Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda MX-5
  5. Alle Motoren Mazda MX-5
  6. 1.8 (131 PS)

Mazda MX-5 1.8 131 PS (1989–1998)

Mazda MX-5 1.8 131 PS (1989–1998)
5 Bilder
Varianten
  • Leistung
    96 kW/131 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.960 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformRoadster
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1994–1998
HSN/TSN7118/452
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.840 ccm
Leistung (kW/PS)96 kW/131 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h8,7 s
Höchstgeschwindigkeit197 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge3.975 mm
Breite1.675 mm
Höhe1.230 mm
Kofferraumvolumen135 Liter
Radstand2.265 mm
Reifengröße185/60 R14 82H
Leergewicht1.030 kg
Maximalgewicht1.230 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.840 ccm
Leistung (kW/PS)96 kW/131 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h8,7 s
Höchstgeschwindigkeit197 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt48 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,1 l/100 km (kombiniert)
10,0 l/100 km (innerorts)
8,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab21.960 €
Fixkosten pro Monat63,00 €
Werkstattkosten pro Monat109,00 €
Betriebskosten pro Monat177,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mazda MX-5 1.8 (131 PS)

4,1/5

4,0/5

Meinung von Miata_Yuki, Mai 2017

Habe nun meinen MX-5 seit fast einem Jahr und was soll ich sagen? Mein Absolutes Traumauto!
Er lässt sich einfach so wunderbar fahren und macht wahnsinnig Spaß! Dazu kommt das er technisch auch wirklich zuverlässig ist, hatte noch nie Probleme :)
Leider gibt es bei allem wunderbaren das dieses Auto bringt auch ein paar nicht so schöne Fakten...
Darunter 4 Buchstaben... ROST und das leider nicht zu wenig, gerade was den Schwellerbereich betrifft
Wer Platz oder ein sparsames Auto möchte ist bei dem kleinen Mazda fehl am Platz
Für alle anderen die das nicht stört und ihm über den Winter Ruhe gönnen können kann ich ihn nur empfehlen!
In diesem kleinen Taschenmonster wurden schon viele wirklich glücklich und mittlerweile ist er auch noch eine Wertanlage ;)

4,0/5

Meinung von wrengamer, Januar 2012

Mein MX-5 NA Baujahr 1995 mit 131 PS ist ein feines Element. Das Fahrzeug sieht gut aus, hat einen akzeptablen Verbrauch von ca. 8,7 l/100 km bei sparsamer Fahrweise und Reparaturkosten die nahezu nicht ins Gewicht fallen, wenn es denn mal was zu reparieren gibt.

Ich habe meinen MX-5 2009 für 4000 € gekauft. In anbetracht der fast 15 Jahre die er damals alt war, war er in einem erstaunlich guten Zustand. Folgende Reparaturen waren nur nötig:
- neue Zündkabel. Die alten waren oxidiert und leiteten schlecht. (mit 50 € selbst repariert)
- leicht korrodierter Bremszylinder so dass vorn rechts die Bremse permanent schliff. (mit 10 € selbst repariert)

Diese Reparaturen hat sich das Fahrzeug nach so langer Zeit „verdient“ und es war mir eine Freude die Reparaturen selbst auszuführen. Da macht man doch gleich vorsorglich noch mehr damit der Gute länger hält.

Mein MX-5 ist ein absolut zuverlässiges und benutzerfreundliches Fahrzeug. Meiner Meinung nach haben moderne Mittelklassefahrzeuge keine Chance gegen Fahrzeuge wie den MX-5. Warum? Man kann fast alle Reparaturen selbst machen und spart 90 % der Reparaturkosten. Außerdem hat der MX-5 NA nicht so viel Elektronik Schnick-Schnack.

Achso. Sau viel Spaß macht das Fahrzeug auch noch. Aber das ist ja trivial bei einem MX-5. Ich persönlich kann das Auto nicht nur weiterempfehlen. Ich persönlich würde es bereuen ihn nicht gekauft zu haben.

