Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda CX-7
  5. Alle Motoren Mazda CX-7
  6. 2.2 MZR-CD (173 PS)

Mazda CX-7 2.2 MZR-CD 173 PS (2007–2013)

 

Mazda CX-7 2.2 MZR-CD 173 PS (2007–2013)
25 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von DerMike, November 2020

4,0/5

Also, jetz Mal ehrlich. Ich fahre seit nun fast 3 Jahren einen 2.2 Diesel 173 PS. Gekauft mit 1.Vorbesitzer und gelaufenen 61.500km.
Bisher bin ich noch immer sehr um nicht zu sagen mega Zufrieden. Mittlerweile knapp 100tsd. auf der Uhr, und alles läuft und funktioniert wie vom Hersteller wahrscheinlich gewollt. Natürlich gibt es hier und da Kleinigkeiten die vielleicht auch hätten besser geregelt werden könnten, aber alles in allem ein dankbarer Auto - wenn man es pflegt wie vorgesehen, sprich Ölwechsel etc
Ich kann mich in keinster Weise an die Vorredner anschließen. Habe auch das Gefühl das da nur Fahranfänger ihre "Erfahrung" preisgeben...
Denn mal ganz ehrlich, unter all den angebotenen SUW auf dem Markt ist das einer der Besten, gerade im Gebrauchtwagen Bereich. Preis- Leistung gesehen.
Ich hab sozusagen nix zu meckern.
Allzeit gute Fahrt wünscht
DerMike

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von Anonymous, Oktober 2020

5,0/5

Fahre meinen CX 7 jetzt seit 8 Jahren. Habe 253000 km runter und ausser Verschleißteilen war noch nie was dran.
Andere Autos fangen bei 80000 km schon an zu klappern etc. Aber davon keine Spur.
Die Leute die von 500 Euro Inspektionen reden halte ich für unglaubwürdig weil ich so viel noch nie zahlen musste. Genauso wenn ich lese das bei dem CX 7 keine Kofferaumbeleuchtung vorhanden ist frag ich mich ob die nicht von dem ganz anderen Auto schreiben... Oder der Schwachsinn mit den Xenonscheinwerfern... Damit leuchtet man ewig weit die ganze Straße aus... Warscheinlich wusste der Beitragschreiber wohl nicht wie man das Fernlicht einschaltet... Und im Gegensatz zu anderen Autoherstellern gehen die bei Mazda nicht laufend kaputt... Genauso wenn ich lese man kann nicht bei 80 im 6. Gang fahren... meiner schafft das bei 50 wobei das natürlich alles andere wie gut für das Auto ist wenn man das macht. Und mit nem Astra vergleichen der mal eben 600 Kg weniger auf die Wage bringt... man sollte vieleicht mal die Leistung pro KG und dazu die Übersetzung des Getriebes berücksichtigen bevor man solche Kommentare loslässt.
Das einzige was an dem Auto wirklich nervtötend ist ist die Abgasreinigungsanlage... weil ich schon wie oft mit ner bestimmten Fehlermeldung zu kämpfen hatte und da wohl nicht der einzige bin. Aber mitlerweile hab ich auch die im Griff und das ohne 1 Cent dafür bezahlt zu haben.
Alles in allem das beste, zuverlässigste und flexibelste Auto was ich besessen habe.

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von Anonymous, Juli 2020

2,0/5

Mein Mazda ist jetzt 9 Jahre alt, hat ca.130000km gelaufen. Die Reparaturkosten erreichen Schwindel eregende zahlen. Da oft nur original Ersatzteile von Mazda erhältlich sind. Ein Beispiel ein Hydraulikschlauch von Servopumpe zum Lenkgetriebe, 500€ nur der Schlauch Einbau nicht inbegriffen. Diese Schläuche werden bei vergleichbaren deutschen Modellen zwischen 80-200€ gehandelt. Das grenzt schon an Wucher. Ein ganz großes minus an Mazda. Weitere Defekte Teile , Harnstoffpumpe ca.800€, Radlager links rechts mit Einbau ca.800€, Steuerkette mit Einbau ca. 2000€, keine Originalteile , Ladeluft kühler.. ca.800€. Spurstange ca 250€, Bremsscheiben ca. Alle 30000km Wechseln. Pro Reparatur ca. 500€. Inspektion kosten jährlich ca 500€. Vergammelter Temperatur Fühler Messing alumium Verbindung, 300€. Und und und. Das war nach 30jahren Mazda fahren wohl mein letzter.

