatoren an Vorderachse.

diese mussten beim Km - Stand 150000 gewechselt werden - ca. 150 € in einer freien Werkstatt

Alles in allem bin ich mit dem Fahrzeug sehr zufrieden und kann es weiterempfehlen insbesondere für große Strecken.

Alle Varianten
Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS)

  • Leistung
    79 kW/107 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    13,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    22.780 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2001–2004
HSN/TSN3001/768
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)79 kW/107 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,4 s
Höchstgeschwindigkeit186 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.756 mm
Breite1.770 mm
Höhe1.516 mm
Kofferraumvolumen563 – 1.658 Liter
Radstand2.750 mm
Reifengröße205/65 R15 H
Leergewicht1.527 kg
Maximalgewicht2.038 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.997 ccm
Leistung (kW/PS)79 kW/107 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h13,4 s
Höchstgeschwindigkeit186 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Citroen C5 2.0 HDi FAP (107 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt68 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,0 l/100 km (kombiniert)
8,0 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben159 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,5 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen172 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Alternativen

Citroen C5 2.0 HDi FAP 107 PS (2001–2008)