Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 323i (170 PS)

BMW 3er 323i 170 PS (1996–1998)

 

BMW 3er 323i 170 PS (1996–1998)
6 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 3er 323i (170 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von Fibi92, Februar 2017

5,0/5

Ich habe mir das Auto als günstige Alternative für den täglichen Gebrauch gekauft.

Er hat mich bis jetzt nie im Stich gelassen und auch an Reparaturen ist bisher noch nichts großartiges angefallen. Trotz mittlerweile 260Tsd Kilometer!

Den 323ti gibt es nur als "Facelift" und deswegen sind viele Kinderkrankheiten beseitigt worden.

Der Motor ist nicht mehr zeitgemäß aber ich verbrauche im Schnitt 7-9 Liter und das ist für 170 PS akzeptabel.

Platz ist genug, da man die Sitze komplett umklappen kann und die Hutablage herausnehmen.

Fahrzeug weiterempfehlen? schwierig... es gibt nicht mehr viele unverbastelte oder nicht verheizte von dieser Sorte.
Falls man einen findet zum akzeptablen Preis, dann zugreiffen!

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von maurizio.miro, Februar 2017

5,0/5

Ich habe den BMW 323ti compact 1 Jahr lang gefahren und kann nur Positives berichten. Austattung: M Paket mit Alcantara-Sport Sitze die guten halt, jedoch auch komfortable waren. Alle Elektronischen Hilfen wie z.B. Elektrische Sitze, Sitzheizung und Tempomat haben nach fast 20 Jahren noch einwandfrei funktioniert. Der 6 Zylinder Motor lief wie ein Schweizer Uhrwerk und hat nie Probleme gemacht, jedoch das bekannte Kühlsystem vom E36 hat hin und wieder Probleme gemacht.

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von mental, Dezember 2013

4,2/5

Ich fahre seit einem halben Jahr (Aug. 2013) einen 1997er 323ti, aus zweiter Hand, scheckheftgepflegt (zwei volle Hefte ;-)) mit 240.000 km, und bis auf eine etwas ausgelutschte Schaltung ist der Wagen ein Gedicht. Weder Motor noch Getriebe, Fahrwerk oder Karosserie (rostfrei) merkt man das Alter und die Laufleistung an. Mein Exemplar war im Besitz eines Liebhabers, ist komplett unverbastelt, ungetuned und wie gesagt top gepflegt.

Alles in allem kann ich mich meinen Vorrednern nur bezüglich der Qualität des Gesamtpakets und des imensen Fahrspaßes anschließen. Ich glaube mittlerweile muss man jedoch stark auf den Pflegezustand gebrauchter Wagen achten, denn ein verheizter viertbesitzer-Wagen der immer draußen gestanden hat ist vermutlich nichtmehr ganz so zu empfehlen.

Findet man jedoch ein gepflegtes Exemplar kann man auch bei hoher Laufleistung bedenkenlos zugreifen und erhält ein außergewöhnliches Auto für sehr kleines Geld

