12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 11. Oktober 2011

Ab 111.900 Euro steht der Audi S8 im ersten Halbjahr 2012 bei den Händlern. Die Oberklasse-Limousine ist erstmals mit einem Turbo-Benziner ausgerüstet, der aus acht Zylindern mit insgesamt vier Litern Hubraum 382 kW/520 PS holt. Dabei liegt der Durchschnittsverbrauch bei 10,2 l/100 km. Verantwortlich für diesen angesichts der Motorleistung geringen Wert ist unter anderem das serienmäßige Start-Stopp-System sowie eine Zylinderabschaltung, die den Motor unter bestimmten Umständen auf nur vier Zylindern laufen lässt.

Der Fahrer bekommt von dieser Umschaltung nichts mit; Audi kompensiert die Störgeräusche und Vibrationen mit einem Gegenschall-System, das über die Stereoanlage operiert, sowie mit aktiven Motorlagern. Was bleibt, ist das dumpfe Grollen des Achtzylinders, das unter voller Beschleunigung zu einem hämmernden Stakkato wird. Für die Kraftübertragung auf alle vier Räder sorgt eine Achtgang-Automatik. Der Spurt auf 100 km/h dauert 4,2 Sekunden; bei 250 km/h wird abgeregelt.

Von außen ist der S8 an einem speziellen Kühlergrill-Einsatz mit Aluminium beschichteten Außenspiegeln, einer Querspange am Bug sowie an der Vierrohr-Auspuffanlage zu identifizieren. Innen bietet er Ledersitze mit einer speziellen Rautenoptik; am Armaturenbrett verweisen Zierelemente aus Kohlefaser-Verbundstoff auf die Leichtbau-Bemühungen der Ingolstädter. Es sind jedoch auch dezentere Sitzbezüge und Hölzer lieferbar.

Der knapp über zwei Tonnen schwere S8 tritt zwar mit sportlichem Anspruch an, dennoch ist die Fahrzeugauslegung insgesamt eher komfortbetont. Trotz serienmäßiger 20-Zoll-Räder rollt die Limousine geschmeidig ab, und bei forcierter Gangart neigt sich die Karosserie in Kurven spürbar zur Seite.

Die Konkurrenz in diesem Segment ist überschaubar. Vom BMW 7er und VW Phaeton gibt es keine sportlichen Ableger; Mercedes-Benz schickt den S63 AMG ins Rennen, Jaguar offeriert den XJ Supersport mit Kompressor-Motor. Interessante Alternativen sind zudem der Porsche Panamera Turbo und der Maserati Quattroporte.

Audi krönt das A8-Programm mit dem 520 PS starken S8. Trotz deutlicher Mehrleistung ist er sparsamer als sein Vorgänger - nicht zuletzt wegen eines technischen Kniffs.

Weiterlesen
Fazit
Audi krönt das A8-Programm mit dem 520 PS starken S8. Trotz deutlicher Mehrleistung ist er sparsamer als sein Vorgänger - nicht zuletzt wegen eines technischen Kniffs.

Quelle: Autoplenum, 2011-10-11

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-06-11

Audi A8 50 TDI Quattro - Neue GrößeAudi A8 50 TDI Quattro - Neue Größe
Vom Design des neuen Audi A8 hatte sich der ein oder andere etwas mehr versprochen, doch im Innenraum setzt das Topmo...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-10-06

Audi A8 55 Quattro TFSI - ZukunftsversprechenAudi A8 55 Quattro TFSI - Zukunftsversprechen
Der Audi A8 fährt sich sehr komfortabel und dank einer Allradlenkung auch erstaunlich agil. Dazu kommt ein umfangreic...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-30

Autonomes Fahren im neuen A8 - Basis-DemokratieAutonomes Fahren im neuen A8 - Basis-Demokratie
Der neue Audi A8 ist das erste Serienautomobil, das Level drei des autonomen Fahrens beherrscht. Eine erste Fahrt in ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-08-02

IAA 2017 - Die Neuheiten von A bis ZIAA 2017 - Die Neuheiten von A bis Z
Die Neuheiten von A bis Z IAA 2017 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-07-10

Weltpremiere Audi A8 - Daniel DüsentriebWeltpremiere Audi A8 - Daniel Düsentrieb
Audi will mit seinem A8 einen Neustart wagen. Die Herausforderung ist groß, denn auch wenn die Ingolstädter mit dem T...Ganzen Testbericht lesen