Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Pontiac Modelle
  4. Alle Baureihen Pontiac Trans Sport
  5. Alle Motoren Pontiac Trans Sport
  6. 3.8 V6 (175 PS)

Pontiac Trans Sport 3.8 V6 175 PS (1990–1996)

 

Pontiac Trans Sport 3.8 V6 175 PS (1990–1996)
5 Bilder

Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS) von bergfee6262, März 2012

4,5/5

Ich fahre seit einigen Wochen einen 93er Trans Sport 3,8 mit 163PS,bin
absolut begeistert von dem Fahrkomfort und der Laufruhe des Motors,
der Verbrauch hält sich in Grenzen.
Das Ladevolumen ist enorm,ich bin begeistert von diesem Fahrzeug.
Mein Interresse besteht darin ob das Fahrzeug vielleicht auch mit
Bio-Ethanol gefahren werden kann,wie zum Beispiel der Chrysler Voyager 3,3.Dieser fährt ohne Umrüstung diesen Treibstoff,wisst ihr da
vielleicht mehr???????

Erfahrungsbericht Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS) von mgahler, Januar 2011

4,4/5

Ich habe mir den Pontiac wegen seines außergewöhnlichen Aussehens gekauft. Außerdem wollte ich schon seit Jahren einen Ami haben, deshalb kam das Europamodell mit dem 2,3 L 16v nicht in Frage, soll auch nicht so gut sein.
Viel Hubraum und ausreichende Leistung. Super Heizung und auch sonst guter Komfort, nicht hypermodern, eher etwas rustikal, aber das macht viel positives an ihm aus. Hervorzuheben sind auch der relativ wartungsfreundliche Aufbau der Karosserie und der Technik. Alle 7 Ledersitze haben Kopfstützen.Sogar die Fernbedienung funktionert noch. Dank absoluter Ethanol-Verträglichkeit macht das Tanken sogar spaß. Ich fahre schon seit längerem nur mit Ethanol. Funktioniert sehr gut. Alles in allem bin ich ein großer Fan. Ich besitze inzwischen 3 Stück.

Erfahrungsbericht Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS) von Anonymous, März 2009

4,7/5

Ich fahre den Ponti jetzt seit etwas über einem Jahr.Nach einigen Reperaturen die ich selber durchführen konnte bin ich mitlerweile zu einem großen Fan dieses Autos geworden.Die o.a. Reperaturen bezogen sich auf:Scheibenwischermotor vorne,beide Frontscheinwerfer(diese lassen allerdings doch etwas zu wünschen übrig,da die Lichtausbeute nicht die beste ist),bedienteil für el.Fensterheber,Klimakompressor,Kompressor für Nivauregulierung.Ausgetauscht habe ich auch das EGR Ventil,mit diesem habe ich allerdings noch immer Probleme.Hört sich sicher im ersten Moment sehr viel und teuer an,aber alle Teile sind bei eBay echt supergünstig zu bekommen.
Der Motor läuft super,nur im Moment macht mir das Getriebe leichte Probleme,da der Kickdown nicht mehr so recht funktioniern will,muß ihn per Gangwahlhebel zurückschalten.Vielleicht weiß jemand woran dies liegen könnte.Ansonsten ist dieser Van ein tolles Reisemobil mit richtig viel Platz und Komfort.Die Ledersitze sind zwar im Winter etwas kalt ohne Sitzheizung aber das ist halt so.
Der Spritverbrauch hält sich auch in Grenzen(habe es einmal geschaft ihn mit 8,6 Litern zu fahren).Ist aber er die Ausnahme.Sonst pegelt er sich so bei 10-12 Litern ein je nach Fahrweise.
Bei der Werkstatt suche war ich anfangs enttäuscht.Ich wollte den Fehlerspeicher auslesen lassen,und ging nach ein paar Erkundigungen zu einen großen Opelhändler in unserer Gegend.Obwohl diese Fahrzeuge von Opel verkauft wurden,war keiner in der Lage meinen Ponti zu checken.Fündig wurde ich dann in Kassel bei der Fa.Dürrkopp.Bekam sofort einem Termin.Der Service war super und der Preis von knapp 20 Euro mehr als akzeptabel.
Nur der Weg nach Kassel war mir dann auf die Dauer doch etwas zu weit,und so stieß ich dann durch Zufall auf die Fa. Beck in Wildflecken,ist fast um die Ecke.Auch dort klasse Service,gute Arbeit und sehr moderate Preise.

Nun noch ein kleines Schlußwort,wer keinen Sharan,Galaxy oder ähnliches fahren will,weil diese Böcke jeder fährt,der ist mit dem Pontiac meiner Meinung nach sehr gut beraten.Allerding sollte man schon etwas Spaß und Ahnung vom Schrauben haben.Immer schön Motoröl sowie Getriebeöl checken und regelmäßig wechseln,dann ist die Welt des Ponti in Ordnug.

Erfahrungsbericht Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS) von studerart, August 2008

4,6/5

Pontiac TransSport Bauj. 1995 3.8ltr V6 weiß.

Siebensitzer mit Kopfstützen, Veloursitze, Privacy Glass Opel Version, Sommer Sonderalufelgen, Winter Originalfelgen
Fahre ihn seit 1996. 300.000km. Gesamt 340.000km, unfallfrei.

Kaufpreis damals ein Jahr alt!! 21.000 DEM!!! bei einem BMW Händler

Mängel:
-während der Garantie:
Kompressor Klima, Lenkgetriebe, zwei Frontscheiben

-ohne Garantie: bis auf zweiten TCC Sensor alles zwischen 200.000 und 300.000km
Blinkhebel gebrochen inkl. Tempomatschalter 130€!!!
2. Lenkgetriebe 740€ inkl. Montage
hinterer Krümmer gerissen inkl. Montage 500€,
linker Querlenker ausgeschlagen, beide gewechselt ca. 300€ inkl. Montage,
Wasserpumpe 40€,
zweimal TCC Sensor gewechselt, Fehlersymptom: kein vierter Gang, kein Tempomat, kein Kickdown und wahlweise hoher Leerlauf, oszilierender Leerlauf (TCC Sensor stirbt über dem vorderen Abgassammelrohr einfach den Hitzetod) einmal bei Opel wechseln lassen 79€ +Montage, danach selbstgemacht, 8/2008, ganz einfach, 59€, ein zusätzliches Blech zwischengesetzt. Sollte für den Rest seines Lebens reichen
eine Zündspule defekt, alle drei gewechselt, ca. 80€
hintere, pneumatische Stoßdämpfer neu, 220€ + Montage
kleines Blech in die Bodengruppe eingeschweißt.
Zeigt aber insgesammt jetzt allmählich Problemchen im Unterboden. Wohne die letzten Jahre in der Eifel mit viel Salz im Winter auf den Strassen
Alle anderen externen Aggregate, wie LiMa, Lenkservo noch Originalteile,
Motor, Getriebe, Auspuffanlage, Gelenkwellen plus Manschetten usw. noch Originalteile
Verschleißteile:
alle 10TSD km Luftfilter ca.4€, Ölfilter <6€, Benzinfilter ca.17€, ein Zündkabelsatz 17€, drei Satz Scheibenbremsen inkl. Beläge je 240€, Trommelbremse nur einmal Beläge, fünf Satz Reifen, einmal Winter dazu
sonstiges: Motoröl und Getriebeöl, Luftfilter, Kerzen, Kühlwasser pedantisch gewechselt.
Hole sämtliche Teile/Handbuch in englischer Sprache, über das Internet bei unterschiedlichen Händler und habe insgesamt sehr günstige bis billige Originalteile zur Verfügung.
Diagnoseauslesung können nur noch ein paar Auserwählte leisten. Ansonsten Hilfe, Anregungen über Internetforen und ein paar bekannte Spezialisten. Hilft aber oft auch nicht richtig weiter.
Hauptscheinwerfer etwas schwach, kann etwas durch die neuen 50% mehr Ausbeute-Halogenbirnen wett gemacht werden.
Ansonsten wurde der Wagen zu allen An- und Gelegenheiten (drei Kinder, grosse Hunde zu transportieren, mehrmalige Umzüge, Umzugshilfen, Urlaube, Geschäftsfahrten, Messe- aufbauten, Kunstausstellungen alles im In- und Ausland) oft sehr gequält und hat alles bis auf ein paar Blessuren im Innenraum überstanden und ist äußerst zuverlässig. Die üblichen amerikanischen Schlamperqualitäten in der Verarbeitung kann man deswegen übersehen. Die Polster zeigen keine Abnutzungserscheinungen. Die beiden sehr bequemen Vordersitze habe ich selbst zusätzlich aufgepolster, um ihnen den letzten Schliff zu geben. Hier und dort mal was geklebt oder eine zusätzliche Schraube, wer es kann und will. Das wars.
Windgeräusche ab 130km/h ab und zu mal nervig. Läuft bis Tachoanschlag (190km/h) und hat durch den serienmäßigen Ölkühler (Opel) keine Hitzeprobleme, was bei den importierten TS oft zum Hitztetod von Maschine oder Getriebe führte. Auch Probleme beim Vierzylinder, von dem sollte man sowieso Abstand nehmen: z.B.Zylinderkopfdichtung ein Schwachpunkt. Manuelles Getriebe oft hakelig.
---So ein Ami braucht viel Hubraum und Automatik!!!!----
Verbrauch Stadt: Sommer / Winter von 12 bis 16 ltr. Normalbenzin
Autobahn: mit Tempomat 140km/h eingestellt: max 11 ltr. egal ob voll beladen oder leer, mit und ohne Klimaanlage, man kann ihn auch mit 20ltr/100km, wenns mal eilig ist, fahren, aber heute nicht mehr!!
Ölverbrauch auf 10.000km (dann Ölwechsel <5 ltr. <10€ "Salatöl") fast NULL
Versicherung bei 30% Vollkasko!! ca. 105€ Vierteljahr
legal steuerermäßigt auf 278€ p.a. Hängt von einem Buchstaben in der Fahrgestellnummer ab. Habe ihn vor zwei Jahren umschreiben lassen(150€), bin zufällig dahinterge- kommen, dass das geht und habe sämtliche Steuern, seit dem er auf mich zugelassen ist, wiederbekommen. FA Aachen.
Hintere Sitze schnell auszubauen, etwas schwer im Gewicht, leider keine Lehnenverstellung, Kopfstützen sind komfortabel.
Fahre ihn meistens mit vier Sitze,(keine Kinder mehr)
mehr Platz kann man im Fond nicht haben!!

Das Auto macht einfach Spaß und wird leider nicht mehr in dieser Form und mit Kunststoffkarosserie, eventuell auch modifiziert, gebaut. Würde ihn mir sofort wieder kaufen.
Bei Fragen einfach melden
Ein TS Fan

Hans R. Studer

Erfahrungsbericht Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS) von ncoloni, März 2008

4,3/5

Den Pontiac Trans Sport 3.8 V6 GT (baugleich mit Oldsmobile Silhouette und Chevrolet Lumina) habe ich drei Jahre gefahren. Hatte ihn Anfang 1993 als Vorführfahrzeug gekauft.

Das ABS der ersten Generation ist nicht auf dem Stand von heute, aber es funktionierte immer einwandfrei. Das Auto soll bei einem Crashtest mal schlecht abgeschnitten haben. Einzelheiten dazu kenne ich nicht.
Teile der Karosserie sind aus Kunststoff statt aus Blech, ist jedoch von guter Qualität und rostet dann wenigstens nicht.

Extra für Eurpoa wurde Mitte der 90er noch ein Modell mit einem kleinen 2,3-Liter-Vierzylinder-16V-Motor angeboten.

Davon würde ich sehr abraten: Mein Nachbar fuhr zu jener Zeit so ein Ding und verbrauchte ständig viele Liter mehr Benzin als ich. Das Fahrzeug ist für einen kleinen Vierzylindermotor viel zu schwer.

Die Sitze in der Mitte und hinten sind etwas klein, zum dauernden Aus- und Einbauen viel zu schwer und verfügen nicht einmal über Kopfstützen. Das entspricht heute nicht mehr dem Standard - eigentlich tat es das schon damals nicht. Um Kindersitze darauf zu befestigen, sind sie jedoch gut verankert und geeignet.

Ansonsten ist es ein wirklich gut verarbeitetes, zuverlässiges Auto, mit dem sich sehr bequem lange Strecken zurücklegen lassen.

Zum Schmunzeln: Mann braucht Teleskoparme, um die riesige Windschutzscheibe von innen zu säubern. Der Weg vom Armaturenbrett bis zum unteren Scheibenende ist sehr weit und verlangt einiges an akrobatischem Geschick beim Putzen.

Ein besonders, ein ehrliches Alltagsauto ohne Macken und mit toller Langstreckentauglichkeit.

Alle Varianten
Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS)

  • Leistung
    129 kW/175 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    29.118 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    12,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGrossraumlimousinen
KarosserieformKombi
Anzahl Türen4
Sitzplätze6
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum1993–1996
HSN/TSN1006/302
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum3.789 ccm
Leistung (kW/PS)129 kW/175 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst1.350 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge4.946 mm
Breite1.886 mm
Höhe1.670 mm
Kofferraumvolumen521 – 3.187 Liter
Radstand2.788 mm
Reifengröße205/70 R15 95S
Leergewicht1.792 kg
Maximalgewicht2.325 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum3.789 ccm
Leistung (kW/PS)129 kW/175 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst1.350 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Pontiac Trans Sport 3.8 V6 (175 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt76 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben12,4 l/100 km (kombiniert)
17,1 l/100 km (innerorts)
9,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Pontiac Trans Sport 3.8 V6 175 PS (1990–1996)