Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Toyota Modelle
  4. Alle Baureihen Toyota Avensis
  5. Alle Motoren Toyota Avensis
  6. 1.8 VVT-i (129 PS)

Toyota Avensis 1.8 VVT-i 129 PS (2003–2009)

 

Toyota Avensis 1.8 VVT-i 129 PS (2003–2009)
22 Bilder

Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Toyotafan, Februar 2019

5,0/5

Hallo alle zusammen mein Name ist jochen ich habe gerade meinen Toyota avensis bj. 2007 verkauft nicht weil kaputt war nein weil er zu groß geworden ist er hatte 175000 km drauf und 12 Jahre alt ich hatte in 9.5 Jahren keine Störungen oder Ausfälle der erste endtopf die erste kupplung und die Batterie habe ich auch erst nach 11 jahren gewechselt also jeder der einen großen kombie braucht ist bei dem Toyota Avensis gut aufgehoben ein kleines Manko hatte er die Querlenker hatten zu rosten begonnen und die musste ich entrosten lassen also top top top viele grüße an alle Toyota fans

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Peter25, August 2018

5,0/5

Meinen Avenis "Sol Plus" habe ich im Februar 2009 neu gekauft, war ein Reimport aus Dänemark.

Dafür habe ich meinen VW Passat Kombi (B3) nach 19 Jahren wegen der Abwrackprämie etwas wehmütig beim Schrotthändler abgestellt.

Wenn ich allerdings zusammenrechne: 2.500€ Abwrackprämie für den Passat und 15.990€ (ja wirklich, der niedrige Preis war wegen des Modellwechsels bei Toyota) für den Avensis, war das ein unschlagbares Tauschgeschäft.

Dieser dänische Import hat Tagfahrlicht in den Xenonscheinwerfern, was ein wirkliches Sicherheitsmerkmal an sonnigen Tagen ist, weil man von entgegenkommenden Autofahrern, die einen Lkw überholen möchten, gesehen wird. Auch schaltet sich das Licht selbstständig nach Abziehen des Schlüssels und Verlassen des Autos automatisch ab bzw. umgekehrt an.

Der Avensis hat ferner echt gute Sitze, die für größere und schwerere Personen guten Halt und Sitzkomfort bieten.

Was innerhalb der 9 Jahre repariert wurde: kostenloser Austausch des Beifahrerairbags nach einer Rückrufaktion, an der hinteren Rückleuchte auf der Fahrerseite dringt wegen einer schadhaften Dichtung Wasser ein, deshalb wurde ein kleines Loch seitlich unten in den Leuchtenplastikkörper gebohrt zwecks Ablauf. Nach 6 Jahren und 80.000 km wurden die Bremsscheiben inkl. Beläge komplett getauscht (knapp 700€ in der freien Werkstatt).

Ansonst wechsele ich Zündkerzen und Filter selbst, der jährliche Ölwechsel erfolgt für knapp 70€ bei ATU.

Wie mein VW Passat handelt es sich um ein überaus praktisches Auto für die ganze Familie, das wenig Unterhaltskosten verursacht und sehr zuverlässig seinen Dienst versieht.

Die technische Qualität ist allerdings besser als bei meinem alten VW Passat, obwohl der Passat 3B sicher einer der besten Autotypen war, die VW auf den Markt gebracht hat.

Wenn ich aber daran denke, daß bei VW (Golf4) und Opel (Corsa C) nach 3 Jahren das Wischergestänge kaputt war oder beim Audi A3 8P nach 120.000 km als 4 Radlager ausgetauscht werden mussten, ist der Toyota Avensis T25 ein echter Qualitätsmaßstab für andere Autos.

Ich werde ihn bis zum Ende seiner Tage fahren, also Alter zwischen 16-20 Jahre, da er keine der neueren "Sicherheitssysteme" hat und auch kein Computer auf 4 Rädern ist.

