Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mitsubishi Modelle
  4. Alle Baureihen Mitsubishi Outlander
  5. Alle Motoren Mitsubishi Outlander
  6. 2.4 MIVEC (170 PS)

Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC 170 PS (2007–2013)

 

Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC 170 PS (2007–2013)
28 Bilder

Alle Erfahrungen
Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von CarsFromJapan, November 2020

5,0/5

...kleiner Nachtrag: Der "Outi"2 verfügt über eine serienmäßig verschiebbare
Rücksitzbank! Habe ich zwar nie benutzt, aber besser man hat es. Das Leder, vor allem der vorderen Ledersitze scheuert relativ leicht ab an den Seiten, verglichen zu einem Daimler oder BMW, wo das Leder gefühlt 2-3 dicker ist! Dementsprechend aber auch die Preise ;-)
So ähnliche Ledersitz"qualität" würdet Ihr aber auch in einem HONDA CR-V finden...also haben es wohl so ziemlich alle Japaner in damaligen Baujahren gehabt.

Vor 2 Winter kam ich mal in den Genuss mein Allradantrieb auszutesten auf schneebedeckter schlechter Bergstraße, im Osten. Also es war schon beeindruckend welche RIESEN Unterschiede es ausmacht von 2WD auf 4WD.
Für Leute, die eher nur Asphalt und Autobahnen fahren absolut NICHT notwendig, aber Leute die gerne mal Ski fahren oder in Gebirgsgegenden wohnen, da lohnt es sich das bissle Aufpreis von nur paar Hunderte € auf dem Gebrauchtwagenmarkt auszugeben!
Finde es auch ganz gut, dass er NICHT AUTOMATISCH regelt, sondern man per Drehknopf zwischen 2WD und 4WD und "Lock" selber wählen kann!

Die Qualität der obersten Schicht des Armaturen-"Bretts" ist extrem kratzanfällig, also nicht wundern wenn bei sämtlichen über 13-jährigen Modellen es aussieht auf der Beifahrerseite als ob... ist normal! Dafür, wie gesagt, bekomt Ihr "VIEL Auto" für WENIG Geld!!!

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von CarsFromJapan, November 2020

4,0/5

Hallo Leute,

möchte mal ein paar Worte hier lassen wegen dem o.g. Fahrzeug.
Bin den "Outi" über 3 Jahre lang gefahren mit der 2.4-Benziner 170PS-Maschine + nachträglich von mir umgerüstete LPG-Anlage!

Gesamt gesehen bekommt man SEHR VIEL Auto für relativ wenig Geld! Die SUV's gibt's oft mit 7 Sitzen und dementsprechend ist das Fahrzeug auch lang und groß dimensioniert. Als Gebrauchte hat man gar keine Chance einen vegleichbar ausgestattenen "Deutschen" oder gar Japaner wie z.B. den HONDA CR-V zu bekommen!

Der Fahrkomfort ist eher bequem und auf Langstreckentauglichkeit ausgelegt, wenn man die originalen Bereifungen drauf lässt! Platz hat man in dem Fahrzeug satt, vorausgestzt man versenkt die letzte Sitzreihe in die Bodengruppe, was eher eine "Sitzatrappe" ist. In der letzten Reihe handelt es sich um KEINE vollwertigen Sitze; da können höchstens Kinder drauf sitzen!

Das allergrößte Problem bei dem Fahrzeug, finde ich, ist das 5-Gang manuelle Getriebe! Leute, Ihr werdet es nicht glauben, aber beim Benziner verbaut MITSUBISHI bis HEUTE noch NUR 5-Gang-Getriebe in den aktuellen "Outis", wenn es sich um BENZINER handelt! Absoluter Wahnsinn... Also da würde ich lieber 300EUR mehr auf dem NEUwagenpreis draufschlagen und den Leuten ein vernünftiges 6-Gang-Getriebe anbieten bei 2-Liter Hubraum und 150PS, EURO6-dTEMP!
Bei mir nicht zuletzt der Grund weshalb ich ihn verkaufen möchte!

Bei 4000 1/min. habe ich auf dem Tacho und Tempomat 145 km/h nur (Betrieb mit LPG) Im Benzinbetrieb hätte er auch nicht mehr wie 150km/h laut Tacho. Der Motor ist eindeutig überdreht und bei einer 2.4-Liter-Maschine mit ORDENTLICH Drehmoment hätte ein 6-Gang-manuelles Getriebe wie "die Faust auf's Auge gepasst"! Zuallemal die DIESEL schon seit 2007 6-Gänge haben! Aber es ist nun mal so....

Vom Durchzug her ist das natürlich kein "in den Sitz-Drücker", aber er zieht gut mit (Leergewicht ca. 1,7t). Auf LPG macht sich ein leichter Leistungsverlust bemerkbar, was aber normal ist.

Vom Verbrauch her im REINEN LPG-BETRIEB:
- 15 Liter im Winter bei 4000 1/min. und 145 km/h Autobahn und Tempomat
- 14 Liter im Sommer gleicher Fahrbetrieb
- Überland gediegenes Rumgurken ca. 10,5-11 Liter LPG auf 100km

Der Benzinverbrauch dürfte in etwa 2 Liter WENIGER auf 100km betragen.

Die Benziner laufen sehr laufruhig und sind zuverlässig, dank fehlendem Schnick-Schnack wie Turbo oder Direkteinspritzung. In den Werbungen von damals versprach MITSUBISHI dank variabler Ventil-Steuerzeiten sehr geringe Verbräuche, aber ich würde eher sagen die bewegen sich viel mehr in Richtung "NORMAL" für ein 1,7t Leergewicht und einem schlechten cw-Wert (Aerodynamik), da SUV!

Ein IDEALER Motor zum Nachrüsten auf LPG. Nur mit den Autobahngeschwindigkiten, da darf man NICHT all zu viel erwarten... und WICHTIG: Beim Umrüsten auf LPG, BLOß NICHT das VENTIL-ADDITIV vergessen, denn die Motoren sind ab Werk NICHT GASFEST und somit ungeeignet für die Umrüstung!

Falls Euch mal aufgefallen ist, dass ALLE "Outis" 2 (2007-2012) in die "Knie gehen" HINTEN, das liegt daran, dass die HINTEREN Federn zu schwach ausgelegt wurden! Die einfachste Lösung dagegen besteht im Nachrüsten von Distanzhülsen an den Federn so ca. 4-5cm höher legen (NUR HINTEN) und schon sieht er wieder gut aus und entwickelt eine "natürliche" Keilform nach vorne! Das kostet nicht die Welt, ist aber gut für die Optik bei Gebrauchten...

Ansonsten...ach ja...die typischen Japaner-Unterboden-Rostschutzprobleme, die Ihr ja aber alle kennt...
Generell hilft dagegen bei EGAL WELCHEM Japaner ab ca. 10-12 Jahre Unterbodenspray-Dose kaufen, eine Drahtbürste, eine Hebebühne aufsuchen und vorbeugen! Und dies so alle 2-3 Jahre wiederholen! Dan heben die ewig...

Mein Mechaniker empfiehlt mir auch, wenn BENZINER, dann JAPANER!

P.S: Solltet Ihr ein vollausgestattetes Modell wie "Instyle" oder "Inform" finden, das sind die mit integriertem NAvi, dann genießt mal die "ROCKFORD FOSGATE"- Soundanalage mit integriertem Subwoofer AB WERK ganz hinten links, im Kofferraum! Für damalige Zeit ABSOLUTE KLASSE. DAS werde ich mit SICHERHEIT vermissen an dem Auto!!! ;-)

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von rainerberndt1, Oktober 2015

1,0/5

Sachlich bleiben? Wohl kaum. Mein Outi war mit mit einer Tatarini-Gasanlage ausgestattet - ab Neuwagen-Auslieferung wohlgemerkt. Ausliefernder Händler war das Autohaus Hüting in Emmerich, das mir seinerzeit geflissentlich verschwiegen hatte, dass Mitsubishi bei allem, was dann anschließend mit LPG zu tun hatte, mit dem Fahrzeug nichts mehr zu tun hatte. Wodurch nach insgesamt fünf Jahren für mich ein Fahrzeug, für ich das incl. Gasanlage neu knapp 28.000 € zu berappen hatte, innerhalb weniger Jahre eine Schrottburg zustande kam, das ich mit Mühe und Not 8.500 € in Zahlung geben konnte. Der Hersteller selbst, "Mitsubishi Motors", mit bundesdeutscher Anlaufstelle in Rüsselsheim, wusch seine Hände in Unschuld. Denn die Haftung für alle Ausstattungsmerkmale, die von der Modellpalette in irgendeiner Weise abwichen, lägen beim Vertragspartner, den selbständigen Händlern. Ein geschickter, juristischer Winkelzug für die Japaner. Ein finanzielles Desaster letzendlich für mich. Die Geschichte ist lang. Sie hat allerhand mit Schriftwechsel, Telefonaten und werkstattseitig mit Fehlersuche zu tun. Durchgeführt durch eine saarländische Mitsubishi-Niederlassung namens Schmitz in Saarbrücken-Dudweiler. Es gibt sie nicht mehr und insofern ist dieser Beitrag so etwas wie ein Friedhofsbesuch. Insgesamt 6.000 € hatte die sogenannte Fehlersuche gekostet. Zum Schluss stand die Erkenntnis, dass der Katalysator den Geist aufgegeben hatte. Zuvor hatte man meinem Outi in einer mehr als drei Monate andauernden Prozedur alles am Motor erneuert, wofür überhaupt nur irgendwo (schwierig) Ersatzteile her zu bekommen waren. Eingeschaltet hatte ich natürlich auch das ausliefernde, mithin am Verkauf verdienende Mitsubishi Autohaus Hüting aus Emmerich am Niederrhein. Dort wollte man nichts mehr von dem besonderen Werbeargument mit der kostengünstigen Flüsiggasanlage wissen. Jeden Morgen steht irgendwann, irgendwo, irgendwie ein Depp auf. Ich könnte die Geschichte noch genauer erzählen, Belege vorlegen, weil es ja, wie ich zugeben muss, fast unglaublich erscheint. Aber irgendwie ist mir schon klar, dass ich letzendlich in die bewährte "Einzelfall"-Argumentations-Falle gerate und deshalb meinen Deppenstatus potenziere. Ausdrücklich warnen darf ich ja auch nicht. Tue ich auch ausdrücklich nicht. Ich erzähle bloß. Von wohlriechenden Autohäusern, von versierten Technikern und vom etwas schlechter duftenden Umgang mit Abnehmern nach vollständiger Bezahlung des Produktes. Was ich, wie ich in Erfahrung gebracht habe, ausdrücklich erzählen darf, ist die Erfahrung mit meinem derzeitigen Auto. Es ist ein Ford Focus Diesel, Bj. 2002, den ich mir als Werkstattersatzfahrzeug gekauft hatte, nachdem sich sämtliche Mitsubishi-Beteiligten von Beginn aller Probleme an am Ende ihrer Kräfte sahen. Das gute Ding läuft und läuft... Aktueller Verbrauch: 5,8 l. Aktueller Winterreifensatzatz: 190 €, komplett mit Montage. Für mich zurzeit eine wonnige Kompensationshilfe. That's all.

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von achevallaz, September 2011

4,4/5

Wir benutzen den Outlander primär für Kurzstrecken (ausser Ferien) und er ist das Familienauto, 5 Plätzer (2 Kinder)
Gute Fahrleistung (vor allem bei Gebrauch der Wippschalter an der Lenksäule) und Fahrverhalten. Neigt zum Durchdrehen bei nasser Fahrbahn in der Position 2WD. Übersichtliche Anordnung der Instrumente.
Viel Platz im Kofferraum (brauche keine Kiste mehr auf dem Dach)
Praktische Klappe zum draufsitzen z.B. nach Skisport.
Bei engen Platzverhältnissen ist der Einbau von Distanzwarnern
vorn und hinten sicher angebracht.
Durch den häufigen Gebrauch auf Kurzstrecken ist er natürlich ein rechter Schluckspecht.

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von Anonymous, Dezember 2010

4,5/5

ich fahre meinen outi mit gasanlage nun seit 8500km ( EU-import und gasanlage direkt einbauen lassen ).
das auto macht wirklich sehr viel spaß ( besonders jetzt im schnee ;-) )

die verbrauchswerte mit gas sind gut, im reinem benzinbetrieb ( erst einmal auf längerer strecke genutzt weil ich schnell nach hause wollte und der gastank leer war ) ist allerdings etwas zu hoch.

das fahrzeug könnte insgesamt etwas höher liegen, gerade wenn er im kofferraum oder in fond schwer beladen ist geht er in die knie.
zur abhilfe werde ich mir aber MAD-federn einbauen lassen.

ich wollte NIE ein automatikfahrzeug haben, bin aber mit dem outi und der automatik plus dem schaltwippen mehr als zufrieden!

ein tolles auto für alltag , urlaub und freizeit

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von Anonymous, Juli 2010

4,5/5

Fahre den Outlander 2.4L seit 15 Monaten, ich bin sehr zufrieden.
Die Rundumsicht im Outlander ist sehr gut, die hohe Sitzposition bringt eine gute Rundumsicht und bietet eine Sicher und gute Fahrt. Der Motor ist sehr gut der 170 PS starke Benzin Motor ist Super der Verbrauch von ca 10 L ist jedoch hoch. Probleme sind das der Radio Empfang ist schlecht. Die Frontnebelleuchten sind gerne mal Angelaufen, also nicht wirklich dicht. Das Platz Angebot ist Top, Der Kofferraum ist ganz Okay. Der Wagen bietet ein Tolles Fahrwerk das für die Straße und Gelänge bewährt.
gutes Auto

