Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai Santa Fe
  5. Alle Motoren Hyundai Santa Fe
  6. 2.4 (146 PS)

Hyundai Santa Fe 2.4 146 PS (2000–2006)

 

Hyundai Santa Fe 2.4 146 PS (2000–2006)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von Patrick1971, Januar 2017

5,0/5

Ich fahre beruflich viel in Feld und Flur herum und habe schon seit längerem Ausschau gehalten nach einem günstigen Auto. Ich bin durch Zufall an einen HYUNDAI SANTA FE 2.4 2 WD GLS Benziner mit 146 PS, Bj. 2003 gekommen. Das Schmuckstück hat mich bei einer Laufleistung von gerade mal 27.000 km (!) 750,-- EUR gekostet, ein wahres Schnäppchen also. Das Auto war noch nicht mal richtig eingefahren! Optisch ist das Auto kein Highlight, aber das eigensinnige Design entwickelt mit der Zeit einen gewissen Charme, irgendwie hebt man sich von der SUV-Gemeinde etwas ab. Ich bin begeistert von der Solidität und Robustheit des Wagens. Alles macht einen äußerst soliden und wertigen Eindruck. Mein Auto hat zwar keinen Allradantrieb, aber für unbefestigte Wald- und Feldwege reicht es allemal. Unebenheiten bügelt das Fahrwerk perfekt weg. SUV-typisch hat man eine wunderbare und übersichtliche Sitzposition. Der Benzinverbrauch bei E5-Super liegt je nach Einsatzart zwischen 9,8 Liter bei reiner Langstrecke und ca. 12 Liter bei Mischbetrieb. Beschleunigungswunder darf man nicht erwarten, dafür ist der Wagen schlichtweg zu schwer. Zum Cruisen auf der Autobahn reicht es allemal. Die manuelle 5-Gang-Schaltung ist präzise und lässt sich gut schalten. Im Auto selbst geht es recht spartanisch zu. Besonders bei Nachtfahrten fällt auf, dass nur die wesentlichen Bedientasten und - Knöpfe beleuchtet sind. Das könnte besser sein. Mit Ablagefächern in den Türen, Mittelkonsole, Handschuhfach, Dachhimmel ist das Auto gut ausgestattet. Die Sitze vorne lassen sich nur beschränkt nach hinten schieben, eine längere Sitzschiene wäre hier besser. Die Sitzflächen lassen sich in Neigung und Höhe mittels Drehrad seitlich gut verstellen. Die hintere Sitzbank ist mit Isofix auch kindersitzfreundlich ausgestattet. Die Lehnen lassen sich in der Neigung verstellen. Das Umklappen der Rückbank ist sehr einfach und erlaubt so auch das Transportieren von sperrigen Sachen. Gut gefallen auch die Ablagen und die Ladebuchse im Kofferraum. Praktisch ist auch die separate Öffnung des Heckfensters mittels Window-Taste. Die Scheinwerfer haben bei Nachtfahrten eine ausgezeichnete Ausleuchtung. Summarum bin ich von dem Auto begeistert und ich hoffe, dass er mir noch einige Zeit erhalten bleibt.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von hilslein, Juli 2015

2,4/5

FAHRE SEIT 1 MONAT EINEN SANTA FE BJ 2002 BISHER GANZ ZUFRIEDEN JETZT KNACKGERÄUSCH BEIM EINSCHLAGEN DER RÄDER
HOHER BENZINVERBRAUCH KANN JEMAND TIPS GEBEN ?

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von Anonymous, Dezember 2014

4,5/5

Seh gut zu Fahren und Bequem Sehr geräuscharm und im Innenraum viel Platz .aus und einladen sehr Gut und geräumiger Kofferraum.
Fährt mit Gas und Benzin.Da kann mann auch viel Geld sparen.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von jmasterj, Oktober 2014

3,1/5

Also ich fahre den Santa Fe jetzt seit knapp 3 Jahren und eigentlich war es eher ein Frustkauf damals, weil ich die Suche nach einem Familientauglichen Wagen nach viel Fahrerei satt hatte. Also habe ich beim Händler diesen Santa Fe mit eingebauter LPG-Anlage und 121.000km auf dem Tacho gekauft. Jetzt - 3 Jahre später - habe ich 192.000km auf der Uhr und der Wagen läuft immer noch rund.