Als reiner Saugmotor (also keine Direkteinspritzung) sollte er auch keine eventuellen Probleme mit Staubpartikeln bekommen.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Zombie_Gecko, Februar 2017

5,0/5

Ich fahre meinen Avensis seit 10 Jahren - einziges echtes Ärgernis war vor 2 Jahren eine gebrochene Antriebswelle (700 €), die der Händler in dem Monat ncoh 3x bestellen musste - Kulanz seitens Toyota null! Eine weitere grössere Reparatur war ein Defekt der Klimaanlage (400 €) sowie der G-Sensor (700 €) , ansonsten in den 10 Jahren nur ein paar defekte Birnen. Unterm Strich sehr zufrieden, je nach Fahrweise kommt man mit 7,1 Liter/100 km hin, Kurzstrecken / Stadtverkehr 8,1-8,4 l/100km.
Absolut unschlagbar ist das Ladevolumen - habe 2 Umzüge mit dem Auto gemacht und mit umgelegter Rückbank wird der Avensis zum Kleinlaster, Alternativ auch zum Camper für 2 Personen bis 180 cm, mit aufgestellter Rückbank fühlt sich selbst ein grosser Hund noch wohl im Kofferraum.
Rennen gewinnt man aufgrund der Motorisierung und des eher weichen Fahrwerks nicht, aber für lange Fahrten ist das Auto genial.
Die Soundanlage ist top, leider spielt das CD-Radio keine MP3-CDs, AuxIn oder USB gibt es ebenfalls nicht und das ab ca 2006/07 erhältliche Austauschradio lässt sich Toyota mit satten 700-800 € bezahlen.
In Sachen Kulanz / Kundenfreundlichkeit ist bei Toyota deutlich Luft nach oben, mit dem Fahrzeug an sich bin ich allerdings absolut zufrieden!

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von AvensisFan, Februar 2017

5,0/5

Dies ist/war bereits der zweite Avensis, den ich mir gegönnt habe. Dabei war ich unsicher, ob ich den ersten überhaupt abstoßen sollte, weil er das zuverlässigste Fahrzeug ever gewesen war. Aber: Von Zeit zu Zeit soll es ja ein neuer sein... Ich habe es nicht bereut – und wechsle derzeit nicht auf ein anderes Fahrzeug. In den 10 Jahren ist der Avensis nicht ein einziges Mal liegen geblieben, er ist für mich ausreichend zugstark, einziger Wermutstropfen: Bei meiner Fahrweise komme ich auf 9,5 L/100 km (Super). Dass Verschleißteile wie Stoßdämpfer (bislang 2 Stück), die Xenon-Lampen (1 x) ausgetauscht werden müssen, nehme ich Toyota nicht übel. Die Bremslichter habe ich dagegen schon zweimal getauscht. Eine lustige Anekdote dazu: Einmal leuchteten fast sämtliche Warnlichter im Armaturenbrett auf. Ich fuhr zur Werkstatt (Nix, bei denen ich den Pkw auch gekauft hatte) und bat sie, nachzuschauen. Da ich wusste, dass ein Bremslicht defekt war, sollten sie auch gleich die Lampe tauschen. Nach 20 Minuten kam der Monteur zu mir und sagte: „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Welche wollen Sie zuerst hören?“. Daraufhin ich: „Die schlechte bitte“. Er: „Wir mussten nicht nur eine Bremsleuchte austauschen, sondern beide.“ Ich: „OK, und was ist die gute Nachricht?“. Der Typ schaut mich an und sagt: „Das war die Ursache für die Warnleuchten. Wenn beide Bremslichter defekt sind, geht der Avensis in einen Notmodus, dann sind schnelle Beschleunigungen und dgl. nicht mehr möglich.“ Das ist eine mehr als sinnvolle Einrichtung. Denn wenn der hinter einem Fahrende nicht mehr erkennt, dass ich bremse, dann knallt’s. Dann hatte der gute Mann noch eine gute Nachricht für mich: „Leider muss ich Ihnen die beiden Leuchten in Rechnung stellen. Das macht 3,95!“ Inzwischen bin ich dermaßen überzeugt, dass ich dieses Pkw als ersten bis zum bitteren Ende fahren werde. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen und nur jedem ans Herz legen. Ach so, es gibt doch noch etwas Negatives. Das Blech ist, zumindest bei meinem, arg dünn. Es reicht, wenn da jemand mit einem Rucksack dagegen stößt und es ist eine kleine Delle drin. Damit (und mit Spuren von Eicheln, weil ich einmal blöderweise unter einer Eiche geparkt habe) kann ich leben, wenn der mich einfach zuverlässig von A nach B bringt, und das nun schon seit 10 Jahren. Scheckheftpflege ist für mich übrigens Pflicht.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Anonymous, November 2016

5,0/5

Das ist ein solider Wagen.Er hat gute Langzeitqualität.
Beim neuesten TÜV-Report 2017 belegt der T25 bei den 10-11 jährigen den 6 .Platz mit einer Mängelquote von 18,1 Prozent.
Zum Vergleich liegt ein VW-Passat mit 29,2 Prozent auf dem 53.Platz und eine Mercedes C-Klasse auf dem 55.Platz.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Anonymous, Februar 2014

4,3/5

Ich besitze den Avensis Kombi seit genau 11 Monaten mit EZ 04/2004 in der Executive Ausstattung. Erworben habe ich das Fahrzeug mit ca. 109000 kM auf der Uhr. Inzwischen bin ich knapp 17000 KM gefahren und möchte hier meine Erfahrung teilen.

Design:

Das Erscheinungsbild des Avensis ist eher unaufällig was aber nicht heißt, dass er nicht gut aussieht. Die Seitenlinien sind insgesamt stimmig für meinen Geschmack. Mir gefällt das Außendesign sehr gut, obwohl im direkten Vergleich mit dem aktuellen Modell T27 das Alter sich nicht wirklich kaschieren lässt :-) Denoch bleibt's Geschmacktsache.

Ausstattung/Sicherheit:

das von mir gefahrene Modell hat die Excutive-Ausstattung. Diese beinhaltet unter anderem eine Klimaautomatik, Außenspiegel elektrisch einstellbar, beheizbarund anklappbar, aut. abblendbarer Innenspiegel, Sitzheizung, elekt. Fensterheber vorn und Hinten. Als Sonderaustattung hat das Auto eine Mettaliclackierung und eine Einparkshilfe mit Parksensoren Hinten. Diese ist sehr angenehm und erleichtert sehr das Rückwärtseinparken. Ein Tempomat ist leider beim Avensis T25 in Verbindung mit dem 1.8 L-Motor nicht zu haben.
Zur Sicherheitsausstattung gehören 8 Airbags (inkl. Knieairbag), ESP, ABS, Traktionskontrolle.
Als Zubehör habe ich im Juli 2013 Halogentagfahrlicht nachträglich einbauen lassen neben den Nebelscheinwerfern (siehe Bild). Der Platz hat sich sehr gut angeboten. Ich wollte keine LED-Tagfahrlichter, da diese meiner Meinung nach im Gesamtbild überhaupt nicht passen. Bis jetzt bin ich mit den verbauten Tagfahrleuchten sehr zufrieden.

Verarbeitung, Komfort:

Die Verarbeitungsqualität ist insgesamt in Ordnung. Die Materialen sind geschäumt (Cokpit, obere Türverkleidung). Für den Rest gilt Hartplastik wie auch bei deutschen Premiumherstellern. Unschön sind die unstimmigen Spaltmaßen beim Handschuhfach, der etwa einseitig zu hängen scheint.

Im Sachen Komfort kann der Avensis T25 überzeugen. Das fahrwerk empfinde ich gut ausgeglichen. Es poltert nicht so sehr lediglich auf kurzwellen bei sehr schnellen Autobahnfahrten... Sonst filtert das Fahrwerk bei schlechter Fahrbahn die Unebenheiten sehr gut weg.

