Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Peugeot Modelle
  4. Alle Baureihen Peugeot 4008
  5. Alle Motoren Peugeot 4008
  6. HDi 115 (115 PS)

Peugeot 4008 HDi 115 115 PS (seit 2012)

Peugeot 4008 HDi 115 115 PS (seit 2012)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    84 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    32.250 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2012–2016
HSN/TSN3003/ASC
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)84 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.340 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.625 mm
Kofferraumvolumen416 – 1.193 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße225/55 R18 98V
Leergewicht1.500 kg
Maximalgewicht2.060 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.560 ccm
Leistung (kW/PS)84 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
5,4 l/100 km (innerorts)
4,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben129 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab32.250 €
Fixkosten pro Monat162,00 €
Werkstattkosten pro Monat128,00 €
Betriebskosten pro Monat94,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Peugeot 4008 HDi 115 (115 PS)

3,8/5

3,9/5

Meinung von tto, Dezember 2013

Ich fahre den "kleinen" (HDI115) Peugeot 4008 seit nunmehr einem Jahr und bin hauptsächlich geschäftlich und viel auf Autobahnen aber auch als "Kleinfamilie" unterwegs. Für den eiligen Autobahnraser ist dieser Wagen definitiv nichts. Wenn man aber mit Tempomat irgendwo zwischen 130 und 150 km/h unterwegs sein will, geht das sehr bequem.

Der Verbrauch liegt meist zwischen 6 und 7 Litern Diesel auf 100km (kombiniert, ca. 40% Kurzstrecke Stadt, 60% Überland oder Autobahn). Bei längeren Strecken mit moderater Geschwindigkeit (ca. 110km/h) sind auch Werte nahe an 5l/100km möglich.

Auf Kulanz wurde eine nach wenigen Monaten rostende Heckklappe repariert. Eine der Chromleisten war direkt angeschraubt, so dass die Vibrationen den Lack entfernten und der Rost loslegen konnte. Nach der Reparatur trat das Problem nicht mehr auf.

Zusätzliche Ausstattung/Extras:
+ Panorama-Glasdach (sehr angenehm, da es den Innenraum aufhellt - allerdings hat die erste Reihe eher weniger davon)
+ Winterreifen auf LM-Felgen

Kaufpreis: 26500 EUR (Neuwagen, Erstzulassung)

Wartungsintervall 20000km, Preis: ca. 250 EUR (bisher eine Wartung)
Hinweis: mir wurde gesagt, dass wg. des Allrad-Antriebs bei jeder Wartung die Spur und der Sturz geprüft werden müsste. Dadurch kostet die Wartung ca. 50EUR mehr als wenn dies nicht getan werden müsste.

Minus:
- hohe Ersatzteilkosten - sofern es sich aber um Teile handelt die beim Mitsubishi ASX identisch sind kann man schnell 1/3 sparen wenn man bei Mitsubishi "fremd"-kauft.
- kleiner Kofferraum, aber mit Tetris-Talent bekommt man das gelöst. Das fiel uns aber bisher nur bei Urlaubsfahrten auf.Im Alltag reicht es vollkommen aus.
- rel. empfindlicher Lack (insb. Motorhaube) der nur wenig Steinschlagresistenz zeigt (Klarfolierung sei empfohlen)
- es ist nicht ganz ersichtlich wann Start-Stopp mitarbeitet und wann nicht
- die Steuerung der Sitzheizung ist nur für kleine Hände erreichbar und überhaupt recht versteckt

Plus:
+ nicht alltägliches und relativ seltenes SUV - man kann sich also der Illusion der Individualität hingeben :-)
+ für ein SUV ein sehr gutes Off-Road-Verhalten bzw. auch Wintertauglichkeit
+ kompakte Ausmaße und daher auch gut in beengteren Innenstädten zu parken- auch dank Park-Distanz-Kontrolle
+ Radio mit USB-Port und Blue-Tooth-Audio-Streaming
+ Sprachsteuerung Telefon funktioniert gut (Samsung Galaxy S3)
+ sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis wenn man nicht den Listenpreis zahlt

3,6/5

Meinung von Anonymous, Juli 2013

Mit dem 4008 ergänzt Peugeot seit 2012 sein Portfolio um einen SUV im beständigen Segment der Allrad angetriebenen Kompaktfahrzeuge. Aus der Allianz mit Mitsubishi stammen Teile der Bodengruppe, und des Allradsystems, die eine enge Verwandtschaft zum ASX bietet.
Mir gefällt insbesondere das Frontdesign. Der horizontal geteilte Kühlergrill mit der an eine Raubkatze erinnernden Blick aus den schmalen Scheinwerfern wirkt markant und rassig-kraftvoll.
Zu einem Startpreis von 32.090 Euro in der hier gefahrenen Motorisierung bietet der 4008 Allure eine umfangreiche Sicherheitsausstattung mit u.a. ABS, ESP und ASR (Antischlupfregelung) 7 Airbags, Isofix-
Kindersitzhalterungen auf den beiden äußeren Rücksitzen. Neben dem Allradantrieb, Park-Distanz Kontrolle vorn und hinten, Tempomat, Klimaautomatik und einem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem und Xenon Scheinwerfer sind wesentliche Details bereits in der Serienausstattung enthalten. Auch wesentliche Assistenzsysteme wie z.B. Bergan- und Abfahrhilfe, Start-Stopp-System und ein Müdigkeitswarner sind präsent. Die Testwagenausstattung war um das Lederpaket (1.700 Euro) mit elektrisch bedienbaren Vordersitzen, dem Panoramadach (850 Euro), dem Navigationssystem (1.950 Euro) incl. 7“ Touch-Screen und Rückfahrkamera und durch das Rockford-Soundsystem (700 Euro) mit einer Gesamtleistung von 700 Watt ergänzt, welches auf jeder regionalen Car Hifi Messe die Heckscheibe zum Vibrieren lassen kann.
Für den deutschen Markt ist der Peugeot 4008 ausschließlich mit zwei HDI (Diesel) Motorisierungen erhältlich. Der hier gefahrene 1.6HDI (84kW/115PS) ist der Motor aus dem Peugeot Regal und zeichnet sich
durch einen vibrationsarmen, kultivierten Lauf aus. Obwohl er laut Datenblatt nur über 270Nm/1.750min-1 verfügt lässt er sich flüssig und schaltfaul bewegen. Die Bedienung des manuellen 6-Getriebes ist sehr komfortabel und exakt geführt. Die positiv auffallende Dynamik ist u.a. auf das Leergewicht von 1.500kg zurückzuführen, dass manch ein Mittelklassekompakte bereits ohne Allradsystem deutlich überschreitet. Zudem verfügt der 1.6HDI gegenüber dem größeren 1.8HDI über eine angepasste Getriebeübersetzung, so dass auch bei dem vermeidlich kleineren Hubraum ab ca. 60km/h regelmäßig auch die höchste Fahrstufe eingelegt werden kann. Die Fahrwerksabstimmung ist komfortabel mit sportlichem Akzent, die Lenkung angenehm direkt und fahraktiv unterstützt.
Über einen Drehwahlschalter nahe dem Schalthebel lässt sich der elektronisch geregelte Allradantrieb bedienen. Je nach Fahrbahnbeschaffenheit wird im 4WD Modus die Hinterachse automatisiert zugeschaltet. Bedarfsweise kann unter schwierigen Bedingungen mit der „LOCK“ Schaltung der Vierradantrieb permanent aktiviert werden,
um ggf. bis zu 82% der Motorleistung an die Hinterachse zu leiten.
In diesem Fall wird der Vortrieb unter winterlichen Bedingungen oder schlechten Wegen durch die Reifen, die Bodenfreiheit
von 168mm bzw. durch den vorderen Böschungswinkel von 19° begrenzt.
Fazit
Der schönere ASX ist der Peugeot 4008.