Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 318ti (140 PS)

BMW 3er 318ti 140 PS (1996–1998)

 

BMW 3er 318ti 140 PS (1996–1998)
6 Bilder

BMW 3er 318ti (140 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
BMW 3er 318ti (140 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von sideways.lu, Mai 2017

3,0/5

Gekauft habe ich meinen 318ti mit 160000KM auf dem Tacho. Das Auto war sehr gepflegt, sowohl innen wie auch außen. Rost hatte es erstaunlicherweise überhaupt keinen. Darauf muss man beim Kauf eines 318ti definitiv achten, besonders die hinteren Radläufe und die Wagenheberaufnahmen sind sehr oft vom Rost zerfressen.
Das Auto war technisch gesehen zuverlässig und hat mich immer mit viel Fahrspaß von A nach B gebracht. Die Leistung reicht vollkommen aus, die Straßenlage ist äußerst gut und die Ausstattung mit Klima und allem was das Herz begehrt lässt nichts zu wünschen übrig.
Kommen wir allerdings nun zu den negativen Punkten. Die Unterhaltskosten eines 318ti sollten nicht unterschätzt werden. Lager der Vorderachse sind oft fällig, außerdem natürlich die bekannten Tonnenlager, Difflager, usw. Das Fahrwerk war nach den 160000KM ebenfalls nicht mehr gut, wurde auch ausgetauscht. Die Spurstangen waren festgerostet und mussten ebenfalls gewechselt werden. Der elektrische Fensterheber auf der Fahrerseite ging ebenfalls in dem Jahr in meinem Besitz kaputt.
Alles in allem habe ich weit über 2500 Euro an Reparaturen investiert, das bei einem Auto in gutem Zustand.
Der Verbrauch sollte auch nicht unterschätzt werden, ich lag immer um die 8 Liter auf 100km, was mir allerdings bereits vor dem Kauf bewusst war.
Diese Kosten haben mir den Spaß am Auto etwas getrübt, für Leute mit geringerem Einkommen würde ich keinen 318ti empfehlen!

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von Correcaminos, April 2017

5,0/5

Gekauft im Oktober 2003 mit 75000km BJ 1995

Abgemeldet (aber noch im Besitz) im März 2016 mit 2170000km.

Knapp 13 Jahre ohne Panne, nicht liegengeblieben, nie abgeschleppt.

.............

Das spricht imho schon für das Auto.

Positiv sei noch zu erwähnen, dass ich ihn mit ca. 7l/100km (teilweise darunter) gefahren bin.

Weitere Sachen auf der guten Seite:

Einfacher Lampenwechsel (wenn ich da an den E90 denke...), Motor durchzugsstark, direkte Lenkung, Getriebe schaltet immer noch seidenweich, Kupplung immer noch die erste, Verarbeitung allgemein gut, ich habe immer bequem gesessen (Mittelarmlehne nachgerüstet)

Was wurde repariert:

Lambdasonde, Querlenker vorne, Federn hinten, Kabel durchgefault ABS, Bremsleitungen.

Sonst nur Verschleißteile.
........................................

Für mich ein ganz klares Vertrauensbekenntnis zu BMW, deswegen gleich wieder einen 3er gekaut.

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von phillierv, Februar 2017

3,0/5

Beim 318ti Compact handelte es sich um mein erstes Auto. Als 18 Jähriger Anfang/Mitte der zweitausender war die E36 Reihe das Nonplusultra für die angehenden Hobbytuner. Meine Wahl viel auf einen Compact, da er neben der sportlichen Optik auch sehr praktikabel und etwas günstiger in der Anschaffung als das Coupé war. Pflicht bei jeglichem BMW ist meiner Meinung nach das M-Paket. Die jeweiligen Schürzen und Zierleisten lassen das Fahrzeug deutlich sportlicher wirken. Im Innenraum gibt es super Sportsitze und ein schönes griffiges M- Lenkrad (bis heute eines der besten). Der Dachhimmel ist in schwarz gehalten. Das M-Fahrwerk lässt den Flitzer sicher durch jegliche Kurven huschen. Im Vergleich zu den restlichen E36 Modellen wirkt der Innenraum im Compact recht altmodisch. Mich persönlich erinnert er ein wenig an die E30 Modelle. Ein Klimaautomatik gab es ebenfalls nicht im Program. Die Leistung von 140 PS ist ausreichend. Allerdings gehört in einen BMW einfach ein Reihensechszylinder. Heute ist es recht schwer einen unverbastelten E36 zu finden. Durch die große Anzahl an verfügbaren Tuningteilen und dem günstigen Anschaffungspreis sind gute Modelle rar. Günstiger werden sie nicht mehr, daher Lohnt etwas Geduld und man bekommt eine schönes Fahrzeug, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit in einigen Jahren wieder Begehrlichkeiten wecken und im Preis steigen wird. Unverbastelter Zustand, gute Ausstattung und großer Motor vorausgesetzt.

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von ger_brian, Februar 2017

5,0/5

Bin mit dem Auto bis jetzt sehr zufrieden. Habe es Scheckheftgepflegt aus der Familie übernommen, es hat aktuell 68000 km (sehr wenig, ich weiß). Bis jetzt außer Verschleißteilen kein Defekt oder Reparatur. Fahrweise sehr angenehm, auch die Motorleistung ist definitiv ausreichend.

Einzig im Winter bei glatter Fahrbahn und Schnee dank Heckantrieb anstrengend zu fahren.

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von AlexMi, Februar 2017

5,0/5

Gebraucht gekauft mit etwas über 150.000 km auf der Uhr hat mir der BMW weitere 70.000km Freude bereitet. Der 140 PS Benziner wirkt zwar manchmal etwas müde bewegt den 3er aber zügig vorwärts. Durch den kurzen Radstand und Heckantrieb ist das Fahrverhalten auch sehr spaßig. Einziger Defekt über die Haltedauer war die Wasserpumpe. Was ich aber leicht zu Hause tauschen konnte. Schwächen zeigte die Servopumpe, aber nur unter sehr hartem Einsatz. Bei knapp 210.000 km fing die Kupplung an langsam nachzulassen, außerdem hatte mein Exemplar manchmal Probleme mit dem Kaltstart. Aber alles in allem war ich sehr zufrieden mit dem Fahrzeug und würde es weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von JimboJones, Februar 2017

4,0/5

Fahre dieses Fahrzeug nun seit ca. 5 Jahre und bin im Großen und Ganzen zufrieden damit. In dieser Zeit musste ich bisher einmal die Bremsen und Querlenker erneuern, die Benzinpumpe tauschen, sowie das Thermostatgehäuse wechseln. Die Ersatzteile sind vergleichsweise günstig, die Reparaturkosten in einer BMW-Werkstatt allerdings nicht. Der Verbrauch liegt bei ca. 9 - 10 Liter/100KM. E10-Kraftstoff sollte mit diesem Fahrzeug nicht getankt werden, da die Benzinpumpe dieses nicht verträgt. Leistung und Verbrauch passen für heutige Verhältnisse nicht mehr zusammen, aber das Fahrzeug ist nunmal mittlerweile 20 Jahre alt.

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von jeenns, Mai 2012

5,0/5

ich fahre meinen 318ti bj.96 jetzt seit 2007 april,2hd.

gekauft mit 141tkm, mit 160tkm AUTOGAS eingebaut.

das auto hat heute 12.5.2012 298tkm drauf und läuft ohne probleme.

Hab nur 1 mal zündkerzen gewechselt, 1mal luftfilter, 1mal Gasfilter und

alle 15tkm also 8- 10 mal Ölwechsel, bei jedem 2ten mit ölfilter.

3-4 mal die traggelenke. bei mir nie die kupplung gemacht.

und bei 295tkm Kurbelwellensensor. bei 200tkm mal thermostat.

klima ist seit 240tkm defekt.

Bin KFZ meister und mache alles selber, HABE WIRKLICH ALLE REPARATUREN aufgezählt.

der motor springt top an, ist immer noch sparsam getriebe ist top!!

Er wird oft mit hänger gefahren (wohnwagen 1 tonne, boot 1,5 tonnen).

Bis auf 40tkm im Jahr 2007-2008 ist der wagen eigentlich ein Kurzstreckenfahrzeug.. Freundin 15 km, arbeit 6km, meisterschule 2010 25 km, einkaufen nachbarort, urlaub einmal im jahr 1500km.

Preisleistung in meinem fall so top, das geld kommt ausem auspuff raus!!!

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von Anonymous, Februar 2012

2,9/5

Habe einen BMW 318ti Compact als Erstbesitzer von 1995. In puncto Qualität für Elektronik und Bremsen kann ich rückblickend keine gute Bewertung für meinen BMW geben. Fang mal mit dem Positiven an: Rost hatte ich so gut wie keinen. Habe aber den Lack regelmäßig gepflegt (insbesondere gewachst). Der Motor scheint unverwüstlich und war bislang sehr robust und zuverlässig. Läuft rund und ist sehr agil. Sehr günstiger Verbrauch. Bei mir im Schnitt 7-8 Liter/100 Kilometer. Kofferraum ist auch gut, weil die Rücksitze sich einzeln Umklappen lassen, so dass man einen großen Stauraum hat. Negativ: Bei mir hat damals, bereits nach kurzer Zeit, fast alles was mit Elektronik zu tun hat, den Geist aufgegeben (ZV, Schiebedach, Motorelektronik, Cockpitanzeigen, Radio, etc ). Auch mit der gesamten Bremsanlage hatte ich enorme Probleme (diverse Male Bremssattel fest oder kaputt, schleifende Bremsen, ABS Leuchte brannte ständig trotz Auslese Fehlerspeicher und damit verbundenen Austausch von Radsensor). Unzählige Male mussten die Traggelenke/Querlenker erneuert werden. Auch die Spur hat sich oft verzogen, so dass das Auto nach links zog. Da ich die Probleme mit den Traggelenken schon kurz nach Neukauf hatte, habe ich mich damals auch per Mail an BMW gewandt. Aber keine Antwort bekommen. Bei Regen und Schnee habe ich mit dem BMW ein sehr unsicheres Fahrgefühl. Die rechte Beifahrertür war vom Werk aus meiner Meinung nach so schlecht eingebaut worden, dass sie bis heute nie richtig ins Schloss fällt, wenn sie normal zugezogen wird. Immer wieder erstaunlich zu beobachten, dass kein Beifahrer die Tür beim ersten Versuch zubekommt. Es ist bis heute meine Panzertür :-) Konnte damals auch nicht der Vertragshändler im Rahmen der Garantie beheben. Undefinierte Klappergeräusche gehabt nach den ersten Ölwechseln. Also wie gesagt, bis auf das Bremssystem und Elektronik war ich rückblickend mit dem Auto zufrieden.

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von Mobotic, September 2011

4,3/5

Motor vorne - Antrieb hinten - Geringes Leergewicht
Das ist die Formel für ein alltagstaugliches Fahrzeug mit Freude am Fahren. Und genau das macht den Compact aus.

-{ Kaufentscheidung }-
Warum entschied ich mich vor einem Jahr für einen 318ti Compact? Ich hatte gewisse Anforderungen: Heckantrieb, ausreichend Leistung, kompakte Abmaße (Parkplatzproblematik), Klimaanlage, gute Verarbeitung, großer Kofferraum und geringe Unterhaltskosten.
Mit diesen Anforderungen gibt es einfach kaum Alternativen. Zudem fuhr ich vor ein paar Jahren bereits einen E30 318i über 40.000km ohne einen € Reparaturkosten, was mir die Marke BMW sehr sympathisch machte.

-{ Optik }-
Ich muss zugeben dass mir der Compact vor einiger Zeit optisch nicht wirklich gefiel mit seinem "Stummelheck" und das ging auch vielen Bekannten so. So fristete der Compact seinerzeit ein Schattendasein im BMW-Programm, gepaart mit niedrigen Absatzzahlen. Je älter er wurde und je mehr sich das Straßenbild änderte, umso mehr gefiel mir der Wagen. Heute wechseln gut erhaltene, unverbastelte Exemplare mit M-Paket (sehr teuer wenn man es nachrüstet!) gerne mal für über 3000€ den Besitzer. Der Wagen gefällt in der heutigen Zeit neben Fahrzeugen mit "hochgezogener Stummelschnauze" einfach.
Ein M-Paket gehört meiner Meinung nach übrigens an jeden Compact, da er sonst etwas zu zurückhaltend und schüchtern wirkt.

-{ Technik }-
Schwachstellen des Compact sind Rost an den hinteren Radläufen, Querlenker und Stabibuchsen. Nicht mehr und nicht weniger. Der kleine 3er ist technisch sehr solide und wartungsarm. Zuvor fuhr ich einen gleichaltrigen Fiesta, der vor lauter Rost und Kinderkrankheiten (trotz guter Pflege und Garagenwagen) keinen Spaß mehr machte, man war fast jedes Wochenende am Schrauben. Beim Compact heißt es einsteigen, losfahren und Spaß haben!

-{ Kosten }-
Ich konnte es kaum glauben, dennoch fahre ich mit dem 318ti fast günstiger als mit meinem alten Fiesta. Vor allem der Verbrauch überrascht, bei gediegenen Autobahn- und Überlandfahrten sind Verbräuche unter 7 Litern möglich. Das finde ich für einen 140PS starken Motor mit fast 2 Litern Hubraum sehr gut. Um Schnitt (ich fahre einen sportlichen Drittelmix) brauche ich 7,8 Liter dabei ist es egal ob E10, Super oder Super Plus.
Auch die Teilekosten halten sich im Rahmen, vor allem Verschleißteile wie Kupplung und Bremsbeläge sind sehr günstig zu haben.

