Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Volvo Modelle
  4. Alle Baureihen Volvo S60
  5. Alle Motoren Volvo S60
  6. 2.5T (210 PS)

Volvo S60 2.5T 210 PS (2000–2009)

 

Volvo S60 2.5T 210 PS (2000–2009)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Volvo S60 2.5T (210 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Volvo S60 2.5T (210 PS) von Anonymous, März 2018

4,0/5

Volvo S60 2.5T AWD (Jg. 2004) mit 140'000km als "Notlösung", da mein geliebter Ford Focus MK I defektes Bremssystem hatte und Reparatur nicht mehr Wirtschaftlich war. Kaufpreis (Jan. 2018) 2300 Euro, das ist knapp 1600 weniger als für diese Modelle mit entsprechendem Zustand und Km üblich.

Motor, Automatik, Innenraum und Bedienelemente sind in sehr gutem Zustand. Wartung / Service ist Checkheft gepflegt und Serviceheft etc. alles dabei. Vorbesitzer hat viel Geraucht, rein Optisch ist aber alles top (keine Brandlöcher), gut für mich, kann ohne schlechtes Gewissen im Auto rauchen.

Ein Vergnügen zum fahren trotz Automat, mit Kickdown wird man ordentlich in die tollen Sportsitze von Volvo gedrückt. Fahrwerk und aufhängung lassen das Auto in den Kurven kleben.

Soweit, so gut, aber ein solches Schnäppchen mit 8 fach Bereifung (Pirelli Sport für Sommer mit viel Profil übrig), neuen Bremsscheiben vorne und gemachtem Zahnriemen, musste schon fast einen Haken haben...

Dieser ist auf den ersten Blick kleinkram, aber die Erleuchtung kam bald.

Gab nur einen Schlüssel zum Auto, also der mit Fernsteuerung und Klapp Blade. Reserveschlüssel war verschollen. Egal, solange das ding damit anspringt. Tat es auch, wunderbar.

Zuhause mit dem Geschoss angekommen wollte ich aussteigen, karre schliessen und gut. da hab ich die Rechnung noch nicht mit der Schlüsselsperre gemacht, die verhindert das der Schlüssel während der Fahrt abgezogen werden kann.
Diese funktionierte einwandfrei, dummerweise auch dann noch wenn der Motor ausgeschaltet ist und der Automatikmodus auf P steht. als ich den Schlüssel von Stufe I nach 0 drehen wollte war in der mitte Schluss. Reindrücken geht zwar aber die Sperre blieb, sprich auch die Tachobeleuchtung etc. Nach etwas Schüttel klappte es auf einmal wie geschmiert.
Aber das geht nach dem Zufallsprinzip, manchmal kommt er sofort manchmal dauert es aber auch 30min bis er kommt und das oft auch ohne das ich den Schlüssel oder das Schloss mit klopfen oder Schütteln motivieren wollte. sondern einfach so. Worst Case ist wenn er nach 30min noch immer nicht kommt, da hilft nur Batterie im Kofferraum abklemmen damit Tachobeleuchtung nicht die Batterie leert. Den Kofferraum darf man dabei nicht ganz schliessen da er ohne Strom nur mit Schlüssel aufgeht. dieser Steckt aber fest im Zuündschloss. Hurra. von Stufe I bis III zum Zünden geht es aber Einwandfrei, nur raus geht nicht oder nach Zufall...

Volvo Vertretun wollte nur das Schloss für 1200 Euro und den Schlüssel für 500 euro + Arbeit ersetzen. Das Schloss mal anschauen und evtl. probieren die verklemmte Sperre zu lösen, wird nicht gemacht, da nur ausgetauscht wird... Freie Garage verlangt fürs selbe 700 Euro mit Volvo Teilen, jedoch nur mit reserveschlüssel zum zünden und Originalschlüssel für Zentralverriegelung, unschön. Einfach das Zündschloss reparieren da ein Mechanisches teil blockiert ist machen auch die nicht.

