Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 626
  5. Alle Motoren Mazda 626
  6. 2.0 (115 PS)

Mazda 626 2.0 115 PS (1998–2002)

 

Mazda 626 2.0 115 PS (1998–2002)
6 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda 626 2.0 (115 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von MVG123, Februar 2014

4,9/5

Sehr tolles Fahrzeug. Es hat bis jetzt 249350 km auf der Uhr und fährt, fährt, fährt... An meinem Auto ist immer noch alles original. Bis jetzt ausser Inspektionen, Bremsscheiben, Belägen, Zahnriemen inkl. Spann- und Umlenkrollen nur 1 ABS -Sensor hinten rechts austauschen müssen.

Erste Kupplung, erstes Getriebe und erster Motor(absolut trocken!). Mein Fahrzeug hat auch kein Rost, was bei diesem Modell ungewönnlich ist.

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Elblachs, Januar 2014

3,4/5

Mein Mazda 626 GW, BJ 02/2001 mit 30.000 km vor genau 10 Jahren gekauft, wird kommende Woche mit 149.000 km ausgemustert. Beide hinteren Radkästen, beide Schweller, beide vorderen Federdome und beide Rahmenstreben jeweils in der Fahrzeugmitte sind trotz Konservierung von innen durchgerostet. Der im im Februar fällige TÜV wird deshalb nicht mehr erteilt, weil die Reparaturkosten den Zeitwert um ein vielfaches übersteigen.
In der 10-jährigen unfallfreien Nutzung gab es bei treuer Checkheft-abarbeitung in der Vertragswerkstatt keine größere Reparatur. 2 mal Auspuffwechsel, Spurstangen, Bremsen komplett, Bowdenzug Motorhaube gerissen, halt das übliche. Das Platzangebot ist riesig, die Motorisierung ist für einen Benziner in Ordnung; mein durchschnittlicher Verbrauch der letzten 3 Jahre lag bei 8,6 l/100km bei 1/3 Autobahn und 2/3 Stadt.
Trotzdem Kaufempfehlung; beim Kauf lohnt jedoch unbedingt eine gründliche Inspektion der rostgefährdten Stellen.

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Nellysky, Juli 2013

4,3/5

Ich fahre meinen 626 jetzt seit 6 Jahren und bin sehr zufrieden. Beim Kauf lag der Kilometerstand bei 56000, jetzt sind es 136 000 km und habe bisher, abgesehen von Wartungsreparaturen (Bremsen, Zahnriemen und Ölwechsel), noch keine Reparatur zu vermerken. Der Wagen steht seither auf der Straße, aber von Rostbefall noch keine Spur. Die 144 PS bei 2,0 Liter Hubraum sind für mein Empfinden völlig ausreichend und die Vollausstattung (Klima, Tempomat,Glas-Schiebe-Hubdach...) sehr angenehm. Auch der Verbrauch von 7,6l / 100km, sowie Versicherung und Steuern sind durchaus erträglich. Ich fahre bereits die 3. Generation Mazda 626, weil mich diese Fahrzeuge durch ihre Zuverlässigkeit überzeugt haben.

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von darkhouse, August 2011

3,6/5

Mein 626: Bj. 2000, aktuell 120.100 km, 2.0 (115 PS) Exclusive

Habe meinen 626 im Januar 2011 gekauft für schmale 3.700 EUR. In der Mazda-Werkstatt wurde er über Jahre inspiziert und gewartet, ein Garagenwagen aus Erstbesitz, besser geht's nicht. Er wurde auch in den hinteren Radkästen frühzeitig speziell versiegelt, da diese Schwachstelle schon bekannt war. Die Klimaanlage (Trocknerflasche) und die Lichtmaschine (falscher Typ) mussten noch mal durch die Händlergewährleistung, alles erfolgreich repariert.

Ich habe lange gesucht, um einen großen preiswerten Kombi für uns 4 zu finden (Kinder 4 und 1 J.). Sicher ist er vom Design und Farbe (Champagner-metallic) völlig unauffällig, aber praktisch.

Motor/Antrieb:
115 PS/170 Nm finde ich ausreichend, um mit der Fuhre entspannt bis flott mitzufließen und auch mal im dritten Gang fix zu überholen. Ich fahre ihn bewusst sparsam und komme auf 7,6-7,9 l SuperPlus/100 km, E10 fällt raus, keine Freigabe. Ich habe festgestellt, dass er mit Super95 um die 8,4 l verbraucht, also spart man mit SuperPlus sogar. Bei regelmäßiger Wartung ein Motor alter japanischer Bauart, den man nicht kaputt macht. Er dürfte jede andere Baugruppe des 626 überleben.

