Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Touareg
  5. Alle Motoren VW Touareg
  6. 3.0 V6 TDI Blue Motion DPF (245 PS)

VW Touareg 3.0 V6 TDI Blue Motion DPF 245 PS (seit 2010)

VW Touareg 3.0 V6 TDI Blue Motion DPF 245 PS (seit 2010)
78 Bilder
Varianten
  • Leistung
    180 kW/245 PS
  • Getriebe
    Automatik/8 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    53.650 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Large
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2011–2014
HSN/TSN0603/BEC
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum2.967 ccm
Leistung (kW/PS)180 kW/245 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.795 mm
Breite1.940 mm
Höhe1.709 mm
Kofferraumvolumen580 – 1.642 Liter
Radstand2.893 mm
Reifengröße235/65 R17 V
Leergewicht2.153 kg
Maximalgewicht2.840 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum2.967 ccm
Leistung (kW/PS)180 kW/245 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt85 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,2 l/100 km (kombiniert)
8,4 l/100 km (innerorts)
6,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben189 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen256 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab53.650 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
VW Touareg 3.0 V6 TDI Blue Motion DPF (245 PS)

3,9/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

Super Auto, seit Jahren fahre ich meinen zuverlässigen Touareg ohne Probleme. Toller Langstreckenkomfort, sehr gute Straßenlage, kräftiger Motor. Sehr hohe Anhängelast mit 3,5 Tonnen. Sehr wertstabil. Hochwertiges Interieur, Ledersitze mit gutem Seitenhalt (R-Line Sportsitz). Wartungskosten niedrig für einen SUV !!!

4,0/5

Meinung von YASHI, April 2016

Fahre meinen Touareg (mit allem PiPaPo) nun seit einem Jahr ohne Probleme.

Ölwechsel und Wischblattwechsel waren bisher die einzigen Verschleiß,- bzw. Wartungskosten.
Verbrauch auf der Autobahn 7,2 Liter
Gemischt zwischen 8 und 9 Liter, wobei ich viel bergauf fahre. Nach einem Jahr und 25.000 km von mir und 15.000 km von meinem Vorgänger hat der Wagen nun 40.000 km. Toi, toi toi

Klar, dass mann mit so einem Schlachtschiff nicht immer in jede Lücke reinkommt, aber dafür punktet er im Komfort. Nutze den Wagen um Boote zu ziehen und ansonsten als Hundetaxi und geschäftlich wie privat und wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann ein besser integriertes Rollo, das weniger Platz wegnimmt und besser beim Auf- und Zumachen "mitgeht"

Habe zwei Offroadtrainings mitgemacht und hat Tiguan, Ford Ranger, X5 und X3, GLS sowie Subaru etwas vormachen können. Lediglich der Wrangler (mit Offroadreifen) - meiner mit normaler Winterbereifung - konnte hier mithalten. Auch zu diesem Punkt würde ich 5 Sterne geben wollen. Der Touareg hat alles ohne mit der Wimper zu zucken mitgemacht und ist damit für mich der beste SUV mit besten Preis-Leistungs-Komfort Verhältnis auf dem Markt.

Immerhin ist er auch der einzige SUV bisher, der die Ralley Darkar gewonen hat.

Verarbeitung ist gut - es klappert nichts!
Licht ist super - gerade mit dem automatischen Abblendlicht, bei dem dennoch alles ansonsten rundherum ausgeleuchtet ist.

Hatte meine Winterbereifung mit Drucksensoren nachrüsten lassen ... da gab es von der Firma aus Probleme und der Druck konnte mit Toleranz +/- 0,2 bar nicht leider nicht so eingestellt werden, dass er morgens wenn es noch kalt ist, nicht meckert.

Würde ich wieder kaufen!