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von Iswissfox, August 2011

4,5/5

Hallo, ich habe mir im Jahr 2002 einen 323ti Jahrgang 98 mit M Edition gekauft mit 80'000 km.
Ich fahre den Wagen bis heute 2011 und habe jetzt rund 233'000 km auf dem Tacho!
Ich bin super zufrieden mit dem Auto. Der Motor ist super stark, so das es auch problemlos möglich ist auch mal im 5 Gang durch eine Ortschaft zu cruisen. Wenn ich mit normalen Reifen breite 205 fahre mit einem ergonomischen Fahrstil, dann bringe ich den Verbrauch runter bis auf 7,5 Liter auf hundert km. Wenn ich es etwas sportlicher nehme mit den 235 Reifen, dann kann der Verbrauch schon mal auf 9,5 bis wenn sehr sportlich 10 Liter auf 100 km gehen. Durch das der Motor so stark ist, kann man problemlos bei langsamer Geschwindigkeit in hohen Gängen fahren.
Motormässig hatte ich nie Probleme mit dem Auto. Elektrische Scheibe auf der Fahrwerkes ging einmal kaputt, war aber selber schuld da ich diese im Winter als es sehr kalt war betätigt hatte.
Eigentlich wollte ich mir einen neuen BMW holen wegen den vielen km. Die Stoßdämpfer sind auch langsam durch und der Katalysator. Habe mich jetzt aber dazu entschlossen diese Teile zu erneuern und den Wagen noch einmal bis nächstes Jahr zu fahren und dann zu verkaufen. Ich denke den Motor wird man nie töten können, obwohl ich das auch ab und zu versucht habe und den Wagen wirklich bis ans Limit gequält habe und nicht gerade lieb war. Wohne in einer etwas hügeligen Landschaft in der Schweiz.
Im Winter hatte ich am Anfang etwas Probleme wegen dem Heckengeist. Es ist eine Gewohnheitssache und vor allem eine Sache der richtigen Winterreifen Wahl!!
Wenn man das Auto kennt, gute Winterreifen hat, dann kann sogar ein fetter SUV mal überholt werden im Winter! Ja, wenn man nicht fahren kann, dann bringt auch so ein dicker SUV nichts im Winter.
Ja, ich liebe meinen 323ti, und der Sound mit dem Supersprint Auspuff wurde mit dem alter auch immer besser.
Mein Tipp für eine lange Lebensdauer, den Motor immer erst qälen wenn er richtig warm ist. Den Service immer machen und für einen niedrigen Verbrauch in tiefen Touren fahren und nicht die dicksten Reifen aufziehen, dass bringt enorm viel!

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von pinscherpower, Mai 2010

4,6/5

Ich habe meinen 323ti Compact Bj 98, mit 78.000km bekommen- nun hat er 98.000km, jetzt ein Jahr und da kann man auch mal einen Bericht schreiben.
Der BMW ist nun mein siebtes Auto ( Polo GT, Audi A4, BMW 318ti, Ford Probe GT, Polo GTI, Bravo HGT, ja ich mag Abwechslung;D..) und ich kann mit ruhigen Gewissen sagen, er ist das beste von allen. Aber fang ich mal an:

Verarbeitung:

Ob das Interieur nun gefällt oder nicht (ich nenne es sportlich schlicht), verarbeitet ist es gut. Nur die Materialanmutung ist heute nicht mehr ganz zeitgemäss. Über die Sitze kann man nur sagen: Typisch E36. Egal welchen man sich anschaut, die Sitze wackeln fast immer. Bei mir fängt es jetzt langsam an.
Dafür klappert an den Armaturen gar nichts. Sowas habe ich bei keinem anderem Wagen erlebt. Sogar bei dem Golf V meines Nachbarn klappern die schon. Top verarbeitet kann man da nur sagen!
Rost hat der Wagen auch an keiner Stelle der Karosserie. Auspuff sieht immer noch wie neu aus. Es ist der erste!

Reparaturen bis jetzt.....Keine......

Motor:

Das beste am Wagen. Reihen 6er der richtig Spass macht. Kein Auto vorher hatte so einen gleichmässigen kräftigen Durchzug wie dieser. Ab ca. 3000 Umdrehungen geht bis knapp 7000 richtig die Post ab. Die Werksangaben von 7,8 Sek. auf 100 und 230 Spitze stimmen voll überein und sind nicht übertrieben, werden eher noch übertroffen. Für ein Fahrzeug dieser Klasse mehr als völlig ausreichend. Schaltfaules Fahren ist auch kein Problem. Wer will kann sogar bei 40kmh im 5ten noch ohne Ruckeln fahren und so herrausbeschleunigen.

Wer sich ab und zu beweisen muss, der Wagen kann locker mit Audi TT, GTI oder anderen Fahrzeugen in dieser Leistungsklasse mithalten bzw. übertrifft sie sogar. Die Leute wundern sich immer wieder wenn der "Kleine" losmaschiert. Das macht schon Spass.

