Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan X-Trail
  5. Alle Motoren Nissan X-Trail
  6. 2.2 dCi (136 PS)

Nissan X-Trail 2.2 dCi 136 PS (2001–2007)

 

Nissan X-Trail 2.2 dCi 136 PS (2001–2007)
32 Bilder

Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS)

3,4/5

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Der X Trail ist für meine Ansprüche gut geeignet. Anhänger Zuglast liegt bei 2Tonnen, sehr gut zum ziehen von Anhänger jeder Größe. Der X-Trail hat einige Ablage Fächer am Armaturenbrett welche mir persönlich gut gefallen. Hintere Sitzbank ist mit wenigen Handgriffen Bodeneben umzuklappen auch gut. Kofferraum Volumen ist bei umgeklappter Rückbank sehr groß, keine erhöhte Bordwand die stört beim einladen. Allrad und Sperre zuschaltbar auch gut. Verbrauch ohne Anhänger Betrieb liegt bei ca. 8,5 Liter OK für die Größe des Fahrzeugs. Das Fahrzeug ist durchaus auch zum reisen geeignet mit dem 6 Gang.

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von Sashman82, Februar 2017

4,0/5

X-Trail - Ein Fahrzeug für praktisch veranlagte Personen, die keinen großen Wert auf exklusiven Komfort legen, sondern auf Zuverlässigkeit und viel Laderaum. Reparaturen kann man größtenteils noch selbst durchführen, vorausgesetzt man hat das nötige Werkzeug und eine passende Werkstatt idealerweise mit Hebebühne.
Der 2,2 l dci Motor mit 136 PS hat einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 7,5 l Diesel auf 100 Km. Die Kfz-Steuer ist leider relativ hoch im Vergleich zu neueren Fahrzeugen mit Dieselmotor.
Der Laderaum bei umgeklappten Rücksitzen ist gigantisch groß. Unglaublich wie viele Umzugskartons da reinpassen. Selbst zwei Fahrräder aufeinandergelegt sind kein Problem.
Dank Allradantrieb sind sogar Schnee, Schlamm und Wald- und Feldwege kein Problem. Aber bitte nicht mit einem Mercedes G oder Landrover Defender vergleichen. Das Antriebssystem wird größenteils automatisch zwischen Vorderachse und Hinterachse geregelt. Manuelle Diffrenzialsperren gibt es nicht. Nur eine elektronische Sperre zwischen Vorder- und Hinterachse.
Für den alltäglichen Gebraucht reicht das aber vollkommen aus.

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von BenjaminB, Februar 2017

4,0/5

Wir fahren den X-Trail seit 2005.
Er wird als Alltagsfahrzeug und als Gebrauchsfahrzeug für die Jagd benutzt.
Das Fahrzeug hat Heute 250.000 Km runter und der Motor hat sich überraschend gut gehalten. Der Turbolader hat weder Erwarten bis jetzt durchgehalten bei schonenden Warm- und Kaltlaufphasen.
Lediglich der Luftmassenmesser musste 2012 erneuert werden.
Die Peripherie ist weniger Robust. Mittlerweile musste jedes Türschloss, samt Heckklappenschloss wegen Defekts erneuert werden. Auch die Amaturen sind mittlerweile sehr verbraucht.
Die Kupplung sollte auch nicht mit zuviel Last auf der Anhängerkupplung belastet werden.

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von Lutzinger40, März 2016

2,9/5

Hallo zusammen,

habe 2010 einen T 30 2.2 dci ( EZ 12/2005) mit 94 TKm beim Händler für 11.300 Euro gekauft. Ich muss sagen die Preis/Leistung des Fahrzeuges ist OK. Neben den Verschleissteilen ging mir die Dieselkraftstoffpumpe bei 132 TKM kaputt. Elementares Teil bei diesem Motor. Runderneuerte für 800 Euro einbauen lassen. Fahre sehr viel Anhänger (2,0-2,7 t) was der T 30 locker schafft! Hänger wurden im Winter auf nassen Wiesen und auf Schnee probelmlos angezogen (Weihnachtsbaumerzeugerbetrieb). Musste natürlich die Radlager und die Stoßdämpfer bei 165 TKM hinten aufgrund des Anhängerbetriebes erneuern. Jetzt bei 189 TKM ist es dann passiert! Pleuelstange und halbes Getriebe lagen bei 50 km/h auf der Straße!( Ohne Hängerbetrieb) Demnach exitus für den Wagen. Habe noch 1600 Euro für den Restschrott bekommen.Fahrzeug war insgesamt in einem rampunierten Zustand und ging nach Litauen! Insgesamt war ich zufrieden mit dem Wagen, aber Renaultmotoren sind eben nichts besonderes! Wegen dem Motorschaden werde ich mir keinen X-Trail mehr zulegen. Über den neuen 2.0 DCI ließt man hier im Autoplenum auch nichts gutes! Schade! Ansonsten war es ein robuster Weggefährte der bei mir richtig ran musste!