2,9/5

Meinung von Touaregfahrer, Oktober 2015

Ich habe nach sehr schlechten Erfahrungen meinen T5 gegen einen Direktionswagen Touareg 3,0 TDI BMT mit Exclusive Aussattung getauscht, km Stand 13.000. Nach der Abholung war bereits die Hydraulik der Lenkung undicht, Kosten 750 € (Garantie). Dazu kommen Knirsch und Klappergeräusche des CD Wechslers aus dem Handschuhfach Aussage VW: Das ist halt so (Premiumprodukt). Bei KM Stand 25000 TÜV HU (ich fahre wenig km) Ergebnis: Durchgefallen wegen ungleichmäßig (Differenz rechts links > 40%) zupackender Bremsen an der Vorderachse. Aussage VW: Neue Scheiben und Beläge müssen her, Kosten 850 €, Aussage Schrauber: Neue Beläge reichen aus.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit Motor, Fahrwerk, Komfort und vor allem Verbrauch. (Drittelmix unter 9 L). Insgesamt betrachtet ist und bleibt es ein VW und kein Premiumprodukt. Ich würde mir das Fahrzeug nicht noch mal zulegen.
Fahre als Zweitwagen einen Skoda Scout: Seit 7 Jahren und 100Tkm ohne irgendein Problem...

3,4/5

Meinung von kaerrner15, Juni 2015

VW Touareg: Lästiges Klappern im Fond *)

Wer sich beim Autokauf für den neuen Touareg von Volkswagen, seit Herbst 2014 auf dem Markt, entscheidet und für dessen virtuelles Innenleben Rear-Seat-Entertainment wählt, wird unter Umständen eine böse Überraschung erleben: Denn mit der Informationstechnologie könnte er sich zugleich die Ursache enervierenden Klapperns ins Fahrzeug geholt haben. Zum Anbringen von Tablets werden an den Rücksitzen flexible Halterungen montiert, deren
Technik noch keineswegs ausgereift scheint. Als ein Berliner Kunde seinem neuen Touareg diese Vorrichtungen Mitte November letzten Jahres implantieren ließ, verfügte die konzerneigene Werkstatt weder über Arbeitzeit-Vorgaben dafür noch über Erfahrung mit der Zusatz-Ausstattung. Das Ergebnis: Die Halterungen klapperten bereits auf leicht unebener Fahrbahn so heftig, dass auch Kundendienst-Beratern diese Störgeräusche als unzumutbar erschienen.

Fast ein halbes Jahr lang wurden dann mit langen Intervallen einige Nachbesserungen angesetzt und drei weitere Träger verbaut. Jedes Mal - auch nach Einschätzung der Werkstatt - brachten diese Umbauten zwar deutliche Geräuschverminderungen. Weil den Kunden das Ergebnis noch nicht zufrieden zu stellen vermochte, bat er um einen letzten Austausch, da kein definitiver Nachweis erbracht war, dass weitere Geräuschreduzierungen nicht mehr zu erzielen sind.

Volkswagen lehnte einen solchen abschliessenden Optimierungsversuch jedoch ab und erklärte den erreichten Geräuschpegel vom grünen Tisch in Wolfsburg aus kurzerhand zum Stand der Technik: Den "technischen Lösungsweg" weiteren Ausprobierens, ließ der Konzern umständlich durch seine weltläufig als customercare firmierende Serviceabteilung mitteilen, "können wir nicht realisieren". Man sei bereit, die Aufwendungen des Kunden zu erstatten, wenn er auf die IT-Segnungen denn verzichten wolle; die jedoch seien geräuschärmer nicht zu haben: Da die "aktuell verbauten iPad-Adapter bereits vor Lieferung individuell geprüft worden" seien, erscheine nochmaliges trial-and-error als "nicht zielführend".

Weshalb freilich mehrfach gewechselte Adapter von Mal zu Mal nachweislich weniger Störgeräusche verursacht hatten, mochte der VW-Kundendienst nicht erklären.

*) Dieser Bericht gilt, wie leicht nachzuvollziehen, einem speziellen Feature des Touaregs und wertet nicht die übrigen Gebrauchseigenschaften des Fahrzeugs; er stellt eine offenkundig nicht ausgereifte Technik dar und die wenig verständliche Reaktion des Herstellers und seiner Berliner Werkstatt darauf.

4,1/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2012

Habe Model 2012 (TerrainTech, Exclusive) mit Ausnützung der Zusatzpakete und Sonder-Ausstattung jedoch ein Gesamtpreis >100T€.
Disel ,245PS, 100l-Tank.
Zum ersten mal gekauft und nach 2Jahren folgende Zusammenfassung:
Probleme im ersten Jahr:
Ausfall Rundum-Fahrzeug-Betrachtungs Kameras--> blue Screen. Ergebnis Komplett-Austausch des hierzu verlegten Kabel-Baum. wäre bei Rechnung jenseits von 1500€.
Seither nur ein zuverlässiges Fahrzeug.

Luftfederung:
Hier gibt es 3 Einstellungen derer spürbarer Veränderung zwischen Sport und Compfort außer durch unterschiedlicher Fahrzeughöhe (selbstständige Veränderung) mir nicht im Fahrverhalten fühlbar sind.

Assistentsysteme: -->Alltagsprobleme im Winter
Jetzt im Winter sind die tief eingebauten Radarsysteme auch noch Schmutzfangend häufig mit Schnee oder angefrohrenem Matsch durch den Stoßfänger-Einbau funktionsunfähig und die durch die Kunststoff-Gitterfront eingebauten Näherungs-Sensoren melden Gegenstände vor der Front.Dies verursachen permanente falsche Meldungen zum Verkehrs-Umfeld auch wärend der Fahrt.

Temporegelanlage:
Hier sollte der linksseitig vom Lenkrad angeordnete Hebel wieder durch Funktionstasten am Lenkrad ersetzt werden.
Hier sollten die Desigener wärend der Fahrt in einer Ortschaft versuchen durch exaktes Drücken auf dem Hebelendtaster die Geschwindigkeit im 1km/h Modus herab zu setzen.
--> Hier ist Feinmotorik gefragt und nicht praktischer Einsatz.

Fahrer-Anzeigefeld und Höhenverstellbares Lenkrad:
Es ist für größere Personen nicht möglich eine Ergonomisch Sinnvolle Lenkradeinstellung mit entsprechender aufrechter Sitzposition sich einzurichten, ohne dass die Geschwindigkeitsanzeige sowie die Assistenzsysteme noch einsehbar sind.
Es kann nicht sein, dass ich eine unbequeme Sitzposition einstellen muss, Sitz weit unten, unbequeme unergonomische Schrägstellung
sowie Lenkrad Hochstellung um die Anzeigen komplett einsehen zu können. Unter ermüdungsfreiem Fahren verstehe ich etwas anderes. Auch ein korrektes ablesen der Geschwindigkeit gehört zum sicheren und Verkehrsbewußtem Fahren.

Keyless System (Funkschlüssel):
Ich habe jetzt im 2. Jahr schon die 3. Baterie in meinem Funk-Schlüssel. vLiegt vermutlich nur an meinem System nach Werkstatt-Aussage.

Batterie:
Hatte eine Batterieentladung (Auto ist erst 2 Jahre alt) auf einem Einkaufsparkplatz. Hier liegt bestimmt ein Versäumnis meiner Person mit an der Ursache. Jedoch sollte bei so viel Steuer und Regel sowie Einschalt- Abschaltelektronik, welche mir bei der Auto Übergabe nicht alles erklärt werden konnte, das ein Selbstschutzprogramm
hier eingreift. Ich war mir sicher das Auto richtig mit Blinkermeldung abgeschaltet und verschlossen zu haben. dem war wohl nicht so.

Jetzt kommt man mit dem Überbrückungskabel.
Der *-Pol war deutlich zu finden.--> gut
Masse:
Selbst die Blanken Rohre am Motor sind keine Masseverbindung.
Masse (- Pol) hätte ich nicht gefunden wäre nicht ein Taxifahrer so nett gewesen und hätte mit den versteckt angebrachten Masse-Bolzen gezeigt. (Lack wollte ich nicht entfernen.)

