Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai Santa Fe
  5. Alle Motoren Hyundai Santa Fe
  6. 2.2 CRDi (155 PS)

Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 155 PS (2006–2012)

 

Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 155 PS (2006–2012)
25 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von adler139, Februar 2017

5,0/5

Der Hyundai Santa Fe aus dem Jahr 2006 war eines unserer besten Autos. Dieses war circa 5 Jahre als Neuwagen in unseren Besitz und es war ein Auto der "Luxusklasse" in unseren Augen.

Wir hatten mit diesem Fahrzeug nie Probleme. Allerdings sofern man Ersatzteile benötigt sind diese schon Kostenintensiver. Da es sich um einen SUV handelt und dieser auch 155 PS hatte war der Spritverbrauch etwas höher. Ungefähr 10 Liter pro 100 km verbrauchte es. Auf der Straße machte das Fahrzeug eine sehr gute Figur. Der Abzug sowie die Endgeschwindigkeit konnten sich sehen lassen. Die Armaturen und Innenbeleuchtungen sind bei diesem Auto sehr elegant und wirken hochwertig. Auch die Sitze und das Lenkrad fühlen sich sehr gut an. Das eingebaute Radio, sowie die Lautsprecher und das Automatik-Klimasystem sind herausragend gut.

Auch im "leichten" Offroad konnte der Santa Fe seine Vorzüge zeigen. Der Allradantrieb ist sehr gut und schaltet sich ein wenn er benötigt wird. Natürlich kann man dieses Fahrzeug nicht mit einen beispielsweise Jeep Cherokee vergleichen. Dennoch kann sich der Santa Fe im Off Road sehen lassen.

Im großen und ganzen ein tolles Fahrzeug, welches allerdings etwas kostenintensiver zu halten ist.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von Somethinglikethis, Februar 2017

2,0/5

Ich finde, dass es ein nicht ganz guter SUV ist, weil dieses Model 2wd ist. Wenn man sich einen richtigen SUV wünscht, sollte man einen 4wd Santa Fe kaufen. In dieser Frage habe ich einen Fehler gemacht.
Der Kofferraum dieses Fahrzeugs ist sehr gut und praktisch konstruiert.
Der "eigentliche" Sitzbereich für Passagiere ist für einen SUV eher klein, jedoch natürlich ausreichend.
Wir haben in diesem Auto sogar geschlafen, und es gab genug Platz für 2 Personen.
Die Geländegängigkeit ist für solch einen "SUV" meiner Meinung nach jedoch nicht ausreichend.
Das Auto scheint bei großen Geschwindigkeiten nicht besonders stabil zu sein.
Leider musste ich außerdem ganz oft in die Werkstatt fahren, weil ständig etwas kaputt ging. Diese Kleinigkeiten haben mich genervt und ich muss sagen, ich habe ganz viel Geld für die ganzen Reparaturen ausgegeben.
Ich war mit dem Auto eher unzufrieden und würde es nicht weiterempfehlen.
Dazu muss man aber sagen, dass das Fahrzeug nicht sehr teuer ist und eher zur billigen Klasse gehört, das heißt, wenn man sich unbedingt einen SUV kaufen möchte, dabei aber wenig Geld hat, ist dieses Auto vieleicht eine Möglichkeit. Man muss aber berücksichtigen, dass man später eventuell noch genug Geld für die ganzen Reparaturen ausgibt.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von sattla1998, Februar 2017

5,0/5

Treuer Begleiter, leider jede Servicerechnung beim Händler ca. 1500 €, ist auf Langstrecken jedoch komfortabler als mancher Deutscher Nobelhersteller. 0 Rost und Verbrauch 7,8 Liter Diesel - mit Anhängerbetrieb über 1 Tonne. Innenausstattung auch noch intakt, jedoch lässt das Leder nach... Dennoch klare Weiterempfehlung!

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von sabine.milotzki, Januar 2017

4,0/5

Der Hyundai "Santa Fe" hat ein wuchtiges auftreten. Die Größe passt, auf allen Plätzen ist ein überaus bequemes sitzen möglich, durch das großzügige Platzangebot. Hinten können drei Personen ohne Einschränkung Platz nehmen.
Vorne sitzt man wie auf Sesseln, was gerade bei Langstrecken angenehm ist.
Der Kofferraum hat ordentlich Ladevolumen und ist nicht verschachtelt, mit umgeklappten Sitzen, fast der Santa Fe so mach sperrige Fracht. Das Cockpit ist schlicht gehalten, kein Schnickschnack on Board. Der 2.2 l Diesel ist träge und spricht aufs Gas nur Schwerfällig an, auf der Autobahn erstmal ins Rollen gekommen schwimmt er gefällig mit. Ein beherztes Überholen will aber wohl überlegt sein.
Das Automatik Getriebe schaltet typisch ein wenig ruckig, aber im Rahmen, durch gezieltes Gasgeben lässt es sich beeinflussen und somit schneller hochschalten.
Der hohe Verbrauch ist ein echtes Manko dieses Fahrzeugs, natürlich müssen knapp 2,5 Tonnen bewegt werden, aber einen Verbrauch von ca. 10 -11,5 l Diesel ist doch sehr hoch und nicht mehr Zeitgemäß.
Der Hyundai Santa Fe ist ein Arbeitstier zum Anhänger ziehen, dafür sprechen auch die vielen Fahrzeuge die man auf Pferdehöfe stehen sehen kann. Die angenehme Einstiegshöhe spricht für sich, alles in allem ist es ein solides KFZ was nicht Protzen will.

Ich werde SUV Fahrzeugen treu bleiben, die Marke Hyundai geht für mich voll in Ordnung. Der Santa Fe ist ein ansprechendes Fahrzeug, durch den hohen Verbrauch und die Überlegung keinen Diesel mehr zu fahren (der Hetzjagd sei Dank) werde ich mich umschauen wohin die Reise geht. Bis dahin Trecker ich weiter mit meinem Hyundai durch die Pamba.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von Anonymous, Januar 2017

4,0/5

Unseren Santa Fe sind wir gefahren von 2006-2016 mit einer Fahrleistung von rund 220.000 km. Die Ausstattung ist z.B. mit Vollleder, Klimaautomatik elektrisch verstellbaren Sitzen und Sitzheizung vorne für ein Auto dieser Preisklasse im Vergleich zur (deutschen) Konkurrenz wirklich gut. Die Fahrleistungen sind überzeugend, der Verbrauch mit 7.5 Litern (Mix aus Autobahn und Stadtverkehr) angemessen und die Platzverhältnisse sind großartig. Die ersten 7 Jahre hatte ich an dem Wagen viel Spaß, aber dann kam das große "aber". So etwa ab 150.000 km kamen viele Reparaturen, die nicht im Rahmen üblichen Verschleißes (Austausch von Zahnriemen und Kupplung) lagen (Klimakompressor, Schwungrad) und dann war erneut die Kupplung kaputt, da hat es dann gereicht und wir haben uns getrennt. Fazit: ein schönes Auto zu einem guten Preis, aber die Haltbarkeit in höherem Alter ist doch etwas eingeschränkt.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von Anonymous, Januar 2017

4,0/5

Nur kleine Mängel, wurden alle in der Garantiezeit abgestellt. Sonst bei 80Tkm Laufleistung keine Probleme gehabt.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von vinny11, Oktober 2016

4,0/5

Kurz und knapp, bei dem 155 PS Motor ist die Kupplung noch unterdimensioniert, der Nachfolger mit 197 PS soll die bessere Wahl sein, oder gleich einen Automatik kaufen. Ich glaube fast jeden Fahrer dieses Modells fliegt ab 130000 km mal die Kupplung um die Ohren wie auch mir bei 135000 km, was mit 2300 Euro Reparaturkosten zu Buche schlägt. Das Problem mit den Kupplungen hat aber nicht nur Hyundai, sondern auch deutsche Edelmarken. Jetzt aber das Gute, bis jetzt wirklich alles positiv, außer den Verschleißteilen, wie Bremsen, Stabilisatoren und Öl-wechsel. Mein Auto fährt nach 7 Jahren noch wie neu, hat keinen Rost und zieht mit der neuen Kupplung hoffentlich meinen Wohnwagen noch weitere Jahre mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,5 Liter. Wirklich ein guter SUV, der vom Geschmack her aber optisch nicht jeden trifft, für mich zählt aber der Nutzwert.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von Anonymous, September 2016

2,0/5

Pro:
- Preis/Leistungsverhältnis in Bezug auf Größe und Ausstattung ist klasse
- Geländeeigenschaften für die Größe absolut ausreichend
- Fahrgeräusche sind erfreulich gering
- Automatik schaltet gut
- Lenkung ist präzise und gibt gutes Feedback
- cleveres Unterbodenfach im Kofferraum gibt zusätzlichen Stauraum

Contra:
- Schwache Anhängelast von nur 2000kg
- Motor ist mit 155 PS gerade noch ausreichend motorisiert
- Einige Oberflächen sind sehr kratzempfindlich
- Verarbeitung im Detail ist teilweise lausig, so lockert sich zB. der Griff an der Hecktür

Was jedoch am Negativstem auffällt ist der Motor:
Mit 162.xxx km hat der Motor bereits einen neuen Zylinderkopf bekommen, dabei wurde der Motor gleich mit überholt und die Wasserpumpe getauscht. Kurze Zeit später war der Bremslichtschalter defekt was zu einem deaktiviertem ESP führte.
mit 173.xxx km kam jedoch der große Schlag: bei gemächlichen 120kmh auf der Autobahn geht der Motor mit lautem Klackern aus. Die Ursache: Pleuelabriss ! Konsequenz davon: Motortausch. Laut Fachhändler weder wirtschaftlich noch sinnvoll da es in dieser Baureihe (150/155PS) recht häufig dazu käme, er habe selbst zwei Fahrzeuge verkauft die bei ähnlicher Laufleistung das gleiche Schicksal ereilt hätten.

Bei solch einer Problematik rate ich daher vom Kauf ab.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von wwhermannhsw, Februar 2016

3,9/5

Wenn ich andere Urteile lese, glaube ich ein Extramodel zu haben.
Dieses Auto ist das Beste was ich je hatte u.a. auch BMW und Mercedes gefahren.
Nach 9 Jahren mit über 135.000 Kilometer, ausser vorne Bremsscheiben und Bremsbeläge. 1 Glübirne. Keine einzige Reparatur. Größe. Motor.
Gesamte Fahrleistung absolut Top. Da haben sich auch die Anschaffungskosten von rund 38.000,--€ bezahlt gemacht. auch wenn man bedenkt, dass der Wiederverkaufswert noch rund 9.000,-- mit entsprechende Extras Navi D-Din beträgt.
Für mich perönlich ein tolles zuverlässiges Auto. Spitzen-Allrad.

Herzliche Grüße Wolfgang aus Bad Harzburg

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS) von Usch10, Februar 2016

3,3/5

Es würde zu weit führen hier alle Reparaturn aufzuführen, weil diese sofort nach Ablauf der Garantie anfingen. Das erste war der Anlasser einen Monat nach Ablauf der Herstellergarantie. Wenn ich keine Garantieverlängerungen abgeschlossen hätte, wäre ich arm geworden. Z.B. Zweimassen Schwingrad mit Kupplung und das mit Zuzahlung. Insgesamt ca. Zehn bis zwölftausend Euro an Reparaturkosten bis 150000 km.Alter jetzt acht Jahre. Typisch Koreaschrott. Und Hyundai nimmt sich nichts davon an. Alle Inspektionen in Hyundai Fachwerkstätten und trotzdem Mobilitätsgarantie abgelehnt.

Mein Opal Omega mit 2 Liter Motor hatte in neun Jahren (195000km) nur eine Reparatur, und das war der Auspuff. Und ich habe ihn noch für 3000€ verkauft, mit frischem TÜV.

 

Hyundai Santa Fe SUV 2006 - 2012: 2.2 CRDi (155 PS)

Der 2.2 CRDi (155 PS) ist eine der beliebtesten Motorisierungen für den Santa Fe SUV 2006 und erreicht durchschnittlich 3,9 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Bei den Ausstattungen besteht Wahlfreiheit. Der SUV-Medium erscheint in einer der vier Varianten: GLS, Sonderedition, Team 08 und Edition Plus. Egal, ob du dich für die Variante mit dem manuellen oder dem automatischen Getriebe entscheidest – in jedem Fall bist du mit fünf Gängen unterwegs. Eine Entscheidungshilfe, neben den Fahreigenschaften, ist immer auch der Blick auf die Kosten. Die sind nämlich beim manuellen Schaltgetriebe deutlich geldbeutelfreundlicher. Sowohl in der Neuanschaffung als auch im laufenden Verbrauch verliert die Automatik hier Punkte. Zwischen sieben und 8,1 Litern schwankt der Kraftstoffverbrauch.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim 2.2 CRDi zwischen EU4 und EU3. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 185 und 212 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 2.2 CRDi (155 PS) von Hyundai. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS)

  • Leistung
    114 kW/155 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    36.230 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2006–2009
HSN/TSN8252/ACE
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.188 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,6 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst2.200 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.675 mm
Breite1.890 mm
Höhe1.795 mm
Kofferraumvolumen528 – 1.582 Liter
Radstand2.700 mm
Reifengröße235/65 R17 H
Leergewicht1.928 kg
Maximalgewicht2.570 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.188 ccm
Leistung (kW/PS)114 kW/155 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,6 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst2.200 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (155 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt75 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,1 l/100 km (kombiniert)
10,4 l/100 km (innerorts)
6,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben212 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen253 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 155 PS (2006–2012)