Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Ssangyong Modelle
  4. Alle Baureihen Ssangyong Rexton
  5. Alle Motoren Ssangyong Rexton
  6. 2.0 e-XDi (155 PS)

Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi 155 PS (2012–2017)

 

Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi 155 PS (2012–2017)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS) von Anonymous, August 2018

5,0/5

Absolut geniales auto
An ihm ist alles so wie ich mir schon immer ein auto gewünscht habe
Groß/stark/schwarz
Und bezahlbar
In der klasse eher selten
Ich würde nichts anderes mehr fahren wollen
Selbst mit anhänger und zwei pferden lässt er sich wunderbar fahren
Er hat einfach nur power
Bin gespannt wie sich der neue rexton fahren lässt

Erfahrungsbericht Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS) von lassiundkatja, Oktober 2017

5,0/5

Fahren unseren nun ein Jahr,ohne Mängel, als zugfahrzeug für Wohnwagen eine echte Empfehlung. Wir,Rømø Urlauber schätzen auch den allrad, der kommt wirklich überall durch. störend ist eigentlich nur die sehr hohe ladekante zum Kofferraum. Was aber der dritten sitzende zu Schulden ist.und es ist kein suv,es ist ein echter Geländewagen mit leiterrahmen.

Erfahrungsbericht Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS) von markuskoehne, Mai 2015

3,4/5

Als Alternative zum Stern-Geländewagen ist er meiner Meinung nach unschlagbar, aber eher kein SUV, sondern alte Schule Geländewagen.
Ich brauche die dritte Sitzreihe nicht, Kofferraum ist nun zwar groß aber es fehlt eine Abdeckung, außerdem rutscht die Ladung auf dem Filzbezügen hin und her. Kunststoffwannen NICHT erhältlich!
Das Tagfahrlicht besteht aus zwei relativ dunkelen LED Leisten sowie einem parallel geschalteten Standlicht. Das ist sehr laienhaft gemacht...
Der 2 Liter Motor reicht, besser sparsam und Euro 5 als ein übermotorisierter Sprittfresser. Fahrzeug ist auch gut gedämmt.
Als einzigen RICHTIGEN Nachteil sehe ich das unheimlich dünne Händlernetz, sonst ein echter Geheimtip!

Erfahrungsbericht Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS) von Anonymous, Mai 2014

3,5/5

Seit Mai 2013 bietet SsangYong Motors Deutschland den Rexton W an. Er ist der Nachfolger des aus italienischer Hand gezeichneten Rexton mit dem 2.7 Lizenzdiesel aus dem Hause Mercedes.
Gegenüber dem Vorgänger Rexton II wurde der Kühler sowie die Beleuchtungseinheiten an Front und Heck neu gestaltet.
Auf drei Sitzreihen bietet der Rexton W bis zu sieben Sitzplätzen. Für den mittig auf der Rückbank platzierten Fahrgast ist leider keine Kopfstütze vorgesehen.
Die rückwärtige Sicht ist durch die C-Säule und den breiten Rahmen der Heckscheibe deutlich eingeschränkt. Eine Rückfahrkamera ist leider nicht lieferbar. Die Park-Distanz Kontrolle schlägt zwar schadenminimierend Alarm, grenzt jedoch weder optisch noch akustisch richtungsweisend ein.
Die Rücklehne der 2. Sitzreihe ist vorbildlich in der Neigung verstellbar, um auch längere Fahrten entspannt zu unternehmen. Der Zugang zu den hinteren Sitzen auf der Ladefläche ist (wie in dieser Klasse üblich) nicht unkompliziert und eher Kindern im Grundschulalter zu empfehlen.
Der 4WD SsangYong Rexton W startet in der Ausstattung Crystal bei 26.990 € bietet für 2.000 € Aufpreis Quartz bzw. ab 31.990 € die höchste Ausstattung Sapphire an. Klimaautomatik, Front- und Seitenairbags und Bergabfahrhilfe sowie ein Überschlagschutzstehen ab der Grundausstattung zur Verfügung.

Auch wenn die eine oder andere Grifffläche eher einem billigen Kunststoff zuzuordnen ist, erhält man als Gegenwert einen 1.900mm breiten und 4.755mm langen SUV, der entsprechend großzügige Platzverhältnisse bietet.
Herzstück der Neuerungen im Rexton ist der neue 2.0 Diesel der mit einer Leistung von 114kW/155PS und auch im Drehmoment mit 360Nm ab 1.500min-1 seine Vorgängermotorisierung deutlich überflügelt. Abgesehen vom spürbaren Drehmomentzuwachs verbesserte sich auch die Akustik.
Antrieb
Mit zuschaltbarem Allradantrieb, Geländeuntersetzung (elektrisch zuschaltbar) bietet der Rexton ordentliche Geländewageneigenschaften und bietet
immer hin eine max. Anhängelast von 2,6 Tonnen.
Leider bietet das gefahrene Automatikgetriebe mit nur 5 Gangstufen eine überschaubar Lebendigkeit, die im Zuge moderner Vielstufenautomaten mittlerweile hinterherhinkt. Soll das Leergewicht von immerhin 2,1 Tonnen flüssig beschleunigt werden, schlägt sich das in der Tankrechnung nieder.
Anmerkung
Mit drei Steckdosen alleine im Bereich des Armaturenbrettes, dürfte jeder E-Energiebedarf locker abgedeckt sein.
Mir fehlt ein Komfortblinker.
Der Bremspunkt könnte knackiger definiert sein. Er fühlt sich ein wenig teigig an.
Das Standlicht brennt bei laufendem Motor immer und soll wohl der Tagfahrpflicht entsprechen.
Die Stellung „Auto“ am Einschalthebel des Regenwischers deutet nicht auf einen Regensensor hin sondern definiert die Intervallschaltung.

 

Ssangyong Rexton SUV 2012 - 2017: 2.0 e-XDi (155 PS)

Hier geht es um eine der populärsten Maschinen für den Rexton SUV 2012, und zwar die 2.0 e-XDi (155 PS) von Ssangyong. Von den Fahrern wurde sie mit 4,2 von fünf Sternen bewertet. Das SUV-Medium erscheint in drei zum Teil sehr gehobenen Ausstattungsvarianten: Crystal, Quartz und Sapphire. In Sachen Getriebe gibt es Wahlmöglichkeiten: 6-Gang-Schaltgetriebe oder 5-Gang-Automatik sind möglich und machen damit beide Liebhaberfraktionen glücklich. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich bei der manuellen Gangschaltung deutlich günstiger. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch ist die Automatik teurer. Zwischen 7,3 und 7,8 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse im Blick behalten. Der 2.0 e-XDi ordnet sich in die EU5 ein, damit erhält er die grüne Plakette und darf auch in den gekennzeichneten Gebieten fahren. Zwischen 193 und 206 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein ausgesprochen positives Bild vom 2.0 e-XDi von Ssangyong. Die technischen Eigenschaften können überzeugen und Fahrspaß auf die Straße bringen.

Alle Varianten
Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS)

  • Leistung
    114 kW/155 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    15,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    25.490 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze7
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2013–2016
HSN/TSN8251/ACO
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h15,2 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst2.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.755 mm
Breite1.900 mm
Höhe1.840 mm
Kofferraumvolumen248 – 1.112 Liter
Radstand2.835 mm
Reifengröße235/75 R16 T
Leergewicht1.976 kg
Maximalgewicht2.650 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h15,2 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst2.600 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi (155 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt78 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,3 l/100 km (kombiniert)
9,4 l/100 km (innerorts)
6,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben193 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Alternativen

Ssangyong Rexton 2.0 e-XDi 155 PS (2012–2017)