Der Motorsound überzeugt auch im ganzen. Endlich ein Wagen, bei dem die Beschleunigung mit einem satten Klang untermalt wird. Das wertet das ganze gefühlt noch mal auf.

Bremsen:

Da kann man nur sagen: Die hätten ruhig etwas stärker sein können. Sie bremsen nicht schlecht, da hab ich schon anderes erlebt, aber der Biss fehlt irgendwie schon. Beim nächsten Tausch werden Bessere mit mehr Biss eingebaut.

Raumangebot:

Kompakt halt. Der Kofferraum ist variabel. Sitze lassen sich umklappen und dann passt auch mal der Einkauf von Ikea rein.
Platzangebot für die Pasagiere hinten wie vorn auch völlig ausreichen. Nur der Einstieg nach hinten nervt ein wenig, da die Vordersitze nicht automatisch nach vorne gleiten. Eine neujustierung des Sitzes ist so jedes mal nötig.

Das Lenkrad lässt sich auch in keinsterweise anpassen. Das lustige ist nur, braucht es auch gar nicht. Bei diesem Fahrzeug passt man die Sitze dem Lenkrad an. Die Sportsitze bieten so viele Verstellmöglichkeiten, dass dies gar nicht auffällt und meiner Meinung sogar unnötig ist.

Fahrwerk:

M Fahrwerk das sportlich aber zugleich komfortabel eingestellt ist. Also etwas für den Alltag. In den Kurven liegt der 323ti richtig gut. Man hat das Gefühl je schneller man die Kurve fährt, destso härter wird das Fahrwerk und destso besser liegt er auf der Strasse. Eine super Kombination.

Wenn 245NM auf einen kurzen Hecktriebler stossen kann man auch von Heckschleuder sprechen. Das ist der 323ti nämlich durch und durch. Gott sei dank hat BMW serienmässig ASC + T eingebaut, damit so manche Beschleunigungsorgie nicht im Graben oder in der Leitplanke landet. Für schnelle Drifts kann man es aber auch komplett ausstellen.Gut so! ASR + T hilft auch im Winter, damit es auf Eis und Schee sicher vorran geht.

Verbrauch:

Kurz und knapp: Auf der Autobahn liegt der Verbrauch bei mir zwischen 7,9-12 Liter. Landstrasse ist unglaublich gering bei 6-8 Liter. In der Stadt ist er am durstigsten mit 9-12 Liter je nach Fahrweise. Mehr als 12 Liter im Schnitt hat der Bordcomputer noch nie angezeigt. Dieser rechnet die maximale Reichweite übrigens sehr präzise aus. Hatte ihn schon öffters bis auf 10km Restreichweite runtergefahren und bin immer noch zur Tanke gekommen. Passten dann auch wieder fast 55 Liter rein.

Fazit:

Der BMW 323ti ist nur zu empfehlen! Die positiven Erfahrungen überwiegen die paar Schwächen die er hat. Der Motor hängt gierig am Gas und der Alltagsnutzen bleibt auch nicht auf der Strecke. Ein günstiger Allrounder der sogar heutigen neuen Fahrzeugen mit ähnlicher PS- Leistung, von den Fahleistungen her, locker das Wasser reichen kann. Anders gesagt: Wo gibt es sonst einen Kompakt-Sportler mit Heckantrieb und Reihensechser?!
Wer einen sieht, sollte schnell zuschlagen und sich die Pocket Rocket zulegen! Wer weiss wie lange es noch gute Exemplare gibt....

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von Anonymous, April 2010

5,0/5

Habe den 323ti compact M Paket, neu gekauft 1998, und bin immer noch begeistert von dem Auto. Er wird regelmäßig gepflegt und gewartet, daher sieht er aus wie neu. Habe jetzt 257000 Km runter.
Meiner hat eine Heckscheibenantenne mit der ich sehr zu frieden bin. Die Sitzbelegungsmatte scheint wohl eine Schwäche des kleinen sein.

Fahrleistungen: Also er hat reichlich Kraft und übezeugt mich. Auch im Caravan betrieb zieht er mühelos meinen großen Tabbert 540E, auch Steigungen hoch, ohne mit der Wimper zu zucken.
Reparaturen halten sich in Grenzen, halt nur Verschleißteile. Öl braucht er so gut wie nie. Auch im Winter kommt man gut vom Fleck trotz Heckantrieb.Reifenverschleiß ist im Normalbereich.

Verbrauch: liegt je nach Fahrweise zwischen 9 und 11 Litern, da ich auch gerne mal zügig fahre und es einen auch reizt mal den einen oder anderen sein Heck zu zeigen. ;-)

Also auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von derDaniel78, Januar 2010

3,8/5

Ich fahre seit fast 4 Jahren einen 323ti compact exclusive Edition , Bj 98, damaliger Km-Stand 100000 und aus 1.Hand erworben.

Pro:
Mittlerweile bin ich in den Jahren 85tkm gefahren und ich kann nur sagen, das der BMW das beste Auto ist was ich bisher gefahren habe. Und ich habe schon einige Fahrzeuge, darunter auch zwei neue Golf4 TDI und Seat Ibiza Cupra TDI gefahren.
Das Auto hat bisher nur vollkommen normale Verschleisserscheinungen in die Werkstatt geführt. Der Wagen ist vor 3 Wo ohne Mängel über den Tüv. Kann mich nicht erinnern das ich jemals Öl zwischen den Wechseln nachfüllen mußte.
Der Motor ist eine wahre Pracht, der auch heute noch dem ein oder anderen potenten Diesel-Fahresl jenseits von 2,5l Hubraum nicht schlecht klotzen lässt und idt mit dem Image eines "Tussen-Dreier" ein kleiner Wolf im Schafspelz.
Der Verbrauch pendelt bei doch oft zügiger Fahrweise bei 10-11l was in Ordnung geht,wenn ich mir überlege das ein 1,8er Golf 4 auch mal schnell 9,5 l und mehr braucht.Vom etwa gleich motorisierten Golf 3VR6 der viel viel anfälliger ist gar nicht erst zu sprechen.

Contra:
Der Wagen ist nicht wirklich schön wie ich finde, besonders von innen.
Er ist hinten sehr beengt.
Er ist eine Heckschleuder der alten Garde mit kurzem Radstand und sollte eher nicht von Fahranfängern etc.. bewegt werden.
Versicherung ist mit 500€ HP/TK 150 SB bei 60% recht teuer genau wie die Steuern von 180 €/Jahr (Euro2)

Fazit: Wer einen unverbastelten/unverheizten 323ti findet hat ein Spaßmobil mit BMW Qualität,einen ausgereiften, robusten und vergleichsweise sparsamen Reihensechser und Langliebigkiet, oft auch weit über 200tkm. Und das zu Preisen um die 3500 bis 5000 €

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von Metalhead, Januar 2010

4,6/5

Ich fahre "Josie" seit Mai 2001. Gekauft hab ich sie damals aus 2.Hand mit 73.800km auf der Uhr. KM-Stand heute im Jan.2010 : 218.700km.

Die meiste Zeit nur ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Der Motor legt schon bei Leerlaufdrehzahl im Stand gut los und auch im 5.Gang geht es bei Tempo 50 ruckfrei und halbwegs schnell aus dem Ort. Der Spaß beginnt jedoch richtig bei 3000 U/min. Da schmeißt der 6Zylinder richtig Brickets nach und zieht mühelos bis zur Drehzahlgrenze.
Der Verbrauch liegt im Schnitt bei etwa 10 Liter. Man kann auf der Landstr. auch 8 erreichen, auf der Autobahn sind bei Konstanzvollgasfahrten auch um die 18Liter möglich.

Besonders Freude macht das M-Fahrwerk. Knackig in Kurven, weiter Grenzbereich - herrlich. Das ganze aber ohne bretthart zu sein. Der Komfort dieses Fahrwerks ist absolut ausreichend und auch für heutige Maßstäbe noch klasse.

Negativpunkte : Motor (zumindest der von Josie) säuft leicht ab.
Also nicht beim Anfahren. Ich meine nur kurz den Motor anmachen, wieder ausmachen. Wiederhole ich das ein oder zwei mal ist die Wahrscheinlichkeit nicht sehr gering, dass zuviel Super im Motor ist und der Motor abgesoffen ist. Der Motor startet dann nur sehr schwer oder gar nicht mehr.

Traktion auf Schnee : Bergauf geht auf Schnee teilweise gar nichts mehr. Fahre manchmal die letzten 500meter rückwärts nach Hause, ein oder zweimal in den 8 1/2 Jahren musste ich auch die letzten 200 meter laufen.
Allerdings auf ebenener Schneestrecke : Traktionskontrollle aus und das Grinsen ist nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen. Heckschlenzer ohne Ende. Bekommt man auch gut bei Nässe hin. Bei Trockenheit bedarf es dann schon etwas höhere Geschwindigkeit um das Heck tanzen zu lassen.

Reparaturen in der ganzen Zeit.........außer den normalen Verschleißteilen wie Reifen und Bremsbelägen :
2x Wärmeschutzblech unter dem Kat gerichtet
2x Bremsscheiben vorne
1x Bremsscheiben hinten
Stoßdämpfer vorne neu (bei ca.190.000km)
Auspuff 2 mal geschweißt - wird wohl noch Stoßdämpfer und Rost die nächste teurere Reparatur.
Rost an beiden hinteren Kotflügeln (bei 211.000km) Hab ich aber auch reparieren lassen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von Pimkie68, Juni 2009

3,4/5

Ich fahre einen 11 Jahre alten BMW e36 323ti Compact. Er hatte 60900km auf dem Tacho, als ich ihn gekauft hatte. Jetzt nach eiinem halben Jahr hat er sich noch keine gravierenden Ausfälle geleistet. Der Wagen braucht im Schnitt 10, 4 Liter auf Kurzstrecken, was für 170 PS sehr gut ist. Das Armaturenbrett wirkt nicht hochwertig, eher billiges Plastik...! Ansonsten merkt man, daß man in einem Auto der 90iger sitzt. Es ist nur ein Fahrerairbag und Beifahrerairbag verbaut. Die Platzverhältnisse sind ok, wenn man zu Zweit unterwegs ist. Der Kofferraum langt für einen Einkauf. Das Fahrwerk wirkt sportlich, die Federung ist trotz Sportfahrwerk komfortabel. Diie Bremsen könnten fester zupacken, für 170 PS nicht angemessen. - Der BMW hat Sportsitze in Teiileleder. Die Sportsitze sind von nicht hoher Qualitiät , sie wackeln in den Kurven. Laut BMW kostet die Reparatur 780 €. Bei einem Premiumprodukt dürfte das meiner Meinung nicht sein. Also auf diesen Sitzen kommt keinen Freude am Fahren auf. Die Motorisierung ist spitze, man glaubt, daß man einen Sportwagen fährt....,fast! Alles in allem würde ich als nächstes einen Japaner vorziehen, weil ich vorher auch einen hatte und ich mit der Zuverlässigkeit sehr zufrieden war, da gabs keine Wackelsitze! Die Traggelenke halten BMW typisch auch nicht lange, das Lenkrad zittert bei gewissen Geschwindigkeiiten..Die Türen schliessen schlecht, manchmal muss mein sie nochmal zumachen. Meiner Meinung nach hat BMW den Trend verschlafen preisgünstigere Autos zu bauen, dass können andere besser, gut ein BMW war noch nie billig, aber in Zeiten wirtschaftlicher Not, machen halt die Rumänen auch gute Geschäfte!

Erfahrungsbericht BMW 3er 323i (170 PS) von WeissBlauFan, Juli 2008

4,6/5

So, hier mal mein Fazit zum 323ti nach über 4 Jahren in meinem Besitz.

Wer einen BMW 6 Zylinder mit guten Fahrwerten sucht und preislich in einem angemessenen Rahmen bleiben will wird schnell den 323ti entdecken.

Zum Motor: 245Nm Drehmoment sind schon mal ein Wert, und das bei einem 2,5l Reihensechser aus Alu mit Singelvanos. Mit den 170PS (die M52B25 streuen meist nach oben) die er auf dem Datenblatt hat sprintet er unter 8 sek. auf 100km/h, was so manchen überrascht wenn sie dem "kurzen" erst am Heck kleben man ihnen dann doch ziemlich flott davonzieht.
Verbrauchsmäßig fahr ich meist im Drittelmix bei 9-9,5l auf 100km rum. Was aber überrascht ist, das er bei konstanter Fahrweise bei 110-130km/h auf 7,5l/100km absinkt.

Wartung/ Haltbarkeit Motor: Bis auf die empfindliche Wasserpumpe ist der Motor ein sehr standfester und Wartungsarmer Geselle. Wer ihm seine frischen Filter und Öl gibt wenn die Servicelämpchen es verlangen wird kaum Probleme haben.

Fahrwerk: Das original M-Technik ist gut aber nach nem Jahr musste es einem Gewindefahrwerk weichen, somit kann ich dazu wenig sagen.
Die Lagerungen der Achsen sind ein Schwachpunkt, die Traggelenke auf VA-Querlenkern sollte man wenn sie fällig sind gegen eine verstärkte Version tauschen.
Auf der HA sind die Tonnenlager der Schräglenkerachse ein Thema das nach 100tkm für jeden aktuell wird.

Karosserie: Rost ist bei guter Pflege auch kein Thema, auch wenn man ihn im Winter bewegt. Einzig und allein Rost im vorderen rechten Kotflügel ist recht häufig zu beobachten was mit der Schmutzseite der Straße zusammen hängen muss. Der Austausch des Kotflügels ist aber kein Thema und die Kosten halten sich in Grenzen.

Elektrik: Ein Fehler den jeder mal haben wird ist eine defekte Sensormatte für den Beifahrerairbag im Beifahresitz, die Materialkosten sind unter 100€ dafür, wenn man sich ans Sitz zerlegen traut, ist´s zwar ärgerlich aber kein NoGo (übrigens, alle E36 sind davon betroffen).
Im Cockpit sind noch Birnchen verbaut, und noch keine LED´s dann kann es schon mal dazu kommen, das man eines austauschen muss.

Was stört:
Die schlechte Beleuchtung mit den HB3/HB4 Scheinwerfer ist echt ein Ärgernis, da hilft nur austauschen gegen H7 Scheinwerfer von anderen E36 Modellen, dazu muß aber de Kabelbaum angepasst werden.
Auch wer eine verstellbare Lenksäule sucht wird enttäuscht, somit findet sich eine 100prozentige Sitzposition kaum.

Was gefällt: Zuverlässig, Wartungskosten überschaubar, Sprintstark, gutes Handling was Fahrspaß bringt, gute Verarbeitung außen wie innen

Fazit: Ich würde es wieder tun, werden Compact mag, und gerne etwas Leistung hat, ist gut mit dem Wagen beraten.

Alle Varianten
BMW 3er 323i (170 PS)

  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    25.258 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten BMW 3er 323i (170 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1997–2000
HSN/TSN0005/612
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.494 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,8 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.210 mm
Breite1.698 mm
Höhe1.378 mm
Kofferraumvolumen300 – 1.030 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße225/50 R16
Leergewicht1.330 kg
Maximalgewicht1.715 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.494 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,8 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 323i (170 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,3 l/100 km (kombiniert)
13,3 l/100 km (innerorts)
7,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben221 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g