Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Nissan Modelle
  4. Alle Baureihen Nissan 370 Z
  5. Alle Motoren Nissan 370 Z
  6. Nismo (344 PS)

Nissan 370 Z Nismo 344 PS (seit 2009)

 

Nissan 370 Z Nismo 344 PS (seit 2009)
100 Bilder

Alle Erfahrungen
Nissan 370 Z Nismo (344 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Nissan 370 Z Nismo (344 PS) von Anonymous, August 2015

3,3/5

Ich habe vor einem Monat (Juni 2015) meinen Nissan 370Z Nismo, mit Jahrgang 2014 (03.2014), in Anspruch genommen. Das Fahrzeug ist ein Vorführmodel mit 500km und hatte vor mir noch keinen Besitzer. Die Preis-Reduktion jedoch war beträchtlich. Für mich ist der Wagen neu, offiziell wurde er jedoch als Occasion gehandelt.

Ich fahre ihn als täglichen Begleiter zur Arbeit, in die City, oder wohin auch immer. Das Design ist, für denjenigen der es gerne auffällig und protzig hat, eine Augenweide. Ich bin so ein jemand. Ich finde bereits den "normalo" 370Z ein schönes Auto, jedoch wirkt er einiges dezenter als der Nismo. Breite Spoiler, Heckdiffusor, grosser Heckflügel, und das alles in Grau lackiert mit roten (aufgeklebten) Zierstreifen. In Kombination mit dem weissen (in anderen Varianten roten oder schwarzen) Grundlack ein perfektes Match-up. Die dunkelgrau lackierten 19" Rays Nismo Felgen passen sich gut ins Bild ein. Das Auto ist ein echter Hingucker und regelrechter Blickfänger wie ich bis jetzt festgestellt habe. Das zum Äusseren der "Fairlady".

Im Interieur geht es ein bisschen weniger Hochwertig zu und her. Schick aussehen tut das Innere des Nismo auf jeden fall, bei der Materialwahl jedoch hat Nissan gespart (was auch den bezahlbaren Preis für so einen Wagen ausmacht). Die luftaktiven Nismo Stoff-Sportsitze fühlen sich bequem an, jedoch fehlt etwas Seitenhalt und das Design sieht nur dezent sportlich aus. Die Mittelkonsole wurde besteht aus etwas teurerem glattem Plastikmaterial das sich soft anfühlt aber gerne Staub fängt. Allgemein hätte man die Mittelkonsole etwas moderner gestalten können. Hierbei merkt man dem Auto an das es bereits seit 6 Jahren auf dem Markt ist. Das Touch-Screen Display macht seinen Job jedoch gut und funktioniert mit hoher Auflösung. Die Türverkleidungen besten aus dem fast selben Stoff-Material wie die Sitze, garniert mit billigem Plastik. Einzig der Aluminium Türgriff macht an den Türen einen sportlichen Eindruck. Schaltknauf ist schlicht und einfach in schwarzes Leder gefasst und schön kurz gehalten für schnelle und knackige Gangwechsel. Um den Schaltbereich befinden sich Warnknopf und die Sport-Taste für die Syncho Rev Control Funktion auf die ich später noch zu sprechen komme. Im Brückenbereich zwischen den Sitzen befindet sich ein Cupholder, eine Ablagebox und natürlich die Hand-Bremse (alles in Plastik gehalten). Über den gesamten Innenraum verteilt sind rote Ziernähte die dem Interieur den Nismo Look geben. Genauso schön verteilt ist rauher (wenn z.T. auch schön geformter) billig-Plastik, was ich ziemlich schade finde. Das Lenkrad ist wohl das sportlichste und hochwertigste Feature im Innenleben des 370Z Nismo. Griffbereiche aus feinem Alcantara für guten Halt, Rest aus Leder inkl. einem roten Lederstreifen am oberen Lenkradbereich. Gedacht für die Rennstrecke das man bei schneller Fahrt und hoher Konzentration nie die Orientierung der Räderausrichtung verliert. Drehzahlmesser (mit Nismo- Schriftzug)/Geschwindigkeits/Tankanzeige, sind gross ausgefallen und bewegen sich bei Lenkradverstellung mit. Die Tankanzeige wird mit 16 kleinen LED-Punkten dargestellt. Ein bisschen Mühsam um auf die schnelle herauszufiltern wie viel dann jetzt wirklich noch drin ist, jedoch sehr stylisch meiner Meinung nach. Hinter den Sitzen gibt es noch ein kleines praktisches Ablagefach über dem noch eine Serien-Nr. Plakette angebracht ist. Der Kofferraum im hinteren Bereich des Fahrzeugs ist ziemlich klein ausgefallen, für einen kleineren Koffer sollte dieser jedoch Platz bieten. In dem Sinne nicht für grosse Wochenend-Ausfahrten mit viel Gepäck geeignet. Ich denke dies war aber auch nicht das Ziel von Nissan als sie diesen Wagen konzipiert haben.