4,6/5

Meinung von Anonymous, August 2010

Ich habe mein Spaßauto vor 6 Jahre in Kiel gefunden und zwar auf ebay. Die Bilder waren vielversprechend und da es eine Sofortkauf Option gab, schlug ich zu.
Von Berlin ging es nach Kiel mit dem Zug und zurück mit der Kieler Sprotte über die Autobahn.
Wetter war damals schlecht, also musste das Verdeck geschlossen bleiben.
Die Fahrgeräusche waren und sind immer noch sehr hoch, aber wann fährt man mit diesem Spaßauto schon mal Autobahn.
Ich bin 1,85 groß und hatte damals gute 110 kg. Ich fühlte mich trotzdem sehr wohl in diesem Auto.
Der Mx hatte damals 175000 km runter, trotzdem hörte er sich auf der Autobahn gut an und fuhr mich ohne Probleme zurück nach Berlin.
Zuhause ging es erst mal in eine Werkstatt und es stellten sich doch einige Mängel heraus.
Die Abläufe wurden nicht regelmäßig frei gemacht, deshalb hat sich Wasser im Schweller gesammelt und diese waren im hinteren Teil durchgerostet. Ein paar Beulen waren zu beklagen, aber im großen und ganzem war die Substanz gut erhalten.
Im Laufe der Jahre wurden nun alle Mängel beseitigt und der kleine sieht aus, wie aus dem Bilderbuch.
Trotzdem ich ihn umgeschneidert habe, oder vielleicht auch deshalb, werde ich immer wieder auf ihn angesprochen.
Man fällt halt auf und wenn man bedenkt das das Fahrzeug Baujahr 1991 ist !!!
Was mich allerdings manchmal etwas stört, gerade im Sommer: bei längeren Fahrten wird der Getriebetunnel sehr warm, eine Heizung die man nicht unbedingt an allen Tagen braucht.
Trotzdem mochte ich ein Fazit ziehen: Wer es sich leisten kann, soll sich den Mx ruhig als Zweitwagen zulegen, hoher Spaßfaktor der erschwinglich ist.

4,9/5

Meinung von Anonymous, Juni 2008

1994 als US-Modell "Miata" über Canada importiert und seitdem freue ich mich jedesmal, wenn ich in den kleinen Roadster einsteige. 14 Jahre und 107.000km bin ich den Wagen nun gefahren - ohne eine Panne, ohne das irgend etwas kaputt gegangen ist.

Gute Pflege von Lack und Verdeck bewirkten auch, dass ich bei der letzten Inspektion vom Meister gefragt wurde: "Ist der neu lackiert?" Das Verdeck ist ebenfalls noch das erste und immer noch in einwandfreiem Zustand, was natürlich auch darauf zurückzuführen ist, dass es sich um einen Garagenwagen handelt, der im Winter eigentlich nie gefahren wird.

Ich könnte mir vorstellen, dass der MX5 bei mir noch zum Oldtimer wird ...

4,1/5

Meinung von Anonymous, Mai 2008

Ich besitze die amerikanische Version des MX-5, der in Kanada und Amerika unter der Bezeichnung Mazda " Miata " lief. Durch nur eine Vorbesitzerin und eine sehr geringe Laufleistung von nur 38.700 KM war es der absolute Glücksgriff. Der Motor ist dank des doch geringen Gewichts sehr durchzugsstark und agil, nur die Schaltung konnte ein bißchen weicher sein. Die Alltagstauglichkeit ist teilweise durch den doch recht kleinen Kofferraum eingeschränkt. Bei moderater Fahrweise liegt der Verbrauch mit knapp 8 Litern im grünen Bereich, das ist mir der Spaß allemal Wert. Ich kann den Kauf des Roadsters ohne Bedenken empfehlen, würde aber gerade von " getunten " Fahreugen mit Tieferlegung etc. abraten. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung & freue mich über Gleichgesinnte die mir ein paar Tipps etc. geben.

3,7/5

Meinung von Anonymous, November 2007

Der MX-5 NA ist nicht umsonst ein unglaublich erfolgreicher Roadster. Die bewährte Mazda Qualität/Zuverlässigkeit gepaart mit absolutem Fahrspass und günstigen Preisen ist kaum zu übertreffen.

Auch wenn der MX-5 meiner Meinung nach eher ein Frauenauto ist, so hat er auch mir große FReude bereitet. Das ehemalige Auto meiner Freudnin habe ich zwar nur selten bewegt (meist wenn etwas zu reparieren war :) ), dennoch war es immer eine schöne Abwechslung zu meinem geschlossenen Wagen.

Der Anzug ist auf Grund des Leistungsgewicht nicht schlecht und absolut ausreichend.

Besonders in den ersten Jahren war der Mazda unglaublich zuverlässig. Mit der Zeit kommen allerdings die Laufleistungsbedingten Verschleisteile, die bei Mazda überdurchschnittlich teuer sind.
Ausserplanmäßige Werkstattaufenthalte hatte unser MX-5 eigentlich nie und war somit sehr genügsam.
Der Verbrauch war mit knapp 10L im Stadtverkehr noch annehmbar.

Für Freunde des Motortunings erhält man eine Vielzahl von Motorkits mit Aufladung die so vollständig sind, das man sich selbst kaum noch Gedanken machen muss.

Insgesamt ein wirklich tolles Auto, welches auch gebraucht noch recht hohe Preise erzielt.

3,7/5

Meinung von Axelander, Oktober 2007

Der Mazda MX-5 ist ein waschechter Roadster. Ein vergleichbares Fahrgefühl vermitteln sonst nur klassische Britische Sportwagen. Er ist klein, leicht und ausreichend motorisiert. Mit seinem tiefen Schwerpunkt, kurzen Überhängen und relativ straffen Fahrwerk lädt er zum Kurvenräubern ein. Wenn man möchte kann man ihn mit dem Heck wackeln lassen oder quer durch die Kurve fahren. Das Heck bricht dabei nicht plötzlich aus, sondern kommt langsam und gut kontrollierbar rum. Die Gewichtsverteilung von fasst 50/50, der Hecktrieb und das in den meisten Fahrsituationen verfügbare Drehmoment machen das möglich. Da es sich ausschließlich um Saugmotoren handelt kommt auch kein plötzlicher Drehmomentschub, sondern das Drehmoment entwickelt sich sehr gleichmäßig.
Der MX-5 NA ist zwar nicht mehr der Neuste (gebaut von 1989 bis 1998) doch findet man sehr viele gute Gebrauchte auf dem Markt. Rost kennt er quasi gar nicht und die Motoren laufen, bei etwas Pflege, locker ihre 200.000 km. Die Ersatzteilversorgung ist in Ordnung, da leider immer mehr MX-5 aus dem Verkehr gezogen werden bekommt man auch sehr gute gebrauchte Teile. Dies wird noch eine Weile so bleiben, da er der meistverkaufte Roadster weltweit ist. Seine Zuverlässigkeit ist beeindruckend. Ich hatte bisher nur Wartungsarbeiten, wie wechseln der Betriebsflüssigkeiten, Filter und des Zahnriemens durchzuführen. Reparaturen standen noch keine an.
Nachteilig ist der sehr kleine Kofferraum, indem sich kein Getränkekasten verstauen lässt, wenn man das Notrad mit sich führt. Ich habe mir mit einem Reifenpannenset geholfen. Unangenehm laut wird es auf der Autobahn. Für sehr lange Strecken ist er nicht unbedingt geeignet. Er gehört auf die Landstraße und zwar eine möglichst kurvige und bergige.

4,0/5

Meinung von flyflo, Juni 2007

Viel Spaß für wenig Geld; Insbesondere die Versionen "M-Edition" und "Limited" aus Kanada oder USA sind perfekt dank der Farb- und Ausstattungskombinationen; unbedingt auf einen Wechsel der Zahnriemen bei 100tkm achten; habe den Wagen schon völlig problemlos bis ca. 200tkm gefahren...