Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 6
  5. Alle Motoren Mazda 6
  6. 2.0 MZR-DISI (155 PS)

Mazda 6 2.0 MZR-DISI 155 PS (2008–2012)

 

Mazda 6 2.0 MZR-DISI 155 PS (2008–2012)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von diemango1206, Februar 2017

4,0/5

Das Auto hat eine Volleder Ausstattung und ist somit sehr bequem, auch vom Platz her habe ich (1,98m groß) keinerlei Probleme, weder auf dem Beifahrer/Fahrersitz noch im Fond des Autos.
Die 155 Ps reichen in meinem Fall absolut an Leistung aus, der Mazda zieht sehr gut an und ist gleichzeitig aber auch sehr Spritsparend.
Das Fahrwerk ist nicht zu hart und nicht zu weich, somit hat man die perfekte Mischung aus Sportlichkeit (falls das bei einem 155 Ps Kombi möglich ist) und Komfort. Auch die Lenkung ist sehr angenehm, nicht zu direkt, gleichzeitig hat man aber auch nicht das Gefühl man würde eine Schlaftablette fahren.
Als einziger Kritikpunkt habe ich den etwas billigen Look des Amarturenbretts, daher auch "nur" 4/5 Sternen.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von mhoell, April 2013

4,6/5

Ich fahre das Sports Line Kombi Automatik Modell 2010 mit Business ,Touring und Sport Optik Paket ( durch die 18" Reifen ein bisschen mehr Verbrauch) also alles bis auch Navi . Alles in allem ein solides Auto . Preis Leistung stimmt ( versucht mit der Ausstattung mal nen Audi etc. zu bekommen für den Preis :-) ) . Der Motor ist Top nur das Getriebe könnte Sportlicher abgestimmt sein. Schade ist nur das es den 2,5L nicht als Automatik gibt. Wer spritzig fahren will schaltet einfach auf die Manuelle Schaltung um und lässt ihn mal Drehen (oder Kick Down :-) ) . Und mit einem Verbrauch von knapp 9 Litern (je nach Fahrstil, hab ihn laut Bordcomputer auf 5L gedrückt mit Tempomat) auf 100km für die Größe ist der Verbrauch OK ( 2 Personen und Winterreifen im Kofferraum) auf Langstrecke schafft man aber auch seine 700km mit normaler Fahrweise (Tank voll bis Oberkannte natürlich). Das Fahrwerk ist in dieser Version auch nicht zu weich so das man zügig die Kurven nehmen kann.
Wer eine Mischung aus Sport und Familien Kutsche brauch ist mit dem Mazda 6 Kombi gut bedient. Man darf bei 155PS und dem Gewicht natürlich keinen Rennwagen erwarten aber um flott unterwegs zu sein reicht er . Auch Qualitativ passt alles , habe jetzt 45000km runter und genau wie bei meinem alten Mazda 3 Sport sehe ich die Werkstatt nur zum Service sonst nicht . Top ist auch die Steuerkette die einem nen Zahnriemen wechsel und somit 800-1500 Euro spart (hab ich gelesen) .
Kann Mazda 3 Sport und 6 Sport Kombi nur Empfehlen . Zudem er der , der Größte seiner Klasse ist ( z.b.A4 Kombi ist kleiner).

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von kukuk24, Dezember 2012

4,6/5

Am 18.06.2010 kaufte ich den Mazda6 Kombi "Sportsline" als Neuwagen.
Ich habe das Auto abgeholt, mich hineingesetzt und bin 580 Km bei flotter Fahrweise mit 53 Litern nach Hause gefahren. Nun habe ich fast 32000 Km gefahren und habe einen Durchschnittsverbrauch auf die gesamten Km von 9,44L auf 100 Km. ( Viel Stadt- und Landstrassenverkehr )
Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Fahrzeugmodell. Es fehlt mir persönlich >> nichts.
Bis heute kann ich nur sagen: Keine Probleme mit der Karosserie, kein Rost, kein Klappern oder Knarzen, keine Reparaturen. Fazit: Rundum zufrieden.
Da der Mazda6 "Sportsline" eine Komplettausstattung wie Start-Stopp Automatic, Schlüssellosen Zugang, Xenon-Kurvenlicht, Regen- und Lichtsensor, Getönte Scheiben, Sitzheizung, Parksensoren vorne und hinten, sowie Teilleder Sitze mit sich bringt, ist dieses Auto für diesen Preis unter den Deutschen Premium-Marken nicht zu finden.
Der Motor ist sehr elastisch, laufruhig und angenehm Leise. Manchmal könnte er etwas durchzugskräftiger sein.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von Anonymous, Oktober 2012

3,9/5

Der 6er-Kombi kam als Nachfolger unseres Opel Vectra (schnell weg damit) in Frage. Gleichzeitig sind wir auch den 5er gefahren. Klassisches Kombikonzept, genug Platz und anständige Preise haben uns angesprochen. Parkpiepser sind bei uns Pflicht, Automat auch, da gibts nur diese eine Motorisierung, leider....

Das Design des 6ers hat mir schon früher sehr gut gefallen. Schön sportlich, vor allem mit netten Alus. Einzig die Jahrmarktlampen hinten gefallen mir nicht so.

Einsteigen: Angenehme Sitze, keine Rätsel, alles am rechten Ort. Auffallend sind die teils billigen Kunststoffe im Armaturenbrett, der Handbremshebel ist stark rechts positioniert. Daran kann man sich aber sicher gewöhnen. Hinten sitzt man recht tief, aber Platz ist gut. Der Kofferraum ist schön gross (aber kleiner als im Vectra), und das Klappsystem ist wirklich super.

Fahren: Der antiquierte 5-Gang-Automat ist zusammen mit dem 2.0-er Motor keine begeisternde Antriebsquelle. Nach fulminantem Anfahrstart passiert nicht mehr viel, zum Mitschwimmen reichts.

Gäbe es bereits eine stärkere Motorisierung mit einem modernen Automatikgetriebe, wäre das Auto in Frage gekommen. Ansonstens als klassischer Kombi durchaus überzeugend, vor allem auch zuverlässig, wie man hört. Die Wahl fiel dann doch auf einen Minivan einer anderen Marke.

Das Auto würde ich empfehlen, jedoch mit anderer Motorisierung oder/und als Handschalter.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von blumentopferde, Juli 2012

2,3/5

Ich bae den Mazda 6 ca. ein Jahr lang gefahren. Damals als Neuwagen gekauft in der Edition 125 Ausstattung.

Der Mazda 6 ist von den Platzverhältnissen recht angenehm und sein Design ist sehr ansprechend.
Leider enttäuschte der DISI Motor auf der ganzen Linie. Wo dieser die 155 PS versteckt konnte ich auch nach einem Jahr nicht klären. Gefühlt standen nie mehr als 120 PS zur Verfügung. Eine Endgeschwindigkeit von 211 km/h (laut Tacho) konnten nie erreicht werden. Bei 190 km/h war schluss. Dazu ruckelte der Motor wie zur guten alten Vergaserzeit und gab unter 2000 U/min nur ein brummendes Geräusch von sich, ohne das man wirklich schneller wurde. Der Motor wurde mehrfach in der Werkstatt getestet und für gut befunden.
Die gesamte Verarbeitung im Innenraum ist ehr durchschnittlich. So knarzen die Kunststoffe bei leichten Druck und der Fahrersitz konnte selbst nach mehreren Reparaturversuchen nicht anständig am Wagenboden befestigt werden.

Diese Unzulänglichkeiten haben mich veranlasst, den Wagen nach einem Jahr mit großem Verlust wieder zu verkaufen.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von Tommy175, Juli 2012

3,1/5

Ich fahre den Mazda 6 jetzt erst 2 Wochen, aber ich kann jetzt schon sagen, der Motor ist einfach nur MIST. Ich hatte vorher einen Mazda 6 Sport Kombi 2.3 mit 166PS. Die 11 PS sind leider ein Unterschied wie Tag und Nacht. Mehrfach ist der Tempomat in den Alpen rausgesprungen, weil der Motor es nicht schafft. Der alte Mazda ist die ganze Strecke problemlos gefahren, bei dem neuen bin ich nur noch am schalten. Keine Ahnung was sich Mazda mit dem Motor gedacht hat. Der angeblich geringere Verbrauch wird mit deutlich höheren Drehzahlen mehr als wett gemacht.
Eigentlich schade, aber da hilft die ganze schöne Optik und Technik nicht, mein nächstes Auto wird definitiv kein Mazda mehr.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von 2810, Februar 2012

3,0/5

wir hatten das Vorgänger Modell als 121PS Diesel Kombi. Leider war der Vorgänger von der Optik abgesehen keinesfalls ebenbürtig unseres Mazda 626. Mazda 6 Bj. 2004 hatte massive Rostprobleme die nie mehr behoben wurden. Jedsesmal langwieriger nichtsaussagender Schriftverkehr mit Mazda Österreich die uns dann wieder auf unseren Wiener Händler verwiesen mit dem wir sehr unzufrieden waren und sind trotz seiner tollen Auszeichnung. Der Neue Mazda 6 Bj. 2009 wurde wieder gekauft da wir ein wirklich tolles Angebot von einm NÖ Händler bekamen. Ein wirklicher Vortschritt ist nicht festzustellen, innen alles wie gehabt, aussen ein wenig Lexus Flair. Das Raumangebot hinten wurde besser. Er nicht an jeder Ecke zu sehen ,sieht gut aus und ist sehr gut ausgestattet und einiges günstiger als die deutsche Konkurrenz. Das Auto ist sehr hart gefedert, Materialqualiät Innen durchschnittlich. Navi extrem teuer !!!!. Leider haben wir seit Dez. 2011 wieder ein Rostproblem. Wir werden aber jetzt nicht mehr mit Mazda streiten. Das Problem wird von einer freien Werkstatt kaschiert und im Mai 2012 bekommen wir unseren Hyundai i40 mit toller Ausstattung und super Garantie. Bye Mazda, du warst ein treuer Geselle aber leider mit Sand im Getriebe und zu guter Letzt sind wir von den Mazdavertretern im kalten Regen stehen gelassen worden... das nach fast 30jähriger Treue. Aber das wichigste ist heutzutage nicht mehr der Kunde sondern die Aktionäre... Hoffentlich setzt ihr auf das richtige Pferd wir haben jetzt vorerst mal eine schöner geschmückte Braut gefunden... :-( ....

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von Tribute2000, Januar 2012

4,4/5

Seit 2 Monaten haben wir einen Mazda 6 2.0 Disi Kombi Edition 125 in Granit-Schwarz-Metallic, nach dem sich unser 2000er Tribute V6 nach 180000 km mit Getriebeschaden verabschiedet hat.

Der 6er ist als Kombi eines der schönsten Mittelklasse-Autos überhaupt-also war die Tendenz zum 6er schon recht früh spruchreif.

Nach gerade mal 2200 km kann ich mir trotzdem eine Bewertung erlauben:
Das Auto hat mich in keinster Weise enttäuscht; Verarbeitung und Fahrkomfort über jeden Zweifel erhaben, Innendesign gediegen,
Motor ist bei niedrigen Drehzahlen etwas unelastisch aber stets leise und kultiviert. Der angegebene Stadtverbrauch ist realistisch, im Mix werden es 8-9 Liter. Die Motorqualitäten so niederzumachen wie in einem anderen "Erfahrungsbericht" ist für mich bar jeglicher Objektivität!!!
Platzangebot ist auf allen Sitzen und im Ladeabteil hervorragend.

Wenn ich die Dauertestberichte sehe, J-D-Power-Report, Tüv/Dekra etc. studiere, dann fühle ich mich in der Wahl bestätigt- und Zuverlässigkeit und Problemlosigkeit ist mir wichtiger als ein Interieur-Teil aus geschäumtem Kunststoff.

PS: Wenn Mazda die "Sache" mit dem Rost (alter 6er und 3er, RX-8)
nicht in den Griff bekommen hat und ich in den nächsten Jahren
auch nur einen Hauch von Rost entdecke.....dann war´s das!!

Nach einem guten Jahr und 16500km gehts weiter- Beifahrersitzbezug an der linken Flanke faltig und wellig...hässlich!!!
Nach km1500 reklamiert-aus unergründlichen Gründen von Mazda agbelehnt...Leder, Naturprodukt..quark,quark....nach km15000 erneut Garantieantrag stellen lassen.. nach einer Stunde Rückruf-genehmigt?! WARUM nicht gleich so...

Ansonsten alles Top..Verbrauch in meinem Arbeitsweg-Mix(15km, 7km Landstrasse und 8km Stadt) mit ca 9.5l grenzwertig...
Urlaub Österreich und Italien mit unter 7.0l klasse.

Einmal wurde der Licht-/Regensensor neu eingestellt. Kauf bis heute
nicht bereut-aber auch dank des neuen Sitzes-sonst wäre ich weiter
mit etwas Mazda-Frust unterwegs.

Hab mir mal den neuen 6er genauer angeschaut-mag ein tolles Auto sein aber ich bin erstmal raus aus dem Rennen...
- Platz innen ist weniger!
- Kofferraum kleiner und weniger wertig(Seitenfächer)
- Innendesign im CX-5 look- na ja..
- KODO-Design mit Chrom vorne und hinten nicht mehr so "technisch klar" wie beim GH---Geschmackssache

Dieses -WILLHABEN-Gefühl wie seit 2008 beim GH oder auch anderen
Modellen habe ich definitiv nicht.

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von Fritzklein, September 2011

2,3/5

Sehr durchzugsschwacher Motor.
Ich weis nicht was Mazda da mit diesesm Motor gemacht hat?
In den Bergen das geht gar nicht, nu rVollgas(Spritverbrauch steigt) um mit zu Schwimmen zu können. Der alte MZR Motor war besser.
Ich werde nach 3x Mazda 6 wegen scheiß DISI Motor die Marke Wechseln.
Viele Jahre zufrieden aber DISI das ist das Letzte.
Frank

Erfahrungsbericht Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS) von Jaromapa, Juli 2011

2,3/5

Wir fahren seit ca. 7 Monaten einen Mazda 6 Kombi 2.0 DISI
( Sondermodell "90TH Anniversary"). In dieser Zeit haben wir ca. 8500 km zurückgelegt. Das Auto ist optisch sehr gut gelungen. Wir kauften dieses Auto, weil wir ein modernes, sparsames Familienfahrzeug für die nächsten 10 Jahre haben wollten. Der Motor ist durchzugsschwach, aber sehr leise. Möchte man das Auto etwas flotter bewegen, muss man den Motor hochdrehen lassen. Der Benzinverbrauch steigt dann sehr stark. Die Gänge lassen sich allerdings sehr gut einlegen. Unser Durchschnittsverbrauch liegt bei 10.4 l auf 100km (ca. 60% Stadtverkehr, aber keine hohen Drehzahlen ). Im Urlaub bei bewußt sparsamer Fahrweise ohne nennenswerten Stadtverkehr, viel Landstraße mit 90 bis 100km/h im sechsten Gang betrug der Verbrauch 8,2l auf 100km. (Wer auch mal 180km/h fahren möchte, muss mit 15l rechnen.) Das ist unserer Meinung nach viel zu viel für einen modernen Mittelklasse PKW. Der Motor müßte jetzt eigentlich eingefahren sein, darum rechnen wir nicht damit, dass der Benzinverbrauch noch sinkt. Auch die Qualität hat uns etwas ernüchtert. Nach drei Werkstattaufenthalten in den ersten Monaten sind simple Mängel immer noch vorhanden. Eine E-Mail an Mazda Deutschland brachte nur die Aussage, dass man sich an seinen Händler wenden soll. Seit neuestem funktioniert der Berganfahrassistent häufig nicht. Einen Qualitätsvorsprung, der vom Mazda Verkäufer uns angepriesen wurde, (gegenüber unseren vorigen Fahrzeugen von Ford und Citroen) können wir absolut nicht bestätigen. ( Die ADAC Pannenstatistik sieht den
Mazda 6 ja auch nur noch auf Platz 15 von 22 in der Mittelklasse). Die Innenausstattung ist funktionell, allerdings sind zu wenig Ablagen an den Rücksitzen ( keine Ablagen in den hinteren Türen). Der Kofferraum ist gut zugänglich, die Rücksitze lassen sich leicht umlegen. Es gibt aber keine Durchladefunktion. Schön, aber sehr unpraktisch ist die Laderaumabdeckung. Bei geöffneter Kofferklappe schwenkt sie nach oben, aber bei sperrigen Gegenständen muß sie umständlich demontiert werden. Ein normales Rollo ist da besser.
Sicherheitstechnisch ist das Auto auf klassenüblichen Standart.
Insgesamt müssen wir sagen, dass dieses Fahrzeug und das Umfeld unseren Erwartungen nicht entspricht.

Alle Varianten
Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS)

  • Leistung
    114 kW/155 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    30.100 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2010–2011
HSN/TSN7118/ADK
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.999 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit202 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst550 kg
Maße und Stauraum
Länge4.785 mm
Breite1.795 mm
Höhe1.490 mm
Kofferraumvolumen519 – 1.751 Liter
Radstand2.725 mm
Reifengröße215/50 R17 V
Leergewicht1.480 kg
Maximalgewicht2.030 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.999 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit202 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst550 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 6 2.0 MZR-DISI (155 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt64 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,7 l/100 km (kombiniert)
10,7 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben178 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Mazda 6 2.0 MZR-DISI 155 PS (2008–2012)