12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 9. März 2010

Mit einem im Stil des historischen 300 SEL 6.8 gestalteten S 63 AMG gibt Mercedes-AMG einen Ausblick auf die kommende Motorengeneration, von der es auch Varianten ohne Aufladung geben wird.   Der neue Oberklasse-Viertürer verfügt über den Anfang März gezeigten 5,5-Liter-V8-Biturbo-Motor. Er leistet 400 kW/544 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 800 Nm; in der "Performance Package"-Ausbaustufe liegen die Werte bei 420 kW/571 PS und 900 Nm. Zum Vergleich: Der aktuelle S 63 AMG mit 6,2-Liter-V8-Saugmotor leistet 386 kW/525 PS und stemmt lediglich 630 Nm auf die Kurbelwelle.  

An den Fahrleistungen ändert sich wenig: Nach wie vor erreichen die AMG-Modelle 250 km/h; die Abregelung ist beim "Performance Package" auf 300 km/h angehoben. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h verbessert sich von aktuell 4,6 auf 4,5 Sekunden. Mit dem "Performance Package" liegt der Wert nochmals um eine Zehntelsekunde besser. Dennoch ist der neue Motor sparsamer: Der Verbrauch liegt bei 10,5 Liter/100 km, während sich das aktuelle Modell im EU-Zyklus auf die gleiche Distanz 14,4 Liter gestattet. Optisch gibt es kaum Änderungen, allerdings ist die Studie S 63 AMG mit einer eckigen Vierrohr-Auspuffanlage im Stil des E 63 AMG ausgerüstet, der allerdings noch über den 6,2-Liter-Motor verfügt.   Die neuen Turbomotoren, konstruktiv mit dem 5,5-Liter-V8-Motor aus dem regulären Mercedes-Programm verwandt, werden zunächst in der Oberklasse eingesetzt. Für die kleineren und leichteren Modelle wird es eine Variante ohne Turboaufladung geben, die als Hochdrehzahlmotor ausgelegt ist. Der aktuelle 6,2-Liter-Motor, noch unter dem früheren AMG-Chef Ulrich Bruhnke aufgelegt, wird sukzessive aus dem Modellprogramm verschwinden. SP-X/jm   (1.744 Zeichen)

SP-X/Affalterbach. Mit einem im Stil des historischen 300 SEL 6.8 gestalteten S 63 AMG gibt Mercedes-AMG einen Ausblick auf die kommende Motorengeneration, von der es auch Varianten ohne Aufladung geben wird.

Weiterlesen
Fazit
SP-X/Affalterbach. Mit einem im Stil des historischen 300 SEL 6.8 gestalteten S 63 AMG gibt Mercedes-AMG einen Ausblick auf die kommende Motorengeneration, von der es auch Varianten ohne Aufladung geben wird.

Quelle: Autoplenum, 2010-03-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
5.0 von 5

Autoplenum, 2016-11-16

Los Angeles Autoshow - Groß und starkLos Angeles Autoshow - Groß und stark
Gibt es überhaupt noch neue Autos, die keine SUV sind? Wer die vergangenen Automessen besuchte, mag daran zweifeln. A...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2016-04-13

Wer sind gleich Bentley, Rolls und Co? Mercedes-AMG S 63 ...Wer sind gleich Bentley, Rolls und Co? Mercedes-AMG S 63 Cabrio im ...
Mercedes-AMG S 63 4Matic Cabrio im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum
5.0 von 5

Autoplenum, 2014-07-23

Mercedes S 63 AMG Coupé - TraumdeuterMercedes S 63 AMG Coupé - Traumdeuter
Als ob das S-Klasse Coupé von Mercedes nicht bereits als 500er genug Dampf hätte. Ohne lange zu zaudern, legen die Sc...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-04-17

New York 2014: AMG präsentiert sportliches TraumautoNew York 2014: AMG präsentiert sportliches Traumauto
60 Jahre nach dem legendären 300 SL „Gullwing" debütiert in „Big Apple" ein weiteres sportliches Traumauto mit dem S...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-04-03

S 500 4MATIC Coupé und S 63 AMG 4MATIC Coupé: Zwei Traumw...S 500 4MATIC Coupé und S 63 AMG 4MATIC Coupé: Zwei Traumwagen am Start
Ab sofort können S 500 4MATIC Coupé und S 63 AMG 4MATIC Coupé zu Preisen ab 125.961,50 Euro bzw. 170.586,50 Euro bes...Ganzen Testbericht lesen