Super Karre, super Zustand, aber wegen Schlüsselproblem angeschmiert. Da Elektronik einfache Lösungen unmöglich macht wirds nun doch teuer. Schöne neue elektronische Autowelt. Das Schloss-Problem ist bei diesem Jahrgang ein Dauerbrenner und Volvo weis wie man darajs Geld macht.

Karre Top
Elektronik Frech
Hersteller dreist

schade...

Erfahrungsbericht Volvo S60 2.5T (210 PS) von HWM1952, Juli 2017

3,0/5

Ich habe den Wagen (Volvo S60 2.5T Momentum, Handschalter, Bj.2007, EZ 1/2008) im Januar 2011 bei KM-Stand 46.000 als technisch einwandfrei für etwa die Hälfte des Neupreises beim Volvohändler gekauft (Original Anhängekupplung und neue Winterräder inklusive). Heutiger KM-Stand 94.000.
Der Wagen hatte ernst zu nehmende Mängel (Bremsen, Getriebe, Motorlager) die teilweise trotz noch nicht abgelaufener Gewährleistung nicht kostenfrei beseitigt wurden:
1. Handbremse quietscht bei KM-Stand 54.000, linkes Hinterrad blockiert beim Anfahren. Das Fahrzeug erhält vorn und hinten neue Bremsscheiben und Beläge (Belagstärke noch mindestens 50%), da ein Wechsel nur hinten (bei defekter innenliegender Handbremstrommel) angeblich von Volvo nicht gestattet wird.
Kosten 950 €, davon soll ich 700 € übernehmen, was ich ablehne, da ich die Reparatur so nicht beauftragt habe. Nach langen Verhandlungen werden die Kosten hälftig geteilt (Bremsen werden als Verschleißteile nicht von der Gewährleistung erfasst).
2. Getriebe macht bei 59.000 km (November 2013) leichte, aber deutlich hörbare Schleifgeräusche im
Schiebebetrieb, lt. Werkstatt (Probefahrt mit Meister) kein Grund zur Besorgnis, da innerhalb der Geräuschtoleranz.
August 2015 nach langer Autobahnfahrt, über 30° Außentemperatur, plötzlich laute Getriebegeräusche (KM-Stand 71.000, keine Gewährleistung, obwohl erste Geräusche noch innerhalb der Gewährleistung reklamiert). Werkstatt diagnostiziert Getriebeschaden (lt. Werkstattmeister der erste ihm bekannte Getriebeschaden bei einem Handschalter). Kulanzantrag bei Volvo bei einem bereits 7 Jahre alten Fahrzeug erfolglos.
Austauschgetriebe mit Einbau ca. 4.500 € ist mir zu teuer.
Ich wechsele die Werkstatt im September 2015, lasse das Getriebe ausbauen und durch eine Drittfirma instandsetzen.
Kosten 1.500 € Reparatur und 500 € Aus- und Einbau.
Der Clou (festgestellt von freier Werkstatt, die überwiegend alte und neue Volvo betreut): Es war - vermutlich durch Werksfehler - mit 0,8 Litern deutlich zu wenig Getriebeöl verfüllt, was die Rollenlager hat verschleißen lassen. Noch im November 2014 hatte die (frühere) Vertragswerkstatt indessen im Wartungsplan die Getriebeölstandsprüfung bescheinigt. Da nirgendwo eine ölfeuchte Stelle festgestellte wurde, scheidet Ölverlust aus. Die (frühere) Werkstatt gibt an, beim Handschalter sei Getriebeölkontrolle erst bei 90.000 km üblich und deshalb wohl versehentlich bescheinigt worden.
Im Zuge des Getriebewechsels wurde noch ein Anbruch der oberen Motorlagerung festgestellt und diese ausgetauscht.
Seitdem keine Mängel und Reparaturen.
Großer Wendekreis störend, ebenso Lenkverhalten bei Breitreifen (bin von 225/45 R 17 Sonderrad wieder auf 215/55 R 16 und Originalfelge umgestiegen).
An dem Volvo gibt es hinsichtlich Komfort, Ausstattung, Sicherheit und Fahrverhalten nichts auszusetzen. Beschleunigung ab 1500 Umdrehungen gut, dreht zügig bis in den Grenzbereich. Höchstgeschwindigkeit bei Geduld und freier Autobahn deutlich über der Werksangabe von 235 km/h, die schnell erreicht wird. Ich weiß nicht, ob bei 250 km/h abgeregelt wird; habe nach Tacho über mehrere Kilometer 260 km/h gehalten (Navi zeigt 249 km/h an). Fahrzeug ist bei der hohen Geschwindigkeit gut beherrschbar, Bremsen könnten noch bissiger sein. Der Kraftstoffverbrauch muss als moderat bezeichnet werden. Im Sommer 9.8 l, im Winter 10,3 l (überwiegend Landstraße und Stadtverkehr - bei Super Plus Benzin geringfügig weniger -).

Erfahrungsbericht Volvo S60 2.5T (210 PS) von Anonymous, Oktober 2016

4,0/5

Kauf 2011 mit 46.000 km. Interessant war, dass das Fzg OHNE AWD verkauft/beworben wurde. Es wurde vom Vorbesitzer ein Sportfahrw. v. HAICO verbaut (Federn + Dämpfer). Tieferlegung dadurch ca. 2 cm.

Das Fahren macht mir einen tollen Spass. Die Straßenlage ist, auch durch den F.werks-umbau, absolute Spitze. In dem Zusammenhang muss unbedingt der Motor u AWD genannt werden. Auch wenn das Leergewicht bei ca. 1,7 to liegt, ist das zur Verfügung stehende Drehmoment über jeden Zweifel erhaben! Um zügig vorwärts zu kommen reichen 3 - 3.500 Umdrehungen vollkommen aus.

Verbrauch über 78.000 km im Schnitt ca. 9,2 Liter. Für ein Fzg. dieses Volumens u der damit möglichen komfortablen Fortbewegung, halte ich den Verbrauch für ange-messen.

Wichtig (das gilt im Wesentlichen f alle Fzg): die ersten 10 - 15 km den Motor warm fahren. Soll heißen, Drehzahl max. 50 % der Höchstdrehzahl!! Und, speziell für Fzg mit
Turbo > auch wieder "kalt" fahren. Wenn der Motor nach der Fahrt sofort ausgeschal-tet wird, kann der Turbolader Schaden nehmen. Gönnen sie dem Motor 1-2 min im Leerlauf.

Die Ausstattung und die coupehafte Linie des Modells sind gut. Alles funktioniert auch heute ohne Einschränkung. So soll es sein ......

Ich kann aus meiner Sicht diese Modellreihe nur pos. "rüberbringen"

10.2016

Alle Varianten
Volvo S60 2.5T (210 PS)

  • Leistung
    154 kW/210 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    32.600 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Volvo S60 2.5T (210 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2002–2004
HSN/TSN9101/872
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.521 ccm
Leistung (kW/PS)154 kW/210 PS
Zylinder5
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h7,3 s
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.576 mm
Breite1.804 mm
Höhe1.428 mm
Kofferraumvolumen424 – 1.034 Liter
Radstand2.715 mm
Reifengröße205/55 R16 V
Leergewicht1.650 kg
Maximalgewicht2.060 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.521 ccm
Leistung (kW/PS)154 kW/210 PS
Zylinder5
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h7,3 s
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Volvo S60 2.5T (210 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt68 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,8 l/100 km (kombiniert)
13,3 l/100 km (innerorts)
7,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben234 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Volvo S60 2.5T 210 PS (2000–2009)