Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Land Rover Modelle
  4. Alle Baureihen Land Rover Freelander
  5. Alle Motoren Land Rover Freelander
  6. 2.0 TD4 (112 PS)

Land Rover Freelander 2.0 TD4 112 PS (1997–2006)

 

Land Rover Freelander 2.0 TD4 112 PS (1997–2006)
16 Bilder

Alle Erfahrungen
Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von lexi.lind, September 2017

3,0/5

Heute erfahre ich Autos unter anderem für www.carwalk.de, doch schon im Jahr 2004 durfte ich den Freelander testen, den Land Rover damals ordentlich nach vorne gebracht hat, wie ich finde.

Die Front war gut einsehbar, nach hinten raus wurde der Freelander etwas unübersichtlicher. Aber der kompakte Offroader war sehr handlich zu fahren, und erfreute mit einem kleinen Wendekreis.

Praktisch alles, was ich beim Vorgänger bemängelt hatte, wurde überarbeitet und verbessert, trotzdem wirkt das Armaturenbrett etwas zerklüftet, dafür aber modern und gefällig. Auch die Tatsache, dass die Außenfarbe in den Tür- und Seitenverkleidungen immer wieder auftauchte machte sich optisch sehr gut. Die Sicherheitsgurte waren beim Dreitürer sehr weit hinten angebracht und somit schlecht erreichbar.

Die hohe Sitzposition verschaffte Überblick und trotzdem gestaltete sich der Ein- und Ausstieg problemlos, auch in die zweite Reihe, schließlich merkte sich der weit nach vorne fahrende Sitz seine ursprüngliche Stellung. Selbst bei 1,80 m hatte ich auf der Rückbank ausreichend Bein- wie auch Kopffreiheit und auch der Sitzkomfort war hinten sehr bequem.

Die Kofferraumklappe öffnete auf leichten Zug, jedoch zur falschen Seite hin. Ausgesprochen praktisch war im Alltag die separat öffnende Heckscheibe.

Der Land Rover Freelander war ein Geländewagen mit Pkw-Qualitäten was den Fahrkomfort angeht. Was den meisten Käufern des Freelanders eher entgeht, konnte ich in einem eigens präparierten Gelände genießen. Die Rede ist von den guten Offroad-Fähigkeiten des Briten.

Im Sprint zwar etwas lahm, zeigte er bei Zwischensprints gutes Temperament. Habe ich den Motor gefordert, heulte er ganz schön auf und jenseits der Tempo 130 wurden die Motorengeräusche recht laut. Die 5-Gang-Schaltung war für meinen Geschmack etwas zu weich und ungenau, die Schaltwege waren in Ordnung.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von lexi.lind, September 2017

4,0/5

Der Freelander konnte mich besonders als sparsamer TD4 voll überzeugen. Ob im Gelände oder auf der Straße war ich restlos begeistert.

Der Dieselmotor ging mit einer erfreulichen Laufruhe ans Werk, machte den Wagen selbst mit dem Automatikgetriebe nicht zur Schnecke und bescherte mir einen Verbrauch von nur 8,2 Litern.

Und letztlich kam er mir irgendwie immer schneller vor, als es die Daten auf dem Papier aufgezeigt haben. Das Turboloch war auch nicht zu groß.

Vielleicht lag dieses Gefühl aber auch nur daran, dass die Kraft schon von unten heraus bereit stand oder dass die Schaltvorgänge der Automatik sehr sanft und fast ruckfrei abliefen. Bei Vollgas, nach gemütlicherem Dahingleiten, lies sie sich allerdings recht viel Zeit mit dem Zurückschalten. Da kam ich schnell mal auf die Idee, die alternative Funktion zu nutzen, mit der ich theoretisch selber schalten konnte. Die Schaltvorgänge wurden auch sehr zeitnah und sanft ausgeführt, beim Beschleunigen kam mir die Automatik aber meistens dann doch zuvor.

Bei jeder Witterung, auf Asphalt wie im Gelände hatte er eine gute Traktion, auch engste Wendemannöver waren ohne spürbare Störungen zu bewältigen.

