Unsere Partnerseiten:

Testbericht

24. Juni 2011
Haar, 24. Juni 2011 - Neue Kunden will Kia schon seit geraumer Zeit nicht mehr allein über den Preis gewinnen. Vielmehr versuchen die Koreaner mittlerweile, über hohe Qualität und ansprechendes Design zu punkten. Das gelingt ihnen seit Sommer 2010 mit dem aktuellen Sportage recht gut. Ein neuer Basisdiesel soll den Einstieg in das 4,44 Meter lange Kompakt-SUV jetzt noch attraktiver gestalten. Überraschend agil Der im deutschen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Rüsselsheim konzipierte Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung erzeugt aus 1,7 Liter Hubraum 115 PS und 260 Newtonmeter. Bei diesen Daten sind die Erwartungen des Testers zunächst einmal nicht allzu hoch. Umso überraschter sind wir, dass das nicht gerade geräuscharme Vierzylinder-Aggregat in der Praxis für guten Durchzug sorgt und den dynamisch gezeichneten Fünftürer agil über den Asphalt bewegt. Der Sportage 1.7 CRDi wird ausschließlich mit Frontantrieb angeboten, das tadellos arbeitende Start-Stopp-System ISG gibt es für 300 Euro extra. Straffes Fahrwerk Eine Schaltpunktanzeige weist den Fahrer auf den jeweils günstigsten Zeitpunkt für den Gangwechsel hin. Das Sechsgang-­Getriebe selbst könnte sich jedoch etwas sanfter und exakter bedienen lassen. Nicht ganz überzeugend ist zudem das recht straffe, polternde Fahrwerk. Vor allem auf langen Strecken wäre hier durchaus mehr an Komfort wünschenswert. Die Lenkung agiert etwas indirekt, hier wäre vor allem bei hohen Geschwindigkeiten mehr Präzision vonnöten. Er braucht knapp sieben Liter Den Normverbrauch von günstigen 5,2 Liter - das entspricht einem CO2-Ausstoß von 135 Gramm je Kilometer - konnten wir nicht realisieren. Werte zwischen sechseinhalb und sieben Liter sind jedoch machbar, wobei in unserem Fall allein die optionalen 18-Zoll-Räder einen Mehrverbrauch von etwa 0,2 Liter verursacht haben.
Technische Daten
Antrieb:Frontantrieb
Anzahl Gänge:6
Getriebe:Schaltgetriebe
Motor Bauart:Reihen-Dieselmotor mit Turboaufladung und Common-Rail-Direkteinspritzung
Hubraum:1.685
Anzahl Ventile:4
Anzahl Zylinder:4
Leistung:85 kW (115 PS) bei UPM
Drehmoment:260 Nm bei 1.250 bis 2.750 UPM
Preis
Neupreis: 24.010 € (Stand: Juni 2011)
Fazit
Für nur 115 PS unter Haube hat uns der neue Kia Sportage 1.7 CRDi positiv überrascht. Wir hatten einen eher schwachbrüstigen Einstiegsdiesel für das schicke Kompakt-SUV erwartet. Doch das 1,7-Liter-Aggregat bietet stets genügend Durchzugskraft. Abzüge gibt es vor allem für das etwas unkomfortable Fahrwerk sowie die indirekte Lenkung.
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-news, 2011-06-24

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-13

Kia Sportage - Diesel nun immer elektrischKia Sportage - Diesel nun immer elektrisch
Diesel nun immer elektrisch Kia Sportage Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-05-26

Kia Sportage - Mehr Schalt-Wahl für das Korea-SUVKia Sportage - Mehr Schalt-Wahl für das Korea-SUV
Mehr Schalt-Wahl für das Korea-SUV Kia Sportage Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-12-12

Gebrauchtwagen-Check: Kia Sportage III (Typ SL) - Je olle...Gebrauchtwagen-Check: Kia Sportage III (Typ SL) - Je oller, je doller
Je oller, je doller Gebrauchtwagen-Check: Kia Sportage III (Typ SL) Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-29

Test: Kia Sportage - Mit dem Plus an PowerTest: Kia Sportage - Mit dem Plus an Power
Mit dem Plus an Power Test: Kia Sportage Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-23

Kia Sportage - Bis zu 4.400 Euro NachlassKia Sportage  - Bis zu 4.400 Euro Nachlass
Bis zu 4.400 Euro Nachlass Kia Sportage Ganzen Testbericht lesen