Der Sitzkomfort (Vordersitze) empfinde ich für meine Größe (1,87m) auch in Ordnung.Straffe Stoffsitze, etwas hohe Sitzposition, guter Seitenhalt und die hohe Armlehne (mit 2 großen Staufächern) sind sehr angenehm. Es lassen sich lange Strecken (> 400 KM) ohne Schwierigkeiten bzw. schmerzfrei meistern. Die Kniefreiheit selbst für mich auf der Rückbank ist hervorragend!!! ich habe genug Oberschenkelunterstützung. Meine Frau kann sogar mit ihren 1,75m hinter dem Fahrersitz sitzen und die Beine übereinander schlagen!!! Zu den Platzverhälnissen kann ich noch den Kofferaum erwähnen und der ist aus meiner Sicht groß genug.Meine Frau und ich als frisch gebackene Eltern haben keine Schwierigkeiten einen Kinderwagen plus Gepäckstücke und diverse Kleinkramm für eine Woche urlaub oder mehr mitzunehmen. Dank der integrierten Trennnetz im kofferraum lässt sich der Kofferaum sehr gut dachhoch beladen.
Die Fahrgeräusche sind insgesamt gut gedämmt. Die Poltergeräusche des Fahrwerks sind gut vernehmbar dennoch nicht unangenehm. Selbiges gilt für die Motrogeräusche, wobei ein gewisses Dröhnen hörbar wird beim beschleunigen auf der Autobahn (zwischen 120 bis 140 km/h). Sonst ist eine Unterhaltung selbst bei 160 km/h noch möglich ohne sich anzuschreien... :-)

Der Avensis ist serienmässig mit einer Klimaautomatiik ausgestattet, die ihren Dienst sehr gut leistet. insbesondere jetzt im Winter wird der Innenraum sehr schnell warm. Stellt man die Lüftung in der früh vorm Losfahren auf "Automatikbetrieb" ein dauert's ca. 2 min bis die Lüftung nach und nach losbläst aber dann eine lauwarme Luft und das bis die gewünsche Temperatur erreicht wird. Im Sommer funktioniert die Klimaautomatik genauso gut.

Der verbaute Bordcomputer ist für meine Begriffe kaum brauchbar, da die Werte stets bei jedem Motorstart resetet werden. Somit ist es nicht möglich Durchnittwerte über einen längeren Zeitraum gar Tage hinweg zu ermitteln... Sehr ärgerlich ;-)

Ein Regensensor ist auch in Avensis verbaut, den ich nicht mehr missen möchte. Dieser funtionniert hervorragend und wischt situationsangepasst...

Ich möchte auch kurz die Audioanlage erwähnen. Diese hat serienmäßig keinen MP3-Player. Dies kann aber über Zubehör nachgerüstet werden. Der Klang von der Anlage ist hervorragend!! Die Basswiedergabe auch ohne separaten Subwoofer ist für meinen Geschmack ordentlich. Ich bin schon etwas anspruchvoll diesbezüglich... :-) Eine etwas bessere Soundanlage kennt ich bisher nur von Skoda Oktavia 2 (Typ 1Z), den ich öfter schon berufsbedingt gefahren bin.

Für die perfekte Reisekutsche fehlt lediglich ein Tempomat, der damals mit dem 1.8 vvt-i Motor nicht lierferbar war (selbt in der Höchstausstattungslinie Executive)... Schade. Eine Nachrüstung kostet ca. 800€!! Ein dickes Ding.

Motor/Verbrauch:

Der Avensis ist mit dem 1.8 L vvt-i, 129 PS ausreichschend motorisiert. Ein Rennwagen ist der Wagen nicht und will es auch nicht sein. Schliesslich soll die Zielgruppe eher Familien sein.
Der Motor leidet wie bei vielen aktuellen Direkteinspritzer keineswegs unter Anfahrschwäche. Im Gegenteil im 1. und 2. Gang ist die Beschleunigung super.A propos Gänge. Diese lassen sich leicht wechseln. Nur der 5. Gang braucht etwas genaue Führung. Mit dem Motor lassen sich Selbst hohere Geschwindigkeit (um die 170 km/h) problemlos halten...
Im Sachen Verbrauch kann sagen, dass dieser im Verhältniss zur Fahrzeuggröße auch in Ordnung ist. Ich fahre täglich ca. 100 KM (Hin und Zurück) zur Arbeit. Davon etwa 80 KM auf Autobahn (mit 130 Km/h) und 20 KM Landstraß (mit 100 Km/h)e und dabei verbraucht mein Avensis ca. 7,8 l/100KM. Im Sommerlässt sich der Verbrauch auf gleicher Strecke auf ca. 7,1 L/100 KM drücken und das bei gleichem Geschwindigkeitsprofil. Bei längeren privaten Strecken (>200 Km) fahre ich bei freie Fahrt durchschnittlich 150 - 160 Km/h und verbrauche dann im Schnitt 8,3 bis 8,7 l/100Km. Ich fahre so gut wie kein Stadtverkehr. Die paar Male, wo ich mich mit dem Wagen etwas länger in der Stadt unterwegs war habe ich etwa 8,7 l/100Km verbraucht... Alle Verbrauchswerte sind gerechnet und nicht vom Bordcomputer. Mein gesamt Durchnittverbrauch auf meine knapp. 17000 gefahrene KM beträgt genau 7,8 l/100KM (Spritmonitor).