Geländewagentypisch war auch die hohe Anhängelast von gebremsten 2 Tonnen.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von frankschumacher.1, Februar 2017

5,0/5

Ich habe mir per Zufall den Landrover Td4 Style zugelegt.Preis 3.500 Euro.135.000 weg BJ 2003.ich habe ca.1400 Euro extra reingesteckt da ich die Kupplung sowie Glühkerzen erneuert habe.Außerdem habe ich den Service Öl +Filter und Nachschalldämpfer noch machen lassen.Das Fahrzeug war recht gepflegt aber von einem alten Herren.Letzter Check war bei 94.000 km.Man muss Landrover einfach mögen.Es ist ein Auto.Punkt.Wenn man ihn in Schuss hält ist das ein robustes Auto.Ich liebe das Fahrzeug gerade weil es nicht häufig auf den Straßen zu finden ist.Bei den 1.8 Benziner würde ich generell vorsichtig sein da die von Haus aus anfällig sind. Ich bereue den Kauf nicht.Wenn der Wagen einigermaßen Checkheftgepflegt ist macht man da nix falsch.Natürlich muss man immer etwas Geld investieren ,um gewisse Fahrzeuge bei einer geringen Kaufsumme ,wie bei meinen Fall wieder flott zu machen .Tolles Auto und besser als mancher neuer SUV der nur SUV heißt aber keiner ist!!Vielen Dank und Allzeitallen guten Fahrt!

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von freelander189240, Januar 2017

5,0/5

FZG hat zur zeit 463tkm und läuft ohne größere probleme
einfache ausführung
leider ohne klima
aber sonnst ausstattung langt vollkommen zu
ZV ABS Traktion und was super ist Hangabfahrhilfe
ob im Steilen geländer oder auf eis und schnee --- einzig leider nur im 1 gang oder rückwärts verfügbar sollte auch im 2 gang funktioniern wäre super
mehr braucht ein FZG nicht
alles andere ist unnötige elektronik die zu fehlern führt

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von ado42, Januar 2013

4,0/5

Den Land Rover Freelander TD4 mit 112 PS , 5-Türer, Bj 2006 fahre ich erst seit 14 Monaten, mit 52tkm gekauft, jetzt 80tkm auf der Uhr.
Meine Erfahrungen bisher: Keine Ausfälle, keine außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte, d.h. auch sonst keine, weil ichdie meisten Arbeiten selbst erledige. Bisher folgendes: 2x Ölwechsel mit Filter, Luftfilter und Motorentlüftungsfilter erneuert, Bremsbeläge vorn erneuert, Kraftstoffpumpe entwässert (war aber nicht nötig). Neue Reifen auf ziehen lassen und Wischblätter gekauft. Fährt sich sehr bequem, auch auf längeren Strecken, verleitet nicht zum Rasen, das ginge auch gar nicht, Motor könnte etwas mehr Drehmoment haben, aber ich habe mich dran gewöhnt. (kleine Anmerkung: wer immer mehr Leistung braucht, sollte mal zum Psychiater gehen). Ein Rätsel kam eimal auf, als Nachts die Alarmanlage ansprang. Die Erklärung war dann meine Schutzfolie für die Windschutzscheibe, dessen Bänder im Innenraum baumelten und den Innenraumsensor zum Ansprechen veranlassten. Lösung des Problems: Mit Folie auf der Windschutzscheibe nur mit Schlüssel abschliessen, nicht mit der Fernbedienung, dann ist der Innenraumsensor nicht aktiv. Einziger Mangel: das Leder der äußeren Seitenflanke des Fahrersitzes ist eingerissen. Was mir nicht so gut gefällt: für ein so großes Auto ist der Kofferraum sehr klein,also wer viel Stauraum braucht, Vorsicht.
Ist für mich keinThema, notfalls Dachbox drauf, wenn das nicht reicht, fahre ich mit Anhänger. Verbrauchswerte sehr unterschiedlich, bin im Winter schon auf 9 Liter gekommen,bin aber auch schon von Frankfurt bis Hamburg und zurück mit (leichtem) Anhänger auf 7,2 Liter gekommen. Was mir gut gefällt: die absenkbare Heckscheibe, das Sicherheitsgefühl, der absolut ruhige Lauf des Motors, die richtige Anhängertauglichkeit und schliesslich dass man nicht von Millionen überflüssigen Gimmicks erschlagen wird. Ich würde ihn wieder kaufen, aber es ist wie mit jedem anderen Gefährt, man kann auch Pech haben, ich hoffe es besucht uns nichtzu oft. Nach weiteren 30 oder 50tkm kann ich ja nochmal berichten.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von Anonymous, März 2012

3,6/5

Freelander Hardtop, Ez. 12/04, 95.000 km. Sondermodel mit Klimaautomatik. Ändert man von Misch auf Straßenbereifung fährt er sich recht gut. Der Diesel schnurrt, man hört ihn kaum wenn er warm ist. Man sitzt sehr bequem und auch im Fond ist genug Platz für 2 EW. Ärgerlich ist der labzige Umgang in der LR-Werkstatt. Daher am Besten direkt zum Boschdienst.Verbrauch ist ok, hab noch ein Chiptuning drin mit bis zu 150 PS. Aufpassen mit Rost im Untergrund. Am besten direkt säubern und versiegeln. Teuer ist die Dieselhochdruckpumpe.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von Anonymous, November 2011

3,8/5

Ich hab diesen Wagen zu meinem 18ten bekommen, da war er grad neu auf dem Markt. Er ist ein sehr schöner Wagen, gute Verarbeitung. Im Sommer war es toll das Hardtop abnehmen zu können. Auch sehr praktisch war das man die Scheibe der Kofferraum-Tür runter lassen konnte. Der Ersatzreifen war allerdings nicht so glücklich angebracht, da er mit der zusätzlichen Bremsleuchte einem etwas die Sicht versperrt hat. Das Fahrwerk war gut abgestimmt, so konnte man auch mal nen Abstecher ins Gelände machen. Ich hatte ihn in blau mit silbernen Verbreiterungen, so sah er etwas sportlicher, bulliger und nicht so langweilig aus.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von Anonymous, August 2011

2,0/5

Hi. Meiner ist Bj. 2006 und ich habe seid drei mon. nach Garantie ende nur probleme. Erstviel der Hauptkeilriemen ab und der Antrieb an der Kurbelwelle löste sich auf. VomHändler oder Werk keinerlei unterstützung. Im Gegnteil. Sie wollten mich noch ab ziehen und kammen mit einer ev. Kulanz. Dieses konnten sie an´ber nicht zusagen. Ich sollte erstmal vor Kasse leisten. Dieses würde mit Abschleppen und Rep. ca 1800 € kosten. Dann probleme mit der Motorelektonik. Er lauft und schaltet schlecht oder garnicht. Nach einigen Besuche in der Werkstatt wurde ein Service mit Getriebeöl samt Filter gemacht. Außerdem tauschte man den Sensor vom Turbolader. Es dauerte genau 138 km da ging die Leuchte wieder an und das Problem ging weiter. Die Tausend € hätte ich mir sparen können. Nach einen erneuten Anrufe bekam ich die Aussage ich müsse den Wagen zurückbringen sie würden einioge Komponenten tauschen und den Fehler nach und nach eingrenzen. Den ihre Forschungen müßte ich dann nartürlich erstmal vorfinanzieren. Wunderbar. Ich quäle mich noch immer mit den Wagen rum und ägere mich jedesmal wenn ich einsteige. Selbst ein Verkauf ist unmöglich. Wer will schon so eine Kiste.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von Anonymous, Juni 2010

1,4/5

Steht nur in der Werkstatt.
Absolut unzuverlässig. Motormanagement mit ständigen Fehlern.
ca. 10000 € Werstattkosten für Feherbehebung nicht für Verschleißteile
bei ca.160000 km Laufleistung.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS) von Anonymous, September 2008

4,0/5

Bin mit dem alten Freelander ca. 190.000 km gefahren (3,5 Jahre). Hat nie etwas gefehlt.
Der FL II ist kein Vergleich zum alten. Die Verarbeitung ist gut, Sitzposition perfekt, Motorleistung ausgezeichnet.
Die Startvorrichtung ist gewöhnungsbedürftig.
Hab meinen Wagen im April erhalten und bin mittlerweilen 30.000 km gefahren. Es passt alles.
Übrigens... 200 km/h bin ich auch schon gefahren.

 

Land Rover Freelander SUV 1997 - 2006: 2.0 TD4 (112 PS)

Der 2.0 TD4 (112 PS) ist eine der gefragtesten Motorisierungen für den Freelander SUV 1997 und erreicht in Summe 3,6 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Genauso überzeugt die Auswahl aus acht Ausstattungsvarianten – darunter welche in exklusiver Preisklasse – auf ganzer Linie. Alle Varianten sind mit 5-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Der Verbrauch liegt bei etwa 7,6 Litern Diesel auf 100 Kilometern.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim 2.0 TD4 zwischen EU3 und EU2. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 205 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 2.0 TD4 von Land Rover zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS)

  • Leistung
    82 kW/112 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    14,4 s
  • Ehem. Neupreis ab
    23.700 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformSofttop
Anzahl Türen3
Sitzplätze4
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2002–2003
HSN/TSN2143/003
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.950 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h14,4 s
Höchstgeschwindigkeit159 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.368 mm
Breite1.809 mm
Höhe1.708 mm
Kofferraumvolumen311 – 1.194 Liter
Radstand2.557 mm
Reifengröße195/80 R15 R
Leergewicht1.615 kg
Maximalgewicht2.080 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.950 ccm
Leistung (kW/PS)82 kW/112 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h14,4 s
Höchstgeschwindigkeit159 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Land Rover Freelander 2.0 TD4 (112 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,6 l/100 km (kombiniert)
9,1 l/100 km (innerorts)
6,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben205 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen248 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse