Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan Primera
  5. Alle Motoren Nissan Primera
  6. 2.0 (115 PS)

Nissan Primera 2.0 115 PS (1990–1996)

 

Nissan Primera 2.0 115 PS (1990–1996)
6 Bilder

Nissan Primera 2.0 (115 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Nissan Primera 2.0 (115 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von biokill, November 2015

4,6/5

Ich habe meinen Nissan Primera, 2.0, Automat, Limousine, Jg. 1994, mit 97000km vor einem Jahr gekauft. Heute hat er 111000km auf dem Tacho und läuft wie ein Uhrwerk. Der Preis lag unter 2000 Euro und für die damalige Zeit mit Klima, Sitzheizung unter den Stoffsitzen und elektr. Glasschiebedach! Es hat sogar einen Schalter für Sport- und Winterbetrieb. Der 4-Zylindermotor ist mit seinem Bohrung/Hub-Verhältnis von 86x86mm sehr gutmütig. Zudem entfällt bei dem Steuerketten-Motor der lästige Zahnriemenwechsel! Einzig der Spritverbrauch ist auch von der damaligen Zeit, ich benötige so zwischen 8,5-9,5 Liter. Mich haut das zwar nicht um, da ich sonst keine Kosten und praktisch keine Amortisation mehr habe. Das Auto wäre eigentlich mit diesem Jahrgang abgeschrieben. Ich schmunzle nur wenn ich mit meinem "Oldie" mitleidige Blicke ernte. Zudem verliert der Motor keinen Tropfen Oel und braucht auch fast kein Oel! Ich kann das Auto mit ruhigem gewissen empfehlen!

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von Anonymous, Dezember 2010

4,7/5

18 1/2 Jahre in erster Hand. Bis zum unverschuldeten Unfall genau 448.713 km ohne nennenswerte Probleme zurückgelegt. Souveränes Automatikgetriebe. Ausreichende Platzverhältnisse im Inneren und großer Kofferraum.
Günstigste Unterhaltskosten bei 8,5 l / 100 km.

Im Moment suche ich wieder genau das gleiche Fahrzeug um weiter Jahr für Jahr zufriedene 30.000 km zurückzulegen.

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von Anonymous, Mai 2010

4,2/5

Seit 8 Jahren fahre ich einen Nissan Primera 2.0 Invitation (P10). War eine "Vernunftehe", keine "Liebesheirat". Ich hatte mir bei dem Händler einen anderen Wagen ansehen wollen, aber im Gegensatz zu den Fotos im Internet sah der in Natura leider ziemlich vergammelt aus.

Dann stand da dieser rote (eigentlich nicht meine Farbe) Primera: 6,5 Jahre, 74.000 km, gepflegter Wagen aus erster Hand, Klima, ABS, Airbags, Nebelscheinwerfer, el. FH vorne für 5.800 EUR. Dazu ein riesiger Kofferaum. Sah für mich nach 'nem guten Deal aus.

Heute, 8 Jahre und 90.000 km später, muss ich sagen, dass es kein guter, sondern ein perfekter Deal war. Im Einzelnen:

REPARATUREN: Bis heute keine Reparatur ausser den üblichen Verschleißteilen: 1 Batterie, 1 Ölfilter, 2 H4-Birnen, ein Satz Zündkerzen, zwei paar Wischerblätter, je 1 Satz Sommer- und Winterreifen, 1 Auspuff und bei ca. 100.000 km habe ich ihm mal 'ne Inspektion gegönnt: u.a. Bremsen komplett (Beläge UND Scheiben rundherum) und Klimanlage neu befüllt - das ging allerdings etwas ins Geld. Ist zwar etwas sträflich, aber seitdem hat der Motor keinen Ölwechsel mehr bekommen. Ich kann mich im Moment auch nicht erinnern, jemals Öl nachgefüllt zu haben.

ZUVERLÄSSIGKEIT: Bis auf die Batterie, die mir auf 'nem Supermarktparkplatz verreckt ist, bin ich mit dem Wagen nie liegen geblieben! Nochmal in den Supermarkt, neue Batterie geholt und eingebaut. Fertig! Zugegeben, mit dem etwas mäßigen Bordwerkzeug war das etwas Fummelei. Wagen ist bis jetzt immer sofort angesprungen, egal bei welcher Temperatur. Bislang keine Probleme mit Motor, Getriebe, Kupplung (immer noch die erste!), Radlagern oder Antriebswellen.

