Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Suzuki Modelle
  4. Alle Baureihen Suzuki Vitara
  5. Alle Motoren Suzuki Vitara
  6. 1.4 Boosterjet (140 PS)

Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet 140 PS (seit 2015)

 

Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet 140 PS (seit 2015)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von CARWALK - Der Autoblog, März 2021

4,0/5

Der aktuelle 1.4 Boosterjet mit Mild-Hybrid ist auf Autoplenum leider noch nicht separat aufgeführt. Mit dem modernen Mild-Hybrid-System büßt der Turbomotor zwar geringfügig an Leistung ein, kommt der Suzuki Vitara nun auf 129 PS, aber im direkten Vergleich ist diese Änderung nur von Vorteil.

Dank Keyless Start in dem von mir gefahrenen Suzuki Vitara, kann ich das Fahrzeug öffnen und den Motor starten, ohne den Schlüssel zur Hand zu nehmen. Somit drücke ich den Start Knopf, lege den Gang ein und fahre los.
Der Verbrenner profitiert von der elektrischen Unterstützung beim Anfahren und legt ein optimiertes Beschleunigungsverhalten an den Tag. Die PS-Reduzierung ist somit wieder ausgeglichen.

Der 1,4-Liter-BOOSTERJET Benziner mit 48V Mild-Hybrid ist nicht untermotorisiert und sorgt in meiner Ausführung mit Allradantrieb für ordentlichen Vortrieb. Bei 2.000 Umdrehungen spricht der Turbolader an und setzt das maximale Drehmoment frei. Bei niedrigeren Drehzahlen unterstützt der Mild-Hybrid und stellt zusätzliches Drehmoment bereit.

Halte ich den Turbomotor bei Drehzahl, fühlt sich der Suzuki Vitara überraschend spritzig an und dreht munter hoch. Im oberen Drehzahlbereich wird die Luft dünner, aber dann lege ich einfach Hand am Schaltgetriebe an und schalte zurück. Die sechs Gänge sind kurz übersetzt. Das Schaltgetriebe hinterlässt einen soliden Eindruck, ist leichtgängig geführt.

Maximal sind 190 Stundenkilometer möglich. Die Motorgeräusche sind stets zu vernehmen und nehmen auf der Autobahn deutlich zu, werden letztlich von den lauten Windgeräuschen übertönt. Bei hohem Autobahntempo muss ich das Radio laut aufdrehen, fehlt es dem Suzuki Vitara in diesem Bereich an nötiger Dämmung.

Der Fokus des Mild-Hybrid liegt wiederum bei der Steigerung der Effizienz. Die Kraftstoffersparnis eines Mild-Hybrid variiert und hängt von Deiner Fahrweise und den gefahrenen Etappen ab. Im Durchschnitt erziele ich Verbrauchswerte von 5 ½ bis 7 Liter.

Wie unübersichtlich die Auswahl an kleinen und kompakten SUVs mittlerweile auch geworden ist, die Option Allradantrieb lässt das Angebot im Nu dahinschmelzen. Setzen die meisten kleinen SUVs mehr auf den Schein und verzichten auf Allradsysteme. Der Suzuki Vitara nicht.

bewahrt sich seine Offroad-Qualitäten noch heute. Zwar nur noch mit einem Motor und einer Getriebevariante erhältlich, so spielt der Suzuki Vitara mit dem optionalen Allradantrieb seinen Vorteil gegenüber all den verweichlichten SUVs aus. Die Bergabfahrhilfe ist in diesem Fall inklusive.

Der Allrad erlaubt jedoch nicht nur hohen Fahrspaß im Gelände, im regulären Fahrbetrieb vermittelt der Antrieb aller vier Räder ein sicheres Vorankommen bei Nässe und garantiert mir im Schnee den nötigen Grip. Beim Ziehen eines Hängers ist der Allradantrieb ebenfalls von Vorteil. Bei diesen Einsätzen kann der Suzuki Vitara Kilo 1.200 Kilo (gebremst) an den Haken nehmen.

Der Suzuki stellt mir über einen Drehregler die Fahrmodi Auto, Sport, Snow und Lock zur Wahl. Verlasse ich die asphaltierte Piste und begebe mich in unwegsames Gelände, steht mir die Geländeuntersetzung im Lock-Modus zur Seite. Schlupfabhängig verteilt der Suzuki Vitara die Kräfte variabel zwischen der Vorder- und Hinterachse. Im Lock-Fahrprogramm wird die Kraftverteilung im festen Verhältnis von 50:50 gesperrt. Und die Offroad-Performance weiß im Suzuki Vitara zu überraschen, die Bodenfreiheit und die eingeschränkten Böschungs- und Rampenwinkel setzen dem Vitara seine Grenzen. Der Unterfahrschutz verfolgt letztlich optische Zwecke und hat weniger einen Nutzen, wenn es rau zu geht. Für ein SUV ist der Auftritt allerdings souverän.

