12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Elfriede Munsch/SP-X, 28. Januar 2012

Neuer Familienzuwachs steht im Hause Mini an. Nach Mini, Cabrio, Clubman, Countryman sowie Coupé erweitert Mitte Februar der Roadster als sechstes Modell das Angebot des kleinen Kultflitzers. Der Zweisitzer kostet als Cooper ab 22.600 Euro in Verbindung mit dem 90 kW/122 PS-Motor und ist rund 1.000 Euro günstiger als die vergleichbare viersitzige Mini Cabrio-Variante.

Mit einer Länge von 3,73 Metern ist der Roadster wieder Mini-typisch kurz, das Design orientiert sich an den stilistischen Dreibox-Vorgaben des Coupés, allerdings unter Verzicht auf dessen gewöhnungsbedürftige Dachkonstruktion. So zeigt sich der Neue vorne und hinten kurz geschnitten, das Stoff-Verdeck ist kuppelförmig gestaltet. Dieses kommt ab Werk ohne Elektrounterstützung aus und wird von Hand geöffnet. Wer lieber Unterstützung von E-Motoren bevorzugt, kann gegen Aufpreis von 790 Euro die halbautomatische Variante ordern. Hier muss nur manuell der Verriegelungsmechanismus gelöst werden, danach öffnet bzw. schließt sich die Stoffmütze auf Knopfdruck selbständig in knapp zehn Sekunden.

Ebenfalls den klassischen Mini-Vorgaben entsprechen die sehr knappen Überhänge, die weit außen positionierten Räder sowie die runden Scheinwerfer. Das Interieur hält ebenfalls keine Design-Überraschungen bereit. Wie gehabt dominiert der Suppenteller große Tacho mit dem riesigen Display das Armaturenbrett. Schalter und Knöpfe sind alte Bekannte. Einzig der Blick in den Kofferraum irritiert zunächst. Es ist dank des Verzichts auf die hinteren Plätze unerwartet geräumig und fasst 240 Liter. Eine Durchreiche ermöglicht den Zugriff von Innen. Hinter den Vordersitzen ist auch noch reichlich Platz für Taschen oder Mäntel.

Nicht Neues gibt es indes beim Motorenangebot zu melden. Los geht es ab der Cooper-Version mit 90 kW/122 PS. Das 1,6-Liter-Aggregat wird wohl die meisten Bestellungen auf sich vereinen. Im Durchschnitt fließen hier 5,7 Liter durch die Leitungen. Das entspricht CO2-Emissionen von 133 g/km.

Im Cooper S werkeln 135 kW/184 PS unter der Haube und sorgen für jede Menge Fahrspaß. Das Top-Triebwerk im John Cooper Works stellt 155 kW/211 PS bereit. Für Diesel-Freunde bietet sich der 2,0-Liter-Selbstzünder im Cooper SD an. Er leistet 103 kW/105 PS. Für die Kraftübertragung sorgt bei dem Fronttriebler jeweils ein manuelles Sechsganggetriebe, gegen Aufpreis von 1.540 Euro gibt es eine Automatik mit sechs Gängen.

Gegenüber dem Coupé verlangt Mini für den Roadster einen Aufschlag von 1.400 Euro. Eine Klimaanlage ist außer bei den Diesel-Versionen (Aufpreis 960 Euro) ab Werk vorhanden. Für Sicherheit sorgen ESP, sechs Airbags und Überrollbügel. Wie bei Mini üblich, gibt es auch für den Roadster allerlei Zubehör, Assistenzsysteme oder Sonderausstattung zu ordern, so dass es selten bei den Grundpreisen bleiben dürfte.

Es muss wohl an den Genen liegen, dass die Familie Mini so fruchtbar ist. Aus dem schlichten britischen Kleinwagen ist mittlerweile eine Großfamilie geworden.

Weiterlesen
Fazit
Es muss wohl an den Genen liegen, dass die Familie Mini so fruchtbar ist. Aus dem schlichten britischen Kleinwagen ist mittlerweile eine Großfamilie geworden.

Quelle: spot-press, 2012-01-28

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2014-12-08

Mazda MX-5 vs. Mini Cooper S im Vergleichstest: Beide sin...
Kleine Autos, große Fragen: Heckantrieb oder Frontantrieb? Turbo oder Saugmotor? Und was sin...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-02-17

MINI Cabrio und Roadster: Gokart-Feeling unter freiem HimmelMINI Cabrio und Roadster: Gokart-Feeling unter freiem Himmel
Speziell für die warme Jahreszeit hat MINI gleich zwei Modell-Highlights im Angebot. Das MINI Cabrio und den MINI Ro...Ganzen Testbericht lesen
press-inform

press-inform, 2013-09-01

Mini Roadster auf Hawaii - Bye-Bye MagnumMini Roadster auf Hawaii - Bye-Bye Magnum
Bei Hawaii denkt jeder an Hula-Mädchen, Fernsehserien wie Magnum oder Hawaii 5-0 und Blumenkränze. Das Vulkaneiland l...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-07-09

MINI Cabrio und MINI Roadster – zwei Highlights auf der n...MINI Cabrio und MINI Roadster – zwei Highlights auf der nach oben o...
Der Sommer ist da und mit ihm hat auch im Stadtverkehr die Open-Air-Saison begonnen. Als einziger Hersteller von offe...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
2.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2013-06-05

Abarth 595C, Citroën DS3, Mini Roadster im Fahrbericht: G...Abarth 595C, Citroën DS3, Mini Roadster im Fahrbericht: Großes Verg...
Weil wir immer vom großen Glück träumen, vergessen wir, das kleine zu erfahren. Dabei finden...Ganzen Testbericht lesen