12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 14. September 2010

Auch für seinen Kompakt-SUV EX stellt Infiniti ab sofort einen Dieselmotor zur Verfügung. Der 3,0-Liter-Selbstzünder hat sechs Zylinder und entwickelt eine Leistung von 175 kW/238 PS. Der Einstiegspreis für das allerdings schon gut ausgestattete Basismodell liegt bei 48.250 Euro.  

Der mit einer Siebengang-Automatik kombinierte Motor findet bereits in einigen Modellen von Renault und Nissan Verwendung. Für den Einsatz bei der Nissan-Edeltochter Infiniti wurde das Aggregat jedoch überarbeitet. Der akustisch präsente Selbstzünder entwickelt 550 Newtonmeter Drehmoment und lässt den EX in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 spurten. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 221 km/h angegeben, der Durchschnittsverbrauch mit 8,5 Litern (224 g CO2/km). Den exakt gleichen Motor bietet Infiniti seit einigen Wochen auch im größeren SUV FX an und er wird auch in der für November avisierten, in der oberen Mittelklasse angesiedelten M-Limousine seinen Platz finden.

Weiter im Angebot bleibt der V6-Benziner, ein 3,7-Liter-Motor mit 235 kW/320 PS Leistung. Durch seinen im Vergleich zum Diesel jedoch fast drei Liter höheren Verbrauch, bei einem nur um 360 Euro günstigeren Preis, werden sich jedoch voraussichtlich rund 80 Prozent der EX-Käufer für den weniger emotionalen, aber ökonomisch vernünftigeren Selbstzünder entscheiden.

Optisch macht der EX auf Sportler. Die sehr coupéhaft gezeichnete Linie des EX - mit langer Motorhaube, für einen SUV flacher und nach hinten abfallender Dachlinie und hoher Gürtellinie – wird nicht jedem gefallen. Obwohl mit 4,65 Meter länger als die meisten Wettbewerber im kompakten SUV-Segment, ist das Platzangebot knapp, vor allem hinten. Der Kofferraum fasst nur 340 Liter Gepäck, durch Umlegen der Sitze ist das Volumen aber auf 1.175 Liter erweiterbar.

Weitere Motorvarianten sind für den EX nicht vorgesehen. Während die M-Limousine zusätzlich zum Benzin- und Dieselmotor im ersten Quartal nächsten Jahres auch noch einen Hybridantrieb erhält, wird dies für die SUV EX und FX wahrscheinlich erst bei der nächsten komplett neuen Modellgeneration der Fall sein.

Ohne Dieselmotor kann man bis in die Kompaktklasse hinein heute keinen Blumentopf mehr gewinnen. Das hat auch Infiniti erkannt und stattet nach dem SUV FX auch das kleinere Schwestermodell EX mit einem Selbstzünder aus.

Weiterlesen
Fazit
Ohne Dieselmotor kann man bis in die Kompaktklasse hinein heute keinen Blumentopf mehr gewinnen. Das hat auch Infiniti erkannt und stattet nach dem SUV FX auch das kleinere Schwestermodell EX mit einem Selbstzünder aus.

Quelle: Autoplenum, 2010-09-14

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2011-06-01

Infiniti EX - Aus Extras wird StandardInfiniti EX - Aus Extras wird Standard
Aus Extras wird Standard Infiniti EX Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2011-01-20

Infiniti EX30d GT - Luxus-SUV mit HotelübernachtungInfiniti EX30d GT - Luxus-SUV mit Hotelübernachtung
Luxus-SUV mit Hotelübernachtung Infiniti EX30d GT Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2010-12-14

Infiniti EX - Alles im BlickInfiniti EX - Alles im Blick
Alles im Blick Infiniti EX Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2010-09-16

Infiniti EX30d: Selbstzünder für Europa im TestInfiniti EX30d: Selbstzünder für Europa im Test
Nobler Japan-Chic mit Diesel: Der Infiniti EX30d im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2010-09-15

Infiniti EX 30d - LuxuskreuzfahrtInfiniti EX 30d - Luxuskreuzfahrt
Mit einem Dieselmotor will Infiniti seine Verkaufschancen in Deutschland erhöhen. Das reichhaltig ausgestattete SUV E...Ganzen Testbericht lesen