Da man eher in den seltenen Fällen im Gelände unterwegs ist, steht der Fahrkomfort auf der Straße im Komfort. Im Auto-Modus wird die Kraft vorrangig an die Vorderachse geleitet, dies hat im Gegensatz zu einem permanenten Vierradantrieb den Vorteil, den Spritverbrauch zu senken.

Das komfortbetonte Fahrwerk federt die meisten Unebenheiten gut ab und lässt sich auch durch das Kopfsteinpflaster in unserer Altstadt nicht aus der Ruhe bringen. Die Lenkung arbeitet beim Rangieren angenehm leichtgängig, ist im normalen Fahrbetrieb schön straff ausgelegt.

Im direkten Vergleich mit einigen Mitbewerbern muss sich der Suzuki im Bereich Konnektivität Schwächen eingestehen. Mit dem hohen Standard manch anderer Hersteller kann der Vitara nicht mithalten. Im Bereich Infotainment sind auch Optionen wie ein digitales Cockpit nicht zu finden. Seit dem Facelift setzt das SUV auf eine neu gestaltete Instrumenteneinheit. Die Anzeigen frei konfigurieren kann man jedoch nicht.

Der 7 Zoll Touchscreen dient als Bedieneinheit. Die Menüführung wirft kaum Fragen auf und geht schnell sowie intuitiv von der Hand. Das Digitalradio DAB+ ist Teil des Paketes und Apple CarPlay und Android Auto ermöglichen mir die problemlose Integration des Smartphones mit dem Fahrzeug. Neben der Anbindung mit dem USB-Kabel ist die Verbindung via Bluetooth gegeben.

Verschiedene Apps kann ich über den Display im Auto steuern und die Sprachsteuerung nutzen. Sich aus der Ferne mit dem Suzuki via Handy App zu verbinden, ist im Vitara allerdings nicht möglich. In diesem Punkt haben andere Hersteller die Nase vorn. Für mich persönlich, wäre diese Tatsache zu vernachlässigen.

Im Vitara fehlt mir ein Drehregler für die Lautstärke, die Regelung via Touchscreen ist gewöhnungsbedürftig, daher greife ich lieber zur Lenkradfernbedienung.

Das Panorama-Glasdach ist zweigeteilt. Kann ich den vorderen Teil nahezu vollständig über den hinteren Teil fahren. Der Suzuki Vitara gibt so eine sehr große Frischluftöffnung frei. Diese findet man heutzutage leider nur noch selten. Vor zu starker Sonneneinstrahlung schützt mich die hochwertige Jalousie.

Der Suzuki Vitara weiß ein großartiges Platzangebot zu bieten. Ob ich als Großgewachsener vorne Platz nehme, oder es mir auf der Rückbank gemütlich mache. Allenfalls der Mittelsitz ist als Notlösung anzusehen.

Die Sitze vorne sind gut ausgeformt und bieten unerwartet guten Seitenhalt. Sie sind angenehm straff gepolstert und für Großgewachsene ausreichend groß dimensioniert. Fahrer wie auch dem Beifahrer ist es möglich, den Sitz in der Höhe zu verstellen. Eine Lordosenstütze fehlt. Der Zustieg gelingt vorne wie hinten durch die weit öffnenden Türen und dank des SUV-typischen hohen Hüftpunktes mühelos.

Die Rücksitzlehnen sind im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbar, bedingt durch die Sitzfläche steigt die Ladefläche nach vorne hin an.

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von JohnRambo4, Dezember 2020

4,0/5

Fahrersitz locker. Kratzempfindlicher Innenraum. Lüftungsklappe klemmt im Heizungskasten sporadisch . Für Reparatur des Heizungskasten muss das Cockpit raus mit Airbags. Fahrersitz wurde auf Garantie getauscht. Bremsen hinten nach 35000 km fällig. Das Auto ist ez 06.16 Erstzulassung und aktuell 79600 km und dann das mit dem Heizungskasten Garantie ist natürlich vorbei. Habe doch mehr erwartet. Aber das Fahrgefühl ist top er läuft sehr gut bin gespannt was als nächstes kommt. Werde ihn schweren Herzens in Zahlung geben.