VERBRAUCH: Super! Als Kraftstoff und als Bewertung! Im Schnitt ca. 8 - 8,5 l Super / 100 km. Bei sehr defensiver Fahrweise (Autobahn konstant 120 km/h sind 6,3 l möglich, bei einem sehr sportlichen Fahrstil auch schon mal 10 l). Negativrekord: 400 km Fullspeed mit kaputtem Auspuff: 13,8 l. Wirklich der absolute Ausreißer. Sonst SEHR selten über 10 l, noch NIE über 10,5 l. Großes Indianerehrenwort! Der Verbrauch hat auch über die Jahre nicht zugenommen.

MOTORISIERUNG: Beschleunigung ist für 116 PS in Ordnung. In jedem Gang (auch im lang übersetzten 5. Gang) ist ruckelfreies Beschleunigen ab 1.000 U/min möglich. Der Tacho hört bei 220 km/h auf, das schafft die mittlerweile fast 15 Jahre alte Mühle mit > 160.000 km nach etwas Anlauf noch, der Motor dreht dann ca. 6.000 U/min. Laut Navi kommen da immerhin noch echte 214 km/h bei 'raus.

FAHRWERK: anfangs eher sportlich, jetzt immer noch recht straff, aber die Stoßdämpfer kommen doch langsam in die Jahre (immer noch die ersten).

ALLTAGSTAUGLICHKEIT: Großer Kofferraum mit Durchladevorrichtung, sperrige Gegenstände machen aber Probleme (Limousine, kein Kombi). Zuladung 540 kg. Im Großen und Ganzen gut bis sehr gut.

UNTERHALTSKOSTEN: Lächerlich. Der Verbrauch hält sich für ein 15 Jahre altes Auto durchaus in Grenzen. Versicherung ist sehr günstig (TK 16). Steuern halten sich auch in Grenzen. Euro 2, grüne Plakette.

ROST: nach 15 Jahren eine kleine Roststelle am Radkasten, problemlos zu beheben. Sonst nichts. Auch der Lack glänzt noch, obwohl ich nichts dafür mache. Ein- bis zweimal im Jahr durch die Waschstrasse, fertig. Der Wiederverkaufswert einer "Reisschüssel" rechtfertig keine aufwendige Pflege. Der Wagen steht nachts in einer Tiefgarage, werktags tagsüber draussen - bei jedem Wetter.

AUSSTATTUNG: für ein Fahrzeug dieser Klasse angemessen. Nicht billig, aber auch nicht klasse. Gute Sitze, vielfach verstellbar. Ausreichende Ablageflächen. Extras (s. o.) bei diesem Sondermodell OK.

Genug der Lobhudelei, jetzt noch ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen:
- jenseits der 160 km/h zunehmende Windgeräusche, wahrscheinlich Fensterdichtung
- gelegentliches Klappern im Armaturenbrett
- Klimaanlage hat keinen Pollenfilter, ist leider auch nicht nachzurüsten
- Hauptscheinwerferbirne auf der Fahrerseite etwas umständlich zu wechseln, da die Batterie im Weg sitzt (aber immerhin ohne Werkzeug oder gar Werkstatt)
- der Wendekreis ist ziemlich groß
- der Deckel vom Handschuhfach ist ausgeleiert und hat Spiel
- eher biederes Aussehen, keine Verwechslungsgefahr mit einem Sportwagen

FAZIT: Im Gegensatz zu einigen meiner Vorredner muss ich wohl unverschämtes Glück gehabt haben. Ich habe Primera als extrem zuverlässiges, genügsames und jederzeit einsatzbereites Arbeitstier kennengelernt. Inklusive Anschaffung und aller o.g. Verschleißteile hat mich der Wagen bis heute ca. 9.000 EUR, d.h. weniger als 100 EUR im Monat gekostet, natürlich zzgl. Versicherung, Steuer und Kraftstoff. Nach 30 Jahren ist dies mein 13. Auto, kein anderer war so zuverlässig und günstig.