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von tom5, März 2010

4,4/5

+ sehr geräumig
+ guter Motor
+ CVT samtweich; manuelle Schaltung möglich, dann geht's richtig ab
+ hervorragende Ausstattung
+ sehr variabel
+ Allrad-Technik hervorragend
- Verbauch, kann man aber durch die eigene Fahrweise sehr positiv beeinflussen

Fazit:

Sehr empfehlenswert, ähnliche Fahrzeuge anderer Hersteller sind wesentlich teurer und bieten z.T. weniger Austattung. Super Auto, bin sehr zufrieden!

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von Anonymous, Februar 2010

4,0/5

Ich habe ein Import Fahrzeug aus Ukranie.Bin Technisch und Optisch sehr zufrieden. Ultimate aus Ukranie hat nur kein Navi,aber der Rest ist OK.

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von DieHobbyboxlalelu64, August 2009

3,1/5

Hab meinen Outy nun gut zwei Jahre.
negativ.
Die angelaufenen Nebelscheinwerfer.
Der lausige Radioempfang.
Mittelkonsole die bei Tageslicht so gut wie nicht abgelesen werden kann.
Durchgescheuerte Armlehnen und Sitze (nach 40 000km)
die allgemein nicht überzeugende Verarbeitung.
Und die vier Vertragswerkstätten in meiner Gegend, die alle pleite gegangen sind!!
positiv.
Nach Chippen erheblich weniger Verbrauch 6-8L und von unter raus bessere Beschleunigung.
Allegemeins ehr praktischer Wagen mit guter Alttagstauglichkeit.
Die praktische Heckklappe zum draufsetzen hat mich als Taucher und Sportler sehr überzeugt.

Erfahrungsbericht Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS) von Anonymous, Juli 2009

3,6/5

Toller Allrounder mit laufruhigem Motor und einem super Automatikgetriebe. Sehr gute Ausstattung! Fahrverhalten, Fahrleistungen und Fahrkomfort sind gut.
Trotz modernem Motor halte ich den Verbrauch für zu hoch, auch bei einem SUV. Ich habe deshalb eine Autogasanlage nachgerüstet mit der ich sehr zufrieden bin (ca. 15000 km Fahrleistung). Der zweite negative Aspekt ist der lausige Radioempfang beim Navi (MMCS), das hatte ich zuvor schon im Forum gelesen mich aber denoch dafür entschieden.
Als weiteres Extra ist eine AHK installiert, die den oben beschriebenen Allrounder in seiner Nutzungsvielfalt abrundet.
Ich kann den Outi nur sehr empfehlen und würde ihn sofort wieder kaufen!

 

Mitsubishi Outlander SUV 2007 - 2013: 2.4 MIVEC (170 PS)

Der 2.4 MIVEC (170 PS) ist eine der gefragtesten und bestbewerteten Motorvarianten für den Outlander SUV 2007 und erreicht in Summe 3,9 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Bei den Ausstattungen bleibt Wahlfreiheit. Der SUV-Medium glänzt in einer der fünf Varianten: Inform, Invite, Intense, Instyle und Plus. Auch bei den Getrieben gibt es Wahlmöglichkeiten: 6 oder 5-Gang-Schaltgetriebe und 1-Gang-Automatik sind möglich und machen damit Vertreter beider Schaltfraktionen glücklich. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich bei der manuellen Gangschaltung deutlich geringer. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch ist die Automatik teurer. Zwischen 8,8 und 9,4 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Die Schadstoffklasse ordnet sich je nach Variante irgendwo zwischen EU4 und EU5 ein. Zwischen 208 und 225 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Letztlich ist der 2.4 MIVEC ein sehr gelungener Wagen. Das bestätigen auch unsere Nutzer in ihren Bewertungen.

Alle Varianten
Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS)

  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Automatik/1 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.690 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2007–2010
HSN/TSN7107/ABT
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge1
Hubraum2.360 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,8 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.640 mm
Breite1.800 mm
Höhe1.680 mm
Kofferraumvolumen541 – 1.691 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße225/55 R18 Z
Leergewicht1.700 kg
Maximalgewicht2.290 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge1
Hubraum2.360 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h10,8 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC (170 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,3 l/100 km (kombiniert)
12,6 l/100 km (innerorts)
7,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben222 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Mitsubishi Outlander 2.4 MIVEC 170 PS (2007–2013)