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von AutoDon, März 2020

3,0/5

Ich würde jedem empfehlen das fahrzeug für mindestens einen tag bzw. 300km probe zu fahren. Eine kurze probefahrt uber glatte und schöne strassen lässt keine beurteilung des kfz zu
Fahren sie unbedingt auch mindestens ne stunde über schlechte strassen in der stadt. Ich musste nach dem kauf leider feststellen , das manche schlechte strassen in der stadt schon arg an der lenkung zerren.

Positiv:
- gute kurvenlage, sehr steif in kurven, kaum seitenneigung, für einen suv, recht dynamisches fahrverhalten
- spritziger motor mit turbo
- schones design, sportlicher look

Negativ:
- verbrauch meiner meinung nach nicht zeitgemäß ca. 7 liter bei sparsamer fahrweise - 7.8 bei normaler fahrweise
- türverkleidung extrem billig
- keine lendenstütze
- nervöses fahrverhalten bei querfugen und spurrillen (mit 215er reifen) (zerrt sehr am lenkrad, manchmal versetzt es das auto einige cm bei der "landung" wenn man schnell über höhere querfuge fährt, ich weiss net ob das an dem leichten fahrzeuggewicht + der bereifung 98w liegt
- motor hört sich beim schnellen beschleunigen sehr gequält an, bei vollgass muss man das lenkrad festhalten und gegenlenken, da das lenkrad nach rechts oder links zieht
- wenig ablageflächen in der mittelkonsole

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, November 2019

4,0/5

Insgesamt ein gutes Alltagsauto. Die Größe ist in Ordnung, wenn man nicht ständig mit vier Erwachsenen unterwegs ist, immerhin ist das Auto deutlich kürzer als der Golf. Im Innenraum herrscht deutliches Kleinwagen-Ambiente, mit ein
paar Zierelementen aufgehübscht. Immerhin sind seit dem Facelift die billigen Plastikoberflächen verschwunden, hoffentlich damit auch einige nervige Klappergeräusche hinter dem Armaturenbrett.
Das Auto ist kein Leisetreter, aber das entspricht seinem rustikalen Charakter.
(also Ohrstöpsel braucht man nicht) Positiv: gute Übersichtlichkeit.
Der Allrad hat sich bei uns schon bestens im Schnee bewährt, er kann mehr als man sich traut.
Der Verbrach liegt bei hohem Anteil Stadtverkehr bei 7 Litern, auf Fernfahrten um die Richtgeschwindigkeit bei 6,6. Ab 160 wird er laut und säuft, wie alle Turbos. Die Schaltung ist von der Sorte klackklack, recht sportlich und passt gut zum quirligen Motor. Die Fahrhilfen sind - naja - manchmal etwas übervorsichtig, aber der Abstandstempomat funktioniert prima.
Wir haben in 3 Jahren mehr als 50 000 km abgespult, und das völlig klaglos.
Fahre den Wagen immer noch sehr gern.

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, Mai 2019

5,0/5

Wir fahren seit Oktober 2016 den Vitara S 1,4 Allrad mit 140 Ps und sind ca. 30 000 Km gefahren. Dies allerdings kaum im Stadtverkehr. Es ist unser Reisewagen ( 2 Pers.) mit Dachkoffer und Klappräder im Kofferraum. Alpenpässe, Karpaten oder die Balkanpässe sind die Reisetouren. Verbrauch 6,3 Liter Durchschnitt, was unter den Umständen akzeptabel ist. Die 140 Ps ziehen locker die Berge hoch. Das Platzangebot ist absolut i.O. Technisch gibt es nichts zu beanstanden. Es ist für uns genau das richtige Auto und äußerlich gibt es sowieso nichts zu meckern.....aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Daß einige "Tester" den lauten Piepser beim Abstandswarner bemängeln kann ich zwar nachvollziehen aber es ist halt ein Warnton! Wir können das Fahrzeug absolut empfehlen.

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, Mai 2019

2,0/5

Innenraumgeräusche sehr laut , Platzangebot mässig , Kraftstoffverbrauch laut Hersteller nicht zu erreichen ( fast 2Liter mehr ) ,Abstandswarner u. Abstandstempomat sind eher störend ,Spurassistent leider auch nervig , Diesel wird leider nicht angeboten ,Extras nur im Paket zu bekommen , CD Player gibt es nicht ,ingesamt kaum Mittelmass

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, Mai 2019

2,0/5

Nerviger Abstandstempomat ,Fahrgeräusche im Innenraum ab 140 kmh viel zu laut,Kraftstoffverbrauch weit über Werksangabe ( fast 2 Liter mehr als angegeben vom Hersteller ) insgesamt ein recht schwammiges Fahrverhalten , leider als Diesel nicht mehr hergestellt , alles in allem werde ich wohl schnell verkaufen .

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, Dezember 2018

3,0/5

Mitreisende auf der Rückbank ab 1.80 m Grösse bitte Helm tragen oder Kopf einziehen . Beinfreiheit ist auch mässig vorhanden .Optisch ein gelungenes Auto einige Fahrassistenten nerven und man fühlt sich vom Fahrzeug bevormundet .Leider auch hier wieder KEIN Ersatzrad vorhanden nur ein Pannen-Kit. Fazit ,der SX4S-Cross ist weitaus geräumiger ,hat mehr Kofferraum was rein optisch nicht unbedingt zu sehen ist.

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, Dezember 2018

3,0/5

Deaktivierung der Alarmanlage damit der Hund mal im Fahrzeug bleiben kann, läuft unter dem Motto " Warum einfach, wenn es auch schwer geht ! , Und wer glaubt eigentlich ein Pannenkit macht ein Auto attraktiver. Mal Hand aufs Herz ,ein Ersatzrad ist durch dieses Rumgepfusche mit Kompressor und Silikon nicht zu ersetzen.

Erfahrungsbericht Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS) von Anonymous, Juli 2018

5,0/5

Probefahrt mit 1,6 Liter vergiss es. Habe den Vitara schon abgeschrieben,bin dann noch den mit 140 PS und Automatik gefahren. Nach der Probefahrt zum Händler gegangen und gekauft. Habe den Vitara seit zwei Jahre und bin bei knapp 46000 km, den Kauf bis heute nicht bereut. Fazit: 1,6 mit 120 Sauger PS niemals, 140 Turbo PS sofort wieder und natürlich mit Automatik besser geht kaum. Leider sind Inspektionsintervale lächerlich ein Jahr oder 15000km. Habe einmal überzogen und bin nun aus der Garantie gefallen, aber was solls dann macht eine freie Werkstatt Inspektion nach Herstellervorgaben wegen Kulanz wenn man braucht. Sind wir doch mal ehrlich wann zahlt denn ein Hersteller schon, da kann er heissen wie er will.

 

Suzuki Vitara SUV seit 2015: 1.4 Boosterjet (140 PS)

Im Vergleich mit anderen Motorvarianten für das gleiche Modell bekam der 1.4 Boosterjet (140 PS) von den Suzuki-Fahrern etwas schlechtere Beurteilungen. Dennoch kommt die Maschine im Durchschnitt der 16 Nutzerurteile auf starke 3,8 von fünf Sterne. Bei den Ausstattungen besteht Wahlfreiheit. Der SUV-Medium erscheint in einer der drei Varianten: S, Comfort und Comfort+. Der Anschaffungspreis ist von der Ausstattung abhängig und variiert sich zwischen 22.940 und 30.340 Euro. Egal, ob du dich für die Variante mit dem manuellen oder dem automatischen Getriebe entscheidest – in jedem Fall bist du mit sechs Gängen unterwegs. Im Verbrauch sind die Varianten mit dem Schaltgetriebe sparsamer als die mit Automatikgetriebe, und außerdem in der Anschaffung günstiger. An der Tankstelle wird aber in jedem Fall Benzin getankt. Der Verbrauch liegt zwischen 5,2 und 6,2 Litern je 100 Kilometer.

Natürlich ist ein Auto für Umwelt und Klime noch nicht gerade Segen, aber in Sachen Schadstoffausstoß gehört es mit der Einordnung in die Schadstoffklasse EU6 immerhin zu den Besten. Zwischen 121 und 141 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Letztlich ist der 1.4 Boosterjet ein sehr gelungener Wagen, wie es unsere Nutzer mit ihren Bewertungen bestätigen.

Alle Varianten
Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS)

  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    26.790 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2015–2018
HSN/TSN8306/ACJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.373 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge4.175 mm
Breite1.775 mm
Höhe1.610 mm
Kofferraumvolumen375 – 1.120 Liter
Radstand2.500 mm
Reifengröße215/55 R17 94V
Leergewicht1.210 kg
Maximalgewicht1.730 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.373 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet (140 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt47 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,4 l/100 km (kombiniert)
6,3 l/100 km (innerorts)
5,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben127 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Suzuki Vitara 1.4 Boosterjet 140 PS (seit 2015)