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von LukasV., Februar 2017

2,0/5

der Mazda ist leider ein reines Kompromiss-Fahrzeug.
Es fängt bei der Getriebe-Übersetzung an, man ist auf der Autobahn ständig am schalten, wenn man mal unter 100 km/h kommt, weil sonst keine Power da ist. Mit meinem 110 PS Astra (Diesel) kann ich ab 80 km/h im 6ten Gang fahren, wieso dann nicht mit 60ps mehr ebenfalls?

Das Navi ist getrennt vom integrierten Radio-System. Das ist dermaßen veraltet, dass man es eher nicht nutzen sollte.

Die Ledersitze sind so rutschig, dass man auf längeren Fahrten ständig auf dem Sitz hin und her rutscht. Es gibt leider nur eine Zubehörtasche an der Rückseite des Fahrersitzes. Ein großer Kritikpunkt ist die nicht vorhandene Kofferraumbeleuchtung, man sieht im Dunkeln wirklich gar nichts.

Es gibt viele Punkte, wo gesunder Menschenverstand zu besseren Ergebnissen geführt hätte (eine einstufige Sitzheizung ist ebenfalls nicht sehr komfortabel) und bei dem Preis sollte das schon drin sein.

Der Verbrauch ist ebenfalls sehr hoch und nicht auf dem aktuellen Stand.

Was man bei dem Wagen beachten sollte:

die Mazda Fahrzeuge sind größtenteils nach folgendem Prinzip gebaut:
Wir machen 4 Ausstattungsvarianten und ballern in die größte sämtliche Ausstattung rein, die wir uns vorstellen können, machen nur z.B. Navi, Panoramadach und Xenon als Extra.
Leider ist dabei das Problem, dass es zwar viel Ausstattung gibt, weniger und dafür ausgereifter jedoch sinnvoller gewesen wäre.

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von maltebrand, Juli 2016

2,7/5

auch ich rate vom Kauf dieses Fahrzeugs ab!
habe vor einem 3/4Jahr einen scheckheftgepflegten cx7 mit 85tkm gekauft, sämtl. Wartungen und Ölwechsel sind in einer Mazda Werkstatt durchgeführt und proteolliert worden! vor 2 Wochen und gefahrenen 20tkm ist die Flammscheibe kaputt gegangen, was einen totalen Motorschaden verursacht hat! weder der Verkäufer (MB-Autohaus) noch sonstige gefragten Automechaniker wußten mit diesem Bauteil etwas an zu fangen, auf Rückfrage bei Mazda Dt. kam die sofortige Nachfrage, ob denn die 6. Wartung ordnungsgemäß durchgeführt worden wäre... man kennt also das Problem!
auf die Ansage hin, daß alles nachweislich ausgeführt wurde, wurde man mit der Aussage: "Pech gehabt" entlassen! obwohl wir vom besagten Autohaus eine Händlergarantie hatten, hat der, von der Versicherung beauftrage Gutachter gemeint, daß das nicht in der Versicherung enthalten ist! schlußendlich geht jetzt der ganze Vorgang über den Rechtsanwalt, was sicher einige Zeit dauern wird und mich zu einem neuen fahrbaren Untersatz zwingt!
verlust: 14200€
übrigens... eine Flammscheibe ist ein Dichtungsring im Motor, welcher für zunter 3€ zu erstehen ist!!!

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von pitcher6, Dezember 2015

1,9/5

Nach Jahren mit Mercedes, wollte ich einen SUV, der Allrad hat, gefällig aussieht und gut läuft. Der CX 7 erfüllt diese Anforderungen. Doch er hat leider zu viele Konstruktionsmängel: die Bremsen sind unterdimensieoriert ( verziehen sich bei harter Bremsung im Regen), Radlager der Hinterachse sind zu schwach, Steuerkette längt sich ab 80- 100 tkm, DPF-Leuchte spielt immer mal vererückt, Ad-blue ist nur mit Trick(siehe Internet) selbst nachfüllbar . Habe den Wagen mit 80.000km- Scheckheft gepflegt- gekauft (Bj.2009) Trotz frischer Inspektion Bremsscheiben unwuchtig, mussten ersetzt werden, bei 90 tkm Radlager hinten defekt, immer mal blinkende DPF-Leuchte - jewiels 40 Euro beim freundlichen Mazda - Händler, bei 108 tkm Steuerkette gelängt, Reparaturvorschlag von Mazda € 1800,00 , bei 110 tkm Ölpumpe defekt mit notdürftiger Reparatur und Vorschlag; ATM
Ich sage danke: nie wieder Mazda

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von katerSirius, Mai 2015

5,0/5

Hallo!
Fahre mein erstes japanisches Auto und habe bereits Erfahrungen mit meiner Yamaha sammeln dürfen! Toooooop in allen Bereichen!