-{ Motor }-
Nun, es ist kein Sechszylinder. Dennoch war ich bereits bei der Probefahrt von der Laufruhe und Durchzugskraft auch im unteren Drehzahlbereich sehr positiv überrascht. Zwar dachte ich über den Kauf eines 323ti nach, doch die Unterhaltskosten des 2,5L Sixpacks schreckten mich dann doch ab.
Der ab 1996 verbaute, verbesserte M44 Motor mit 1,9 Litern Hubraum ist meiner Meinung nach einer der besten je gebauten 4-Zylinder Saugmotoren. Den sparsamen Verbrauch erwähnte ich ja bereits, die Laufruhe hat Mercedes-Niveau. Ab 3000 Umdrehungen geht es zwar etwas rauher zu, jedoch gepaart mit einem sehr guten Durchzug bis zum Eintritt des Drehzahlbegrenzers knapp über 6500 upm. Auf der Autobahn ist bei 220km/h (Tacho) Ende, dort läuft er in den Drehzahlbegrenzer.
Da ich bereits einmal den Vorgänger des M44, den M42 in einem E30 gefahren bin, kann ich nur zum M44 raten. Dieser braucht mindestens 0,5 Liter weniger, läuft wesentlich ruhiger und zieht bis 3000 Umdrehungen wesentlich besser, darüber gibt es keine nennenswerten Unterscheide. Von technischen Problemen im Zusammenhang mit dem M44 liest man im Internet erfreulich wenig, Laufleisten von weit über 300.000km sind keine Seltenheit. Einziger Wehrmutstropfen: Der Motor schüttelt sich mal mehr mal weniger im Leerlauf, was sich auf die Karosserie überträgt, das ist normal beim M42/44, damit muss man leben. Auch würde man sich gerne ein 6-Gang-Getriebe wünschen. Von 60 - 220 km/h muss der 5. Gang herhalten, was bei 120-130 km/h bereits in Drehzahlen von über 3500 Umdrehungen resultiert.

-{ Alltagstauglichkeit }-
Da vergebe ich gerne 90/100 Punkten. Warum? Großer Kofferraum, geringe Abmaße, super Motor, Komfortmerkmale wie Klimaanlage und elektrische Helfer meist vorhanden und sehr gute Sitze. Jedoch ziehe ich 10 Punkte ab, da die Übersicht nach hinten durch das ansteigende Heck ziemlich schlecht ist. Sicheres rückwärts einparken ist nur mit PDC oder einem Blick nach hinten aus der geöffneten Fahrertür möglich.

-{ Fazit }-
Für mich ein perfektes Alltagsauto dank geringer Unterhaltskosten und sehr hohem Spaßniveau. Danke BMW!

Erfahrungsbericht BMW 3er 318ti (140 PS) von siehstdus, August 2011

4,1/5

Hallo, fahre einen 318ti bin super zufrieden und kann mich echt nicht beklagen. habe ihn mit 200tkm gekauft und 1000€ bezahlt. das einzige was gemacht werden musste war der endtopf.. war aber auch zu ertragen habe mir dann einen gebrauchten einbauen lassen. das einzige was man echt sagen muss ist er ist von der versicherung sehr sehr teuer.. gut ich bin fahranfänger bei 140% und bezahle knapp 1200€ nur für haftpflicht!! aber ich muss wirklich sagen es lohnt sich vollkommen.. man sitz in das auto und gibt gas!!! der durchschnittsverbrauch liegt bei ca 8l. habe das m paket und die roten sitze und den wünderschönen schwarzen himmel! mein freund hat den clk320 und ich muss echt sagen ich würde nicht tauschen!!!!! klima sitzheizung alles drinne!!! voll zu empfehlen!!!!!!

Alle Varianten
BMW 3er 318ti (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.372 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten BMW 3er 318ti (140 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1996–1998
HSN/TSN0005/566
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.895 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit209 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst620 kg
Maße und Stauraum
Länge4.210 mm
Breite1.698 mm
Höhe1.393 mm
Kofferraumvolumen300 – 1.030 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße205/60 R15 91V
Leergewicht1.275 kg
Maximalgewicht1.660 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.895 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit209 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst620 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 318ti (140 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt52 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,9 l/100 km (kombiniert)
11,3 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben187 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g