DuK-Automobile

Romain-Rolland-Str. 101
13089 Berlin
Serviceleistungen: Gebrauchtwagen
2,64

43%

57%

Gesamtwertung (7 Erfahrungen)
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
Service- und Beratungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,57 ]
Fachliche Kompetenz
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,36 ]
Freundlichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]
Flexibilität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
hecktorlunz
hecktorlunz hat 1 Bericht geschrieben (1)
hecktorlunz hat 0 Freunde (0)

16.05.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
hecktorlunz empfiehlt diesen Autohändler
 
Sehr geehrte Damen und Herren
Ich bin auf Empfehlung eines Freunde auf die Internet Seite der Firma Duk Automobile gegangen ,dabei habe ich 2 Fahrzeuge gefunden die in meine Kategorie und preisleistung passten .Ich bin dort spontan hingefahren und wurde auch freundlich empfangen ,Ich habe dann mein Fahrzeug auch gefunden ,es war ein Alfa Romeo 156 . ich fahre das Fahrzeug jetzt ca 6 Monate und bin sehr zufrieden .Auch mein bekannter der dort ein VW Touran gekauft hat ist glücklich mit dem Wagen . ich schreibe diese Bewertung hier weil ich bei der Firma sehr zufrieden und leider die Meinung der Anderen nicht teilen kann.
Und weil ich jetzt ein Auto für meine Schwester suche bin ich auf die Seite von autoplenium gekommen.und habe die negativen Bewertung gelesen der Firma .
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?
ElmaCx
ElmaCx hat 1 Bericht geschrieben (1)
ElmaCx hat 0 Freunde (0)

15.03.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,7 ]
Guten Tag miteinander,
hier eine kurze Geschichte über meine / unsere Erlebnisse mit dem DundK Autohaus in Berlin .
Ob Dieses dann Empfehlenswert ist, dürfen Sie nach Lesen des Textes selbst entscheiden.

Ich habe mich über Autoscout24 für einen Volvo V70 entschieden.
Ich habe daraufhin mit dem Händler telefoniert ob dieser V70 denn noch zur Verfügung steht. Ja dies wäre der Fall.
Ich habe Fragen gestellt: Ob das Auto Schäden hat und die Ausstattung abgeglichen - da hierbei ja manchmal Tippfehler entstehen. Selbige war aber identisch und mir wurde gesagt das Auto wäre in Ordnung. Es wären allerdings normale Gebrauchsspuren im V70, da er ja bereits 170T KM auf der Uhr hat… OK das ist ja in Ordnung habe ich mir gedacht da der Preis ja wirklich optimal ist. Der Verkäufer fragte mich, ob ich interessiert sei. Ich sagte ich müsse nachdenken und melde mich zurück.
2-3 Stunden später rief ich an und sagte ich nehme den Wagen. Der Verkäufer fragte wann ich denn käme. Ich sagte am kommenden Wochenende. Dann möchte er eine 10% Anzahlung. Ich willigte ein und sagte ich benötige die Kontodaten von seiner Seite.
Als Geschäftsmann kenne ich, dass ein Händler eine Sicherheit haben möchte, da man ja sicher stellen muss das es sich auf der anderen Seite des Telefons nicht um einen „Talkmaster“ handelt :)
Der Verkäufer sendet mir die Bankdaten nach 5 Minuten und ich überweise 10% Akonto.
Kurz nach meiner Überweisung, ich bin gerade dabei eine Überweisungsbestätigung zu übertragen, ruft der Verkäufer an. „Haben Sie schon überwiesen?“ Ich antworte mit: „Ja, das habe ich.“ Verkäufer: „Schade, hier war gerade Jemand der das Auto wollte.“ ??? Wirkt ja wie ein großes Autohaus, denke ich…
Ich fliege effektiv am kommenden Wochenende nach Norddeutschland und lasse mich zur Adresse des „Autohauses“ fahren. Einen kleinen Moment suchen ich und der sympathische Berliner Taxifahrer nach diesem Autohaus.
Als wir Ihn finden sehe ich einen kleinen Autoplatz... auf dem ich auch gleich den Volvo V70 wahrnehme. Ich erlebe als ich diesen Sehe zum ersten Mal, dass sich auf meiner Seite nicht ein Gefühl der Begeisterung einstellt wenn ich ein neues Auto kaufe... Dieses Fahrzeug war zwar gebraucht, ohne Frage, aber zusätzlich, ich würde sagen, war es schäbig und zerkratzt.
Auf der Probefahrt kommen dann noch Probleme wie zum Beispiel Ausfall des Tachometers (Nadel fiel auf 0 und blieb dort 30 Sekunden hängen), man gibt Vollgas aber der Wagen wird nicht schneller und permanentes Leuten von Öl-, Service- und Warnlampe kommt auch noch hinzu.
Dadurch war ich natürlich abgeneigt dieses Fahrzeug anzunehmen obwohl ich bereits Reisekosten hatte und ich ja den Rückweg mit diesem Fahrzeug wahrnehmen wollte.
Nun bin ich ehrlich und spreche die Problematik bei den beiden Inhabern durch eine direkte Konfrontation an. Sie stellen sich quer, fangen eine unfreundlich werdende Diskussion an und sagen meine Möglichkeiten wären: Nimm das Auto zu dem Preis oder wir behalten deine Anzahlung.
Ich frage natürlich wie Sie auf die Idee kommen mir meine Anzahlung nicht zurück zu geben zu wollen. Zitat: „Dies steht so in unseren AGB`s“
Ich habe nochmal nachgeschaut: Erstens dies ist nicht rechtens. Zweitens: Selbige sind auf der Homepage nicht zugänglich! Ergo: Gesetzeswidrig ;)
Nach dem ich fast die ganze Zeit ruhig geblieben bin und versucht habe mit den 2 Hitzköpfen eine Einigung zu finden, habe ich das Fahrzeug mitgenommen da ich mir in dem Moment überlegt habe, es kommt mich in diesem Moment sonst teurer wieder einen Flug spontan zu buchen (700-900€)
Sie sind keinen einzigen Euro vom Preis abgewichen!

Auf der Rückfahrt nach Süddeutschland ist der Tacho inkl. KM-Zähler als Maximum 130 KM Konstant ausgefallen. Von Insgesamt 1100 KM fehlen auf dem Zähler insgesamt 290KM. Es kann sich also Jeder ausrechnen wenn dieses Fahrzeug voraussichtlich ca. 60T KM die Problematik bereits hatte und aktuell sogar 180T KM auf dem Kilometerzähler sind was dann in der Summe dabei rauskommt. ;)
Hier wären wir beim 2ten Unehrlichkeit. – Keine Nennung der waren Fakten

Als ich nun nach dem Wochenende wieder in Süddeutschland bin, lasse ich das Fahrzeug anmelden. Danach fahre ich zur Werkstatt und lasse das Fahrzeug untersuchen. Juhu - der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf Insgesamt 3600€ Netto bei einem Auto was 2500€ Brutto kostete.
Hierbei, so sagten es mir die KFZ Techniker, handelt es sich zum großen Anteil um Reparaturen welche bereits seit 30T KM durchgeführt werden müssen. Sie sind also schon länger vorhanden.
Nach meiner Kenntnis muss ein Geschäftsverkäufer doch einen Wagen anschauen lassen. Oder?

Wenn dieser Verkäufer mich oder Sie mit dem Auto losfahren lässt und weder die Bremsanlage des Fahrzeugs, ABS, die Motorkühlung etc. funktionieren ist Selbiger dann nicht in der Haftung???
Ich kann dies Rechtstechnisch nicht beantworten!
Ich bin aber der Überzeugung ein geschäftlicher Autohändler sollte nur fahrtüchtige Autos verkaufen. Dies war hier nicht der Fall. Alle eben aufgezählten Punkte dürfen getauscht werden.

Tja nun komme ich zu der Frage ob man mit so jemandem vor Gericht geht –Hier gehen die Meinungen auseinander…

Nach den Aussagen die mir Gegenüber vor Ort gemacht worden sind behaupte ich, dass es bereits Personen im Hause DundK gab, Welche von vorigen Umständen mit dem Fahrzeug wussten.
Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg bei Ihrer …WEITEREN… Fahrzeugsuche :)
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Sind Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung des Fahrzeugs angeboten und erklärt worden?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?
suazhl
suazhl hat 1 Bericht geschrieben (1)
suazhl hat 0 Freunde (0)

28.11.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Genau aufpassen was im Vertrag steht! Steht vor dem eignen Namen ein FA, bedeutete dies nicht Familie, sondern Firma und so drücken sie sich vor der Gewährleistung!
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Sind Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung des Fahrzeugs angeboten und erklärt worden?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?
halloren
halloren hat 1 Bericht geschrieben (1)
halloren hat 0 Freunde (0)

28.11.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Bei mir ist der Fall genauso wie bei Maikaefer111.
Vor der Vertragsunterzeichnung waren sie nett, aber danach nicht mehr.
Haben sich nicht an Abmachung der Mängelbeseitigung gehalten und auch FA einfach vor den Namen geschrieben, um so zutun als wäre ich eine Firma, damit sie keine Gewährleistung geben müssen.

GANZ GENAU DIE VERTRAGSUNTERLAGEN LESEN ! LAUT IHREN AGB GEBEN SIE NUR 10% DER ANGEZAHLTEN SUMME ZURÜCK !!
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Sind Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung des Fahrzeugs angeboten und erklärt worden?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?
ana222005
ana222005 hat 1 Bericht geschrieben (1)
ana222005 hat 0 Freunde (0)

09.07.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,7 ]
ana222005 empfiehlt diesen Autohändler
 
Im April 2012 habe ich mir ein Golf5 gekauft bei der Firma D&K Automobile. ICh war soweit mit dem service zufrieden. Die kleine Problemen was ich hatte bei dem Auto in der Zeit , hat die Firma sich gekümmert.vielen dank
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Sind Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung des Fahrzeugs angeboten und erklärt worden?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?
Maikaefer111
Maikaefer111 hat 1 Bericht geschrieben (1)
Maikaefer111 hat 0 Freunde (0)

26.02.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Voriges Jahr im August habe ich mir dort einen mini one Bj. 2004 gekauft . Sehr schönes Auto, aber schon nach 3 Wochen fiel mir die Servo das erste mal sporadisch aus was sich dann in Abständen wiederholte. Habe den Verkäufern das mitgeteilt und das Auto zur Kontrolle hingebracht, war aber vorher bei BMW die mir einen Schaden von 1600,€ bescheinigten. Servopumpe und Elektrischhydraulische Servolenkung defekt. Ich bin mit meiner Freundin hingefahren wollte den Schaden repariert haben, haben sie abgelehnt weil ich keine Garantie abgeschlossen habe extra! Brauch ich auch nicht da nach EU Recht eine Gewährleistungsgarantie besteht! Dann hat er gemeint ob ich den Kaufvertrag da hätte, hab ich ihm gezeigt und er meint da steht doch Firma!!! und dann mein Name, hat er einfach Firma vorgeschrieb'n
Dann tritt das Gesetz nicht mehr in Kraft, ist aber zu belegen das ich keine Firma habe, nach einigen Malen Auto hinbringen hat er es
überprüfen lassen, war angeblich nicht kaputt. Aber beim letztn Mal mußte er es zugeben weil die Servo genau da ausgefallen war, also konnte er es nicht mehr abstreiten.Sie meinten es muß ein elektronischer Fehler sein, also die Pumpe, Kostenpunkt in ihrer Werkstatt 550,€ und davon hätte er 100€ übernommen, das ich nicht lache. Dadurch das die Pumpe kaputt war ( BMW macht diese Reparatur nur komplett) ist auch die Batterie kaputt gegangen,ach und auch beide Querlenker sind ausgeschlagen Kostenpunkt Material 150€ plus Einbau!
Dort nie wieder!!!!!

heute 10.06.2013
Melde mich heute nochmal, da ich das Auto ja fast schon 2 Jahre habe un d er ja bald neuen TÜV kriegen muß, und der Querlenker erneuert werden muß,
dort wurde mir heute bestätigt das die elektrischhydraulische Servolenkung kaputt ist! Alles zusammen 950€.
Und das ist schon eine Weile kaputt wurde mir gesagt.Es wurde ja auch Servoöl nachgefüllt.
Zum Glück fahre ich im Sommer Motorrad.
Die arbeiten doch mit einer KFZ Werkstatt zusammen die hätten das damals sehen müssen! die haben immer wieder gesagt es ist nur ein Elektronisches Problem, anscheinend ja nicht! BMW hat damals gesagt das es beides ist Servopumpe und die elektrischhydraulische Servolenkung. Ich hatte dann nur die Servopumpe machen lassen, leider.
Na dann weiß man doch das die nach ihrem Mund reden.
dort
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?
boxerherz1234
boxerherz1234 hat 1 Bericht geschrieben (1)
boxerherz1234 hat 0 Freunde (0)

06.01.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,1 ]
boxerherz1234 empfiehlt diesen Autohändler, Top-Serviceleistungen
 
Ich habe mir im Dezember 2011 bei der Firma D&K Automobile eine Mercedes A-klasse gekauft .Über die Internetpräsenz der Firma wurde mir das Fahrzeug ausgiebig Beschrieben und anhand der XXL Bilder konnte ich mir ein sehr guten eindruck vom Fahrzeug verschaffen. Ich hatte ein anreise von ca. 250 km nach Berlin gehabt, aber durch das freundliche Telefonat mit Herrn R. hat am ende alles geklappt und ich war zufrieden. Die Kaufabwicklung ging relativ entspannt, Fahrzeug besichtigt, Probegefahren und gekauft.

Fazit: Nette Verkäufer, Preis Leistung war OK, Internetbeschreibung perfekt!!!

Mfg Familie Kettler
Weitere Angaben
Für welches Fahrzeug haben Sie sich interessiert?
Gebrauchtwagen
Nahm ein Verkäufer sich für Ihr Anliegen Zeit?
Haben Sie ein Auto bei diesem Händler gekauft?
Wurden die Fahrzeuge in einem angenehmen Ambiente präsentiert?
Wurde Ihnen eine Probefahrt mit dem Auto angeboten?
Sind Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung des Fahrzeugs angeboten und erklärt worden?
Hat der Händler Sie ausreichend über die Gewährleistung und Garantien aufgeklärt?
Gab / Gibt es auch nach dem Kauf eine Betreuung durch den Händler (Rückfragen, Serviceleistungen, etc.)?