Ich behaute, dass mach deutscher Hersteller sich hier eine Scheibe von abscheiden kann und oder sollte!!!
Weiter so Mazda, denn so bleibe ich gerne und bestimmt Kunde!

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von phemmy25, Mai 2014

2,3/5

Ein sehr bitter Erfahrung vor 2 Woche hat mein Auto mit ausreichende Motoröl das Motor einfach blockiert.
Das auto hat sich nicht starten lassen Diagnose Motorschaden na super mit 138000. Mazda könnte mir nicht helfen.
NIE MEHR MAZDA MIT DIESELMOTOR.
Ein sehr höher verlust, da ich mit dem Auto nur 10000 gefahren bin und gekauft ohne Garantie. ( Risiko in kauf genommen da ich mit Japaner marke abgeblendet ). Selbst mein Automechaniker, der an Japaner spezialisiert konnte nicht verstehen.

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von Anonymous, Juni 2013

2,0/5

Seit 3,5 jaren Bremsen schlecht, Service rückstellung selbst unmöglich, xenon licht könnte besser sein,rost an rad aufchengung,rost am auspuff,handbremse kompliziert einzustellen,Schaltgetriebe-zweite gang nur mit pause möglich Reparaturanleitung anschaffung unmoglich .......

Erfahrungsbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS) von Anonymous, April 2011

4,6/5

Ich fahre den cx7 seit einem halben Jahr. Der Kaufpreis bei rund 30000 € sucht in dieser Klasse vergeblich einen Konkurrenten. Alle vergleichbaren SUV sind bei vergleichbarer Ausstattung deutlich teurer. Die Vollausstattung des Fahrzeugs lässt kaum Wünsche offen. 7,5 Liter Durchschnittsverbrauch sind für die Größe ein akzeptabler Wert, dazu kommt die Abgasreinigung mit ADBLUE. Fahren macht richtig Spaß, sportlich, guter Durchzug, kurze Schaltwege. Ich kann das Fahrzeug nur weiter empfehlen.

 

Mazda CX-7 SUV 2007 - 2013: 2.2 MZR-CD (173 PS)

Im Vergleich mit anderen Motorvarianten für das Modell kassierte der 2.2 MZR-CD (173 PS) von den Mazda-Fahrern etwas schwächere Nutzerurteile. Dennoch kommt die Maschine im Durchschnitt der 14 Nutzerurteile auf überzeugende 3,6 von fünf Sterne. Der 2.2 MZR-CD (173 PS) ist ein sehr gut ausstaffiertes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in vier Ausstattungsvarianten erhältlich (Prime-Line, Center-Line, High-Line und Exclusive-Line) – darunter auch eine sehr gute. Bei dem Motor hast du eine manuelle Schaltung mit sechs Gängen zur Verfügung. Der Verbrauch liegt bei etwa siebeneinhalb Litern auf 100 Kilometern. Getankt wird Diesel.

Der Motor ist aufgrund seiner Werte in die Schadstoffklasse EU5 eingeordnet – es besteht also freie Fahrt in Umweltzonen. Die genauen Angaben stehen in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder im Fahrzeugschein. Auf 100 Kilometern stößt diese Motorvariante 199 g CO2 aus.

Letztlich ist der 2.2 MZR-CD ein sehr gelungener Wagen. So bestätigen es auch unsere Nutzer in ihren Bewertungen.

Alle Varianten
Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS)

  • Leistung
    127 kW/173 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    31.590 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2009–2013
HSN/TSN7118/ADI
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.184 ccm
Leistung (kW/PS)127 kW/173 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.675 mm
Breite1.870 mm
Höhe1.645 mm
Kofferraumvolumen455 – 1.348 Liter
Radstand2.750 mm
Reifengröße235/60 R18 V
Leergewicht1.875 kg
Maximalgewicht2.430 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.184 ccm
Leistung (kW/PS)127 kW/173 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda CX-7 2.2 MZR-CD (173 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt69 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,5 l/100 km (kombiniert)
9,1 l/100 km (innerorts)
6,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben199 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen221 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d