Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai Santa Fe
  5. Alle Motoren Hyundai Santa Fe
  6. 2.2 CRDi (197 PS)

Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 197 PS (2006–2012)

 

Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 197 PS (2006–2012)
25 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Wantabenzsl, August 2014

4,6/5

Ich habe unseren Santa kurz nach dem Modelwechsel erstanden zu einem wirklich hervorragedem Preis.Das Auto hat die Premium Ausstattung in met. Silber .Zusätzlich wurden eine abnehmbare AHK und eine Standheizung verbaut. Leider heitzt die nicht den Motor auf so das die Kaltstartphase lang bleibt. Ein anderes Anschließen ist aber laut Hyundai nicht zulässig.Gekauft wurde er hauptsächlich als Zugfahrzeug wobei er das nur einmal im Jahr2600km wirklich machen muss. Er wird sonst täglich zur Fahrt zur Arbeit gebraucht 60km in Summe.
Der Santa ist in der Größe fast dem Tuareg gleich zu setzen auch wenn er an seine Fahreigenschaften und Verarbeitung nicht heranreicht so ist er doch grundsolide und spult klaglos kraftvoll seine Kilometer ab was man von den VW Erzeugnissen nicht einfach sagen kann.Zur Zeit bin ich 78000km gefahren und das ist dann auch der Grund warum ich hier schreibe denn genau bei 78000km hatte der Tiguan der mein vorheriger war seinen Geist aufgegeben. Aber das ist eine andere Geschichte!
Ein und aussteigen fällt mir 184cm recht leicht meiner Frau 172 nicht ganz so.Hat sie sich aber dran gewöhnt ebenfalls kann sie sich nicht mit der Heckklappe arrangieren die ihr zu hoch ist und zu schwer zugeht. Der Kofferraum hingegen gefällt. Die Ladekante ist zwar hoch halt SUV aber man muss nicht über eine große Kante. Die beiden Unterfächer lassen den Kofferaum immer ordentlich aussehen.Da aller Kram darin verschwindet.
Die Verstellmoglichkeiten der Rücksitzbank sind durchdacht und vielfältig Neigung der Rückenlehne in den +und - Bereich. Elektrische Sitzverstellung für de Fahrersitz ist besonders interessant, wenn wie bei uns, ständig der Fahrer wechselt.Die Sitze sind ordentlich reichen aber nicht an die Audi Qualität heran sind aber besser als Mercedes Sitze
Das Xenonlicht ist im Vergleich mit dem im Tiguan nicht ganz so gut, leuchtet zwar weit genug aber die Fahrbahnränder nicht ganz so gut aus. Überragt aber noch um längen eine H7 Ausleuchtung!
Der Motor hängt ausserordentlich gut am Gas und auch wenn ich meine 2t Urlaubsfuhre ziehe habe nie das Gefühl das ich untermotorisiert bin. Das installierte Navi muss man leider mitbestellen. Arbeitet zwar einwandfrei ist aber von der Benuzerführung her veraltet und ist bei mir durch die Mobile Alternative abgelößt.(AndroidNAVIGON).
Die integrierte Rückfahrkammera arbeitet einwandfrei und der Weitwinkel ist gerade zu überragend. Die Abstandswarner sind nicht ganz so feinfühlig was allerdings ein Segen ist wenn ich mit einem A6 oder 5er BMW iin unsere Einfahrt fahre werde ich praktisch nur gewarnt obwohl noch genug Platz ist. Der Santa ist da ruhig.
Das Reifendruck Überwachungssystem ist i.o allerdings habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft einen 2. Satz für die Winterreifen zu bekommen. Ein durchschnitts Verbrauch von 9l kommt so ungefähr hin . Es geht auf der Autobahn mit 100 aber auch unter 7 l oder eben auch 14l.Ausserplanmäßige Werstattaufenthalte gab es in Verbindung mit einem Marderbiss und dem Kammera NaviDisplay welches auf Garantie getauscht wurde. Alles in allem bin ich überaus zu frieden mit unserm Santa und ich fahre ihn bis er nicht mehr will.
Den Nachfolger kaufe ich mir nicht da er zu wenig ziehen kann!

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von oberneyer, Februar 2013

3,9/5

Habe mich in dieses Fa´hrzeug reingesetzt und war sofort begeistert !! Wollte mir eigentlich einen I 40 Zulegen konnte ich aber danach nicht mehr !!! Meine Frau kommt mit diesem Fahrzeug super zurecht obwohl sie mit diesem sehr viel in der Stadt unterwegs ist möchte dieses Auto nach Ihren aussagen nicht mehr missen !
iIch finde das es die Europäischen Aotobauer es erst mal auf dieses Preis Leistungsverältnis mit dieser Qualität Schaffen müsen!
Habe mbis vor 4 Jahren nur VW Gefahren dan wegen Kurzfristiegen Lieferzeiten Citrön Nicht noch einmal !!!!
Als kleine Firma muß Mann mitr jedem Cent rechnen kann ich mir aber bei Europäischen Herstellern nicht mehr Leisten

MFG
K.O

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Speed1966, Januar 2013

4,1/5

Ich habe den Santa Fe Modell 2013. AWD, AT, Premium mit Technikpaket

Bevor ich mich für den Santa Fe entschieden habe, bin ich eine Vielzahl von anderen Fahrzeugen Probe gefahren. (CX5-eine Klasse niedriger; Tiguan-zu klein, wenig Kofferraum, Q5-zu teuer; X3-dito, XC70-ganz nah dran) insgesamt war der Santa Fe das beste Gesamtpaket in bezug auf Preis, Platz, Ausstattung, Kofferraum und auch Design. Ja ich finde den Santa Fe optisch wirklich gelungen. Und auch der tatsächlich Endpreis ist nicht super aber ok, für Fz. mit dieser Ausstattung.

Hier meine ersten Fahreindrücke:
Motor/Fahrgefühl
Die Automatik schaltet schnell und unmerklich.Sehr sicheres Fahrgefühl, die Lenkung sauber und leicht. Ich mag die Einstellbarkeit in 3 Stufen. Keine Unsicherheit beim Einlenken
Ab 1.800 U/min zieht der Motor richtig kräftig durch, es gibt, wie bei vielen heutigen moderen Dieselmotoren eine Anfahrschwäche bei 1.200 U/min. Der Benzinverbrauch liegt im Stadtverkehr (nicht nur Stop and Go) bei unter 9.0 Litern und ich habe bei konstant 120 auch unter 6.7 Liter erreicht. Ein toller Wert für einen 2 Tonner.
Mit dem Wissen nach den neuesten Crashtest in einem der sichersten SUV´s zu sitzen fühlt man sich im Santa Fe wie in einer Burg, weit weg von rasanten Ampelstarts und Kurvenräubern. Lenkradius für ein Auto dieser Größe sehr gut, wichtig in engen Parkhäusern.

Komfort
Der Wagen ist sehr bequem, federt fest aber nicht hart, keine Wankneigung. Und mit den 17 Zoll Winterräder gibt es auch keinerlei Rumpeln. Der Sante Fe ist leise und die Sitzposition ist entspannt. Man sitzt leicht über dem anderen Verkehr, wie man es bei einem SUV mag. Der Wagen wirkt, als würde man in einem Fahrzeug einer höheren Klasse sitzen. (Kommentar eines Mitfahrers "Du sitzt aber weit weg" :-))

Aussattung
Der Wagen hat eine gelungene Ausstattung. Ich würde mir eventuell noch einen tote Winkelassistenten und einen Radargesteuerten Tempomat, sowie ein Citybremssystem wünschen.
Der Parkpilot funktionier sauber, das Fz. lenkt teilweise so knapp ein, wie ich es selber nie getan hätte. Super. Die Rückfahrkamera ist das wichtigste Feature in der Stadt überhaupt und hilft enorm.
Der Regensensor funktioniert toll. Das Xenonlicht leuchtet gut aus, nur der Unterschied zum Fernlicht ist nicht sehr groß.
Der Kofferraum ist richtig groß, insbesondere mit dem Platz unter dem Ladeboden, was interessanterweise bei fast allen Test "zufällig" übersehen wird. Die verschiebare/klappbare Rücksitzbank macht das Auto richtig variabel.
Mediawiedergabe: USB-funktioniert mit FAT32 Sticks, sogar Ordnerstrukturen werden angezeigt.
Der CD-Player kann auch MP3
Anbindung über Bluetooth funktioniert sauber und problemlos und sogar Streaming von Musik ist möglich. Bis 1.000 Adressen werden verwaltet.
Navigation ist überraschend gut (ich habe schon viele Navis ausprobiert), nur die Auswahlrouten sind ein wenig zufällig.
Bildschirm von LG? ist schön groß und sauber zu lesen.

Was mir nicht gefällt:
Der Benzinverbrauch könnte niedriger sein, da das Fz nun erheblich niedriger und leichter ist als der Vorgänger.
Der aktuelle Verbrauch wird nur als Balken angezeigt, nicht als Zahl.
Die Kopfstütze könnte noch ein wenig nach hinten verstellbar sein.

Wer also einen sanften SUV-Gleiter mit angemessenem Verbrauch und viel Platz sucht, sollte den Santa Fe mal fahren. Ich war auch überrascht was die Südkoreaner inzwischen schaffen. Es ist mein erster Asiate. Wenn die Qualität über die Zeit noch passt , ist es nicht mein letzter.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Anonymous, Oktober 2012

4,3/5

Hallo liebe Leser
Mein Beitrag bezieht sich auf den Hyundai Santa Fe EZ Sep. 2012 also Modelljahr 2013. Karosserie, Bodengruppe, Hinterachse und viele weitere Details wurden im zuge dieses Modelljahres verändert und erneuert.

Im September 2012 feiert die 3. Generation des Hyundai Santa Fe Premiere. Karosserieänderungen dienen sowohl der passiven Sicherheit und bringen zudem spürbar großzügigere Platzverhältnisse, insbesondere auch für die rückwärtigen Passagiere.
Leistungträger für den allradgetriebenen Santa Fe 4WD ist der bekannte 2.2 CRDi Motor, der neben der Leistung von 145kW/197PS den Referenzwert in dieser Klasse in Sachen Drehmoment, 421Nm bei 1.800-2.500 min-1 (Automatik 436Nm) auf die Kurbelwelle stemmt.
6 Vorwärtsgänge stehen wahlweise handgeschaltet oder hydraulisch (automatisch) getätigt zur Verfügung.
Unter der Priorität des geringeren Kraftstoffverbrauchs ist im DINmix mit 6,1 ltr/100km die handgeschaltete Version zu empfehlen. Für den Personenkreis, die regelmäßig die Anhängelast von bis zu 2,5 Tonnen bzw. unebenes Geläuf abseits geteerter Straßen nutzen möchten, bietet sich die automatisch geschaltete Version an, deren leistungsfähiger DYNAMAX Allradantrieb ungeahnte Steigfähigkeiten vollbringt, hierbei jedoch in etwa 0,7ltr. Mehrverbrauch kostet.
Hyundai bietet den Santa Fe in den Ausstattungsvarianten Trend, Style und Premium an. Der Allradspass beginnt in der Style Ausstattung bei einem Preis von 39.200 Euro und bietet hierfür u.a. 7 Airbags, Berg-An- und Abfahrassistenten, ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESC) sowie ein dynamisches Stabilitätsmanagement (VSM) auch für die Anhängerstabilisierung (TSA) sowie Regen- und Lichtsensor und eine Traktionskontrolle (TCS).
Eine üppige 18“ Leichtmetallbereifung, rundum getöntes Glas, Klimaautomatik, „Flex Steer“, die die Lenkkraftunterstützung in Normal, Comfort und Sport wahlweise einteilen läßt, ein umfangreiches Audiosystem und eine Rückfahrkamera sind in dieser Version bereits mit an Bord.
Empfehlenswertes Zubehör ist die Navigation mit dynamischer Routenführung auf dem 7“ Touchscreen Monitor, da der Santa Fe auch auf sehr langen Strecken ein sehr kultivierter und angenehmer Reisebegleiter ist.

Technisch stimmt der Santa Fe mit dem Konzernbruder KIA Sorento überein.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Anonymous, August 2011

4,7/5

Hallo Santa Fe Freunde, ich habe mir im März einen Jahreswagen gekauft und bin sehr zufrieden. Platzangebot und Bodenfreiheit
(bin viel Offroad, Wald,Weiher, mit 2t Anhänger) sind hervorragend.
Beruflich hatte ich in den letzten Jahren etwa 300 verschiedene PKW`s
als Leihwagen und habe vorher fast alle gängigen SUV probegefahren.
Vom Audi Q5 bis zum Volvo XC 90. Durch meine Fahrleistung von 8 mio
km in den letzten 30 Jahren(unfallfrei) erlaube ich mir eine gewisse
Erfahrung. Die Leistung und derVerbrauch von 8,5 Liter sind ganz in Ordnung für ein 2t Auto. Der Wagen ist auch sehr übersichtlich beim
rangieren. Danke und viel Freude mit dem Wagen wünscht euch Robert.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Anonymous, März 2011

4,7/5

Hallo,
habe den SantaFe seit 2 Wochen und bin damit inzwischen 2200 km (ausschließlich dienstlich) gefahren und von dem Auto total begeistert.
Es handelt sich dabei um ein EU- Import mit einer etwas abgespeckten Premium- Ausstattung (ohne Navi), dafür mit Xenon, Tempomat, Sitzheizung vorn, Schiebedach, Parksensoren hinten, innen Leder schwarz usw. Bei einem Preis von 30.343 € ein unschlagbares Preis- Leistungsverhätnis.
Design und Styling sind echte Hingucker wirken bullig und sportlich und heben sich m. E. deutlich vom deutschen Einheitsbrei ab.
Der eigentliche Hammer sind jedoch der Motor und das Fahrverhalten.. Der Motor läuft sehr leise und ist kaum hörbar, insbesondere wenn man der Schaltempfehlungsanzeige
folgt. Er dreht dann er im Stadtverkehr oder über Land bei ca. 1700 - 1800 U. Richtige Begeisterung kommt beim Beschleinigen auf. Man bekommt ihn im 3. Gang mühelos von 30 auf 100 und im 4. von 50 auf 140 km/h und spürt ab 2000 U wie einen die 437 Nm in die Sitzpolster drücken. Durch die goße Untersetzung des 6. Ganges dreht der Motor bei 160 km/h mit weniger als 3000 U/min. Die Windgeräusche bei dieser Geschwindigkeit sind kaum wahrnehmbar.
Unebenheiten der Fahrbahn steckt er ganz gut weg, wenn auch leicht spürbar. Enge Kurven durchfährt er wie auf Schienen. Geschwindigkeiten, die das ESP herausfordern, habe ich dabei noch nicht erreicht oder getestet. Ebenso kann ich noch nichts über das Verhalten auf glatter Winterfahrbahn oder Geländetauglichkeit sagen. Die Schaltung ist im positivem Sinn butterweich, klar kunturiert und läßt sich durch die kurzen Wege schnell bedienen. Der Dieselverbrauch bisher liegt bei mir bei 8,3 Liter/100 km, gemessen nach Tankfüllungen und gefahrenen Kilometern, mit ca. 50 % Autobahn, 40 % Stadt und 10 % Landstraße. Die nach Tripcomputer angezeigten Verbrauchswerte liegen ca. 0,4 Liter
niedriger. Dabei ist festzustellen, dass der Verbrauch im Stadtverkehr (wegen der niedrigeren Drehzahlen) geringer ist als auf der Autobahn bei 150 km/h. Nach Tripcumputer ca. 7,3 zu 9,3 Litern/100 km. Wahrscheinlich liegen die Werte nach der Einfahrphase noch darunter.
Die Platzverhätnisse im Fahrer- und Rücksitzbereich sind sehr gut, weder zu straff noch zu lasch gepolstert. Der Fahrersitz läßt sich in alle erdenkliche Positionen elektrisch verstellen, einschließlich Lendenwirbelstütze. Auch nach mehr als 3 Stunden Fahrt tut einem nichts weh. Zu bemängeln ist allerdings, dass sich der Beifahrersitz nur mechanisch nach vorn und hinten sowie in der Rückenlehne verstellen läßt.Wer einmal in einem SUV in der erhöhten Sitzposition gefahren ist möchte meistens nicht wieder in einen "normalen" PKW zurück. Die Übersichtlichkeit beim Fahren ist hervorragend. Man muß allerdings bei der Einstellung des Fahrersitzes darauf achten, dass diese nicht zu hoch ausfällt. Dann muß man bei meiner Größe von ca.1,80 m schon etwas den Kopf einziehen, um nicht am oberen Türrahmen anzustoßen.
Alle Anzeigen und Instrumentarien sind übersichtlich und bedienerfreundlich angeordnet. Die Instrumentenbeleuchtung wirkt luxuriös. Die Technik funktioniert bisher tadellos. Was ungünstig auffällt ist, dass die Lichtautomatik erst einschaltet, wenn es schon relativ dunkel ist. In Tunneln ist dies kein Problem aber bei trübem, nebligem Wetter. Hier muß man vorsorglich manuell die Scheinwerfer einschalten. Aber vielleicht läßt sich das noch justieren. Die Heizung kommt für einen Diesel relativ schnell in Gang. Auch bei - 5 Grad dauert es nur maximal 5 Minuten bis deutlich warme Luft aus den Gebläsen kommt. Die Sitzheizung dagegen könnte m. E. schneller ansprechen. Hier vergehen ca. 1,5 Minuten bis es warm wird.
Besonders zu loben ist der Stauraum. Urlaubsgepäck für eine 5-köpfige Familie dürfte kein Problem sein. Besonders zu erwähnen ist, dass sich unter dem Ladeboden noch ein koffergroßes, auch teilbares Ladefach befindet.
Fazit: Insgesamt ein gelungenes Auto mit herausragendem Motor und Fahrwerk.
Habe bereits nach 2200 km einen Erfahrungsbericht gegeben. Inzwischen bin ich ca. 4.500 km gefahren und möchte folgendes ergänzen: Der Dieselverbrauch hat sich inzwischen bei 7,2 Litern/100 km mit ca. 50% Autobahn und 50% Stadtfahrt eingependelt (gemessen nach Tankfüllungen). Mit meiner Fahrweise folgte ich dabei weitestgehend den Schaltempfehlungen. Auch spielen aus meiner Sicht 2 Punkte eine Rolle. 1. Das Ende der Einfahrphase war nach ca. 3000 km deutlich durch ein besseres Leistungsverhalten zu spüren. 2. Die Früh- und Tagestemperaturen sind seit 3 Wochen deutlich höher.
Habe letztes Wochenende ca. 800 km Autobahn bewätigt. Der Verbrauch lag dabei bei 8,2 Litern, bei zügiger Fahrweise und Berg- und Tal- Strecke. Die Technik funktioniert nach wie vor einwandfrei. Es sind bisher keine Mängel erkennbar.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Anonymous, November 2010

4,0/5

Ich fahre seit dem 1.9.2010 den Santa Fe 2.2 CRDI 197 PS Automatik Premium. Bis Datum hatte ich einen BMW X3 3.0 D mit 204 PS aus dem Jahre 2004 gefahren, mit dem ich außerordentlich zufrieden war. Nie war auch nur eine Schraube defekt. Noch bei 127TKM fuhr er wie am ersten Tag. Eigentlich war ich scharf auf den neuen X3, aber bei 5% auf einen Neuwagen, den mir mein BMW Händler anbot, habe ich abgewunken. Ich bin seit 2008 Rentner und meine Lebenssituation hat sich doch erheblich verändert. Also schaute ich mir im gleichen Hause den Santa Fe an, den ich wenige Tage später einen ganzen Vormittag Probefahren konnte. Von den Fahrleistungen her, ist er nicht vergleichbar mit meinem Ex, aber einen Tod muß man ja sterben. Dafür verbraucht der Sanat Fe mit durchschnittlich 9.5 L ca. 2l weniger als der BMW und bei Tempo 200 regelt der Koreaner ab, da war der BMW deutlich schneller. Dafür entschädigt der Santa mit großer Laufruhe und stoischem Geradeauslauf, kaum Wanken in Kurfen und so gut wie keine Windgeräusche. Und die gute Verarbeitung, bis auf kleine Mängel, traut man den Koreaner eigentlich nicht zu. Trotzdem gibt es etwas anzumerken: Die Ledersitze haben zu wenig Seitenhalt und die Bluetoothsverbindung zum Handy funktioniert nicht, dabei habe ich sechs (6) Handys ausprobiert. Mein Händler und selbst Hyundai Deutschland haben mir in 10 Wochen nicht helfen können. Jetzt habe ich an AutobildAllrad geschrieben, die das Thema jetzt aufgegriffen habe. Schaun wir mal.......

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Anonymous, Oktober 2010

4,0/5

Ich war auf der suche nach ein SUV und begegnete der Santa Fe zufällig. Volvo Händler war gleich Hyundai + Mitsubishi Händler. Eigentlich wollte ich ein CX60 kaufen aber es stellte sich heraus dass der hinten zu klein ist (wie ein A4) . So kam ich in Fern-Ost und bin sowohl der Outländer als auch der am Anfang belächelte Santa Fe 2 x probe gefahren.

Ich habe mich für der Santa Fe entschieden.
Komisch? Für mich auch , aber dieses Auto ist ein Hammer.
Es schaut erstens vom außen sehr gut aus. Sehr bullig. Fast wie ein Q5 . Innen die nächste Überraschung. Unglaublich viel Platz und sehr solide verarbeitet.

Dann aber der Höhepunkt . Die Fahrt.
Dieses Auto geht ab wie eine Rakete. Das Automatikgetriebe reagiert flott und der Turbo schiebt sogar bei 160 Sachen noch Irre ein. Das Ding fährt sich fast wie ein Go Cart. Hat dafür aber auch Bremsen die sehr gut greifen.

Es gibt wirklich nur 2 Probleme.
1) Die Sitze geben kein Seitenhalt was vor allem bei Ledersitze ein Rutschen verursacht. Ich habe deshalb gegen Leder entschieden. Die Stoffbezüge sind etwas besser.
2) Das Premium Angebot ist recht dürftig. Kein Navi, keine Spielereien. Alles eigentlich ziemlich dürftig.

Alles in allen aber eine enorm positive Überraschung. Hyundai.... man ich hätte es selber kaum geglaubt

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS) von Fe, September 2010

4,1/5

Ich hatte dieses Fahrzeug für einen Vormittag getestet und wollte eigentlich nur den Verbrauch erkunden, da ich auf der Suche nach einem SUV Diesel bin. Ein 2,2 l mit 197 PS und Allrad und Automatik müsste wohl einen ordentlich hohen Verbrauch bei dem Gewicht zur Folge haben, so dachte ich. ABER: Ich fuhr diesen Santa Fe durch den Stadtverkehr und danach ( etwa 80% ) Landstrasse. Nach ca. 100 km stand auf der Verbrauchsanzeige 7,2 l im Durchschnitt!!! Ich bin nicht sportlich aber auch nicht lahm gefahren, sondern habe mich in den Verkehr eingeordnet. Einen ausführlichen Testbericht möchte ich hier nicht abgeben aber mir gefällt der neue Santa Fe, er ist sehr ordentlich verarbeitet, kann heftig beschleunigen ( wenn man will ), hat ein tolles Äußeres und soweit ich es beurteilen kann, geringe Unterhaltskosten.
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

 

Hyundai Santa Fe SUV 2006 - 2012: 2.2 CRDi (197 PS)

Bei den Motoren gehört der 2.2 CRDi (197 PS) zu den beliebtesten Kandidaten des Santa Fe SUVs 2006. Die Hyundai-Fahrer gaben ihm 4,3 von fünf Sternen. Der 2.2 CRDi (197 PS) ist ein sehr gut ausgestattetes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich (Comfort und Premium) – darunter auch eine sehr gute. Egal, ob du dich für die Variante mit dem manuellen oder dem automatischen Getriebe entscheidest – in jedem Fall bist du mit sechs Gängen unterwegs. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich bei der manuellen Gangschaltung deutlich erfreulicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch ist die Automatik teurer. Zwischen 6,3 und 7,2 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse kennen. Der 2.2 CRDi ordnet sich in die EU5 ein, damit erhält er die grüne Plakette und darf auch in den gekennzeichneten Umweltzonen fahren. Zwischen 171 und 194 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Test und Nutzerbewertungen zeigen es, und die technischen Daten sind ebenfalls beachtlich: Mit dem 2.2 CRDi (197 PS) ist Hyundai ein sehr gutes Gesamtpaket gelungen, welches das Fahren zum Vergnügen macht.

Alle Varianten
Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS)

  • Leistung
    145 kW/197 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    32.640 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2009–2011
HSN/TSN8252/ADU
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.199 ccm
Leistung (kW/PS)145 kW/197 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst2.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.660 mm
Breite1.890 mm
Höhe1.760 mm
Kofferraumvolumen528 – 1.582 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße235/65 R17 H
Leergewicht1.830 kg
Maximalgewicht2.520 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.199 ccm
Leistung (kW/PS)145 kW/197 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst2.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (197 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt75 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,3 l/100 km (kombiniert)
8,2 l/100 km (innerorts)
5,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben171 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen229 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 197 PS (2006–2012)