Ob ich den Wagen zum Kauf empfehlen würde? JEIN! Wenn heute noch jemand einen 6 - 7 Jahre alten, geplegten Invitation findet: JA, sofort! Da das Modell aber nun mal seit über 14 Jahren nicht mehr gebaut wird und die Erfahrungen der Vorredner gerade mit älteren Modellen nicht immer so positiv waren, eher nicht. Wer allerdings wegen eines schmalen Geldbeutels den Erwerb eines 15 Jahre alten Autos in Betracht zieht bzw. ziehen muss, sollte einen dem Alter entsprechend erhaltenen Primera auf jeden Fall in Erwägung ziehen!

Nein, ich verkaufe meinen Primera nicht! ;-)
Wir bleiben zusammen, bis ER aufgibt!

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von Anonymous, Juli 2009

1,1/5

Nachtrag zu meinem Beitrag vom Juli 2008:

Nachdem vor fünf Jahren die rechte Antriebswelle gebrochen ist, ist nun der linken dasselbe widerfahren. Und das beim gemächlichen Anfahrversuch an einer Ampel, kein Kavalierstart. Das schlägt dem Fass den Boden ins Gesicht!
Aber da das Auto sowieso schon vom Rost derart zerfressen ist (trotz Einzelgarage), dass im September keine TÜV-Plakette mehr zu erwarten gewesen wäre, kommt er jetzt auf den Müll - oder vielleicht findet sich ein Autoschieber, der ihn nach Afrika verschifft, mir egal.
In Zukunft lasse ich schön die Finger von Nissan.

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von MatzeK70, Februar 2009

3,6/5

Dieses Auto (Baujahr 1992) fuhr ich mal von 1995-1997! Er war Rot...Rot, na ja, aber das Fahren hat sehr viel Spaß gemacht! Der Motor war echt super! 9,9 Sekunden von 0 auf 100! Spitze 210 km/h. Federung war super!!

Doch dann ging plötzlich der 5. Gang nicht mehr...kaputt (bei knapp 60.000 KM)! Rutschte durch! Wollte auf der BAB in den 5. Gang schalten, doch der Motor drehte nur noch durch! Hin zur Werkstatt, im vierten Gang...Reparatur, das war damals für mich ein teurer Spaß! Ich entschied mich, den Wagen danach beim Händler dann zu verkaufen!

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von Anonymous, Juli 2008

2,4/5

Ich kaufte das Auto gebraucht mit ca. 45.000 km, als es noch ein paar Monate Restgarantie hatte. Vom ersten Tag an schepperte und klapperte es an allen Ecken und Enden. Auf Garantie versuchte ich dies beheben zu lassen, allerdings immer ohne Erfolg - wenigstens habe ich dem Hersteller noch einige Kosten verursacht dadurch.
Heute fahre ich das Auto immer noch, aber nicht, weil ich so rundum zufrieden bin, sondern weil alles andere teurer wäre als die Karre zu Ende zu fahren. Der Auspuff verabschiedet sich spätestens alle zwei Jahre, der Kühler hat seit langem im Sommer Probleme, die Motorwärme abzuführen, die Motorleistung hat scheinbar abgenommen (heute: 140.000 km), was ich bei den raren Gelegenheiten merke, wenn ich testweise einmal nachts auf der Autobahn die Höchstgeschwindigkeit ausfahre. Der Rost grüßt von allen Stellen des Fahrzeugs, besonders die vorderen Türen sind in Auflösung begriffen. Und Antriebswellen sollten eigentlich nicht brechen. An die erwähnten Geräusche habe ich mich hingegen längst gewöhnt.
Abgesehen von den Alterungserscheinungen ist der Motor durchaus kraftvoll, bei sachtem Gasgeben kann man ab 40 km/h ohne Ruckeln und Brummen den 5. Gang einlegen - gerne fahre ich beim Beschleunigen auch nach dem Schaltschema 1-3-5. Die Höchstgeschwindigkeit steht im Fahrzeugschein übrigens mit 200 km/h, was er früher wohl auch erreicht hat (der Tacho zeigte dann über 220 km/h an, also Nadel auf Anschlag). Die im Sondermodell Invitation serienmäßige Klimaanlage ist zwar grundsätzlich angenehm, aber schwachbrüstig - stand das Auto in der prallen Sonne, braucht man 30 - 50 km Fahr- und Blasstrecke, bis es endlich kühl wird im Wageninneren, toll.
Erfreulicherweise steigt der Verbrauch durch die schwache Klimaanlage unmerklich. Bei einer Urlaubsfahrt im Sommer mit ungefähr 1000 km Fahrstrecke, überwiegend Autobahn und stets mit Klimaanlage, verbrauchte das Auto im Durchschnitt 6,9 Liter Super. Ein bis heute nie wieder erreichter Wert, der Jahresdurchschnittsverbrauch liegt bei 9,3 Litern, allerdings mit reichlich Stadtverkehr.
In Anbetracht der galoppierenden Autokosten sollte es beim nächsten Mal, wenn es denn ein nächstes Mal gibt, ein Auto mit geringerem Verbrauch sein, auch Steuer und Versicherung dürften ruhig weniger kosten; alles zusammen am besten nur so viel, dass ich keine hohen Fixkosten zu erdulden habe, wenn ich das Auto die längste Zeit zu Gunsten von Öffis und Fahrrad stehen lasse. Und Nissan sollte es besser auch keiner mehr sein, lediglich auf die Klimaanlage würde ich nur äußerst ungern verzichten...