Kosten/Unterhalt:

Im Sachen Unterhalt ist der Wagen recht günstig. Abgesehen von den etwas teueren (im Vergleich zu deutschen Herstellern) Ersatzteilen ist die versicherung noch human. Ich zahle ca. 560 €/Jahr (Teilkasko, SF 83, 20000 KM/Jahr) für meine Versicherung. Der Avensis braucht einmal im Jahr einen Ölwechsel oder eine kleine Inspektion. Mein letzer Ölwechlsel (mit 5W30) in einer Freiwerstatt hat mir ca. 80€ gekostet und ist somit definitiv billiger als beim Toyota-Händler. Eine Inspektion werde ich erst im April 2014 durchführen und das auf alle Fälle ebenfalls in einer Freiwerkstatt durchführen lassen.
Ansonsten musste ich bisher kein einziges Mal außerplanmäßig in die Werkstatt und Hoffe, dass es so bleibt. Die TÜV bescheinigt ebenfalls dem Avensis mit Benzimotoren eine sehr hohe Zuverlässigkeit selbst im hohen Alter (>12 Jahre und mehr als 150000 Km auf der Uhr). Die Benziner haben keinen Zahnriem sondern eine wartungsfreie Steuerkette und haben auch keinen Turbo, der durchaus kaputtgehen kann und zur ärgerlichen Kostenfalle werden kann.

Fazit:

positiv:
+ Platzangebot
+ hoher Reisekomfoort
+ Sitzkomfort
+ gute Klimaautomatik
+ zuverlässiger Motor
+ gutes Audiosystem (8 Lautsprecher)
+ gute Rundumsicht
+ angemessener Verbrauch

Nogativ:
- fehlende Tempomat beim 1.8 vvt-i
- Radioempfang
- kein serienmäßiger MP3-Player (nur zum Nachrüsten)
- Bordcomputer

Das Auto kann ich auf alle Fälle empfehlen. Wem der 1.8 L mit 129 PS zu wenid ist kann auf den 2.0 vvt-i mit 147 PS greifen.
Mein nächtes Auto wird sehr wahrscheinlich ein Toyota Avensis werden... :-)

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von tuens, Januar 2013

4,0/5

Hallo zusammen, habe den Wagen vor 2 Jahren mit einer Laufleistung von 45.000 km gekauft- Baujahr 2006. Ausstattung Edition.Würde ihn sofort nochmal kaufen, es klappert nichts im Innenraum, kaum Motorgeräusche auch bei hohen Geschwindigkeiten zu hören. Verbraucht 7,8 l kombiniert,hat bequeme Sitze- ein gutes Fahrgefühl hat man- könnte etwas besser in der Beschleunigung aus den Sträuchern kommen, ist aber noch ganz ok. Super viel Platz im Kofferraum, ohne Probleme zu beladen bei Urlaubsfahrten mit 2 Kindern. Insgesamt bin ich begeistert .

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Anonymous, April 2012

3,4/5

Ich habe einen Kombi wollen und bin zufällig auf einen Toyota Avensis 1,8 gestossen. Ich war bei der Probefahrt total überrascht wie toll der auf die Strasse passt.Ich habe aber leider festgestellt das er ein sprit
schluckendes etwas ist ,kaum Durchzugskraft hat und Wasser im inneren vom Reserverad (wo das Rad liegt) hat.Ich werde nach Ostern gleich mal zum Händler gehen und nachfragen was da los ist.Trotz allem ein magisches komfortables Auto !!Hut ab!

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Anonymous, Juni 2011

3,6/5

Ich kann nur sagen das ich mit diesem fahrzeug sehr zufrieden bin. Klar das Traumauto ist der nicht aber das Preis-Leistung stimmt. Im Unterhalt ist dieser sehr günstig und im Stich hat mich der Wagen auch noch nicht.Ich fahre sehr viel lange Strecken im Urlaub nach Norwegen. Also genauer gesagt für mich ein sehr guter Reisewagen mit Comfort.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS) von Flapsi, Mai 2011

5,0/5

So jetzt war es leider doch so weit mein treuer Freund die Carina 1,6 GLI Kombi musste nach 17 Jahren Dienst leider gehen. Durch meine sehr gute Erfahrung mit Toyota mußte es jetzt ein Avensis 1,8 VVT-I sein.
Ich habe mich für einen gebrauchten Wagen von 2007 mit nicht ganz 40.000 Km Laufleistung entschieden und muß sagen ich bereue den Kauf ganz und gar nicht.
Im Gegensatz zu anderen Berichtverfassern bin ich von dem Wagen begeistert.
Die Verarbeitung ist gut und es gibt keinerlei Knarz und Knackgeräusche und es klappert absolut nichts am Wagen. Der Platz, der einem in diesem Fahrzeug zur Verfügung steht, ist schon Bemerkenswert und entlockt einem schon mal ein Staunen. Ebenso die Geräuschdämmung, selbst bei hohen Geschwindigkeiten oder beim höherturigen Fahren ist der Geräuschpegel im Innenraum sehr leise.
Der Motor ist natürlich im normalen Handling kein Spurtprofi, bei nur 129 PS und einem Fahrzeuggewicht von 1820 Kg. Wenn man allerdings höherturig fährt lässt er sich sogar sportlich bewegen und hat einen sehr guten Anzug. Das geht dann natürlich aber auch auf den Benzinverbrauch, der bei mir normal im Stadtverkehr um die 9 Liter liegt.
Die Bremsen sind sehr gut dosierbar und bringen den Wagen bei Bedarf schnell zum stehen.
Das Fahrverhalten empfinde ich als sehr gut. Man hat immer ein sehr sicheres Fahrgefühl und der Wagen nimmt alle Lenkbewegungen gut an. Meine Frau meinte nach Ihrer ersten Fahrt, und Sie hat damit nicht einmal Unrecht, dass sich der Wagen wie ein Schlachtschiff oder ein Panzer fährt. So ist das Empfinden bei ruhiger Fahrweise wegen der geringen Lautstärke im Fahrzeug und dem Sicherheitsgefühl das der Wagen ausstrahlt. Dieses Sicherheitsgefühl kannte ich bis jetzt nur von den Fahrzeugen der Oberklasse wie Mercedes.
Für diejenigen, die auch während der Fahrt nicht auf Unterhaltung verzichten wollen, hat Toyota eine Bemerkenswerte Audioanlage verbaut, die selbst einigen Heimanlagen das Wasser reichen kann.
Einzig die Rundumsicht beim Fahrzeug ist gegenüber meiner Carina Kombi schlechter geworden. Das liegt allerdings an der stark abgetönten (Privacy Glas), und kleineren Heckscheibe. Allerdings geht der Trend auch bei anderen Fahrzeugherstellern dahin die Heckscheiben kleiner zu gestalten.
Wie man sehen kann bin ich mit meinem Familienauto und seinem Platzangebot sehr zufrieden. Selbst das Aussehen gefällt mir, weil es eher unauffällig ist.
Zur Zuverlässigkeit kann ich leider noch nichts sagen, da ich das Fahrzeug noch nicht so lange habe. Ich werde mich aber in einiger Zeit dazu auch noch äußern.

Alle Varianten
Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS)

  • Leistung
    95 kW/129 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.050 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2006–2009
HSN/TSN5013/ABX
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.794 ccm
Leistung (kW/PS)95 kW/129 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,0 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.715 mm
Breite1.760 mm
Höhe1.525 mm
Kofferraumvolumen520 – 1.500 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße205/55 R16 H
Leergewicht1.390 kg
Maximalgewicht1.820 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.794 ccm
Leistung (kW/PS)95 kW/129 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,0 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Toyota Avensis 1.8 VVT-i (129 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,2 l/100 km (kombiniert)
9,4 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben172 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 e

Alternativen

Toyota Avensis 1.8 VVT-i 129 PS (2003–2009)