Der 5. Gang ist zwar lang, aber ich schalte schon unter 50 km/h dorthin, das reicht zum Mitfließen. Die Schaltung ist gut, exakt, aber mit langen Wegen, die Kupplung greift recht früh.

Innenraum:
Ja, okay, Plastik. Und diese unsägliche Holzimitat-Abdeckung der Mittelkonsole. Aber alles funktionell. keine Rätsel, nicht zu viel Elektronik-Helferlein, die ich nicht mag. Ablagen ausreichend vorhanden. Das Riesendisplay in der Mittelkonsole zeigt ohne Aufpreis nur die Uhrzeit an, Bordcomputerdaten leider nicht. Die Sitze lassen sich gut einstellen, sind straff, aber bequem, haben lange Sitzflächen. Warum man aber beim Fahrersitz ein recht unzugängliches (!) Drehrad, was sich allein verstellen kann, nutzt und beim Beifahrersitz die viel praktischere Hebelmechanik, erschließt sich mir nicht. Auf der Rückbank ist reichlich Platz, kein Vergleich zu einer aktuellen Kombi-C-Klasse. Mit den Kindern sind die Gimmicks spürbar. Die Leiste für das Laderaumrollo lässt sich in einer mittleren Position anbringen. Dann kann man die Rücksitzlehnen in "Schlafposition" nach hinten klappen. Oder man kann die Rückbank als ganzes um ca. 20 cm längs verschieben, kommt so auf ca. 560 l Kofferraum, kannte ich bisher nur von Kompaktwagen. Natürlich lässt sie sich auch umklappen, dazu kann man den Beifahrersitz quasi als ebenen Picknicktisch nach vorn klappen. Lange, schmale Gegenstände mit fast 3 m Länge gehen so rein. Also, für einen normal großen Kombi finde ich - maximale Funktionalität.

Noch zu erwähnen: Dachreling Serie, Einstieg und Sitzflächen recht hoch, unsere Großeltern können dadurch gut ein- und aussteigen. Vernünftige Reifengrößen (185/60 auf 14 Zoll und 195/55 auf 15 Zoll), die bezahlbar und spritsparend sind.

Nur an den Türfalzen sind Spuren von Rost erkennbar, die ich bald behandeln lasse. Er steht weiter in einer belüfteten Garage.

Fazit:
Ich denke und hoffe, dass ich ihn noch viele Jahre als Familienkombi nutzen kann. Auch die bisherige Erfahrung lässt nicht zu, was anderes zu befürchten.

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Anonymous, September 2010

4,1/5

Steigt ein, nehmt Platz... Der Mazda setzt Maßstäbe an bequemlichkeit.
Auch in den typischen Kriterien wie Agilität, Höchstgeschwindkeit und Beschleunigung schlägt sich der kombi aus Japan wacker.
Top für den Alltag geeignet.

Kleines Manko: Rost an Heckklappe und Kotflügeln

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Garfield1885, August 2010

4,1/5

Fahre meinen 626 jetzt seit ca einem Jahr gekauft damals mit 85000km für 4500 € aus erster Hand. Bisher bin ich mit dem Fahrzeug vollauf zufrieden. Das einzige was ich an dem Auto bemängeln könnte wären die meiner Meinung nach bissschen müden 115PS die zwar für den Stadtverkehr ausreichend sind jedoch bei höheren Geschwindigkeiten schnell an ihre Grenzen stoßen. Wobei die meisten die sich so ein Auto kaufen wohl eher am Praktischen Aspekt interessiert wären, dazu: ist super bequem, passt tierisch viel rein und wenn mans nicht übertreibt verbraucht er auch nicht soviel.

Wer sich so ein Auto Kaufen möchte sollte am besten mal drunter schauen da der 626 wie viele Japaner n leichtes Rostproblem hat vor allem im Bereich der hinteren Radläufe.

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Clarence, Mai 2010

2,9/5

habe den MAZDA 626 2.0 Kombi in 2006 mit 136000 km gebraucht bei einem Mazda-Händler für 6000 Eus gekauft.
Auto hat jetzt 189000 km drauf und TÜV ist fällig. Dachte eigentlich, das wäre kein größeres Problem, da an der Karosserie nur kleinere Roststellen hat und sonst alles funzt.
Leider ergab die HU-Untersuchung schwere Mängel - auf beiden seiten sind die hinteren Radkästen durch, was man vorher nicht sah, da Unterbodenschutz.
Fachgerechte Reparatur in der Mazda-Werkstatt würde ca. 2800 Eus kosten, was den Zeitwert übersteigt, also unwirtschaftlich ist. Für Lowlevel-Reparatur ist der Rostschaden zu nah an den Federbeinen. Da besteht die Gefahr, dass irgendwann in den nächsten 2 Jahren die Hinterachse wegbricht.
Der KFZ-Meister wusste sofort, was los ist, ist wohl das Standard-Knock-Out-Problem bei diesem Modell.

Insgesamt hat sich der Kauf also eher nicht gelohnt. Schade, dass ein so zweckmäßiges Auto wegen so einer blöden Sache (konstruktive Sollbruchstelle???) letztendlich verschrottet werden muss. Andere Herstellerin diesem Preissegment machen das besser....

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von hugelgupf, November 2008

3,9/5

Über die Haltbarkeit des Autos kann ich nicht viel sagen.
Der Mazda 2.0 mit Automatik, in der ich glaub damals besten Ausstatung ohne Leder, ist zwar schon 8 Jahre alt aber bei nur 20 000km konnte ja noch nicht viel kaputt gehen.
Noch dazu wurde die ersten 6 Jahre jedes Jahr ein Service gemaccht. Kaputt ging aber auf jeden Fall bis jetzt nichts.
So ist das Auto sehr praktisch und auch bequem und einfach zu fahren.
Toll finde ich es aber dennoch nicht. Die Automatik gefällt mir eigentlich so gar nicht. Steigt man auf der Autobahn aufs Gas schaltet er (finde ich) erst recht spät zurück, dann heult der Motor mit 5000 Touren auf. Der Tempomat ist unpraktisch zum einschalten. Der Motor ist auch etwas laut.
Durchschnittsverbrauch liegt bei 8,9l(Bordcomputer), ist aber einer mit 136PS, 65% der Fahrten sind allerdings außerorts.
Für meinen Geschmack sitzt man zu hoch.

Ich finde das Auto nicht so schlecht wie es klingt, aber (möglicherweise auch da ich ihn so kannte) eher ein Pensionisten Auto. (Bitte nicht erschlagen für diese Aussage). Mein Großvater fand das Auto wirklich toll.

Habe noch keine anderes vergleichbares Automatik Auto zum gefahren, also vielleicht ist es ja normal so.
Ich bin sonst gewohnt 6 Zylinder mit Schaltung zu fahren, die klingen und fahren sich halt leiser und sprotlicher.

Würde aber nicht von dem Auto abraten, nur für mich ist es halt nicht sooo toll.

ALSO ACHTUNG SUBJEKTIV

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Anonymous, September 2008

4,7/5

Ich fahre das auto seit 2 Jahren und bin total zufrieden hatte den Wagen damals mit 53000 km gekauft und jetzt 106000 km auf der Uhr . Über den Verbrauch kann man nicht meckern bei dem Gewicht habe einen Durchschnitsverbrauch von 7,9 Liter Super es können auch mal 8,5 Liter sein aber drüber hinaus bin ich nochh nicht gekommen . Über Zuverlässigkeit kann ich nur sagen Top Reperaturen hatte ich bislang nur die Üblichen Inspektionsarbeiten Bremsen, Zahnriemen Zündkerzen aber nur die Japanischen andere mag er nicht ebenso beim Öl Mineralöl will er auch nicht nur 10W40. >Was ich total Klasse finde ist der Große Kofferraum wo man beim Fliesheck gar nicht meckern kann , wenn man die Hutablage rausnimmt bekommt das ganze fast Kombi Größe über den Innenraum Bequeme Sitze eins a Handling beim Fahren Prezise Schaltung Klimatronic und für Faule auf der Autobahn einen Tempomat.

Mein Fazit: Ein gelungenes Altagsauto mit alles was man braucht ein quentchen Luxus für den kleinen Mann und seinen nicht allzu großen Geldbeutel.

Erfahrungsbericht Mazda 626 2.0 (115 PS) von Anonymous, Mai 2008

4,9/5

Ein Auto, das weltweit Maßstäbe in Zuverlässigkeit und Variabilität setzt.

Verbrauch bei gemischter Fahrweise: 7,5 Ltr/100 km

Ein ideales Familienauto!

Negatives: nichts (abgesehen vom Design, über das man bekanntlich streiten kann)

Alle Varianten
Mazda 626 2.0 (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    19.311 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Mazda 626 2.0 (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1998–1999
HSN/TSN7118/489
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.991 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.660 mm
Breite1.710 mm
Höhe1.515 mm
Kofferraumvolumen484 – 1.677 Liter
Radstand2.670 mm
Reifengröße195/60 R15 86H
Leergewicht1.335 kg
Maximalgewicht1.850 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.991 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,6 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 626 2.0 (115 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,2 l/100 km (kombiniert)
10,8 l/100 km (innerorts)
6,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben213 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Mazda 626 2.0 115 PS (1998–2002)