Ich habe es etwas zu Reparaturstau kommen lassen, aber allgemein ist der Wagen sehr robust und solide von der Technik her. Er funktioniert einfach und das ist man ihm dankbar. Ich habe bisher nur eine Wasserpumpe tauschen müssen und mit ihr leider den Keilriemen, dieser ist gerissen weil die Pumpe nicht rund lief. Sonst ist alles top!
Langsam muss ich den Zahnriemenwechsel einleiten und auch eine neue Kupplung braucht der Wagen jetzt bald. Aber die Ersatzteile sind sehr günstig soweit!

Grundsolide ist auch das Fahrwerk, hier gibt es keine Beanstandungen. Die Federung ist etwas zu weich, aber ich mag dieses Aufschaukeln des Wagens wenn man über Hubbel fährt, erinnert mich stark an amerikanische Autos aus der 1970ern. Optimal ist die leichte Geländegängigkeit aufgrund der großen Bodenfreiheit. Während andere im Stau vor der Baustelle standen, bin ich schnell übers Stoppelfeld dran vorbei :-)

Die Karosserie ist vollverzinkt glaube ich, zumindest kennt der Wagen keinen Rost! Der Innenraum ist spartanisch eingerichtet aber dennoch wohnlich. Ist halt kein Technikmonster, sondern ein solide gebauter Wagen für´s Grobe.

Die Motorisierung gefällt mir nicht. Mag auch daran liegen, dass ich vorher nur Sportcoupes gefahren habe mit 170PS usw... da kommt dieses Monstrum mit nur 146PS nicht gerade schnell vom Fleck im Gegenzug und man muss sich das Überholen doch überlegen. Ist halt SUV und kein Rennwagen. Aber 30 PS mehr hätten dem Auto gutgetan. Der Verbrauch mit Gas liegt bei ca. 13 Litern/100km. Lustigerweise genauso viel wie mein Sportcoupe vorher mit Gas verbraucht hat, aber da bin ich auch meistens sehr sportlich gefahren. Mit Gas geht der Verbrauch in Ordnung, zahle also auf 100km genauso viel als wenn ich einen Polo auf Benzin fahren würde. Versicherung ist nur 36€ im Monat!

Alles in allem ein grundsolider Wagen mit viel Platz. Nichts für die Großstadt aber auf dem Lande, auch mit Anhänger doch was schönes. Daumen hoch für den Gebrauchtwagenkauf!

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von Fumarea, Juni 2013

4,4/5

Fahre meinen gebrauchten Santa Fe nun seit fast einem Jahr. Für mich eines der besten Autos, das ich je gefahren bin. Ich fahre jedes Mal immer wieder gerne mit ihm. Ich denke die Motorisierung ist grade so ausreichend. Weniger PS dürfte er nicht haben.
Die Ausstattung ist echt klasse. Getönte Scheiben ab der B-Säule, Lederausstattung und und und... Wie gesagt, ich liebe diesen Wagen. Mein Bruder, der in einer Hyundai-Vertragswerkstatt als Meister arbeitet, kann auch nur zu diesem Wagen raten. Sie haben wenig Macken (sind wenig in der Werkstatt), sind echte Arbeitstiere (können viel ziehen) und auf jeden Fall jeden Cent wert.
Also ich bleib bei Hyundai. ;)

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von kuscheldussel, Mai 2013

4,5/5

Habe mir den Santa Fe 2009 sehr günstig gebraucht gekauft (4200 Euro) mit einem Kilometerstand von 113000. Die Ausstattung ist wie folgt Hyundai Santa Fe 2.4 2WD Servolenkung, Elektr. Fensterheber, Alufelgen, Zentralverriegelung, Alarmanlage,Tempomat, Nebelscheinwerfer, Wegfahrsperre, Lederausstattung, Klimaautomatik, Sitzheizung für Fahrer- und Beifahrer, ABS, Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags vorne, Lederlenkrad höhenverstellbar, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Servolenkung, elektrisch verstellbare Aussenspiegel, Radio/CD-Player, Mittelarmlehne, 2. Hand lückenlos Scheckheft, geteilt umklappbare Rücksitze Dieser Santa Fe von Hyundai ist ja wohl schon als "Schnäppchen" im SUV-Markt zu bezeichnen.Er hat ein eigenständiges Design mit Wiedererkennungswert,eine beachtliche Größe und sein äußeres Erscheinungsbild würd ich mal als "Bullig" bezeichnen. Zu meinem sogenannten SUV muß ich sagen es handelt sich hierbei um einen 2WD.Der Verbrauch des Santa Fe ist zwar hoch in dieser Klasse wohl aber normal. Die Sitze sind sehr bequem, ich habe mir auch eine Sitzschienen Verlängerung nachträglich eingebaut da ich mit meiner Größe (198 cm) nicht den Platz hatte deshalb wurde die Sitzschienenverlängerung eingebaut .Ansonsten ist der Innenraum von einem Plaste-Ambiente geprägt,mit der sich jeder anfreunden muß.Alles ist funktionell und einfach,macht dabei aber keinen qualitativ billigen Eindruck.Was ich auch richtig gut finde ist der relativ große Kofferraum denn man kann getrost in den Urlaub fahren und sich sicher sein das alles reinpasst.Ich würde diesen Santa Fe den Menschen empfehlen die ein SUV zum günstigen Preis haben möchten, und solchen die auch gern mal abseits der Straße unterwegs sind Camper und Naturfreunde und das ist auch möglich ohne Allrad Antrieb wie bei meinem mit 2WD ist zwar nicht für grobes Gelände aber das was er kann auch ohne Allrad ist recht Akzebtabel da ich auch des öfteren im Wald gewesen bin um Meter Holz zu holen. Im laufe der letzten Jahre, wo ich das Auto nun habe, waren so einige Dinge auch defekt bzw. mussten gewechselt werden wobei es sich aber um nichts aufregendes gehandelt hat wie zum Beispiel wurde der Zahnriemen inkl. aller teile erneuert, bei einem Kilometerstand von 11800 Km es wurde die komplette große Inspektion durch geführt Öl mit Filter, Luftfilter, Zündkerzen, Bremsbeläge vorne und Hinten alles eigentlich ganz normale Verschleißteile. Bei diesem Kilometerstand wurde dann auch noch eine Starre Anhängerkupplung von Jäger eingebaut. Dann bei einem Kilometerstand von 120000 wurde eine LPG Anlage von BRC Vollsequentiell Die Gasanlage funktioniert von Anfang an tadellos. Es war keine Nach Justierung seit Einbau erforderlich.Kein Ruckeln, kein spürbarer Leistungsunterschied zwischen Gas und Benzin. Der Motor läuft im Gasbetrieb angenehm ruhig.Der Gasverbrauch liegt im Schnitt bei 11,3 bis 11,5 Litern, das sind ca. 20 % mehr mehr als der angegebene Benzinverbrauch im Drittelmix
Den tatsächlichen Benzinverbrauch habe ich bis jetzt nicht ermittelt
Bis jetzt habe ich Festgestellt dass der Gasverbrauch etwas gesunken ist auf ca. 10,5 Liter bei der letzten Betankung.Die Bedienung der BRC Anlage ist denkbar einfach: Es gibt im Normalfall nichts zu bedienen. Die automatische Umschaltung auf Gas erfolgt nach 1-2 Kilometern, bei warmen Motor unmittelbar nach Start.Die Füllstandanzeige funktioniert bei mir nicht sehr genau; die 5 Leuchtdioden funktionieren aber nicht genau deshalb ist es besser immer die Tageskilometer im Blickfeld zu haben und nicht zu vergessen bei jeder Tankfüllung immer wieder auf null zu drücken zumal ich mit Gas immer Volltanke und hier in meiner Gegend habe ich eine Tankstelle aus findig gemacht wo der Gaspreis heute noch sehr Akzeptabel ist und zwar zu einem Preis zwischen 69,9 und 73,9 Euro.Die automatische Umschaltung auf Benzin bei leerem Gastank habe ich auch schon getestet, funktioniert problemlos. Nach erneuter Gasbetankung wird die Anlage dann durch Knopfdruck wieder in den normalen Gasbetrieb geschaltet.Die Reichweite liegt bei ca. 650 Kilometern. Das ist soweit in Ordnung denn ich habe eine 80 Liter Tank eingebaut dieser fast netto ca. 70 Liter. Das Flash Lube - System ist bei mir nicht eingebaut. Laut Händler ist es bei mir nicht erforderlich, es sei denn, ich würde ständig auf der Autobahn fahren und dem Motor Höchstleistungen abverlangen. Mein Händler hat mir auch gesagt man sollte die 4000 U/min meiden den das wäre nicht sehr gut für den Motor da bei Gas wesentlich höhere Temperaturen entstehen und somit habe ich mich bis heute daran gehalten und wenn mich die Lust über kommen sollte doch mal schneller fahren zu wollen dann betätige ich einfach den Knopf der Gasanlage und gebe Vollgas im Benzinbetrieb Aber ich werde die Flash Lube zur Gewissensberuhigung doch einbauen lassen und habe den Termin hierfür am 28.05.2013. Dann habe ich wenigstens alles getan, um einem eventuellen Ventilschaden vorzubeugen. Mittlerweile habe ich einen Kilometerstand von 161000 das sind rund 40000 Kilometer nur im Gasbetrieb und bis jetzt gab es auch keine Probleme außer das die Zündspulen defekt waren ein weiterer Ölwechsel inkl. Filter fällig war und auch die Zündkerzen erneuert werden mussten aber diese müssen sowieso im Gasbetrieb alle 10000 -15000 erneuert werden da ich keine gas Zündkerzen verwende was mein Händler mir bestätigt hat das dieses eine extreme Gleichmacherei sei denn die Gaskerzen kosten das Stück je 25-35 Euro und die einfach Bosch 3,00 Euro das Stück die Gaskerzen halten ca. 30000 – 40000 Kilometer aber das muss jeder für sich selber entscheiden.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Bei den jetzigen Benzinpreisen sowie ca. 20.000 KM im Jahr hat sich die Anlage sehr schnell amortisiert. Die Tatsache, dass weniger Schadstoffe in die Umwelt abgegeben werden, vermittelt ebenfalls ein angenehmes Fahrgefühl. Ich habe nicht damit gerechnet, dass alles so problemlos über die Bühne gegangen ist, Vielleicht liegt es auch daran, das BRC die Anlage für mein Auto direkt anbietet oder aber an der Kompetenten Art meines Händler der sich viel Zeit genommen hat was den Einbau und die Funktionalität der Gasanlage betrifft, und da ich bis jetzt sehr zufrieden bin mit meinem Santa FE werde ich berichten sobald es Veränderungen geben sollte – Aber ich hoffe doch sehr das er die Nächsten 100000 bis 150000 km ohne Problem Fährt........

So, das war es erst mal. Die Zukunft wird es zeigen

Liebe Grüße euer Cruiser5767

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von Anonymous, Juni 2009

3,4/5

ich fahre diesen wagen seid 3,5 jahren, es war eine sonderedition 6monate vor dem modellwechsel zum santa fe cm. verarbeitung und zuverlässigkeit sind ok , einzig das sehr empfindliche plastik im innenraum trüben etwas die freude. ansonsten macht es jeden tag spass den dampfer zu bewegen.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von hackelberry, März 2009

3,0/5

Hatte mir den Santa Fe 2005 neu gekauft und musste nach nicht einmal einer Woche mit Abschleppwagen zurück in die Werkstadt. Die Antriebswelle war rausgesprungen. Leider hatte sich Hyundai geweigert das Auto das noch nicht mal 300 km auf dem Tacho hatte von einer ihrer Werkstädten holen zu lassen. Ich als Kunde solle mich selber darum kümmern. Zum Glück bin ich ja ADAC Mitglied. Ca. zwei Wochen später das gleiche Spiel, nun wurde aber die Antriebswelle ausgetauscht und nicht nur wieder eingehängt.
Im laufe der nun vier Jahre, wo ich das Auto nun habe, waren so einige Dinge wie: Türdichtungen waren nicht dicht, die hinteren Türen öffneten nicht mit der Zentralverieglung (Problem besteht immer noch), Probleme mit der Lenkung. Mit der Lenkung war seit 2006 ich einige male in der Werkstadt, und immer wieder bekommt mann zu hören da ist nichts. Das bekamm ich auch schon immer bei meinen beiden Lantras die ich zuvor gefahren hatte. Bei allem stand das Fahrzeug Tagelang in der Werkstadt und auser den Dichtungen wurde nie etwas gemacht. Nun bei 36.000km ist nun der OT-geber kaputt gegangen, ca. 400€. Vieleicht bekomme ich ja 80% aus Kulanz zurück. Untern Strich sage ich Danke zu Hyundai für die lange Zeit mit den viele Überaschungen. Das wars, wenn da nicht noch mehr von Hyundai kommt.

Hyundai hat den größten Teil der Reparatur übernommen.

bis bald
Hackelberry

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von tn2505, November 2008

3,0/5

Raumangebot ist großzügig und die Verarbeitung OK.
Leider ging bei meinem der Zahnriemen vorzeitig defekt (nach 75000 km) kein Anhängerbetrieb nur normal gefahren kein Gelände. Aber Hyundai sagt keine Kulanz Pech gehabt.
Also nie wieder Hyundai wenn die Karre nicht mal die vorgeschriebenen Intervalle schafft. Ansonsten aber OK.
Achja das ABS spinnt auch öfter aber bisher kein Fehler zu finden. Ist nur manchmal etwas gefährlich wenn man bremsen will und das Pedal rubbelt (schlägt) aber Bremswirkung ist 20-30 %. Einfach stärker reintreten dann bremst er auch.
Also allen viel Spass mit einem schönen Auto und dem schlechten Service von Seiten Hyundai.

25.11.2008
Heute wieder was neues,
Einlassventile sind auch hin und Ventilführung muss auch neu ist gerissen. Sollen einzelnd zu kaufen sein, sind z.Zt aber nicht lieferbar. Auf dem Zuliefermarkt auch nicht erhältlich. Neuer Kopf kostet 800,- € extra. Andere Ventilführung wurde genommen und von Motoreninstandsetzer einbauen und anpassen lassen. Hyndai sagt geht schneller und ist ja auch billiger als neuer Kopf. Kosten muss natuerlich der Kunde (Ich) tragen. wieviel weiss noch keiner.

Erfahrungsbericht Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS) von Anonymous, September 2008

4,4/5

Hallo Autoplenumer,

ich habe mir meinen Santa Fe im September 2006 für 16900,- Euro gekauft. Er war deshalb so günstig weil schon der Nachfolger auf dem Markt war.

Ich muss sagen das ich bis jetzt sehr zufrieden bin und auch bei Hyundai bleiben möchte.

Ob Winter oder Sommer, der Motor läuft unheimlich ruhig und angenehm. Keinerlei "Mucken" bis jetzt (27000KM)
Die Motorisierung ist lediglich ein bischen zu schwach für das doch hohe Eigengewicht. Das spiegelt sich auch im Verbrauch wieder. Fährt mann nicht schneller als 120 km/h und lässt es sachte beim Beschleunigen angehen, kommt man auf max. 11 Liter im 1/3 Mix.

Innen finde ich den Kunststoff etwas zu billig aber gut verarbeitet (es klappert nichts).
Das Platzangebot ist super, ausser für Fahrer über 1,90 m. Da wird es etwas zu eng auf dem Fahrerplatz.

Habe den Wagen vor 4 Monaten mit einer Prins Autogasanlage aufgerüstet und bin damit sehr Glücklich. Ich spare bei einer Monatskilometerleistung von 1200 km jeden Monat 100 Euro im Gegensatz zu Benzin.

Fazit: Jederzeit wieder!

 

Hyundai Santa Fe SUV 2000 - 2006: 2.4 (146 PS)

Bei den Motoren gehört der 2.4 (146 PS) zu den beliebtesten Kandidaten des Santa Fe SUVs 2000. Die Hyundai-Fahrer gaben ihm 3,8 von fünf Sternen. Der 2.4 (146 PS) ist ein sehr gut ausstaffiertes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in drei Ausstattungsvarianten erhältlich (GLS, Edition+ und Team 06) – darunter auch eine sehr gute. Beim Getriebe bist du auf die manuelle Schaltung mit fünf Gängen festgelegt. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund 9,8 Liter Benzin.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim 2.4 zwischen EU4 und EU3. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Zwischen 234 und 235 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Abseits der technischen Kennzahlen sind sich unsere Nutzer aber nicht ganz einig über die Qualität des Fahrzeugs, sodass unterm Strich nur eine durchschnittliche Bewertung für den 2.4 von Hyundai zu Buche steht. Da ist noch Potenzial auszuschöpfen.

Alle Varianten
Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS)

  • Leistung
    107 kW/146 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    22.990 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2000–2004
HSN/TSN8252/417
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.351 ccm
Leistung (kW/PS)107 kW/146 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,0 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst1.650 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.500 mm
Breite1.845 mm
Höhe1.730 mm
Kofferraumvolumen469 – 875 Liter
Radstand2.620 mm
Reifengröße225/70 R16 102T
Leergewicht1.718 kg
Maximalgewicht2.380 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.351 ccm
Leistung (kW/PS)107 kW/146 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h12,0 s
Höchstgeschwindigkeit173 km/h
Anhängelast gebremst1.650 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai Santa Fe 2.4 (146 PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,8 l/100 km (kombiniert)
13,1 l/100 km (innerorts)
7,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben235 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse