Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Land Rover Modelle
  4. Alle Baureihen Land Rover Freelander
  5. Alle Motoren Land Rover Freelander
  6. 2.0 TD4 (109 PS)

Land Rover Freelander 2.0 TD4 109 PS (1997–2006)

 

Land Rover Freelander 2.0 TD4 109 PS (1997–2006)
16 Bilder

Alle Erfahrungen
Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS) von kilianneukieritzsch, September 2010

3,9/5

Habe dieses Fahrzeug 3 Jahre lang und ca.35t km gefahren.
Gebraucht gekauft mit 75t km, null Defekte in dieser Zeit, Reifen- und Bremsenverschleiß sehr niedrig.
Ausgestattet mit einer Leistungssteigerung auf 136PS ist dies ein Top
Alltagsauto mit Fun-Faktor serienmäßig an Bord.
Der Verbrauch pendelte sich mit Leistungssteigerung und normaler Fahrweise bei 7,8/100km ein. Ein aktzeptabeler Wert!
Das ziehen von einem 2 Tonnen Pferdehänger erledigte der "kleine" Freeley ohne Probleme.
Im Sommer das Hardtop runter und mal oben ohne unterwegs macht echt viel Spaß. Bei Regenschauern kann ein Notverdeck,welches nicht viel Stauraum benötigt, mitgeführt und schnell montiert werden (ca.5min).
Außer Verschleißteile wie Bremsen, Reifen und die üblichen Serviceintervalle hat dieses Auto keinerlei Reparaturkosten verursacht.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS) von Anonymous, Mai 2010

4,0/5

Bin mit meinem Freelander Sport 5-türer BJ: 2004 sehr gut zufrieden!
Zwar hatte ich ein Montagsauto erwischt, jedoch nach ca.4 Werkstättenaufenthalten auf Garantie war "alles" repariert worden was schwächtelte. Dies waren der Turboschlauch welcher sich löste, die Lenkung krachte bei vollem Einschlag sowie Fensterheber links hinten und die Heckscheibe waren defekt. Dieses wurde alles bestens behoben!
Mit ca. 70 000 km brauchte ich einen neuen Stabilisator und eine neue Kupplung. Hier war ich selbst Schuld da ich oft schwere Anhänger zog und diese auch bergauf rückwärts einparkte! Weiters wurde so ziemlich jedes Gelände bei jeder Witterung getestet! Bei Schneehöhen von ca. 40-70 cm quälte ich den Freeländer im Wald bis er sich nicht mehr bewegte! Diese Lausbubenstreiche kosteten mich verfrüht eine neue Kupplung! Mittlerweile habe ich 152 000 km auf dem Landy und fahre immer noch ohne Probleme (und mit der 2 Kupplung) sehr gerne damit! Egal ob Autobahn, Freiland oder Gelände, für mich ist dieser Freelander das perfekte Auto. Ich bin zu 50% im Gelände unterwegs. Meine Jagdkollegen sind begeistert von der Geländetauglichkeit welche man diesem Auto nicht ansieht! "Um Gottes Willen, da willst du rauffahren" hörte ich des öfteren von verschieden Beifahrern, welche nach Erreichung des Zieles nur mehr den Kopf schüttelten! Dies geht am Besten mit den 195er Winterrreifen. Im Winter verbraucht er ca. 9,5l und im Sommer ca. 8,5l bei normaler Fahrweise und ständig laufender Klima wohlgemerkt mit viel Geländeeinsatz. 2 meiner Jagdfreunde haben sich ebenfalls einen Freelander (erstes Modell) zugelegt und sind so wie ich sehr zufrieden!

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS) von hibu2000, November 2009

3,6/5

Ich fahre seit ca 2006 einen Landrover Freelander Td4 HSE,
Habe den Wagen als Werkswagen von Landrover Deutschland gekauft.(Leder,Sitzheizung,Klima,Navi,Harmann/Kardon Anlage CD Wechsler,Parkdistance,Nebel,Tempomat,HDC,Mittelarmmlehne,elektrisch anklappbare Spiegel,beheizbare Frontscheibe,Dachrehling...)
Jetzt habe ich mitlerweile 107000 Km auf dem Tacho, der Wagen fährt sehr gut, Verbrauch liegt bei ca 9-10 l, allerdins ist es bei uns recht hügelig,aber drunter komme ich auch im Flachland nicht, das liegt denke ich am CW wert, dem Allrad und der etwas zu geringen PS Zahl.
Der Motor ist von BMW und hat dort 150 PS, warum Landrover ihn auf 109 PS gedrosselt hat entzieht sich meinem Horizont.
Hatte mit dem Wagen bis auf einen Einspritzdüsendefekt,Defekte an der elektrischen Heckscheibenversenkung keine Probleme.(Garantie)
Der Wagen hat schon im Rahmen eines Offrodtrainings extremes Gelände gesehen und ist manchen Volloffroder davongefahren, da haben selbst die Instrukteure, welche mit umgebauten Defendern unterwegs waren gestaunt.Man muss nur etwas beherzter Gas geben dann fährt der Freelander fast überall hin.
Bei der Wattiefe von angegebenen 400 mm brauch man auch nicht zu erschrecken, er verträgt fast 700 mm, allerdings wird es im Fondbereich dann etwas feucht, da die Türen hinten im unteren Bereich schlecht abgedichtet sind.
Wurde beim neuen Modell gelöst.
Das einzige Problem was er hat, er rostet von innen heraus.
Dies habe ich über die Durchrostungsgarantie gelöst.
Schwachstelle hier,Hekfenster(Hebemechanismus),Hecktür Seitenverblendung oben, Türen hinten an den Scheiben und an den Dachleisten.
Ansonsten ein tolles Auto für Leute die gelegentlich ins Grobe
müssen, aber kein Rennwagen wie die neuen SUV's, welche im Gelände nichts zu suchen haben und meist schon auf feuchten Feldwegen an Ihre Grenzen kommen... eben ein Landrover.

Erfahrungsbericht Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS) von Anonymous, Dezember 2007

3,7/5

Der Freelander ist nicht zu unrecht Land Rovers Topseller:
Er hebt sich deutlich von den sonstigen SUVs ab und überzeugt durch hohen Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit ohne die Geländetauglichkeit gänzlich zu verlieren.

Die ansrpechende Formgebung der Aussenhaut setzt sich auch im gelungenen Innenraum fort. Trotz, oder gerade auf Grund der schlichten Ausführung ist der Innenraum sehr gut gelungen und übersichtlich. Die Sitze sind ausserordentlich bequem und die Beinfreiheit mehr als ausreichend. Alle Isntrumente und Schalter sind leicht verständlich und gut positioniert.

Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig und komfortabel.
Die Federung ist komfortabel führt aber dennoch zu keinem zu schwammigen Fahrverhalten.
Besonders angenehm fällt die gute Übersicht und das umfangreiche Serienzubehör auf.

Die Td4 HSE version leidet alleridngs unter deutlicher Anzugsschwäche die durch die zähe Automatik weiter verstärkt wird. Durch die Notwendigkeit dem Motor ständig einiges abzuverlangen ergibt sich leider ein entsprechend hoher Spritverbauch...

Auch wenn der Freelander ein sehr gelungenes SUV ist, der auch im Gelände durchaus flink und handlich bewegt werden kann, so sollte der potentielle Käufer einer anderen Motorisierung den Vortritt lassen.
Schön wären auch Geländereduktionen und Differentialsperren...

 

Land Rover Freelander SUV 1997 - 2006: 2.0 TD4 (109 PS)

Bei den Motoren gehört der 2.0 TD4 (109 PS) zu den besten Kandidaten des Freelander SUVs 1997. Die Land Rover-Fahrer gaben ihm 3,8 von fünf Sternen. Genauso überzeugt die Auswahl aus ganzen acht Ausstattungsvarianten – darunter welche in exklusiver Preisklasse – auf ganzer Linie. Verbaut ist auch eine für entspanntes Fahren ausgelegte Automatikgangschaltung mit fünf Gängen. Der Verbrauch liegt bei etwa 8,6 Litern auf 100 Kilometern. Getankt wird Diesel.

Für umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, wird auch die Schadstoffklasse wichtig sein: Der 2.0 TD4 lässt sich in die EU3 einordnen - damit bestehen weitestgehend Fahrbeschränkungen in Umweltzonen. Erst recht, wenn kein Partikelfilter eingebaut ist. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 240 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 2.0 TD4 von Land Rover zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS)

  • Leistung
    80 kW/109 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    14,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    25.760 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformSofttop
Anzahl Türen3
Sitzplätze4
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2003–2005
HSN/TSN2143/010
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.950 ccm
Leistung (kW/PS)80 kW/109 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h14,3 s
Höchstgeschwindigkeit156 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.368 mm
Breite1.809 mm
Höhe1.708 mm
Kofferraumvolumen311 – 1.194 Liter
Radstand2.557 mm
Reifengröße195/80 R15 R
Leergewicht1.693 kg
Maximalgewicht2.080 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.950 ccm
Leistung (kW/PS)80 kW/109 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h14,3 s
Höchstgeschwindigkeit156 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Land Rover Freelander 2.0 TD4 (109 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,6 l/100 km (kombiniert)
11,3 l/100 km (innerorts)
7,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben240 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse