Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Rover Modelle
  4. Alle Baureihen Rover 75
  5. Alle Motoren Rover 75
  6. 1.8 (120 PS)

Rover 75 1.8 120 PS (1999–2005)

Rover 75 1.8 120 PS (1999–2005)
24 Bilder
Varianten
  • Leistung
    88 kW/120 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    24.350 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2004–2005
HSN/TSN2142/300
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)88 kW/120 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.747 mm
Breite1.778 mm
Höhe1.430 mm
Kofferraumvolumen432 Liter
Radstand2.746 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.475 kg
Maximalgewicht1.940 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)88 kW/120 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit195 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,8 l/100 km (kombiniert)
10,7 l/100 km (innerorts)
6,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben185 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab24.350 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Rover 75 1.8 (120 PS)

3,7/5

5,0/5

Meinung von mark.kwiatkowski, Juni 2017

Sehr schöner und guter Wagen. Hat jetzt 185 t km runter , und bis auf Verschleißteile ist nichts kaputt gegangen. Geringer Verbrauch und günstig im Unterhalt.
Tolle Fahreigenschaften mit einer einzigartigen Optik,dadurch hebt dieses Fahtzeug sich von allen anderen PKW's ab. Tolle Ausstattung die wirklich komplett ist.
Der Wagen ist zum "gleiten" gedacht , dennoch "kann er " wenn man will oder muss!
Ein Wagen zum entschleunigen!
Schön ist auch , dass dieses Modell nur von Insidern erkannt wird . Viele denken, es wäre ein Jaguar und auch viele Jahre neuer !!
Der Rover 75 ist heute schon ein Klassiker.
Der Wertzuwachs ist sicher .
Leider wird er nicht mehr gebaut, sonst würde ich ihn wieder kaufen.
Also jetzt sich einen sichern , günstiger wird er nicht mehr .

2,0/5

Meinung von qwert1235, Februar 2017

Das einzig positive am Rover 75 ist die Optik, technisch gesehen ist das Fahrzeug eine Katastrophe. Ich hatte damals zum Marktstart den Rover 75 aus England importiert ( Linkslenker ). Warum auch immer sind die Limousinen aus England ca 20 cm länger als die Modelle für den Export. Ich hatte damals den 1,8l Motor der nur Probleme bereitete, es ging los nach 60000 km, Motor fing an zu ruckeln und weißer Qualm kam aus dem Auspuff = Zylinderkopfdichtung, naja 1500€ für die Reparatur bezahlt. Dann bei 80000 km Riss in der Ansaugbrücke... weitere 800€ bei 92000 km dann Geberzylinder der Kupplung kaputt. Leider war auch das Fahrwerk eine Katastrophe natürlich war es weich und komfortabel allerdings schaukelte sich der Rover bei S Kurven dermaßen auf, dass man dachte man befinde sich in einer Nussschale im weit draußen im Meer. Leider konnte man an diesem Fahrzeug auch nicht wirklich selber Hand anlegen, da praktisch für alles ein Rover Spezialwerkzeug benötigt wurde, daher wurd eman auch oft von freien Werkstätten abgewiesen.

1,0/5

Meinung von Anonymous, Januar 2017

ständig Probleme gehabt mit KFZ-Werkstätten, man war einfach nicht in der Lage,
die Automatik in Ordnung zu bringen. Das Fahrzeug selbst, ist ein sehr schönes und
edles Gefährt, somit heute noch mein ganzer Stolz. Würde das Fahrzeug, wenn es
denn noch gebaut würde, erneut wieder kaufen. Die Verarbeitung der Deckenbeleuchtung , läßt leider zu wünschen übrig, hier hätte man sorgfältiger
verarbeiten müssen.

3,8/5

Meinung von berni39bernd, Januar 2014

Seid 10 Jahren fahren wir meine Frau und ich einen ROVER 75 1,8 Baujahr 2002 72000 Km. leider ging schon die Kupplung bei 50000 Km und die Zylinderkopfdichtung bei 70000 Km hinüber. 2 hintere Stossdämpferfedern mussten auch schon gewechselt werden. Außerdem die linke Fensterscheiben Konsole. (Bei Ebay) billig bekommen. Aber wir lieben unseren ROVER weil Er so ein schönes Auto ist. Auf der Autobahn verbraucht er nie mehr als 7 Ltr, und es ist ein sanftes Gleiten auf langen Strecken. Vor Strafe hat er uns auch schon zwei mal geschützt weil man unseren ROVER für einen JAGUAR hielt . Wir möchten ihn noch so lange behalten wie es irgend geht. Wie gesagt, es ist ein wunderschönes Auto.

4,6/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2012

Hallo
Bin seit einiger zeit auch besitzer eines Rover 75 ein Top Auto
sehr gut verarbeitet Rost giebt es nicht .Der verbrauch mit 8,0 mit Automatik ist bei
der größe des Autos nicht zu schlagen .Das Auto ist in einen sehr guten
zustand und das für ganze 2000 euro besser geht nicht.

4,9/5

Meinung von Anonymous, Januar 2010

Ich habe meinen Rover 75 8 Jahre, und 270 000 km auf dem Tacho. Bin damit sehr viel unterwegs und es iast entspannend, kultiviert und sehr günstig, denn es ist mit wenig Kosten verbunden.
Als dieser Fahrzeug erstenmal vorgestellt wurde, hat er mich fasziniert und da habe ich mich beeilt es sich zu gönnen. Und er hat alles andere in den Schatten gestellt, angenehmes reisen auf langen Strecken und sehr sichere und zuverlässige Technik. Einfach ausgezeichent gelungenes Fahrzeug.

4,0/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2008

Das Aussehen dieses Autos hat mir sofort gefallen. Es ist zeitlos elegant. Ich wahr richtig begeistert, man kann sich überall sehen lassen. Bis auf die Zweite Reihe ist in dem Auto richtig viel Platz. Der Kofferraum ist viel Größer als man das von außen ahnt. Und es gibt auch viele nette Extras. Wie schon erwähnt wurde bin auch ich mit dem Benzinverbrauch, für ein Fahrzeug dieser Größe, sehr zufrieden. Nur die Versicherung ist nicht gerade Preiswert.
Leider Hielt die Freude nicht lange an, die Verarbeitung ist richtig miserabel. Hitenlinks ist die Türverkleidung locker. Der Kofferraum besteht nur aus Sperrholz und Flies. Da Fallen Innen, wenn wundert’s, ständig die Abdeckungen für die Rücklichter ab. Zu allen Überfluss steht bei nasser Fahrbahn oft der Kofferraum, samt Inhalt natürlich, unter Wasser (Trotz repararturversuchen der Werkstatt, die aber trotzdem zu meiner Zufriedenheit arbeitet). Manchmal funktioniert die Steuerung des Schiebedaches nicht richtig und lässt sich nur mit mehreren Versuchen bewegen.
Bis auf Auspuff und Nockenwellensensor hatte ich keine Reparaturen.
Das Auto wahr eines der ersten dieser Rheie, vielleicht sind die Jüngeren Autos besser und machen ihren Besitzern mehr freunde als mir. Über einen weitern Rover nachzudenken hat sich durch die Pleite ja erledigt.

4,3/5

Meinung von wicki, Juni 2008

Endlich kam die Zeit, dass ich mir mein „Traumwagen“ kaufen konnte. Seit dem fahre ich den Rover75 ( sprich: seventy-five) jetzt schon knapp vier Jahre. Den ersten Rover 75 kauft man sich wegen seiner eleganten Form, und den zweiten wegen seines Einzigartigen Innenraums. Ehrlich gesagt, kauft man den Seventyfive aus dem Bauch raus – anstatt mit dem Kopf. Die Verarbeitung im Seventyfive besitzt eine hohe Wertanmutung und hervorragende Qualität. So spielt es bei mir keine Rolle wann ich mein Ziel erreiche, sondern wie lange kann ich den Fahrgenuss noch genießen ! Zweifellos ist dieser Seventyfive ein Stylistischer Gleiter der Extraklasse !

Das 1,8Liter Triebwerk ist für das 1500kg. schwere Gleiterschiff ein wenig schwach aber keinesfalls störend !! Denn auch mit dem 1,8er kann man zügig unterwegs sein. Seine Durchzugskraft entfaltet sich zwar erst bei 4500U/min, aber dann beschleunigt er doch Akzeptabel für die Leistung ( viel unterschied zum 2,0l. ist da nicht ). Außerdem ist die K-Serie (1,8er) recht Sparsam. Ich fahre tatsächlich im Schnitt 8Liter Super. Das Innengeräusch ist im 1,8er leider ein bisschen lauter als beim 2,0 od. 2,5 Liter Triebwerk, aber immer noch im akzeptablen Bereich !

Ganz wichtig beim 1,8er (K-Serie) ist, dass man genügend Kühlung am Motor hat, sprich: Wasser u. Öl ! Denn dieser neigt schnell zu den teueren ZKD (Zylinderkopfdichtung) Schaden ! Falls dieses eintritt, ist darauf zu Achten, dass man die Dichtung vom LandRover (Freelander) einbaut, da diese Robuster ist !

Vom Unterhalt her ist dieser mein günstigstes Fahrzeug bis her. Mit 121,-EUR Steuer im Jahr und der zuvor benötigten E-Teile wie z.B. Bremsen, Auspuff etc. finde ich, dass es für eine „Pleite Marke“ gut abschneidet. Natürlich muss man eine Kompetente MGRover Werksatt finden, wenn man seinen Gleiter lange genießen möchte. Denn ohne Fachwerkstatt, kann so eine Britische Seele schnell zum Albtraum werden. Die ganzen Märchen von wegen Erhebliche Mangel an E-Teile Versorgung kann ich bis jetzt nicht feststellen.

Ganz Wichtig ist, dass man als Gleiterbesitzer sich im Forum der Rover75/MGZT´s anmeldet. Denn dort findet man nicht nur super netten Kontakt, sondern auch Wertvolle u. hilfreiche Tipps ( Link: www.r75.info ). Einfach ein MUSS für jeden Gleiterbesitzer !

Mein Fazit: Möchte man ein Finanzielles Sparsames und dazu ein Hochwertiges Fahrzeug nicht nur optisch, sondern auch Materiell fahren, ist man mit dem 1,8er Seventyfive gut dabei ! Selbst als Familienwagen mit 5Personen (2Erw. 3Ki.) bietet er nach meines Wissens sehr gut Platz, vor allem im Kofferraum. Bei einer Anschaffung würde ich diesen vorher von einer kompetenten MGRover Werkstatt prüfen lassen - um böses zu vermeiden !

Für mich gibt es momentan nicht´s anderes auf dem Markt als den ROVER 75 !
Ich würde Ihn immer wieder kaufen ! Wer eine Probefahrt gemacht hat – wird´s bestätigen ;-)

Dennoch…..es bleibt ein Liebhaberfahrzeug ;-)

4,1/5

Meinung von Anonymous, Mai 2008

Ich fahre meinen "Gleiter" nun schon seit mehr als 4 Jahren. Gekauft habe ich ihn damals als Vorführwagen mit gerade einmal 2400 km auf dem Tacho.
Nach mittlerweile ca. 80.000 km muß ich sagen: Es ist ein faszinierendes Fahrzeug. Bösartige Zungen behaupten, der Rover 75 wäre ein Jaguar für Arme oder für Anfänger.
Aber es ist tatsächlich so, der 75 ist der Jaguar-light zum Preis eines Skoda Octavia, nur weitaus eleganter und
sehr luxuriös anmutend. Es macht jeden Tag aufs neue Spaß in dieses Fahrzeug einzusteigen und es trifft den Punkt, wenn man sagt: Rover 75 zu fahren bedeutet nicht den schnellsten Weg von A nach B zu nehmen. Viel lieber halte ich mich so lange wie möglich in meinem Rover auf.
Auch nach längeren Fahren steige ich entspannt aus meinem Wagen aus. Der Rover 75 verführt geradezu zum Gleiten, also kein schnelles, hektisches oder oft auch sportlich genanntes Fahren, sondern dahingleiten.
Dabei ist er so sparsam. Es ist fast unglaublich, dass ein Fahrzeug mit 1,5 Tonnen Gewicht sich mit einem Verbrauch von knapp 8 Litern fahren läßt. Auf behutsam gefahrener Langstrecke sinkt der Verbrauch bis über knapp 7 Liter Super.
An nennenswerten Reparaturen habe ich in den ganzen Jahren lediglich einen Tausch der Zündspulen/Zündkabel gehabt. Ach ja, und einmal wurde die Kühlflüssigkeit der Klimaanlage neu befüllt. Die Kosten halten sich also absolut in Grenzen. Die Kfz-Steuer beträgt bei dem 1,8 ltr.-Motor gerade einmal 121,- Euro pro Jahr.
Ich hatte noch nie ein sparsameres Fahrzeug.
Ich gebe zu: Der 1,8 Motor ist nicht besonders kraftvoll.
Seine 120 PS sind etwas untermotorisiert. Aber man kann ganz gut damit leben, wenn man das Fahrzeug nicht so "sportlich" bewegen will.
Ich würde mir den Wagen (wenn es denn möglichn wäre) jederzeit wieder kaufen.