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von PJBu, Mai 2015

3,9/5

Habe für den Bericht versehentlich die falsche Rubrik aufgerufen, sollte für das Baujahr 2007-2009 sein.
Siehe: NISSAN X-Trail 2.0 dci 4x4 DPF, 150 PS Geschlossen (2007-2009)

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von geri68, Mai 2015

3,3/5

X-Trail T30 2.2 Di 4x4 Diesel - eigentlich ein cooler Wagen, gut motorisiert, sehr zugstark, obwohl wir nur die kleine 84kw-Varainte haben. Großes Raumangebot, stabil, wertiges Gefühl. Und ich finde, er sieht auch gut aus. Haben ihn gebaucht mit 190tkm gekauft, BJ 2002. Nach 10.000km fing er an zu ruckeln und immer öfter kein Gas anzunehmen. Irgendwann (natürlich im Urlaub :-( )ging gar nichts mehr - sind mit 89km/h aus der Bretagne heimgefahren. Ich tippte auf Turboschaden, aber es waren letztlich die Hubsteuerventile, die verstopft waren - scheinbar ein bekanntes Problem mit dem Biozusatz im Diesel, der seit 2006 regulär an den Tankstellen ausgegeben wird und Ablagerungen verursacht. Die Nissan-Foren sind voll mit diesem Problem. Abhilfe sollen Additive oder 2-Takt-Öl im Tank schaffen, was ich seitdem fleißig gemacht habe. Kostenpunkt damals: Werkstattangebot 1500 €, ich hab die Ventile im Netz günstig selbst gekauft und in einer Fachwerkstatt einbauen lassen, Gesamtkosten "nur" 850 €. Jetzt nach weiteren 20.000km geht es ganz genau so wieder los... was sie mir in der Werkstatt schon leise vorausgesagt hatten, und deswegen aus Erfahrung ausdrücklich ohne Garantie gemacht!
Bei aller Liebe zum Rest: das ist ein KO für jeden Wagen. Und das, obwohl Nissan das ok für den Bio-Diesel gegeben hat!
Deswegen kann ich den X-Trail mit Dieselantrieb absolut nicht empfehlen.

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von Ranger1, März 2015

2,1/5

Ich habe mir im letzten Jahr einen Nissan x trail ( t30) gekauft. Das Fahrzeug stand gut da, hatte es doch gerademal 36059 km auf dem Tacho. Obwohl ich im großen und ganzen zufrieden bin, schaue ich besorgt in die Zukunft. 3 Wochen nach der Anschaffung war die Bremse der Vorderachse hin. Ein Bremsstein hat sich verkeilt, Bremsscheiben und Steine für 440, Euro gewechselt. Heute am 13.03.15 steht das Fahrzeug in der Werkstatt, das Fahrzeug nagelt nach dem Kaltstart. Der Werkstattmeister versucht das Problem runter zu spielen. Ist nun mal ein geoßer Motor, bla bla bla. Habe gerademal 56065 km auf der Uhr. Wahrscheinlich Steuerkette oder Kettenspanner?? Bremssteine Hinterachse fertig. Das Fahrzeug lässt sich trotz schonender Fahrweise nicht unter 10, Litern fahren. Bei einem Tank von gerade mal 60 Litern!! Obwohl ich das Fahrzeug mag, ärgere ich mich. Motor stammt aus dem Jahr 2006, Erfahrungen anderer Fahrer zeigen selbe Probleme. Nissan ist das Problem bekannt, Keine Reaktion. Schade!!!!

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von manfredschimboeck, Oktober 2014

2,1/5

Ich hab seit 2008 einen X-Trail 2,2dCi 4x4 und hatte damit nur Probleme! Bei 42.000 km Hinterachsendifferential kaputt. Bekam eines auf Garantie, nach 1,2 Jahren und weiteren 24.000km auch dieses wieder kaputt (gleicher Schaden). Da 0,2 Jahre über Ersatzteilgewährleistung, bekamm ich dieses nicht mehr erstattet!
Jetzt hab ich keinen 4x4 mehr, da mir € 4000.- (ohne Einbau) für vieleicht weitere 25.000km zu teuer wären. Nach 168.000 km ließ sich das Auto nicht mehr starten - Steuerkette kaputt. Rep.Kosten € 3.500.-. Bei 184.000km lautes Geräusch bei Standgas, als würde die Steuerkette irgendwo anschlagen. Diagnose - Zahnrad (zentrales) für Steuerkette kaputt (7 Zähne abgerissen) ...neue Steuerkette, neue Zahnräder...) Da letzte Reparatur vor 11 Monaten war, bestehe ich auf Garantieleistung. Wenn nicht wird mein Anwalt zu tun haben!!!!

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von WcnBlS5S, Juli 2013

2,4/5

Wir haben im November 2008 einen Bj. 12/2006 Nissan XTrail 2.2DCi gekauft. Noch nie hatte ich soviele (größere) Probleme mit einem Fahrzeug. 2010 in Österreich liegen geblieben wegen defektem Rußpartikelfilter; ca. 1 Jahr später wieder Rußpartikelfilter dicht. Ursache war scheinbar ein Problem mit dem Ladeluftkühler. Inzwischen hatten wir diverse Kleinigkeiten und aktuell geht der Wagen im kalten Zustand (aktuell ist Hochsommer, d.h. Außentemperatur ca. 20° morgens) nach 3-4 Sekunden immer aus - im warmen Zustand oder wenn man auf dem Gas bleibt, verschwindet das Phänomen. Die Werkstatt vermutet, dass die Steuerkette defekt ist (und das bei 105 tkm Laufleistung)...
Zudem eher mäßige Qualität - viel Plastik und beim Fahrersitz ist bei normaler Benutzung oben an der Lehne das Leder geplatzt.

Insofern waren wir insgesamt halbwegs zufrieden mit dem Auto ansich - die Qualitätsprobleme und Reparaturen führen im Fazit allerdings dazu, dass dies der letzte Nissan für uns gewesen sein wird.

Erfahrungsbericht Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS) von moa, Februar 2013

3,6/5

Ich habe mit desem Fahrzeug in 6 Jahren 259 Tkm gewerblich zurückgelegt, d. h. der Motor wurde bei mir nie richtig kalt (auch nicht im Urlaub). Ich bin den Xtrail wirklich gerne gefahren, zwar war der Umstieg vom Passat TDI Kombi nicht ganz einfach (weniger Stauraum, etwas gewönungsbedingte Kurvenlage da mehr Seitenneigung), aber darauf stellt man sich schnell ein, auch eine flottere Fahrweise ist problemlos möglich. Das Fahrzeug wurde ca. 95% im Allradmodus ('Auto') gefahren, dies hat weder dem man. Getriebe noch dem Fahrwerk irgendwie geschadet. Auch hatte das Fahrzeug bis zur Stillegung keinerlei Rost (selbst auf notdürftig überpinselten Lackschrammen) der Xtrail ist sehr gut verzinkt.

Natürlich gab es auch einige Schattenseiten wie folgt:
- bei 12 Tkm Stoßdämpfer vorn rechts undicht (Garantie)
- 40 Tkm Radlager vorn rechts ersetzt (Garantie)
- 60 Tkm Radlager vorn links ersetzt (Garantie)
- 65 Tkm Rußpartikelfilter (DPF) ersetzt (Garantie);
Zu diesem Mangel etwas mehr, denn dieses Teil hat mich im Laufe der gesamten weiteren Fahrstrecke immer mal geärgert bzw. fast zur Weißglut gebracht. Geht die DPF-Kontrollampe an (vor allem nach längerer ruhiger spritsparender Fahrweise !!!) und man bekommt den DPF nicht auf Temparatur, wird nach ca. 50km automatisch in den den Notlauf geschaltet und man schleicht mit max. 2000 u/min und der Leistung eines Mofas, zum Verdruß der dahinterfahrenden Verkehrsteilnehmer, zum Freundlichen, um den Freibrennvorgang mittels Diagnosegerät starten zu lassen, nebst nachfolgenden, angeblich vorgeschriebenem Ölwechsel (Dieser kann umgangen werden durch 10x Zündung ein/aus schalten nach dem Freibrennen, sagt einem aber dort natürlich keiner! Soll angeblich für den Motor nicht gut sein ...). Nur ganz kurz meine Alternativlösung: Erleuchtete bei mir die Kontrollampe des DPF und ich hatte keine Autobahn in Rechweite (was fast immer der Fall war!), habe ich den Xtrail solange im 2. und 3. Gang hochtourig gefahren ('geheizt'), bis die Lampe nach ca. 10 min wieder ausging, klingt bescheuert und ist es auch, jedoch aber die einzige Alternative zu einem kostenverursachendem Werkstattbesuch.

- bei 130 Tkm musste die Steuerkette gewechselt werden, denn sie hatte sich gedehnt, Kosten 1,7 TEuro. Auch sowas ist nicht lustig, Steuerketten halten normalerweise 300Tkm und mehr! Aber andere Fahrzeughersteller haben dieses Problem wohl auch. Mein Vorschlag: Zahnriehmen verbauen, der muß nach 90-150 Tkm raus, der Wechsel kostet nur einen Bruchteil von dem einer Steuerkette, aber warum preiswert wenn die teuere Variante auch funktioniert.

Hier noch die Mängel jenseits der 200 Tkm Marke, völlig unkritisch und der Fahrleistung angemessen oder wesentlich besser:
- 204 Tkm Radlager hinten links erneuert
- 220 TKm Spurstange vorn links und rechts sowie Radlager hinten rechts erneuert
- 237 Tkm Radlager vorn rechts
- 249 Tkm Radlager vorn links

Das Fahrwerk des Xtral ist wirklich sehr zuverlässig. Keine Probleme an Federn, Dämpfern, Querlenkern, Tragegelenken, Domlagern etc.

- 255 Tkm Der Halter des Schaltbowdenzugs, ein kleines und m.M.n. völlig unterdimensioniertes Alugusteil am Getriebe, mußte erneuert werde, denn er war kurzerhand abgebrochen. Auch dies war nicht lustig, denn die Gänge 2, 4 und 6 sowie der Rückwärtsgang ! standen nicht mehr zur Verfügung.

Kupplung und Getriebe haben bis zum Schluß problemlos durchgehalten und zeigten keinerlei Ermüdungserscheinungen, obwohl mir die Kupplung von Beginn an etwas unterdimensioniert erschien, bei jedweden Rangieraktionen fing sie sofort an zu "riechen". Getriebe und Hinterachsdifferential blieben trocken, nur am Motor fanden sich am Ladeluftkühler und Turbo sowie am Deckel der Steuerkette (nach deren Wechsel !) leichte Ölundichtigkeiten.

Mein Verbrauch lag übrigens bei 8,5 - 9 l Diesel. Die 136PS sind völlig angemessen, auch 2,5 t können gebremmst bis 8% Steigung angehangen werden, für den Dauergebrauch ist dies denke ich aber aufgrund der Kupplung nicht sehr empfehlenswert.

Noch was wichtiges. Der Dieselmotor in meinem Xtrail verbrauchte kein Öl. Ganz im Gegenteil, der Ölpegel im Motor stieg zwischen 2 Ölwechseln (alle 20Tkm) langsam aber kontinuierlich an. Nach 20 Tkm war er ca. 1cm über dem oberen Eichstrich. Grund: Irgendwo gelangen geringe Mengen Diesel ins Öl, soll wohl bei Common-Rail-Dieselmotoren ein bekanntes Problem sein. Also immer mal den Ölstand prüfen ! Schließlich verdünnt der Diesel ja das Öl !

Da ich den Xtrail wirklich intensiv gewerblich gefahren habe, so wie ihn die wenigsten je fahren werden, denke ich, ihn trotzdem guten Gewissens empfehlen zu können.

Alle Varianten
Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS)

  • Leistung
    100 kW/136 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.890 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2003–2007
HSN/TSN1329/ACT
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.184 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.455 mm
Breite1.765 mm
Höhe1.675 mm
Kofferraumvolumen410 – 1.841 Liter
Radstand2.625 mm
Reifengröße215/65 R16 T
Leergewicht1.615 kg
Maximalgewicht2.050 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.184 ccm
Leistung (kW/PS)100 kW/136 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,5 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Nissan X-Trail 2.2 dCi (136 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,2 l/100 km (kombiniert)
9,0 l/100 km (innerorts)
6,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben190 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,1 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen215 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 e

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Nissan X-Trail berechnen!

Alternativen

Nissan X-Trail 2.2 dCi 136 PS (2001–2007)