Nun zu einem sehr wichtigen Aspekt dieses Fahrzeugs: Performance. Beginnen wir mal mit dem "Soundtrack". Mir persönlich gefällt das V6 Grummeln bei drücken des Start-Knopfs. Man spürt das hier ein Sportaggregat erwacht. Der Sound der durch Nissan Motorsport modifizierten Auspuffanlage ist jedoch nicht so brachial wie es die fetten Auspuffendrohre vermuten lassen. Mir gefällt er dennoch. Ein dezentes typisches Fauchen wie es Japanische-Sportwagen eben haben. Im Alltag kann man den Wagen schaltfaul und relativ sparsam fahren. Im Stau könnte es aber mühsam werden, da die Kupplung bretthart ist. Mir ist es die Mühe jedoch wert. Allgemein fühlt sich der 370Z Nismo rauh und pur an. Nicht viel Schnick-Schnak. Fahrspass nicht durch Elektronik sondern durch des Fahrers Hand ausgelöst. Ein Fossil in der heutigen Zeit könnte man fast schon sagen. Es gilt also Arbeit in diesem Auto zu verrichten, dies sollte jedem bewusst sein. Die Beschleunigung fühlt sich kolossal an, auch wenn sie das in Realität leider nicht ist. Der Motor reagiert etwas Drezahlmüde, und man sollte wirklich alle Register ziehen und 2-3 Gänge runterschalten um am M135i nebenan langsam vorbei ziehen zu können (ein schlechter Fahrer im BMW vorausgesetzt). Der Sport-Modus (Synchro Rev Control) kann da schon ein wenig aushelfen, da er automatisch Zwischengas zwischen den Gangwechseln verursacht, das die Drehzahl im neuen Gang gleich von Beginn an im optimalen Bereich ist. Nichts desto trotz, hat der Nismo auch sehr positive sportliche Eigenschaften. Das Handling ist direkt und es fühlt sich fast schon an als würde das Auto auf der Strasse kleben. Dies auch bei hohen Geschwindigkeiten. Die Bremsen funktionieren sehr gut, greiffen früh auch wenn nicht Spitzenleistungswertig.

Alles in allem ein Auto mit Charakter und Purismus. Ich würde es trotz mancher Makel nochmals kaufen.

Fazit:
+ Sehr sportliche, breite und vor allem auffällige Optik.
+ Sehr gutes Handling
+ Synchro Rev Control (ein Feature um aus rauhem, gefühlsechtem Handschalten noch mehr Spass rauszuholen).
+ Top Preis-Leistungsverhältnis

- Teils Minderwertige Materialwahl im Interieur
- Kleiner Kofferraum
- Drehzahlmüder Motor
- Ein bisschen zu dezente Soundkulisse

Alle Varianten
Nissan 370 Z Nismo (344 PS)

  • Leistung
    253 kW/344 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    44.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    10,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Nissan 370 Z Nismo (344 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2013–2014
HSN/TSN1329/AHJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum3.696 ccm
Leistung (kW/PS)253 kW/344 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h5,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.410 mm
Breite1.870 mm
Höhe1.310 mm
Kofferraumvolumen235 Liter
Radstand2.550 mm
Reifengröße245/40 R19 W (vorne)
285/35 R19 W (hinten)
Leergewicht1.571 kg
Maximalgewicht1.800 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum3.696 ccm
Leistung (kW/PS)253 kW/344 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h5,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Nissan 370 Z Nismo (344 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt72 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben10,6 l/100 km (kombiniert)
15,4 l/100 km (innerorts)
7,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben248 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g