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von hansi4711, April 2008

3,0/5

Nach mehreren Mazda 626 hatte ich mich zum Kauf eines Nissan Primera 2.0 Invitation entschieden. Letzlich fahre ich jetzt wieder einen Mazda 626, da mich der Primera letztendlich nicht überzeugen konnte. Die Verarbeitung ließ leider doch zu Wünschen übrig. Ebenso die Zuberlässigkeit. Der Motor konnte mich mit seinem sportlichn Antritt überzeugen, ließ diese Sportlichkeit jedoch mit einem hohen Verbrauch bezahlen.
Insgesamt ein durchaus empfehlenswerte Wagen - jedoch kein Vergleich zum Mazda 626.

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von jorakima, Februar 2008

5,0/5

der primera ist unschlagbar, er hat jetzt ca. 282.000 km runter bis auf die allgem. verschleißerscheinungen hatten wir bisher keine größeren probleme und er fährt immer noch sehr zügig, ich würde mir jederzeit wieder einen nissan kaufen - übrigens der motor ist noch original - mein erstes nissan auto war ein micra........

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von mario8877, Juni 2007

3,9/5

Ja, ich möchte hier einen kurzen Bericht zum Nissan Primera abgeben:

Ich finde das Auto an sich wirklich gut verarbeitet. Die Qualität kann sich bei Nissan überhaupt sehen lassen. Aber auch die Möglichkeiten, das KFZ etwas "aufzuwerten" (zu tunen) sind recht gut :-) Natürlich spielt auch der Preis eine wichtige Rolle: meine Meinung dazu: Nissan ist in der Anschaffung recht günstig (wie die meisten japanischen Fahrzeuge), aber leider darf man dabei die Kosten für Reparaturen nicht vergessen, die dann doch recht kräftig zu Buche schlagen.
Sonst kann ich nurpositiv über den Nissan berichten:
er verbraucht wenig Öl und ist vom Spritverbrauch auch ok. Reparaturanfälligkeit halte ich für niedrig, denn in der Werkstatt stand er bisher nur zur "normalen" Durchsicht oder wegen Verschleiß: ein Problem habe ich allerdings mit der Radaufhängung machen dürfen, die leider eher anfällig ist sowie auch die Dichtungsmanschetten vorne und hinten.

Insgesamt kann ich den Nissan nur empfehlen und würde mir wieder einen Nissan zulegen (allerdings sagt mir das aktuelle Design nicht so sehr zu)

Erfahrungsbericht Nissan Primera 2.0 (115 PS) von raluedino, Juni 2007

4,0/5

Bin diesen Nissan von 1996 bis 2001 gefahren. Er war immer zuverlässig und gut als Familienkutsche geeignet. Reparaturen gab es wenig, nur einmal war die Lichtmaschine defekt.

Alle Varianten
Nissan Primera 2.0 (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    17.430 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Nissan Primera 2.0 (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1995–1996
HSN/TSN2125/308
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße185/65 R14 85H
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Nissan Primera 2.0 (115 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
Energieeffizienzklasse