Wasserprobleme im Innenraum bei stärkrem Regen:
Beim Öffnen der Tür träufelt einiges Wasser leider auch auf die Sitze.Sollte eine neue Lösung gefunden werden.

Dies waren die nicht so glücklichen Punkte meines neuen Touareg:

Bei einem Fahrzeug dieser Güte ist es zum Teil ein Nörgeln auf hohem Niveu.
___________________________________--
Nun zur Entscheidung warum ein Touareg und nicht ein anderes SUV
______________________________________________________

Nach einigen Probefahrten mit Konkurenzfahrzeugen folgendes:

Zum einen ist es eine Persönliche Subjektive Betrachtung zum anderen die objektiv perönlichen Schwerpunkte:
Verbrauch, Steuer, Versicherung, das Gesamtpaket und das Wohlempfinden. Mit einem Touareg kann ich ohne Aufsehen auszulösen überall mein Auto stehen lassen, ohne mit Neidbeschädigungen rechnen zu müssen. Auf der anderen Seite kann ich vor jedes Hotel oder sonstig gesellschaftlichen Treffpunkte ohne Probleme vorfahren.

Die Entscheidung für den 6-Zylinder Diesel (und nicht den 8-Zylinder)
war nicht mehr der Kaufpreis, sondern der Vergleich.
Fahrleistung, Nutzen, Mehrwert, Kosten, persönlicher Wohlfühl Faktor.

Ein so breit aufgestelltes Auto für Anhänger-Waldfahrten, Wohnwagen ziehen über Pässe, sowie Langstreckengleiten bei Tempo 130-150km/h mit Wohlfühlatmosphäre und Entspanntheit. Auch die Möglichkeit kurzfristig zu überholen ohne zu verhungern,
Beim Gleiten mit dem 6-Zylinder mit Temporegelanlage und Assystenzsystemen und einem Verbrauch nach 750 km von unter 7,8l/100m entsprechend internem Anzeigesystem und einem Desigen weleches mir gefällt, kann man nach den oben aufgeführten Problemen vieles auch verzeihen.
Auch die eingebauten aktiven und pasiven Sicherheitssysteme kann man nur loben.

Bei einem so entspannten Reisen ohne die Geschwindigkeit oder den Zustand der schlechten Straßen mit zu bekommen und subjektiv so wenig Geräauschbelästigung ausgesetzt zu sein (das SUV mit eingebautem Vorfahrtszeichen ist empfindungsmäßig bei der Geräuschskulisse um einiges lauter/ unangenehmer) , kommt man auf jedem Fall entspannt bei halbwegs angebrachtem Verkehrsverhalten an dem Zielort an.

Selbst meine Frau hatte schon bei der Rückfaht (Abholung unseres Autos) ein komplett entspannteres Empfinden in Bezug auf Geschwindigkeit und Geräusch sowie Straßenbeschaffenheit.

Den diesjährigen Reifenplatzer an unserem Wohnwagen hat bei Tempo 100 auf der Autobahn das Stabilitätsprogramm so gut mit
ausgeglichen, dass das nicht mehr vorhandene rechtsseitige Rad nicht zu einem schweren Unfall geführt hatte.

Das Lichtsystem mit Blendfreiem Ausleuchten der Straße sowie der am Straßenrand stehenden Schilder ist ebenso hervorragend.

Die Sitzbelüftung im Sommer ist für ein konzentrietes sicheres Fahren ebenso unerlässlich, wie auch die sehr gut dosierbare Klimaanlage.
Ebenso im Winter die Standheitzung zum Schutz von Motor und Scheibenenteisung vor Fahrantritt bei Frost. Erheblicher Sicherheitsgewinn, so gut kann mann die Scheiben nie enteisen.

Die Start / Stop Schaltung bei entsprechender Motor- und Fargastraum-Temperatur ist bezogen auf den Dieselverbrauch auch eine erforderliche Ausstattung.

Nach 2 Jahren kann ich nur folgendes sagen:
Es war die absolut richtige Entscheidung

Alternativen

VW Touareg 3.0 V6 TDI Blue Motion DPF 245 PS (seit 2010)